• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Presse 14.3.06 Zukünftig nur noch 225 EUR statt 345 EUR ALG-

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

lolobeng

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2006
Beiträge
70
Gefällt mir
0
in frankreich war der demotag heute ja wohl ein voller erfolg,!!!
wir sollten uns die franzosen ausleihen!!!
 

msphantom

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Stromkosten !!!!!!

Urteil zugunsten von ALG-II-Empfängern !
Ein Vertreter der ARGE (Arbeitsgemeinschaft der Arbeitsagentur und Stadt Bonn) bezeichnete die Aktion als „Aufwiegelei“ und „Störung des Arbeitsablaufes“. Er drohte mit der Polizei. Die Mitglieder des „Erwerbslosen Forum Deutschland“ aber ließen sich dadurch nicht beirren. Sie verlegten den Stand, den sie vor dem Gebäude der ARGE Bonn aufgebaut hatten, einfach um einen Meter und sie informierten weiter über ein Urteil des Sozialgerichts Mannheim, das vielleicht zum ersten Mal für solche Aufregung gesorgt hatte - aber bestimmt nicht zum letzen Mal. Das Mannheimer Sozialgericht hat in seiner Entscheidung ((Az. S 9 AS 507/05) festgestellt, dass die tatsächlichen Aufwendungen für eine Wohnung, wie Heizung, Strom, Kaltwasser und Warmwasser, zusätzlich zu den Regelleistungen erstattet werden müssen. Heizung, Wasser und Strom gehören in Deutschland zum sozialen Mindeststandard, der für die Benutzung einer Wohnung erforderlich ist. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der aufgeworfenen Rechtsfragen hat das Sozialgericht Mannheim die Berufung ausdrücklich zugelassen. Inzwischen wurde gegen dieses Urteil denn auch Berufung beim Landessozialgericht Baden-Württemberg in Stuttgart eingelegt. Das „Erwerbslosen Forum Deutschland“ informiert nun die Betroffenen über dieses Urteil und gibt ihnen "Überprüfungsanträge" an die Hand. Denn was oft nicht einmal Juristen wissen: Auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist können die Verwaltungen aufgefordert werden, die Bescheide noch einmal zu prüfen und gegebenenfalls eine andere Entscheidung zu treffen. „Auf jeden Fall muss die Verwaltung dem Betroffenen antworten und die Ermessensgründe mitteilen, wogegen dann widersprochen und geklagt werden kann“, so Martin Behrsing vom „Erwerbslosen Forum Deutschland“. „Wir halten es für notwendig, dass auch andere Sozialgerichte ähnliche Entscheidungen vorgelegt bekommen. Dann ist es wahrscheinlicher, dass irgendwann mal ein grundsätzliches Urteil gesprochen wird, das sowohl den Arbeitslosengeld-II-Empfängern, als auch den Behörden Rechtssicherheit gibt. Denn ähnich wie die Mannheimer Richter halten auch wir die Auslegung der Regelsatzverordnung für nicht ermächtigungskonform“, so Behrsing in Bonn. Mit seiner Aktion vor der ARGE Bonn war das „Erwerbslosen Forum Deutschland“ zufrieden. Es wurden über 100 ALG-II-Bezieher vor Ort angesprochen und eine Reihe von ihnen gaben die vorbereiteten Anträge auf Überprüfung ihrer Bescheide gleich bei der ARGE ab. „Wir würden uns wünschen, dass viel mehr Betroffene von ihren Rechten Gebrauch machen“, so Martin Behrsing. "Tatsächlich nehmen jedoch bis zu 90 Prozent aller Betroffenen die Entscheidungen der Behörde hin, weil sie kaum Kenntnisse über ihre Rechte haben und die Behörden klären die Menschen leider nicht über diese Dinge auf.“

Also, denkt daran eure Stromabschläge zu beantragen. Verweist auf diesen Artikel, und legt Widerspruch bei Ablehnung ein. Und Klagt gegen den Widerspruchsbescheid ! Klagen beim Sozialgericht sind kostenlos !!!!

Diese Nachricht ist gepostet ! Ein verstoß gegen irgendwelche Kopierrechte sind icht gewollt ! Aber ich denke, dies ist wichtig. Ich selber werde Klage beim Sozialgericht Augsburg ( Bayern ) einreichen.

Michael ( Ich selber mache meiner Arge mit Klagen die Hölle heiß ! )
 
Mitglied seit
10 Feb 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Und was ist mit Gas? Ich lese nie etwas davon

Heisses Wasser, Heizen und kochen ist nur via Gas möglich.

67 Euro im Monat für Gas
35 Euro im Monat für Strom

Strom wird gar nicht gezahlt.
Gas muss ich 20 Euro zuzahlen.

Also
47 € für Gas
und
35 € für Strom


345 € minus .... ach was schreibe ich ... wenn dann noch ALG II in Zukunft auf 225 € abgesenkt wird. Hinzu kommt noch die Mehrwertsteuererhöhung nächsten Jahres.


Tolle Zukunftsaussichten.



Peter Stegman
 
E

ExitUser

Gast
Bei den unter 25 jährigen wurde dies nötig, weil viele keine Lust auf eine Ausbildung/Arbeit hatten und sich die Wohnung vom Staat haben finanzieren lassen. Ich finde man hätte das auch anders per Gesetzt lösen können aber gut beschlossen ist beschlossen. Weiter braucht man nicht so viel €uros wenn man noch bei Mama und Papa lebt. Will dir damit jetzt nicht unterstellen das du so jemand bist.
Äh, Nada, :shock: meinst Du nicht, dass du mit dieser Aussage genau die Klischees bedienst, die bedient werden sollen?

Es trifft doch wohl gerade die, die ausziehen wollen, um sich selbständig und von Mutter und Vater lösen wollen, um auf einen Füßen zu stehen. Denn nicht nur die Kürzung wird willkürlich vorgenommen, sondern auch der Auszug aus der elterlichen Wohnung wird fast unmöglich gemacht.

Welche Ausbildung meinst du denn? Waren nicht auch bei den Ausbildungsplätzen die Zahlen der Bewerber weit höher? Nee, du, mit Klischees kommen wir nicht weiter!
 
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
118
Gefällt mir
0
Totsparen

Angela Merkel hat somit ja bewusst gelogen, kann man die eigentlich nicht verklagen ?


Das wird nicht einfach vergessen werden. Das ist klar ![/quote]


WEHREN: Die Parteien werben vor jeder Wahl um hohe Wahlbeteiligung. Da geht's um Geld zur Parteienfinazierung aus Steuermitteln. Ich werde wählen gehen, aber meine Wahl ungültig machen. Ich hoffe, dass das Viele Wähler tun. Lasst sie uns totsparen, genauso wie sie es mit uns tun. Dann müssen sich die Parteien überlegen, ob sie weiter die Lobby-Interessen vertreten wollen oder wieder für das Volk und die Schwachen kämpfen.

Gruß
iSam
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Ist bestimmt schon paarmal gepostet worden, aber nein man kann weder Angela Merkel noch sonst einen Politiker wegen falscher Versprechungen oder Annahmen oder Irrtümer verklagen, leider!
Nur wenn sie Straftaten begehen würden dann dürfte man beantragen ihre Immunität aufzuheben und dann könnte man sie anklagen, Lügen muß man erst beweisen können, sind doch alles Irrtümer :|
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Sorry, aber auf Oskar und Co. kann ich genauso verzichten wie auf die anderen Politiker die sich zur Zeit an der Macht tummeln und wie gesagt es wird wieder viel gelogen werden von ALLEN Parteien
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
Arania sagte :
Sorry, aber auf Oskar und Co. kann ich genauso verzichten wie auf die anderen Politiker die sich zur Zeit an der Macht tummeln und wie gesagt es wird wieder viel gelogen werden von ALLEN Parteien
Ja, aber stattdessen wählst du lieber SPD oder gar nicht? Kann ich nicht verstehen...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Ich habe nicht gesagt das ich nicht wählen gehe, aber ich sage trotzdem das ich zur Zeit keine Partei sehe die für uns Arbeitslose etwas unternimmt und das sage ich nach jahrzehnterlanger Vorstandsarbeit in einer Partei
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Na das : Ende der Mitteilung ist ja wahrlich ein großer Diskussionsbeitrag, wenn Dir da draussen dann bei irgendeiner Demo nicht mehr einfällt sehe ich schwarz das man versteht was Dein Anliegen ist
 

Rebellin

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Was gibt es noch, außer zu demonstrieren????

Es gibt ja auch noch andere Wege außer einer Demo :mrgreen:[/quote]

Hallo Nada,
ich möchte auch wissen, welche "noch andere Wege" Du meinst???
Komme gerade von der Montagsdemo hier in Berlin. War auch schon lange nicht mehr dort. Aber, außer Demo war da noch Kontakte knüpfen, sich mit Info´s austauschen. Und jeder Kontakt bringt mir neue Kraft und Mut! Das können Demos auch bewirken. Egal ob Demo, Aktionen oder sonst was noch, alles zusammen ergibt was GANZES!
_______________________________________________________
Hier noch ein schönes Lied:
Allein machen sie dich ein
Ton Steine Scherben

Allein machen sie dich ein,
Schmeißen sie dich raus,
Lachen sie dich aus.
Und wenn du was dagegen machst,
Sperren sie dich in den nächsten Knast.
Und alles, was du dann noch sagen kannst,
Ist: Das ist aber'n ganz schöner Hammer, ey Mann!

Zu zweit, zu dritt, zu viert
Wird auch nichts anderes passiern.
Sie werden ihre Knüppel holen
Und uns ganz schön das Kreuz versolen.
Und alles, was du dann noch sagen kannst,
Ist: Das ist aber'n ganz schöner Hammer, ey Mann!

Zu hundert oder tausend
Kriegen sie langsam Ohrensausen.
Sie werden zwar sagen: "Das ist nicht viel."
Aber tausend sind auch kein Pappenstiel.
Und was nicht ist, das kann noch werden.
Wir können uns ganz schnell vermehren.

In dem Land, in dem wir wohnen,
Sind aber ein paar Millionen.
Wenn wir uns erstmal einig sind,
Weht, glaub ich, ein ganz anderer Wind.
Dann werden sie nicht mehr lachen,
Sondern sich auf die Socken machen.
Auf die Bahamas oder ins Tessin.
Der Teufel weiß am besten, wohin.

Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, DAS WIRD PASSIEREN, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
Und du weißt, das wird passieren, wenn wir uns organisieren.
______________________
Gruß
Rebellin
 
E

ExitUser

Gast
Mit der Demo alleine kommen wir nicht sehr viel weiter.

Trotzdem zeigt so eine Demo, wie stark der Unmut über die Zustände sind.

Ergänzend zu der Demo sind natürlich andere Aktionen wichtig. Netzwerke knüpfen, Menschen, die ratlos den SBs gegenüber sitzen und nicht wissen, wie sie mit deren Bescheiden umgehen müssen, helfen.
Die Politiker und die Parteien direkt mit den Forderungen von Arbeitslosen und ihren Familien konfrontieren.

Ich kann mich erinnern, dass in Berlin z.B. die "Laubenpieper" einmal eine starke politische Kraft waren. Nur auf Grund ihrer Masse. Ich kann mir das bei 8 Mio Arbeitslosen sehr gut vorstellen, dass sie eine Masse sind, die die Parteien zum Kreuzchen hinter ihren drei bis vier Buchstaben bewegen wollen, nicht sang- und klanglos übergehen können.

Garantiert wird sich nichts ändern, wenn immer nur am heimischen Computer oder im Bekanntenkreis am Stammtisch lamentiert wird. Aber nur alle vier Jahre mal ein Kreuzchen machen, ist eben auch zu wenig.
 

RobertKS

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
381
Gefällt mir
1
Hallo Barney,

Das ist richtig, aber wie willst Du die Leute motivieren?? Das Demos alleine nix bringen ist mir auch klar, nur das Problem ist, solange Politiker unter den Wählern noch über 30 Mio. Menschen haben die arbeiten, interssieren ein paar Arbeitslose (fast 12 Mio.) kaum.Und das mit den Problemen der Betroffenen an die Adresse von Politikern habe ich Martin mal privat vorgeschlagen: Man kann nämlich hier mal einen Thread aufmachen, wo die Leute - in Kurzform - ihr Problem bei Arbeitssuche und Hartz 4 oder Gründe warum man sie nicht einstellen will schreiben können.Das ganze druckt man aus und schickt es an Müntefehring nach Berlin, am besten noch mit ein paar Worten von Martin, dem Pressesprecher des Forums, und das müßten alle Arbeoitslosen - Organisationen machen, denn Fakt ist doch, das bei der Schaffung von Hartz 4 die Betroffenen und deren Probleme unberücksichtigt blieben.Denn das die Arbeitslosen - die mitnichten nicht alle freiwillig arbeitslos sind - die Unwissenheit oder Unfähigkeit von Politikern dauernd ausbaden sollen, ist nicht mehr hinnehmbar.Oder?Wie wärs mit meinem obigen Vorschlag?

Gruß Robert ;)
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Robert die Idee an sich mit dem Schreiben an Herrn Müntefering ist ja nicht schlecht, aber glaubst Du wirklich der würde die zu sehen bekommen oder geschweige denn lesen? Da würde er ja zu nichts anderem mehr kommen, er wird auf die zuständigen Behörden die den Einzelfall prüfen müssen verweisen, glaub mir wer mit ihm mal persönlich zu tun hatte- so wie ich- der weiß wie zugänglich er ist. :|
 

RobertKS

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
381
Gefällt mir
1
Hallo Arania,

naja aber irgendwie muß ja mal auf die Probleme der Betroffenen - also unsereins - aufmerksam machen, denn fest steht doch, das bei allem was in Sachen Hartz 4 und ALG 2 in Berlin von den Politikern entschieden wird, die Probleme und Schwierigkeiten der Betroffenen völlig außer Betracht gelassen werden, nur wir sollen dann die Fehler ausbaden bzw. mit immer mehr Schikanen und Kürzungen bezahlen.Das kanns doch auch nicht sein, oder?

Aber vielleicht hast Du ja eine bessere Idee, dann raus damit?

Gruß Robert ;)
 

Conradi

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Feb 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Warum brauchen wir immer einen Lei(d)thammel?

e-Mail-Aktion.

Gibt 7,648 Millionen ALG2-Schicksale, die zum Himmel schreien. Macht 7,648 Millionen e-Mails.

Wohin? Hierhin!

angela.merkel@bundestag.de

franz.muentefering@bundestag.de

kerstin.griese@bundestag.de

"Was soll ich denn da schreiben...?"
Tipp: SAT1 am mittag schauen, da wird einem sicherlich sehr geholfen (nicht zu schreiben). Siehe Mallorca Karin: 40.000 Euro ALG2-Abzocke. Simmer alle hinner die Schule gegeht statt nei?

Papier schreiben kostet Geld: Papier, Umschläge, Porto.
E-Mail kostet nix - PC eh an.

mfg Conradi
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
Ob ich eine bessere Idee habe, weiß ich nicht, ich habe andere, aber die sind schwer realisierbar, also das Politiker auf Schreiben nicht reagieren weiß ich, weil mir selber viele solcher Schreiben durch die Finger gegangen sind und weil ich in unzähligen Vorstandssitzungen gehört habe wie mit solchen Beschwerden umgegangen wurde, Akte Papierkorb oder eben Verweis auf die zuständigen Stellen.

Was ich beobachte ist, das bei den Demos, die wir ja auch in unserer Stadt haben (maximale Teilnehmerzahl 5 Leute) die Passanten nicht auf die allgemeine Forderung HARTZ IV muß weg reagieren, das ist ein Totschlagargument mit dem man meiner Meinung nach nichts erreichen kann, das einem die Gegenvorschläge fehlen, das rührt auch emotional nicht an.
Emotionaler und privater wird es wenn es heisst: ZWANGSUMZÜGE müssen weg oder Zwangsarbeit muß weg und wenn man darauf hinweist wie schnell es denen die jetzt noch Arbeit haben passieren kann das sie unter dieselben Repressalien fallen wie jetzt die Langzeitsarbeitslosen, das ist aber schwieriger, weil man da das Gespräch mit jedem einzelnen suchen muß, was ich allerdings von unzähligen Wahlkämpfen her kenne . Allerdings sind die Menschen heute eben sehr sensibilisiert wenn man ihnen etwas aufschwatzen will, genau wie in den Wahlkämpfen wenn jeder die Passanten auf der Straße niederschwatzt meinen sie auch bei den Demos nur zugequatscht zu werden.

Ein zweites wäre für mich die Anti-Kampagne zu: Du bist Deutschland.

Ich würde mir eine Kampagne wünschen wo man die sieht die AUCH DU BIST DEUTSCHLAND sind, nämlich die ARbeitslosen, Bettler, Obdachlosen, etc. etc. die Ausgegrenzten der Gesellschaft und auch dabei darauf hinzuweisen wie schnell man dazu gehören kann.

Aber dazu gehört Geld oder/und eine kräftige Lobby um so etwas zu starten und beides sehe ich zur Zeit nicht.
Über andere Möglichkeiten denke ich täglich nach, habe ja viel Zeit dazu
 

dot

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
ich denke auch,dass wir uns endlich gegen die ganzen unverschämten aktionen dieser bonzen wehren müssten...da reichen die demonstrationen,wie es sie bisher gab eher nicht mehr aus.
bei der einführung von hartzIV hat man ja gesehen was das bringt.

allerdings gibt es leider noch zu viele menschen,die der meinung sind, sie hätten noch was zu verlieren.
deutschland sollte endlich aufwachen:ES GIBT NICHTS MEHR ZU VERLIEREN!!wir sind schon ganz unten und wenn diese absenkung des regelsatzes wahr gemacht wird, dann sind wir noch mehr als das!
 

Einarine

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Das können die nicht machen.
Denn wenn man sich in einer
Zeit des Computers nicht mehr
das Telefon und Strom leisten
kann dann sind die Leute auch
nicht mehr beschäftigt.
Was dann los ist kann sich jeder
denken.
 

uwe

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
51
Gefällt mir
0
Kannst alles vergessen der deutsche "Michel"ist so blöd,der läßt sich auch noch von Münte und & zur Schlachtbank führen und winselt unterwegs noch," das können die doch nicht tun".Selbst wenn er das Beil im Gnick fühlt,wartet er darauf,das ein ANDERER konnt und ihm hilft.

Ich kann es nicht begreifen!!!!!!!!!

Wann begreifen die Meinschen endlich,daß sie sich zur Wehr setzen müssen???????Ich kämpfe auch seit Monaten und werde nicht aufgeben.
Nutzer dieses Forums bin ich ja erst seit sehr kurtzer Zeit und sehr viel Ahnung habe ich auch nicht,aber die im Forum stehenden Anregungen und Tips helfen ungemein.Auch ich konnte inzwischen so einigen z.t völlig fremden Menschen auf dem Flur der ARGE Tips geben.Ich selbst habe auch große Probleme und komme in eigener Sache selbst im Moment nicht weiter-das soll mich aber nicht davon abhalten mich aufzurichten und zu kämpfen!! Leider sind meine finanziellen Mittel sehr begrenzt wie bei allen anderen auch sonst würde ich täglich vor der Hofeinfahrt der ARGE mit FLUGBLÄTTERN stehen!!!!!

Leute wacht auf !!! Wacht auf verdammte dieser Erde........
 

Einarine

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Ja Uwe aber was anderes sehe ich auch nicht
ich sehe Menschen die jammern weil andere nichts tun.
Dann müssen wir eben mehr bewegen und wenn es täglich
nur 10-50 sind aber nur so gewinnen wir an Stärke.
Wir alle sollten uns nicht so unterschätzen.
Ich verbringe mehrere Stunden am Tag für die Sache.
Privatleben und Haushalt total vernachlässigend.
Ist auch nicht immer einfach.


Wach rütteln aus der lethargie befreien.
Also
lsg.
und mehr Vertrauen ins Volk
 

uwe

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
51
Gefällt mir
0
Es ist zum :pfeiff: ich bin hier aus dem Norden aus Mölln,aber es ist überall das gleiche Problem ,auch ich verbringe täglich mehere Stunden am Schreibtisch.Auch hier gibt es ein Forum für den Kreis Lauenburg-Stormarn.ich versuche da schon seit einiger Zeit etwas zu bewegen-es ist grausam wie träge das VOLK doch geworden ist.Da rufe ich zur DEMO auf oder besser gesagt,rege eine solche an und der einzige Kommentar ist,da machen wir uns doch zu Affen ,wenn wir da mit 5 Leuten vor der ARGE rumstehen. Ich kann diese Einstellung nicht begreifen . Als wenn es nicht mehr Möglichkeiten gäbe!!
Sollte es den Leuten tatsächlich noch zu gut gehen!!
Ich bin nur noch am :kotz:

Mich wird das aber nicht vom weitermachen abhalten.

Gruß Uwe
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
Also wir stehen hier in Bonn auch wöchentlich mit 2 - 5 leuten vor der ARGE und machen uns da überhaupt nicht lächerlich. steter Tropfen hölt den Stein. Material findest du auf unserer Seite genug zum ausdrucken, kopieren + verteilen .......

Ansonsten gehe mal auf unsere Seite www.protest2006.de und drucke die die
Flugblätter aus + mobilisert damit vor der Arge.
 

Einarine

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Hallo Uwe und Edy

ich hocke hier auch alleine auf verlorenem posten

Und ich kenne auch die Aussagen wie Uwe sie beschreibt.

Hier ist auch niemand zu bewegen.

Also suche ich mir Stärke und Gleichgesinnte
auf anderer Ebene. und ich fine immer mehr.

Alleine das zeigt schon man ist nicht alleine.

Wir sollten unsere Kraft wirklich auf den 3.6.
und den danach folgenden Tagen konzentrieren.

und wenn man nur etwas am Schreibtisch unternimmt
ist auch besser als nichts.
Denn auch ich will nicht aufgeben.

Und durch diese Stärke die man gewinnen kann
ist man auch eher bereit einzelaktionen zu starten.

In diesem Sinne
LsG
 

uwe

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
51
Gefällt mir
0
Hallo Einarine

Sind wir uns alle einig drüber.Aber und nun kommt das Scheiß -aber-
Einzelaktionen sind ja schön und gut sie bringen uns aber momentan nicht einen Schritt weiter.Einzelaktionen werden verpuffen ohne auch nur einen der Machthaber zu wecken.Da ist sich das Pack verfluchte auch sicher.Aus diesem Grunde dürfen wir einfach nicht aufgeben!!

Wir müssen das VOLK wecken!!!!!!!
Laßt uns denn von mir aus auch der Weckdienst sein!

Gruß Uwe

Wacht auf verdammte dieser Erde!!!!
 

Einarine

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
29
Gefällt mir
0
Hallo Uwe
Hallo Nada

natürlich müssen wir mehr und mehr gemeinsam Aktionen machen.

Aber wenn man auf einem Kuhdorf hockt wo sich niemand findet

und die nächst größere Stadt wo Aktionen sind 50 km entfernt ist

ist das immer nicht so einfach.

Zumal man als Betroffener ganze 19 Euros an fahrtgeld zur Verfügung
hat.
Das ist alles bewusst genacht.
Jeder der von den angeblichen 345,-- leben muss weiss wovon ich spreche

Es bleibt ja nichts garnichts übrig nach zahlung von Strom Telefon
notwendigen nicht anerkannten Versicherungen etc.

Ich kann mir keinen Arzt mehr leisten.

Nachzahlung an heizkosten da bleibt die nächsten Monate nichts mehr übrig.Aber vielleicht treibt einen dann der Hunger in ein nobles restaurant
um eine bedarfsgemeinschaft zu bilden.
Die Aktion war witzig :klatsch:
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
Nada sagte :
Nicht alleine sondern zusammen vorgehen!

1. Organisieren
Handzettel verteilen, um mehr Personen zu erreichen.

2. Aufklärung
Interessierte Personen über die momentane Lage aufklären (Augen öffnen, aufwachen lassen).

3. Netzwerke bilden
In jedem Bundesland, in jeder Stadt, jedem Ort - Vereine Bilden und diese untereinander verbinden (Netzwerke bilden).

4. Geduldig sein
Geduldig sein, dieser Prozess des Aufbaus kann etwas länger dauern.

5. Vorgehen
Zur Rechten Zeit am rechten Ort Vorgehen.

Bist du aufgewacht? Siehst du klar?

Sie manipulieren und beklauen uns!
Ihr Raubzug über unseren schönen blau – grünen Planeten ist bald abgeschlossen, lasst uns dies verhindern. Die meisten Menschen werden mit dem Minimum ruhig gestellt, die wenigen anderen saugen die Ressourcen und damit den ganzen Planet leer. Grund: Money Money Money!!! Ohne Rücksicht auf Verluste.

In DIESE Welt auch nur ein Kind setzen? Keins aus meinem Gen-Pool ;-D
Mal abgesehen davon, dass ich meine Gene schon 4 x weitergegeben habe (die Gene haben sich prächtig entwickelt....) alle Hochachtung für deinen Beitrag :!: :!:
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Protestmarsch nach Berlin

Dann lasst uns alle zusammen tun, über die Kapitalistische Zersörungsaktion von Menschlichen Existenzen durch die Politik ist alles gesagt worden.
Jetzt müssen wir handeln sonst gehts in die Hose, mein Vorschlag ist ein Bundesweiter Protestmarsch aus allen Bundesländern gleichzeitig nach Berlin, am 16.06.2006. Wir sind das Volk
Wir haben Zeit alles zu organiesieren, lasst uns Kämpfen für uns und unsere Kinder, machen wir uns nochmal bewust, es gibt nichts mehr zu verlieren, und wer nicht kämpft der hat schon verloren.
Sind wir in Berlin und die Politischen Diener des Kapitalismus reagieren nicht sehen wir weiter.
Wir müssen jetzt beginnen, lasst uns Pläne schmieden, oder wir Traümen von einer besseren Zukunft und gehen mit dem Traum unter.
Liebe Grüsse
Norbert :daumen:
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
was nicht in mein kopf geht ist, in berlin allein sollen
ca. 300.000 bis 500.000 von ALG II betroffen sein, das die nicht mal
aus den huffen kommen.
aber für spielchen wie die loveparade,da können sie sich den
ar... ablatschen.
soll ja jezt wieder statfinden.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
nur am 03.06 das wird nicht reichen schau mal
in frankreich.
diesen 1 tag sitzen die bonzen in berlin auf einer ar. backe
aus.
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Dann machen wir es wie Ghandi oder Martin Luther King, wir marschieren solange bis soziale Gerechtigkeit siegt.
Oder hast du was besseres vor.
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
Re: Protestmarsch nach Berlin

Norbert 10 sagte :
Dann lasst uns alle zusammen tun, über die Kapitalistische Zersörungsaktion von Menschlichen Existenzen durch die Politik ist alles gesagt worden.
Jetzt müssen wir handeln sonst gehts in die Hose, mein Vorschlag ist ein Bundesweiter Protestmarsch aus allen Bundesländern gleichzeitig nach Berlin, am 16.06.2006. Wir sind das Volk
Wir haben Zeit alles zu organiesieren, lasst uns Kämpfen für uns und unsere Kinder, machen wir uns nochmal bewust, es gibt nichts mehr zu verlieren, und wer nicht kämpft der hat schon verloren.
Sind wir in Berlin und die Politischen Diener des Kapitalismus reagieren nicht sehen wir weiter.
Wir müssen jetzt beginnen, lasst uns Pläne schmieden, oder wir Traümen von einer besseren Zukunft und gehen mit dem Traum unter.
Liebe Grüsse
Norbert :daumen:
Wie kommst du denn auf den 16.06., Berlin??? Die einzige legitime Demo gegen Sozialabbau findet am 03. 06. 2006, in Berlin statt! nformiere dich bitte mal unter: www.protest2006.de !
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Mach dich frei von den Regeln anderer. Fang selber an zu denken. Und was heißte denn hier legitim. Wohl doch noch ganz schön beeinflusst vom Schubladendenken!
 

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
Norbert 10 sagte :
Mach dich frei von den Regeln anderer. Fang selber an zu denken. Und was heißte denn hier legitim. Wohl doch noch ganz schön beeinflusst vom Schubladendenken!
Ähm, wenn du mir mal erklärst, was du denn damit sagen möchtest...?
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Spontanität setzt Zeichen. Siehe nach Frankreich, die wehren sich auch spontan und nicht angemeldet. Wir sind ja mittlerweile schon im Krieg gegen die obere Macht. Die fragen uns ja auch nicht, ob deren Gesetze und Handeln legitim ist. Eine Ungerechtigkeit die zum Gesetz gemacht wurde hört damit nicht auf, eine Ungerechtigkeit zu sein. " Brecht "
 

uwe

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
51
Gefällt mir
0
Norbert 10 & Nada,

Rechnet mit mir,ich bin gerne dabei.
Die Gedanke,dieRichtung ist richtig.
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Du hast vollkommen recht. Wir müssen uns schon organisieren. Aber du weißt ja wie das ist! Wir brauchen einen Master für den Masterplan! Wie sieht es aus - übernimmst du das? So wie es aussieht, hast du von der Materie ja eine Menge Ahnung!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
ich habe ein 2 mann zelt gaskocher schlafsack
fals es länger dauert.
heugabeln stehen hier auch noch rum.
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Wir sind schon vier, Irene Vertreterin der hart arbeitenden Gesellschaft, ist mit dabei.
Wir machen uns Gedanken um einen passenden Namen.
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Spass beiseite, wir kennen auch noch Leute die mitmachen. Hauptsache wir ziehen das durch und verfolgen unsere Ziele, andere werden es für uns nicht tun, auch wenn der Weg steinig wird.
Nur wenn wir zusammen halten werden wir unser Ziel erreichen.
 

Hexe

Forumnutzer/in

Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
Nada sagte :
Es geht hier nicht nur um die Arbeitslosen und den Sozialabbau sondern auch um den Raubzug und das Abzocken ehrlich und hart Arbeitender Menschen. Rentner die um ihre Rente betrogen werden usw. Wollen wir das unseren Kindern übergeben? (dieses Leben)
:klatsch:
Ich gebe Dir sowas von Recht und bin gerne mit dabei.
 

RobertKS

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
381
Gefällt mir
1
Hallo zusammen,

erstmal: euer Engagement in Ehren, damit beweißt ihr Mut.Dennoch muß ich Einarine einwenig beipflichten, denn auch in bin - wie wahrscheinlich viele die ALG 2 bekommen - nicht in der Lage mal eben, an einem Samstag nach Berlin zu fahren zur Demo.Das Geld was die Hin - und Rückfahrt mit der Bahn kosten würde hab ich garnicht, denn mit dem Wochenendticket zu fahren wäre vergebene Mühe, da man je nach Entfernung zwischen 5-7 Std. und länger unterwegs wäre, was sinnlos wäre.Was aber nicht heißt, das ich mich nicht auch engagiere.

Ich schreibe in mehreren Arbeitslosenforen und versuch den Betroffenen Kollegen und Kolleginnen - nach bestem Wissen und Gewissen - zu helfen sogut es mir möglich ist.Wenn in Kassel mal gegen Hartz 4 demonstriert wird bin ich auch gern dabei, nur mehr kann ich leider nicht tun.Jaja, das ist nicht sehr viel, aber besser als nichts tun.

Ich frage mich allerdings, ob man mit Demonstrationen, mit ein paar hundertausend Teilnehmern, in Berlin oder anderswo, wirklich was verändern kann, gegen die Politik, oder ob man nicht nach Mitteln suchen muß, die sozusagen eine "gleichwertige Waffe" im Kampf gegen Politschikaniererei, sein müßten, denn den Gegner "Politik" kann man nur mit seinen Waffen, also mit den Waffen der "Gegenpolitik" besiegen, oder?
Und wenn man das Mittel der Demonstrationen - wie in Frankreich - wählt, dann muß man das bundesweit, sprich in allen großen Städten, und mit ein paar Millionen Teilnehmern machen um Aufsehen zu erwecken.

Gruß Robert ;)
 

Muppel

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Ja ,genau in allen großen städten :klatsch: :klatsch: .
Also im raum düren/aachen/köln bin ich jederzeit dabei.
Wenn es in den ferien sein sollte fahren wir (familie) auch noch weiter!
Muppel
 

p-hinze

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
79
Gefällt mir
0
Auch ich bin dabei.

Webspace ist und dürfte kein Problem sein, habe mal nachgeschaut Kostenpunkt liegt pro Montat bei 4,99 €. In dem Paket sind 2 Datenbanken enthalten PHP4/5 und der Datentransfer liegt bei 100 GB, wobei ich nicht weiß ob man damit hinkommt, hier wäre es nett wenn einer der Admins mitteilen würde welcher Schnitt hier verbraucht wird. Zu den 4,99 € kommte noch eine einmalige Setupgebühr in Höhe von 14,99 € zahhlbar ist das ganze 3 Monate im Voraus d.h. bei der Anmeldung werden 29,96 € fällig.

Zuerst aber müsste man einen Verein gründen in dem Statuten festgelegt werden es müsste ein Name gefunden werden, ein Konto müsste eingerichtet werden auf dem (und jetzt kommt es) von den Mitgliedern ein Beitrag eingezahlt würde, denn irgendwie muss die Homepage ja bezahlt werden. Auf der anderen Seite könnte man kontakt zu Unternehmen aufnehmen und versuchen diese als Sponsoren zu gewinnen.

Forensoftware ist kein problem da findet man genug im Netz, jedoch müssten sich auch hier einige Leute bereit erklären als Moderator zu fungieren.

Die Mitglieder müsten sich auch bereit erklären Aktionen durchzuführen d.h. Flugblätter entwickeln zu kopieren und diese zu verteilen, bedenkt bitte auch hierfür fallen Kosten an.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
Wir bitten Euch alle, dass ihr am 03.06.2006 nach Berlin kommt. Einmal kann man ja auch mal 5-12 Stunden Fahrtzeit aufnehmen, oder?. Wenn überall genügend Menschen da sind, kann man auch gemeinsam einen Bus anmieten. Dann halten sich kosten in Grenzen. Ich bitte Euch mal zuschauen, ob es nicht schon lokale Initiativen gibt. Ihr werdet Euch wudern wie viele Initiativen es gibt. Alleine die bundesweite Montagsdemo vereinigt an 100 Initiativen und das Aktionsbündnis Sozialprotest auch an 100 örtliche Initiativen, Hinzukommen noch jede Menge andere, die sich nun endlich mal an einen Tische gesetzt haben. Im übrigen stellen wir als Erwerbslosen Forum Deutschland die Öffentlichkeit her und bieten halt unsere fundierte Beratung und Infos an.
Wichtig ist, dass Aktionen ab jetzt abgesprochen verlaufen, damit es Sinn macht.
Also bitte für Berlin 03.06.2006 mobilisieren!!!!!!!! Wenn wir an 100.000 Menschen dort hinbekommen, wird man übe uns nicht mehr hinweg entscheiden können. Also nutzt hier unser Angebot und schließt Euch den lokalen Initiativen an. Es gibt soviele, die seit 2004 jeden (!!!) Montag auf der Straße stehen. Und zu den 4-5 Leuten können ruhig noch 2-3 Leute dazu kommen. Aber das ist halt anstrengend und im Winter ist es kalt und nass.
 

uwe

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
51
Gefällt mir
0
@ Martin,
es geht nicht um die Fahrzeit,es geht vielen der Betroffnen um die Fahrkosten.Zeit ist das,was die meisten zur genüge haben.Ich glaub ich spreche im Namen aller,wenn ich sage-wir wollen keinen abwerben der nach Berlin fahren will.Je mehr so besser zentrale Demos sind gut und sicherlich auch richtig und vorallem sehr wichtig,keine Frage!!!!!
Aber, wenn dezentral,in allen Städten "Feuer" glimmen kommt es im laufe der Zeit zum lodern und damit ist die Sicherheit gegeben,das es zum "Buschfeuer"kommt.
Sehen wir uns doch das Beispiel der damaligen Wende mal an........ !!!!!!!!
Vieleicht sollten wir darüber mal nachdenken!! Was hat das VOLK da erreichen können!!
Ich bin mir auch sicher, daß die Betroffnen die sonst nach Berlin fahren würden auch jetzt nach Berlin fahren werden!!!!
Die Einigkeit sollte meiner Meinung nach in Berlin deutlich gezeigt werden!!
Auf keinen Fall darf der Eindruck einer Spaltung entstehen!!!!
Das kann und darf einfach nicht unser Ziel sein.Sollte das geschehen würde die Obrigkeit sich ins Fäustchen lachen!!!

Nein,die sollen Angst vor ihrem VOLK bekommen und heulen!!!!!!
 

p-hinze

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
79
Gefällt mir
0
Ich habe hier im Arbeitslosenzentrum in Mönchengladbach grade mal angerufen die wissen nichts von einer Demo am 03.06.2006

Nun stellt sich mir die Frage wann fängt die Demo an und wann hört sie auf, denn ein Busunternehmen will ungefähr wissen wann sie hier und wann sie in Berlin abfahren können, eben wegen dem Preis.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
kostenlosen Webspace inclusive PHP bekommt man bei www.funpic.de . Bin ganz zufrieden damit. 1x in der Stunde ein Werbefenster, damit kann ich leben. Ausfälle hatte ich auch noch keine und man hat eine Menge Space.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
p-hinze sagte :
Ich habe hier im Arbeitslosenzentrum in Mönchengladbach grade mal angerufen die wissen nichts von einer Demo am 03.06.2006

Nun stellt sich mir die Frage wann fängt die Demo an und wann hört sie auf, denn ein Busunternehmen will ungefähr wissen wann sie hier und wann sie in Berlin abfahren können, eben wegen dem Preis.
Ab morgen wird alles auf der Website www.protest2006.de zu lesen sein. Dann beginnt auch mit den Flugblättern die erste Moblisierung. Als nächster Schritt erfolgen dann die Plakate, die schon downloadbar sind und ab Mitte April auch bestellt werden können.

Fahrtkosten. Wenn überall genügend mitfahren, halten sich die Fahrtkosten wirklich in Grenzen. (max 25 EUR). Außerdem sind wir auch dabei, dass einzelne Gewerkschaftsbezirke mitmachen und auch Busse zur Verfügung stellen. Weitere Organisationen folgen.
 

Conradi

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Feb 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
p-hinze sagte :
Ich habe hier im Arbeitslosenzentrum in Mönchengladbach grade mal angerufen die wissen nichts von einer Demo am 03.06.2006

Nun stellt sich mir die Frage wann fängt die Demo an und wann hört sie auf, denn ein Busunternehmen will ungefähr wissen wann sie hier und wann sie in Berlin abfahren können, eben wegen dem Preis.
Sag daß das nicht stimmt! Nicht stimmen kann...

Der 3.6. ist hier in Schwedt bekannt, und wir wiederholen das Montag für Montag. Martin, für Berlin ist schon mal mindestens einer mehr da - trag ein Brandenburg - Schwedt/Oder: 5 Personen (schätze ich mal)

Zu der von Uwe und so angesprochenen stampede Richtung Berlin: 6 Habt ihr? Stimmt nicht, nun sinds schon 7 :)

mfg Conradi
 

p-hinze

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
79
Gefällt mir
0
gelibeh sagte :
kostenlosen Webspace inclusive PHP bekommt man bei www.funpic.de
Hat aber einen ganz großen Nachteil das nämlich ist dann eine Subdomain.

Martin Behrsing sagte :
Ab morgen wird alles auf der Website www.protest2006.de zu lesen sein.
Dann wollen wir mal warten.

Conradi sagte :
Sag daß das nicht stimmt! Nicht stimmen kann...
Doch leider, den Namen des Mitarbeiters kann ich dir gerne nennen.
 

rheinland

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
14
Gefällt mir
0
muensterland1 sagte :
Wenn der Regelsatz auf 225 € runtergesetzt wird,wird in Deutschland die Luft brennen.Und nicht nur die Luft!
Demonstranten werden brutal niedergeknüppelt,der Hass steigt immer mehr,bis wir hier die gleichen Zustände wie in Frankreich haben.Nämlich einen Bürgerkrieg - Reich gegen Arm!
Das ist dann aber kein Bürgerkrieg, so etwas nennt man dann Klassenkampf ! :stern:
 

uwe

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
51
Gefällt mir
0
Nada,mir bleibt ersteinmal die Luft weg.
Ich bin ersteinmal sprachlos.
 

Muppel

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Hallo!
Mann könnte auch was erreichen wenn man z.b.
einem amt, mit e-mails an einem bestimmten tag bombadiert.
Sagen wir mal so 1000leute oder noch mehr wenn es geht, gleicher tag gleiche uhrzeit,das ganze system muß denen dann zusammen brechen.
Ganz einfachen text:"Mein nachtbar will mir sein altes fahrrad schenken,
darf ich das ohne weiteres annehmen,oder sollte ich es sein lassen?"
M.F.G muppel
Das könnte man dann jeden tag bei einem anderm amt machen, zuerst bei denen in größeren städten und dann in den kleinen gemeinden.
So in der art gelesen bei http://www.mittelstandsguerilla.de
unter" KONZEPTE"!
Was das schöne daran ist die müssen dir dann auch noch darauf antworten,auf eine ganz blöde frage :lol: :lol: :hmm:
Muppel
 
E

ExitUser

Gast
Warum Uwe die Sprache wegbleibt, weiß ich nicht. :)

Für den 3.6.06 hoffe ich auf eine Riesenbeteiligung.

Auch die Montagsdemos in den einzelnen Städten halte ich für wichtig und richtig.

Allerdings würde ich das nicht mit den Montagsdemos der DDR vergleichen. Damals trafen wir auf einen armen und schwachen Staat. Der heutige ist gut gerüstet und wird seinen Status verteidigen.

Einer hat hier was ganz richtiges gesagt, es geht nicht um Bürgerkrieg, es findet gerade Klassenkampf statt. Ich will einen Arbeitsplatz und ich will, dass der so entlohnt wird, dass ich davon leben kann und nicht nur existieren.

Robert an dich die Frage, wann warst du das letzte Mal in Kassel zu einer Montagsdemo? Und bitte erzähl mir nicht, die gibt es nicht. Dann wäre nämlich meine nächste Frage, warum unterstützt du die bundesweite Aktion der Montagsdemos nicht? Martin schrieb es schon. Es gibt inzwischen soviele kleine Gruppen und Initiativen, man muß nur hingehen.

Ich hoffe, ich kann dich am 3.6.06 in Berlin begrüßen und du hast eine Mitfahrgelegenheit einer Gewerkschaft oder anderen Initiative gefunden.

Wie gesagt, ein Schälchen :pause: Heeßen gibts. Da haben wir Berliner Übung drin. Und Platz ist in der kleinsten Hütte.
 

Rebellin

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Münteferin

Arania sagte :
Robert die Idee an sich mit dem Schreiben an Herrn Müntefering ist ja nicht schlecht, aber glaubst Du wirklich der würde die zu sehen bekommen oder geschweige denn lesen? Da würde er ja zu nichts anderem mehr kommen, er wird auf die zuständigen Behörden die den Einzelfall prüfen müssen verweisen, glaub mir wer mit ihm mal persönlich zu tun hatte- so wie ich- der weiß wie zugänglich er ist. :|
Hallo alle miteinander,
hier meine Information zum Schreiben an Müntefering.
Hatte am 14. März eine e-mail geschrieben, was an den Informationen der Kürzung von ALG II Empfänger/innen dran ist und um schriftliche Stellungnahme gebeten. Bis gestern nichts in meinem Postfach. Nun sehe ich gerade diese e-mail. Ich kopiere sie mal hierein. Ich weiß dass ich sie abgeschickt habe.
> Sehr geehrter Herr Müntefering,
> ich habe Ihnen vor ca. einer Woche eine e-mail geschickt und bis heute keine Antwort erhalten. Gibt es bei den heutigen Politikern noch nicht mal eine Art Höflichkeit gegenüber den Arbeitslosen???? Was sind wir für Sie???
> So, jetzt möchte ich nochmals darum bitten, dass Sie schriftlich dazu Stellung nehmen, ob wir in Zukunft noch weniger als 345,00 € ALG II bekommen.
> Mit freundlichen Grüßen
> ....
>Antwort heute:

Sehr geehrte Frau ......,
leider ist ein Schreiben Ihrerseits aus der letzten Woche hier nicht eingetroffen.
Daher bitte ich Sie dieses noch einmal zu senden damit es von hier aus zuständigkeitshalber weitergeleitet werden kann
ins Ministerium für Arbeit und Soziales.
Mit freundlichem Gruß
Brigitte Giersberg (Mitarbeiterin)


Ich werde natürlich wieder eine Anfrage losschicken!!
_________________
Gruß
Rebellin
 

Rebellin

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Re: Müntefering

So, jetzt muß ich noch mal hier schreiben, habe gerade post von Merkel bekommen auch diese stelle ich mal kopiert herein. Komisch, mich gestern beschwert und heute reagieren sie schon. Aber auf meine erste mail geagiert keiner und beide behaupten, sie hätten diese nicht erhalten.
:lol: :klatsch: :laber:

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat mich gebeten, Ihnen den Eingang Ihrer eMail zu bestätigen.

Leider ist es schon wegen der Vielzahl der hier täglich eingehenden eMails grundsätzlich nicht möglich, individuell zu antworten. Dies gilt vor allem, wenn spezielle Fachfragen (für die gemäß unserer Verfassung die einzelnen Bundesminister zuständig sind) oder gleichzeitig viele Einzelthemen angesprochen werden.

Sie können sich jedoch über die Position der von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel geführten Bundesregierung zu zahlreichen - auch aktuellen - politischen Themen auch auf den Internetseiten der einzelnen Bundesministerien oder des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung informieren. Ich empfehle Ihnen als Startseite: http://www.bundeskanzlerin.de oder http://www.bundesregierung.de.

Mit freundlichen Grüßen


Wolfgang Dilbat, Bundeskanzleramt, 11012 Berlin

P.S.: Den Eingang der von Ihnen erwähnten eMail kann ich hier allerdings nicht ermitteln.
 

Rebellin

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Titel: Re: Presse 14.3.06 Zukünftig nur noch 225 EUR statt 3

Ich bin es schon wieder.
Brauche Hilfe von Euch !!! War heute wieder zwei Stunden vor dem Jobcenter Neukölln und habe Infozettel verteilt und auch auf den 3. Juni hingewiesen. Ich bin heute so niedergeschlagen. Es war für mich heute so frustrierend. Viele Arbeitslose haben mir gesagt, was Demos denn bringen sollen und an Kürzungen glauben sie nicht. Antworten wie : ich habe eine Arbeit, oder bekomme Rente, brauche nicht zu demonstrieren. Sogar ein SB den ich selber mal bei einem Termin hatte, gab mir den Zettel zurück und sagte mir, er arbeitet hier und er ist nicht gegen Hartz IV sondern dafür. Als ich ihm sagte, auch ihn könne es treffen, lachte er nur und sagte: er ist verbeamtet!
Ich fühlte mich von einigen belächelt und sogar manchmal ausgelacht. Frage mich nun auch schon, ob es Sinn macht die Menschen zu informieren???

Gruß
Rebellin
 

RobertKS

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
381
Gefällt mir
1
Hallo Barney,

Robert an dich die Frage, wann warst du das letzte Mal in Kassel zu einer Montagsdemo? Und bitte erzähl mir nicht, die gibt es nicht. Dann wäre nämlich meine nächste Frage, warum unterstützt du die bundesweite Aktion der Montagsdemos nicht?
Tja ich fürchte ich muß dich enttäuschen, denn es gibt - in der Tat - keine Montagsdemo in Kassel, denn wäre das so, wärs mir bekannt, da ich jeden Morgen in der Innenstadt unterwegs bin, und bei uns würde das plakatiert werden.Wenn wäre ich sicher dabei, denn das wäre kein Problem.Und - was man von mir nicht unbedingt weiß - hab ich in den 80er Jahren, damals zusammen mit einem erfahrenen Sozialarbeiter, mal Streetwork gemacht, deshalb helfe ich Betroffenen im Bekanntenkreis und Leuten die mich - über den Bekanntenkreis - ansprechen.

Was die Demo in Berlin angeht, ist mir die Teilnahme deshalb nicht möglich, weil ich, wie viele andere ALG2ler, die Fahrkosten nicht habe um dahin zu kommen, denn - wie ich auch schon gesagt hab - mit dem Wochenendticket lohnt das von Kassel aus nicht - da die Fahrzeit zu lange wäre.Und selbst bei Mitfahrgelegenheiten müßte ich zu einem Treffpunkt kommen.Und 60.- Euro für zwei Wochenendtickets - die man bräuchte - hab ich nicht übrig, sorry.Ich kann euch nur hier im Forum - nach bestem Wissen und Gewissen bei der Beantwortung der Fragen unterstützen, und das tu ich gern, oder - so es in Kassel mal Demos gibt - hier die Kollegen unterstützen.

Im übrigen - und auch das hab ich schon gesagt - sollten Demos - wenn Demos Aufmerksamkeit erzeugen sollen, was ja wohl Ziel der Sache ist - in allen großen und größeren Städten mit ganz vielen (mehr als 100000) Teilnehmern stattfinden, da sie sonst nur wenig bewirken.Montagsdemos gegen Hartz 4 gabs zu Anfang nämlich mal in Berlin, nur diese verebbten sehr schnell, weil es zuwenig Teilnehmer waren.

Gruß Robert ;)
 

Paul

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
8
Gefällt mir
0
:daumen: Hallo, bin jetzt auch dem illusteren Kreis der Harz IV-Empfänger beigetreten worden, da sich die "Bundesarbeitslosenver-
waltung" außer Stande sah, mich auf dem Ersten Arbeitsmarkt unter-
zubringen.
Finde das Forum sehr informativ und gedenke mich hier häuslich
nieder zu lassen.
Nun zu Dir Rebellin. Deinem Hilfeschrei.....
Wieviel Gefaßtheit und innerer Ruhe bedarf es, um mit dieser völlig
neuen Lebenssituation, des Harz IV-Daseins, persönlich fertig zu wer-
den.
Immer wieder sind die Bürger gehalten, sich in erfolgsorientiertem
Verhalten zu üben und die tatsächlichen Unwägbarkeiten des Sozial-
staates zu verdrängen.
Es trifft sie dann wie ein Hammer, wenn sie in dieser "sozialen Hängematte" aufgefangen werden und dabei feststellen müssen, daß
sie aus Stacheldraht ist. Kaum einer sieht in diesem sozialen Status ein Scheitern des Staates, er sieht sich als Gescheiterten, das versucht er
vor sich und vorallem vor anderen zu verdrängen und zu verbergen.
Eine Lüge muß nur oft genug wiederholt werden, um glaubhaft zu werden, also wird auch bei ihm im Laufe seines Lebens etwas von den "Sozialschmarotzern" hängengeblieben sein, zu denen er jetzt auch gehört. Also wird er bemüht sein, das soweit es möglich ist, zu verdrängen, bis er zu Ruhe und Gelassenheit und zu kontruktivem Denken findet.
Das braucht Zeit, gibt sie Ihnen Rebellin.
Und dann die deutsche Mentalität nicht vergessen, weiß nicht mehr von wem es stammt, aber es trifft voll ins Schwarze, ......wenn Deutsche auf
dem Bahnhof demonstrieren wollen, lösen sie vorher eine Bahnsteigkarte.
Bei einigen Beiträgen wurde mir übel, wenn ich mir die wirren Ideen in der Praxis vorstellte, Gewalt ist keine Lösung, sie provoziert nur Gegen-
gewalt.
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
In Frankreich scheint Gewalt aber durchaus zu einem Lösungsansatz zu führen (was nicht heisst, dass ich das gutheiße)
 
E

ExitUser

Gast
Das wir böse Enden

..... wenn man die Menschen noch weiter drangsaliert.
Ich bin schon längst zum gewaltsamen Widerstand bereit. Ich verachte Gewalt. Nur befindet sich unser Land in einer Phase, in der ich nicht mehr an eine friedliche Lösung der sozialen Probleme glaube. Und warum sich keine Sau für die belange arbeitsloser Menschen interessiert, liegt doch auf der Hand.

ES GEHT VIELEN DEUTSCHEN EINFACH NOCH ZU GUT!!!!

ICH MEINE DAMIT NICHT DIE ARBEITSLOSEN.

Wer viele Jahre keine feste Arbeit hat....so ein Mensch ist dermaßen gebrochen, der kann oftmals garnicht mehr demonstrieren weil er seelisch einfach zu Schwach dazu ist. Depressionen etc. Nicht jeder Mensch funktioniert wie ein Mercedes.

Aber um noch mal den Bogen zu spannen.
Solange man es als wichtig erachtet wie Deutschland Fußball spielt hat Deutschland keine echten Probleme wie es scheint !!!!! ¿¿¿¿¿

Spartacus hat auch nicht die andere Wange hingehalten. Schlagen wir den Bonzenpack endlich mitten in ihre Fresse.
Die verstehen keine andere Sprache.

WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND - (AUCH GEWALTSAMER) - ZUR BÜRGERPFLICHT !!!!!

Aber versuchen wir es dennoch ein letztes mal im guten. Ich bin am 3. Juni jedenfalls in Berlin. Hoffentlich bleibts kein Strohfeuer.

PS. Ich betone ausdrücklich das dieser Beitrag kein "Aufruf" zur Gewalt darstellt.

Gruß Frank
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Kotzübel kann einem da werden, von den 300 Euros soll der Lebensunterhalt bestritten werden, davon sind aber bitteschön 50 Euro für Arztbesuche und Krankenhaustagesgeld bereitzuhalten, natürlich auch die Medikamente, Telefon - (nicht ganz unwichtig wenn man sich Bewerben will), Bewerbungskosten, Hundesteuer, Versicherungskosten, Flatrate fürs Internet, Schuhe, Kleider usw.
Eine SPD Politikerin, leider habe ich zu spät das Fernsehen heute eingeschaltet, weiß den Namen nicht, meint, das können die Arbeitslosen doch wohl noch von dem ALG II bezahlen und man sollte nicht das ganze Geld schon vor Ende des Monats ausgeben.
Wie Krank ist Die denn im Kopf? Früher wohl mal vom Wickeltisch gefallen oder schon blöd geboren.
Von was für gehirnamputierten werden wir regiert ?????

Also auf jeeeeden Fall nach Berlin. Los, wir lassen die Köpfe rollen!!!
 

Muppel

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Da ja nichts da drin ist tut es denen ja noch nicht mal weh.
Ich trette denen lieber kräftig in den hintern oder mal so richtig doll an den ohren ziehen.

Aber am besten ein paar einfangen und 345 euro´s in die hand drücken und sagen das sie damit 4 lange wochen auskommen müssen,essen, trinken,strom wc papier u.s.w.!
Wir schließen dann wetten ab um zu schaun wie lange die damit auskommen.
Ist nur noch zu klären was der gewinner erhält :sleep: :sleep:
Muppel
 
E

ExitUser

Gast
Für jeden Arbeitslosen eine Flinte, dann werden wir mal sehen wer den kürzeren zieht. Und selbst wenn's auf unsere Seite Verluste geben sollte.

Was solls, besser als in Knechtschaft zu leben.
Wie gesagt, kein ALG 2 Typ hat etwas zu verlieren, außer seiner Ehre, soweit man sie ihm nicht schon genommen hat.

Man müßte mal Bin Laden oder Gaddaffi kontaktieren, vielleicht haben die ein Herz ;-)

OK, OK.....ich hab nur mal laut gedacht, ganz laut !!!!
 

Muppel

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Ich wäre dafür das der gewinner dann 4wochen das geld bekommen soll von denen.
Muppel
 
E

ExitUser

Gast
Oder noch besser...

gleich in Libyen, oder im Iran Asyl beantragen.
Die schätzen bestimmt noch eine gute "Arbeitskraft".

Man muß auch mal Quer denken.
 

Muppel

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Oh,Oh,!!!!!!!!
Ne,Ne ,Ne Was können wir doch gemein und fies sein :hihi: :hihi: .
Eigendlich bin ich das ja nicht,ABER das TUT so GUT,allein nur die vorstellung zu haben das es denen auch mal dreckig geht :hihi: .

Muppel die sonst ganz lieb und nett ist :knutsch: :knutsch: :knutsch:
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Find ich ja süss, dass ihr alle nicht so seid und die Gewalt "verabscheut". Aber Ihr habt echt potential und super kreative Ideen. Unser soziales Denken kommt bei den Oberen echt gut. Freuen sich dass wir uns alle so lieb in den Fersch zum schlachten führen lassen.
Seid doch mal alle ehrlich, jeder für sich ist sauer und in seiner Existenz bedroht, mit lieben und angekündigten Demos erreicht man sowieso nichts, also was bleibt?
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Das Forum ist ja ein guter Platz um seinen Frust los zu werden. Aber man sollte nicht glauben, dass damit etwas bewirkt wird. Es fehlen immer noch Taten und neue Vorschläge, sich gegen die " eigentlichen Sozialschmarotzer" zu wehren. Die Politiker werden doch von uns bezahlt bzw. stehlen sich das Geld von uns!
Passt bloß auf, dass sich euer Kampfgeist nicht verpflüchtigt, nur weil Ihr Euren Ärger im Forum los geworden seid! Das hält sowieso nicht lange.
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Ich seh gerade, keiner mehr da und das um viertel nach acht. Genau das meine ich, gute nacht Deutschland. Schlaft in Frieden, macht euch keine Gedanken....... alles wird gut!!!!
 
E

ExitUser

Gast
Du beantwortest es ja selbst Norbert....

VOLK ANS GEWEHR !!!!!

Ich fahre mit zu der Demo, obwohl ich weis das es nichts bringt.
Das Problem ist, das keiner mal RICHTIG die Zähne zeigen will.
Alle Köter kläffen rum, aber keiner hat Schneid mal richtig zuzubeißen.

Sorry, nicht alle, aber die meisten.

Und da es sich im Establisment herumgesprochen haben dürfte, das der Michel ein Feigling ist, spielen die mit uns so lange F....
bis sie uns da haben, wo wir ihrer Meinung nach hin gehören. In den Gullag.

Wer immer noch glaubt das man den Kapitalismus mit Demos "Reformieren" könnte muß selten Naiv sein.

Scheiße kann man nun mal nicht zu Gold machen. Was wir brauchen ist ein anderes System.

Nennen wir es " Sozial Ökologische Marktwirtschaft "
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Sorry, Samoth habe dich nicht gesehen. Du bist ein echter Kämpfer. Wir sollten was draus machen!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Wie Krank ist Die denn im Kopf? Früher wohl mal vom Wickeltisch gefallen oder schon blöd geboren.
Von was für gehirnamputierten werden wir regiert ?????
Nein die wurde mit dem klammerbeutel gepudert.

und wenn ich sehe was für ein kadavergehorsam
politiker der wirtschaft entgegenbringen,
kotz übel wird ein davon.
 
E

ExitUser

Gast
Ich formuliere es mal noch drastischer Norbert.

Gut 90% weinen sich hier aus, bemitleiden sich selbst u. glauben wie Du schon sagtest, "es gibt sinngemäß einen großen Knall von sich aus".

Das wird mit Sicherheit nicht geschehen.

Und dann diese Statemants....Unter allen umständen keine Gewalt usw....na bin ich denn ein Blumenkind oder was.

Ich habe das System nicht gewollt, u. ich habe auch den Menschen kein Leben eingehaucht. Sagt man mal drastische Worte, wird man niedergebrüllt (bisher in anderen Foren- hier wirds auch nicht lange dauern).

Haben die Menschen die Ihr Schicksal MIT GUTEN WORTEN VERTEITIGEN WOLLEN nie in Geschichte aufgepasst, waren die alle nur Stoned als es um Spartacus u. die französische Revolution, oder auch die Oktoberrevolution ging???

Aber genau daran sieht man wie das Hirn der Menschen schon manipuliert ist. Sie sind nicht mehr fähig ihren instinkten zu folgen. In der Tierwelt ist es ein Naturgestz das man sich gegenseitig frißt, tötet u. sei es nur um die eignen Art zu erhalten.

KEIN TIER IST SO SAUDUMM WIE 99% DER MENSCHHEIT.
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Schade, seid wohl alle abgewandert - zum Medium " Volksverblöder".
Was solls- ich leiste Euch Gesellschaft und schau mal, was man uns jetzt wieder erzählen will! Lasst Euch nicht kampfunfähig machen. Es kämpft keiner für uns - wir müssen selber ran!!!!
Gute Nacht Deutschland
 
E

ExitUser

Gast
Lustige Transparente, wenns geht schön bunt u. noch dazu dilletanisch beschriftet....paar Tausend Trillerpfeifen¿¿¿¿

Sorry, aber da würde ich als fetter Bonze auch einen Lachkrampf kriegen. Das interessiert die "einen alten Arsch" wie wir in Sachsen sagen.

Es geht nur mit ungehorsam. Ämter besetzen. Sich weigern Strafzettel zu bezahlen usw....es gibt so viele kleine u. große Dinge um öffentlichen ungehorsam zu zeigen.
Aber dazu muß man sich ja mit den "da Oben" persönlich anlegen.

Gott bewahre, das ist zu viel verlangt....
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Hallo Samoth, sehe du bist immer noch drin! Du sprichst mir aus der Seele. Keiner hat mehr den Mum zu kämpfen, erfreuen sich der Medien, in denen Sie Ihren Frust los werden können. Aber bitteschön " gesittet und nicht gewaltverherlichent". Müssen wir darauf warten, dass alle in den Guly gespült werden? Alle sollten sich darüber im Klaren sein, das Forum ist nicht nur die Psyschatercouch auf der Probleme besprochen werden. Wir müssen Lösungen finden und uns wehren. Wir müssen uns wehren mit den Mitteln die man auch bei uns anwendet! Ich sehe da nur
GEWALT!!!!!
 

Norbert 10

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mrz 2006
Beiträge
27
Gefällt mir
0
Nada ist heute leider nicht hier. Schade - ein echt guter Stratege! Wahrscheinlich ist er gerade am organisieren! Echt gut - wenn man solch einen Organisator an der Seite hat.
 
E

ExitUser

Gast
Ja leider Norbert...

Auch wenn noch so viele Eierausbläser mir jetzt wieder kommen u. sagen.....wer das Schwert erhebt wird durch das Schwert sterben.....na und, das ist mir doch Schweißegal.

Sterben müssen wir alle mal. Ich bin u. werde sicher kein Märthyrer. Aber Menschen wie Ernst Thälmann oder Rosa Luxenburg haben auch nicht blos den friedlichen Widerstand gepredigt.

Hätte es im dritten Reich keinen gewaltsamen Widerstand gegeben wäre Hitler wahrscheinlich mit diversen Lebenserhaltenden Maßnahmen immer noch Reichskanzler.

Aber hämmere das diesen Ignoranten, diesen Pseudointellektuellen da drausen mal in die Rübe.
Die schreiben lieber Ellenlange Texte die eh kein Proll versteht.
Aber sagst Du mal "die Drecksau" wirst du sofort mit Forumsverbot bedroht. Aber vielleicht die eigene Frau schlagen, diese Penner.

Was soll man da noch sagen ???????
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
es gibt sie noch die den mum haben kann man hier in der öffentlichkeit ja nicht so schreiben den alles müßen die staatsschnüffler nicht
wissen.
draußen wo das leben spielt kann man sich ungezwungen
mit vertrauten leuten unterhalten.
sollten sie es wagen das so durchzusetzten ist der soziale frieden
in deutschland im ar..... und keiner dieser kaste kann sich danach
noch sicher fühlen, füher oder später kommt der bummerrang
zurück.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
@All, die hier diskutieren:
Sicherlich gibt es Proxyserver.
Ich bitte Euch aber, auch daran zu denken , das der Betreiber eines Forums verantwortlich gemacht wird für die Inhalte. Auch für die Inhalte, die User hier posten. Und da wir das Forum noch recht lange betreiben wollen, um allen Leuten eine Plattform für Ihre Sorgen und Probleme zu geben, möchte ich Euch bitten, Inhalte strafbarer Art per E-Mail auszutauschen und nicht hier zu posten.
Bedenkt bitte auch, das hier die Gegenseite auch gerne mitliest. (So wie ich bei denen :p ).
Und wir wollen doch nicht, das plötzlich der Staatsanwalt hier bei uns anklopft.

Also, einen Aufruf zur Zusammenarbeit gerne. Aber über die Einzelheiten und irgendwelche "Drohungen" , da solltet Ihr bitte Eure E-Mails nehmen.

Daaaanke :mrgreen:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten