praxisgebühr pille ??? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

A B C

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
19
Bewertungen
0
Ich habs mal hier rein geschrieben......

Eine Freundin braucht wieder ein Pillenrezept,muss Sie nun wieder 10 € PG bezahlen ? 10 € sind für H4er much much Money ;)

Sie hat das Rezept schon immer von Ihrer FÄ bekommen.Nur das letzte Mal wollte die FÄ eine Überweisung.Damals war es kein Problem,da meine Bekannte sowieso beim Hausarzt war.
Aaaaber was ist nun ?
Was machen wenn die FÄ wieder eine Überweisung haben möchte ?
Worauf kann man sich berufen ?

Danke Euch !
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Die Praxisgebühr wird sie wohl bezahlen müssen, wenn sie dieses Quartal noch nicht bezahlt hat. Soweit ich weiß kann man das dann auch direkt beim Facharzt machen und der würde dann für das Quartal die Überweisungen schreiben. Einfacher ist es wohl, sich vom Hausarzt eine Überweisung zu holen. Um die Gebühr kommt man leider einmal im Quartal nicht herum.
 

xAnnex

Neu hier...
Mitglied seit
2 November 2005
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo,

2 mal im Jahr, also alle 6 Monate muß ein Arzt die Pille verschreiben OHNE Überweisung und ohne 10,00 Euro Praxisgebühren. Es ist Gesetz !

Auch andere Leistungen sind OHNE alles, z.B. 1 mal im Jahr eine Krebsvorsorge beim Gyn.

Oder z.B. 1 mal im Jahr eine "Kostenfreie" Untersuchung, evtl. wenn es Notwendig ist auch röntgen der Zähne und Zahnstein entfernen.

Viele wisses es nur nicht, der Arzt will natürlich immer gerne Gebühren kassieren oder ne Überweisung haben.

Bitte nachlesen bei eurer jeweiligen Krankenkasse.


Die Nicolausin *gg*

Anne
 

A B C

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
19
Bewertungen
0
xAnnex meinte:
Hallo,

2 mal im Jahr, also alle 6 Monate muß ein Arzt die Pille verschreiben OHNE Überweisung und ohne 10,00 Euro Praxisgebühren. Es ist Gesetz !

Anne
Quelle,Paragrafen ?
 
E

ExitUser

Gast
Generell zahlen gesetzlich Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, eine Praxisgebühr von 10 Euro, sobald sie eine ärztliche Leistung eines Haus- oder Facharztes in Anspruch nehmen. Das ist bereits der Fall, wenn Sie sich in der Praxis ein Rezept ausstellen oder Blut abnehmen lassen. Auch wer in Notfällen zum Arzt geht oder ärztliche Leistungen telefonisch in Anspruch nimmt, zahlt eine Praxisgebühr.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
gerade mal bei der Techniker geschaut. Auch für die Pille muss Praxisgebühr bezahlt werden.
 

A B C

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
19
Bewertungen
0
Danke für Eure Antworten!

Wir machens jetzt so,das sie eine 3 Monatspackung bei der Apotheke kauft,die Pillchen für einen Monat mitbekommt,dann im nächsten Monat das Rezept nachreicht und den Rest kriegt.

So hat man wenigstens noch 3 Monate Zeit um evtl. Arztbesuche zu erledigen ohne gleich nochmal 10 € zu blechen.
 

edy

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
Gehe mit dem Alg II Bescheid zu deiner Krankenkasse und lass dich von den Praxisgebühren BEFREIEN! ist (zumindestens bei meiner Kasse. BEK) problemlos möglich!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Bei der TKK geht das nicht, erst wenn Du über den Grenzen liegst.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Ich war März 2004 das letzte Mal beim Arzt, hoffe auch nicht so schnell mal hinzumüssen. Vorsorge kostet ja keine Praxisgebühr.
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
gelibeh meinte:
Bei der TKK geht das nicht, erst wenn Du über den Grenzen liegst.
das stimmt nicht. ich habe schon jetzt die befreiung für das nächste jahr erhalten. bedingung war lastschriftverfahren für die jahreszuzahlung.
 
E

ExitUser

Gast
Die 82,80 € bzw. 41,40 € Eigenanteil musst du aber so oder so zahlen, ob du das im Vorraus bezahlst und dann sofort die Befreiung erhältst oder brav die Quittungen sammelst, bleibt unterm Strich das Gleiche.
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
Rüdiger_V meinte:
Die 82,80 € bzw. 41,40 € Eigenanteil musst du aber so oder so zahlen, ob du das im Vorraus bezahlst und dann sofort die Befreiung erhältst oder brav die Quittungen sammelst, bleibt unterm Strich das Gleiche.
stimmt, habe ich auch geschrieben, wird per lastschrift eingezogen. und es ist egal, aber ich habe jetzt das ganze administrative schon erledigt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten