• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Presse 11.9.06 Akteneinsicht für Anwälte erheblich eingeschr

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#1
ARGE Bonn - Akteneinsicht für Rechtsanwälte erheblich eingeschränkt
11.09.2006
Arbeitslose erhalten seit September keine Kopien ihrer Akte


Bonn. Mehrere Bonner Rechtsanwälte/Innen haben gegenüber dem Erwerbslosen Forum Deutschland bestätigt, dass sie seit September keine Akten mehr von ARGE Bonn zugeschickt bekommen. Sie müssen sich dafür selbst in die Behörde begeben und können dort nach Terminabsprache die Akte einsehen und durch ARGE Kopien anfertigen lassen. Arbeitslosengeld II-Empfänger selbst können grundsätzlich keine Kopien mehr in der ARGE erhalten. Die Kosten für die Anfahrtswege, Zeitfaktor und Kopien werden durch die ARGE nicht getragen.

weiter geht es hier:

http://www.erwerbslosenforum.de/nac...fur_rechtsanwalte_erheblich_eingeschrankt.htm
 
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Gefällt mir
2
#2
Sollten nicht viele hier mal zu den jetzt 2 aktuellen, heute geposten Themen sachlich Bundestagsabgeornete bzw. Landtagsabgeornete anschreiben?
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#4
Martin, in der Meldung hast Du geschrieben:
......Menschen und Rechtsanwälte.........
Ich wußte doch schon immer, das Rechtsanwälte ne Rasse für sich sind. :lol: :lol: :twisted: :mrgreen: :pfeiff:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#5
kalle sagte :
Martin, in der Meldung hast Du geschrieben:
......Menschen und Rechtsanwälte.........
Ich wußte doch schon immer, das Rechtsanwälte ne Rasse für sich sind. :lol: :lol: :twisted: :mrgreen: :pfeiff:
ja war das nicht schon immer so? :lol:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#6
Jo, und wenn ich meine Frau ärgern will sag ich immer:
Menschen und Frauen können sich nicht verstehen. Völlig verschiedene Rassen. :lol:

Danach darf ich dann allerdings ganz schnell in Deckung gehen. :twisted:
 

Luigi Vampa

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Jul 2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
#8
Tja die wollen sich mit aller Macht gegen die Klagewellen stemmen.
Doch es wird denen langfristig gesehen nichts nützen. :)
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#9
Ichhalte es für wichtig, immer wieder den Namen jedes Verursachers von solchen Anordnungen zu erwähnen.
Wie ihie rgeschehen : "Diese Anweisung sei durch den Geschäftsführer Dieter Liminiksi verfügt worden."

Sonst versteckt sich die Person einfach hinter "Arge" und beruft sich später sogar auf Befehlsnotstand, äh Weisungsnotstand.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten