• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Praxisgebühr geht - Betreuungsgeld kommt

Eagle

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Bewertungen
482
Der Koalitionsausschuss beschloss am frühen Montagmorgen nach übereinstimmenden Agenturberichten, die Praxisgebühr angesichts der großen Überschüsse bei den gesetzlichen Krankenkassen zum 1. Januar 2013 abzuschaffen.

Im Gegenzug stimmten die Liberalen endgültig dem CSU-Projekt Betreuungsgeld zu. Es soll aber erst zum 1. August und nicht wie geplant zum 1. Januar 2013 eingeführt werden.
Quelle: Tagesschau.de
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Bewertungen
6.484
Na dann bin ich ja mal gespannt: Wir haben ab 2013 10 € mehr im Portemonai weil die Praxisgebühr wegfällt - was wird man uns an anderer Stelle dafür abnehmen? Regelsatz 10 € runter? :icon_kinn:
 

Trixi2011

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.182
Bewertungen
362
Na dann bin ich ja mal gespannt: Wir haben ab 2013 10 € mehr im Portemonai weil die Praxisgebühr wegfällt - was wird man uns an anderer Stelle dafür abnehmen? Regelsatz 10 € runter? :icon_kinn:
Würden viele Politiker wahrscheinlich im Gegenzug gerne machen, aber da die Praxisgebühr nicht als Pauschale im Regelsatz festgehalten ist, wird daraus leider nichts werden.

Muss ja auch mal einen Vorteil haben, dass eine Kostenbelastung nicht im Regelsatz vorgesehen ist.

Ganz allgemein, bedeutet das für mich, dass die Menschen endlich wieder unabhängig vom Geldbeutel zum Arzt gehen können.

Betreuungsgeld ist für mich nur der verzweifelte Griff nach einen Strohhalm um eventuellen Klagen vorzubeugen, die folgen könnten, wenn Eltern nächstes Jahr von ihrem gesetzlichen Recht auf einen Betreuungsplatz Gebrauch machen wollen und dann kein Platz für die lieben Kleinen da ist.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Bewertungen
6.484
Würden viele Politiker wahrscheinlich im Gegenzug gerne machen, aber da die Praxisgebühr nicht als Pauschale im Regelsatz festgehalten ist, wird daraus leider nichts werden.
Da wär ich mir nicht so sicher.
Alkohol und Zigaretten und manch anderes... da wurde auch gekürzt, obwohl diese z.B. unter Nahrungs- und Genußmittel fielen.

Ganz allgemein, bedeutet das für mich, dass die Menschen endlich wieder unabhängig vom Geldbeutel zum Arzt gehen können.
Ja, darüber bin ich auch froh.

Für mich heißt das auch : keinen Antrag auf Zuzahlungsbefreiung mehr...
 
E

ExitUser

Gast
Der eine ist weg, der andere kommt.

was soll den da kommen ? für die reichen ja für elos nicht die haben sogar damit noch mehr ärger mit den behörden

betreungsgeld für ALG2 leuts wird 100% angerechnet
da schaut keiner genauer hin da alle nu abgelenkt sind durch die abschaffung der paraxisgebür^^
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
Für mich heißt das auch : keinen Antrag auf Zuzahlungsbefreiung mehr...
Zuzahlungsbefreiung greift ja auch bei den meisten Medikamenten, vielen Hilfsmitteln, beim Zahnarzt.

Daher sollte dieser Antrag durchaus weiterhin gestellt werden, mit oder ohne Praxisgebühr.
 

dummwiebrot

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2005
Beiträge
204
Bewertungen
140
Ich freu mich für jeden der von der Abschaffung der Praxisgebühr was hat.
Für mich bringt es nicht viel, außer dass ich die Zuzahlungsgrenze nun erst im April statt im März erreiche.

Zum Betreuungsgeld, wenn man das als ELO sowieso angerechnet bekommt, dann lohnt es sich doch nicht das überhaupt zu beantragen. Muss man dann davon ausgehen, dass man vom Jobcenter zur Beantragung zwangsverdonnert wird?
 

Eagle

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Bewertungen
482
Zuzahlungsbefreiung greift ja auch bei den meisten Medikamenten, vielen Hilfsmitteln, Zahnarzt
Zahnarzt dürfte doch auch weg fallen da es doch auch da die 10€ Praxisgebühr sind?
Und die Rezeptgebühr ist das einzige was hier scheinbar vergessen wird... Jeder freut sich das die Praxisgebühr weg kommt aber die Rezepte die der Arzt verschreibt muss man weiterhin bezahlen. Lder auch die max. 28 Tage Krankenhaus? Da ist ne Befreiung dann doch Sinnvoll.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Dann dauert das eben länger, bis man die Zuzahlungsbefreiung erreicht. Ich denke, dass auch die Ärzte froh sind, denn das war ja schon eine Menge Verwaltungsaufwand.
Sind denn im RS 80€(40€ Arzt, 40€ Zahnarzt) mit drin? Es gibt Gesundheitskosten, habe aber die Zahl nicht im Kopf. Oder nur Arzt, aber kein Zahlarzt?
 
E

ExitUser

Gast
Zum Betreuungsgeld, wenn man das als ELO sowieso angerechnet bekommt, dann lohnt es sich doch nicht das überhaupt zu beantragen. Muss man dann davon ausgehen, dass man vom Jobcenter zur Beantragung zwangsverdonnert wird?
jaa dasmein ich ja damit das die elos damit noch mehr ärger haben als jetzt

das lassen die JCs sich doch nicht entgehn
recht etasche linke tasche spiel ist das

binmal gespannt ob da noch klagen eingehn werden was die gleichbehandlung angeht

wer arbeitet und zuhause bleibt und keine kita und co in anspruch nimmt bekommt das betreungs geld
wer elos ist und das selbriege macht bekommt nix weils es zu100% angerechnet wird

und dasist mehr als eine frechheit
wenn betreungsgeld dann gerecht aber nicht so
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Bewertungen
6.484
Muss man dann davon ausgehen, dass man vom Jobcenter zur Beantragung zwangsverdonnert wird?
Ja, das heißt es.

Wie man auch anderes beantragen muß, auch wenn es einem nichts bringt.

Aber es kommt dann aus einem anderen Topf - darum geht es.
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
Ich hatte ausdrücklich geschrieben:
Ja, ist ja gut...oh, je...

Und ICH hatte mir diese Anmerkung auch für alle anderen interessierten Mitleser erlaubt, weil genau die Frage (nach weiterer Befreiung auch ohne Praxisgebühr) bereits heute morgen im Bekanntenkreis auftauchte.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Dann dauert das eben länger, bis man die Zuzahlungsbefreiung erreicht. Ich denke, dass auch die Ärzte froh sind, denn das war ja schon eine Menge Verwaltungsaufwand.
Sind denn im RS 80€(40€ Arzt, 40€ Zahnarzt) mit drin? Es gibt Gesundheitskosten, habe aber die Zahl nicht im Kopf. Oder nur Arzt, aber kein Zahlarzt?
Wer jedes Quartal zum Arzt geht, sollte mal darüber nachdenken, eine chronische Erkrankung bei der KK einzureichen, denn dann sinkt der Zuzahlungsbeitrag auf 45 Euro ( 44 und ein paar zerdrückte).

Viele Antidepressiva kosten auch mehr als die 5 Euro Zuzahlung....
 

Calexico

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Sep 2008
Beiträge
370
Bewertungen
47
Jetzt wird die Praxisgebühr abgeschafft, und was wird dann nach der nächsten Bundestagswahl beschlossen? Es war ja schonmal im Gespräch, daß man pro Arztbesuch blechen soll.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Langsam frage ich mich was diese ganzen Diskussionen sollen von wegen, was tun mit den ganzen Überschüssen, blabla.
Warum werden dann nicht wieder Leistungen mit aufgenommen die mal gestrichen wurden weil angeblich kein Geld mehr da war. Z.B. wieder Zuschüsse bei Brillen etc.
Das würde jedem Patienten zugute kommen. Einfach mal wieder Diagnosemöglichkeiten und Behandlungen übenehmen die aus den Kassenleistungen raus geworfen wurden aber dennoch sinnvoll wären und sich eben nicht jeder leisten kann diese selber zu bezahlen.

Es wird gespart, gespart, gespart man muss immer mehr selber zahlen aber wenn dann mal Überschüsse durch das Sparen da sind weiß man nicht wohin damit statt vll. einige Einsparungen wieder Rückgängig zu machen.

Naja, aber das die Praxisgebühr nun wegfällt ist schonmal eine Erleichterung, auch für Ärzte denke ich.
Bei manchen hatte ich das Gefühl das denen es sogar unangenehm war zu sagen das man aber noch die 10€ bekomme.
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583

xyz345

Forumnutzer/in

Mitglied seit
29 Jun 2012
Beiträge
1.431
Bewertungen
308
Jetzt bin ich aber echt sauer. Habe gerade - endlich - erreicht, von den Zuzahlungen befreit zu werden. Und nu das! :icon_dampf:
Bin echt immer der *****! :icon_cry:
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Bei den Zuzahlungen ändert sich doch nichts. Man muss weiterhin nur knapp 90€ im Jahr zu zahlen ob nun mit oder ohne Praxisgebühr, diese Summe musste man immer selber zahlen und wird es auch weiterhin, danach kann man befreit werden. Ok, ab nächstes Jahr sind es etwas über 90€ da ja der Regelsatz erhöht wird.

Heißt wer vorher 40€ Praxisgebühr hatte und vll. 50€ für Medikamente wurde danach befreit, musste aber erstmal 90€ selber zahlen. Nun wären es aber nur noch die 50€ für Medikamente und somit hat man im Grunde genommen sogar 40€ gespart.
Wer schon allein für Medikamente etc. über die 90€ kommt für den ändert sich doch nichts ausser dass er die Befreiung vll. erst was später bekommt. Man zahl doch weiterhin höchstens 2% (bzw. 1%).

Man hat also auf keinen Fall Verlust, entweder es bleibt vom Finanziellen her oder man spart sogar noch.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Jetzt bin ich aber echt sauer. Habe gerade - endlich - erreicht, von den Zuzahlungen befreit zu werden. Und nu das! :icon_dampf:
Bin echt immer der *****! :icon_cry:
Dann hast du aber schon knapp 90€ selber gezahlt. Ohne die Praxisgebühr hättest du jetzt vll. keine Befreiung dafür aber weniger als 90€ zu gezahlt und hättest jetzt noch mehr Geld für dich. Im Grunde verlierst du doch nichts.
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
Der Koalitionsausschuss beschloss am frühen Montagmorgen nach übereinstimmenden Agenturberichten, die Praxisgebühr angesichts der großen Überschüsse bei den gesetzlichen Krankenkassen zum 1. Januar 2013 abzuschaffen.

Die Praxisgebühr spült derzeit knapp zwei Milliarden Euro pro Jahr in die Kassen der gesetzlichen Krankenversicherung.
Na dann können sich diese Institutionen mal daran machen, die Zugänglichkeit für jedermann zu den Errungenschaften des medizinschen Fortschritts in Gestalt von Kostenübernahmen zu realisieren. :icon_daumen:

Wer jetzt noch an die Märchen von leeren Kassen glaubt, dem ist meiner Meinung nach nicht mehr zu helfen.
 

Speedport

Foren-Moderator*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Bewertungen
998
Jetzt bin ich aber echt sauer. Habe gerade - endlich - erreicht, von den Zuzahlungen befreit zu werden. Und nu das! :icon_dampf:
Bin echt immer der *****! :icon_cry:
Demonstriere für die Beibehaltung der Zuzahlungen, oder noch besser, reiche eine Klage ein.:icon_pfeiff:
 

Maneki Neko

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Bewertungen
78
ich hab da drauf 8 Jahre gewartet und war von Anfang an gegen Praxisgebühr. Tja, da kann ich mir den Antrag auf Befreiung sparen :biggrin:

wer weiß warum die das so gemacht haben? So kurz vorm Wahljahr?

ist wie mit nen Kuhfladen, ist der eine weggemacht, kommt der nächste Haufen nach
 

Falwalla

Elo-User/in
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
364
Bewertungen
42
Na dann bin ich ja mal gespannt: Wir haben ab 2013 10 € mehr im Portemonai weil die Praxisgebühr wegfällt - was wird man uns an anderer Stelle dafür abnehmen? Regelsatz 10 € runter? :icon_kinn:
tja, wer weiß. da müssen dann irgendwann mit irgendetwas andere löcher gestopft werden.

ist ne sauerei, keine frage.
man liest nur, es soll als EK angerechnet werden. war doch vor kurzem noch im umlauf, eben diejenigen H4-Empf. damit zu beauflagen, das geld in die altersvorsoge bzw. bildungsdings zu packen. nun scheint davon bzgl. H4-Empf. nicht mehr die rede davon zu sein.

anders widerum sollen diejenigen - nichtharzis - die sich dafür entscheiden zw. den o. g. wählen können oder eben für ne barauszahlung?
hä, altersvorsorge, fürs kind oder für sich selbst?

oder hab ick da was falsch verstanden?


bin generell dagegen. da es meiner ansicht nach offensichtlich ist, dass man das versprechen, ab 2013 für jedes kind einen kitaplatz zu schaffen, nicht nachkommen bzw. will.



Zuzahlungsbefreiung greift ja auch bei den meisten Medikamenten, vielen Hilfsmitteln, beim Zahnarzt.

Daher sollte dieser Antrag durchaus weiterhin gestellt werden, mit oder ohne Praxisgebühr.
ah danke

Zahnarzt dürfte doch auch weg fallen da es doch auch da die 10€ Praxisgebühr sind?
Und die Rezeptgebühr ist das einzige was hier scheinbar vergessen wird... Jeder freut sich das die Praxisgebühr weg kommt aber die Rezepte die der Arzt verschreibt muss man weiterhin bezahlen. Lder auch die max. 28 Tage Krankenhaus? Da ist ne Befreiung dann doch Sinnvoll.
und augenarzt sicherlich auch!?

betreffs zuzahlung Krankenhaus: eine unverschämtheit!:icon_dampf:
da is man zwei tage drin, 1. tag nur cafe und abendbrot und kommt am entlassungstag grad ma noch zum frühstücken.
trotzdem darf man volle 10 euro/tag löhnen. für nen vollen tag würd ich das ja noch einsehen. nee. +motz+

lg F. :biggrin:
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Ich hörte ein Raunen: Wenn die Praxisgebühr nicht fällt und das Betreuungsgeld nicht steigt, ist die Koalition in Gefahr. Dann warte ich gerne noch ein paar Wochen darauf kommt es denn auch nicht mehr an.
 

xyz345

Forumnutzer/in

Mitglied seit
29 Jun 2012
Beiträge
1.431
Bewertungen
308
Dann hast du aber schon knapp 90€ selber gezahlt. Ohne die Praxisgebühr hättest du jetzt vll. keine Befreiung dafür aber weniger als 90€ zu gezahlt und hättest jetzt noch mehr Geld für dich. Im Grunde verlierst du doch nichts.
Korrektur:
Also: Als Chronischer Hartzie zahlt man nur ein Prozent.
Regelsatz für einen Alleinunterhalter, davon 1 % = 44,88 Euro Eigenanteil

Fazit für mich: Doch, ich bin der *****. Nämlich, weil ich endlich erreicht hatte, von den Zuzahlungen entbunden zu werden (bis auf die 44,88) und (ab Januar) mein Kampf voll für die Katz war. :icon_dampf:
Hatte monatelang von meinem kargen Regelsatz abzwacken müssen.... immer die lebensbedrohliche Entscheidung: Medis/PGeb oder Fressen?
Und nun? :icon_sad:

:icon_dampf: Ich komm mir schon voll verar***t vor.

========
Soll aber andere nicht hindern, sich über die Abschaffung der PGeb zu freuen.
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Bewertungen
75
Wieso das denn? Du musst immer noch deine 44€ zahlen, aber dann halt nicht mehr 10€weise sondern halt bei den Medikamenten z.B 5€weise, bis du diese 44€ erreicht hast und dann biste wieder befreit, wie vorher auch.
Ich hab bisher auch immer gleich im Januar vorgezahlt und mich gleich befreien lassen, weil ich für 2mal 2Ärzte (Zahn/Frauenarzt) die 40 eh immer zahle. In Zukunft sammel ich halt wieder Rezeptzettel, bis die 44€ voll sind (dauert vermutlich länger) :icon_party:
Aber verarscht hat dich keiner, du wirst trotzdem befreit :icon_daumen:

@Betreuungsgeld
tolle Sache, so spart man sich die Kindergärten, gerade in Bayern haben sie sich wieder gut durchgerungen, diese faulen/gierigen Säcke. :icon_kotz:

Wie hat man nur früher Kinder erzogen, ohne diese ganzen "Geschenke"? :icon_kinn:
 

xyz345

Forumnutzer/in

Mitglied seit
29 Jun 2012
Beiträge
1.431
Bewertungen
308
@Lexxy: Nein, ich war vorher nicht befreit und musste immer alles löhnen, egal, wie wenig Geld ich hatte. :icon_cry:
 

James Bond 07

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2012
Beiträge
395
Bewertungen
124
Guten Tag,

Zitat:
Zitat von Maneki Neko
wer weiß warum die das so gemacht haben? So kurz vorm Wahljahr?


Zitat von lagune1
Weil es von den Ärzten schon lange gefordert wurde. - Ende


Es wurde so beschlossen, weil die KKs einen enormen Überschuss haben den die Versicherten per PG eingezahlt haben .

Vom Betreuungsgeld halte ich rein gar nichts!
Es es Verfassungswidrig , da es ein gravierender Einschnitt in die Privatsphäre der Familien ist - sicher scheiden sich hier die Geister, die eine Hälfte heissen das BG gut und die andere nicht.

Das ALG II Bez. davon nicht profitieren ist genauso Verfassungswidrig wie der Einschnitt in die Privatsphäre!

fG
JB07 :icon_stern:
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Korrektur:
Also: Als Chronischer Hartzie zahlt man nur ein Prozent.
Regelsatz für einen Alleinunterhalter, davon 1 % = 44,88 Euro Eigenanteil

Fazit für mich: Doch, ich bin der *****. Nämlich, weil ich endlich erreicht hatte, von den Zuzahlungen entbunden zu werden (bis auf die 44,88) und (ab Januar) mein Kampf voll für die Katz war. :icon_dampf:
Hatte monatelang von meinem kargen Regelsatz abzwacken müssen.... immer die lebensbedrohliche Entscheidung: Medis/PGeb oder Fressen?
Und nun? :icon_sad:

:icon_dampf: Ich komm mir schon voll verar***t vor.

========
Soll aber andere nicht hindern, sich über die Abschaffung der PGeb zu freuen.
Verstehe ich nicht, die jetzige Befreiung wäre doch eh nur für dieses Jahr noch gewesen, ab nächstes Jahr hättest du die wieder neu beantragen müssen und kannst es ja auch noch.
Heißt auch nächstes Jahr zahlst du nur die 44,88€ (leider wohl etwas mehr weil der Regelsatz ja angehoben wird) und kannst dich danach befreien lassen für den Rest des Jahres. Das hättest du auch mit der Praxisgebühr jetzt nächstes Jahr wieder zahlen müssen.
Du hast aber den Vorteil das du nächstes Jahr diese 10€ beim Arztbesuch nicht mehr zahlen musst und nur noch für die Medkamente die Zuzahlung leisten musst bis zu der Grenze von 44,88€, dauert dann vll. etwas länger bis du die Summe zusammen hast um danach befreit zu werden.
Jetzt musstest du aber erstmal eine grössere Summe auf einmal hin legen weil 10€ Praxisgebühr + Zuzahlung Medis, demnächst wird es erstmal weniger pro Zahlung weil ja die 10€ in dem Moment weg falle, also erstmal nur die Zuzahlung für Medis auf einen Schlag hin gelegt werden musst. Du hast jetzt also diese 10€ erstmal mehr zur Verfügung um den Kühlschrank zu füllen.

Wie gesagt du zahlst nicht mehr als deine 1% und sobald die erreicht sind kannst du dich befreien lassen.

Und wenn du als chr. Kranker schon im voraus weißt das du über die 1% drüber hinaus kommst kannst du deiner KK den Eigentantel im voraus zahlen und wirst dann direkt für das ganze Jahr befreit. Macht meine Mama auch immer so weil sie weit über diese 1% jedes Jahr hinaus kommt und das schon vorher sicher ist.
 
E

ExitUser

Gast
Zitat von James Bond 07
Es wurde so beschlossen, weil die KKs einen enormen Überschuss haben den die Versicherten per PG eingezahlt haben .
Ärztekammer fordert Abschaffung der Praxisgebühr

Ärztekammer fordert Abschaffung der Praxisgebühr - hallelife.de | Online-Magazin aus Halle (Saale) | Nachrichten | Community für Halle (Saale) | Sehenswürdigkeiten, GastroGuide, Adress- und Linkverzeichnis
Ärzte fordern: Weg mit der Praxisgebühr!

Ärzte fordern Abschaffung der Praxisgebühr - Politik - Aktuelles - tz-online.de




Hausärzte fordern Abschaffung der


Hausärzte fordern Abschaffung der Praxisgebühr - Friedberg - Wetterauer Zeitung



Diese Tatsache war schon lange bekannt.



mfg
 

xyz345

Forumnutzer/in

Mitglied seit
29 Jun 2012
Beiträge
1.431
Bewertungen
308
@night...
Ich erklär noch mal, bevor es zu langweilig wird:
Ich habe lange Zeit aus eigener Tasche den ganzen Müll zahlen müssen.
War also krank, aber eben nicht chronisch krank.
War arm, aber kein Hartzie.
Und ausgerechnet jetzt, nachdem ich schwer geplündert wurde und erhebliche Schwierigkeiten hatte, überhaupt noch 10 Euro für eine weitere PGeb zu löhnen und zig teure Medies brauchte, die 5 oder gar 10 Euro ZZ kosten und zig Zuzahlungen zu Therapien löhnen musste...und nicht genug zum Futtern übrig hatte, konnte ich einen Antrag auf ZZ-Befreiung stellen und die 1%-Regelung nutzen. Verstehste?
Du musst arm sein und du musst dir eine chronische Krankheit bescheinigen lassen. Krank ist nicht gleich chronisch krank.
Jetzt ist der Antrag durch.... alles Geld habe ich immer noch nicht zurück.... aber jetzt (erst) entfällt die Praxisgebühr.
Und deshalb fühle ich mich als A.... - eben dumm gelaufen - aber Deutschland kann sich trotzdem freuen, da für viele Arme nun eine Kosten-Entlastung entsteht.

------------- Ende ----------
 

Anna61

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Okt 2012
Beiträge
57
Bewertungen
20
Mal ne Frage:
Warum bezahlt ihr eigentlich für Augenarzt und Frauenarzt extra Praxisgebühr?
Dafür kann man sich doch ne Überweisung vom Hausarzt holen.
Zahnarzt ist klar.

@xyz123
du kannst eine Zuzahlungsbefreiung doch auch stellen wenn du nicht chronisch krank bist. Wenn du wirklich wenig Geld verdient hast und viele Medikamente gebraucht hast und Therapiezuzahlungen leisten musstest, dann hast du das auch schnell erreicht.
Das geht mir ja auch so und war auch schon so als ich die Anerkennung als chronisch Erkrankte noch nicht hatte. Und das obwohl ich sehr viel selbst bezahlen muss da das Einkommen meines Mannes noch mitberechnet wird.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Interessanter Meinungsartikel zum Thema:

Betreuungsgeld statt PraxisgebührDer Kompass der Koalition

Von Stephan Hebel

Vor lauter Staunen über die grottenschlechte Arbeit der Regierung droht das Wichtigste aus dem Blick zu geraten: Selbst im Sammelsurium der Koalitionsbeschlüsse steckt eine klare ideologische Richtung.

Es ist ja richtig, was nun von allen außer den direkt Beteiligten zu hören ist: Sicher sind die Ergebnisse der Koalitionsrunde vom Sonntagabend nichts anderes als ein "Kuhhandel". Natürlich ist diese Truppe nicht in der Lage, anders zu agieren als ein Haufen konkurrierender Straßenhändler, die man versehentlich an der gleichen Ecke aufgestellt hat.
Auf Deutsch: Diese Regierung zwingt die unterste Schicht der arbeitenden Bevölkerung, sich privat zu versichern von dem Geld, das diese Schicht nicht hat. Die Regierung denkt gar nicht daran, die Rente über ein reformiertes Beitrags- oder Steuersystem handlungsfähig zu halten. Sie nimmt die Verantwortung für ein würdiges Leben aller Bürger im Alter nicht oder nur zu Bruchteilen (zehn bis 15 Euro!) wahr und delegiert sie an den Einzelnen, verbunden mit dem Zwang, sein knappes Geld in den Finanzmarkt zu stecken.
Betreuungsgeld statt Praxisgebühr: Der Kompass der Koalition | Meinung*- Berliner Zeitung
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
@night...
Ich erklär noch mal, bevor es zu langweilig wird:
Ich habe lange Zeit aus eigener Tasche den ganzen Müll zahlen müssen.
War also krank, aber eben nicht chronisch krank.
War arm, aber kein Hartzie.
Und ausgerechnet jetzt, nachdem ich schwer geplündert wurde und erhebliche Schwierigkeiten hatte, überhaupt noch 10 Euro für eine weitere PGeb zu löhnen und zig teure Medies brauchte, die 5 oder gar 10 Euro ZZ kosten und zig Zuzahlungen zu Therapien löhnen musste...und nicht genug zum Futtern übrig hatte, konnte ich einen Antrag auf ZZ-Befreiung stellen und die 1%-Regelung nutzen. Verstehste?
Du musst arm sein und du musst dir eine chronische Krankheit bescheinigen lassen. Krank ist nicht gleich chronisch krank.
Jetzt ist der Antrag durch.... alles Geld habe ich immer noch nicht zurück.... aber jetzt (erst) entfällt die Praxisgebühr.
Und deshalb fühle ich mich als A.... - eben dumm gelaufen - aber Deutschland kann sich trotzdem freuen, da für viele Arme nun eine Kosten-Entlastung entsteht.

------------- Ende ----------
Ok, aber auch wenn du vorher nicht chr. Krank warst dann hättest du höchstens 2% deines Einkommens zu zahlen müssen und dich für den Rest befreien lassen können. Da spielt es keine Rolle ob man AN, AlgI o. II Empfänger, Rentner oder sonstwas ist. Man braucht nur einen Nachweis darüber wieviel Geld einem im Monat/Jahr zur Verfügung steht/stand (sprich Lohn, Alg, Rente oder sonstwas) und daraus werden dann die 2% (bzw. 1%) berechnet die man höchstens selber zahlen muss.

Nur wenn man weder Quittungen sammelt noch einen Antrag stellt kann man natürlich nicht befreit werden und zahlt alles selber.
 

Hanngen50

Neu hier...
Mitglied seit
8 Apr 2009
Beiträge
83
Bewertungen
6
Na dann bin ich ja mal gespannt: Wir haben ab 2013 10 € mehr im Portemonai weil die Praxisgebühr wegfällt - was wird man uns an anderer Stelle dafür abnehmen? Regelsatz 10 € runter? :icon_kinn:
[FONT=&quot]Zusammensetzung des Hartz IV Regelsatzes für Erwachsene[/FONT]
[FONT=&quot]Das folgende Diagramm zeigt die Zusammensetzung des Hartz IV Regelsatzes für Erwachsene (“Regelbedarfsstufe I”), der auf Basis einer Sonderauswertung der „Einkommens- und Verbraucherstichprobe 2008“ berechnet wurde.

[/FONT]Abteilung 06 Gesundheitspflege 15,55 Euro 4,30 %
davon
Praxisgebühren 2,64 Euro 16,98 %

[FONT=&quot]Quelle:[/FONT]
[FONT=&quot]http://www.sozialleistungen.info/medien/statistiken/regelbedarfsrelevante-verbrauchsausgaben.html#tab-statistik-tabelle[/FONT]
 
E

ExitUser

Gast
Wäre es eigentlich denkbar, die bisher seit 2004 gezahlten Praxisgebühren rückwirkend zurückzufordern? Ich meine, gäbe es juristisch eine Möglichkeit zur Klage?
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Die Praxisgebühr wird zum 1. Januar 2013 abgeschafft.
Ist noch lange hin!
 

hobocharly

Neu hier...
Mitglied seit
25 Feb 2012
Beiträge
129
Bewertungen
27
gibt es ab januar 2013 10€ mehr regelleistung? bitte antwortet. kann das thema nicht mehr finden.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
und augenarzt sicherlich auch!?
der zählt doch zu den normalen Ärzten,- entweder man geht zum Hausarzt und kriegt da die Überweisung zum Augenarztr,- oder umgekehrt.

betreffs zuzahlung Krankenhaus: eine unverschämtheit!:icon_dampf:
da is man zwei tage drin, 1. tag nur cafe und abendbrot und kommt am entlassungstag grad ma noch zum frühstücken.
trotzdem darf man volle 10 euro/tag löhnen. für nen vollen tag würd ich das ja noch einsehen. nee. +motz+
noch schlimmer: Im Krankenhaus werden ja Einlieferungs- und Entlassungstag zuzahlungsmäßig als zwei getrennte Tage berechnet, kosten also 20 Euro zusammen.

Aber egal: Wenn nun die Praxisgebühr wegfällt, sollten wir alle aufpassen, ob es sich dann noch für uns lohnt, am Jahresanfang pauschal die gedeckelte Zuzahlung der kranken Kasse zu überweisen. Weil: Es könnte sein, daß wir dann zuviel zahlen. Und vorausbezahlte Zuzahlungsbeträge kriegt man ja nicht mehr raus.
Da kann es Sinn machen, lieber nicht mehr vorauszuzahlen, sondern wieder Belege über Rezeptgebühren, etc. zu sammeln, und dann, wenn die eigene Zuzahlungsobergrenze erreicht ist, die Belege einzureichen, um wieder irgendwann unterm Jahr für den Rest des Jahres befreit zu werden.

Betreungsgeld: Diese "Herdprämie" ist ja bloß gemacht, damit Seehofer in München nicht gegen den Münchner OB verliert, der ja diesmal gegen ihn als MP kandidieren wird.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Wenn ich so überlege nützt das Betreuungsgeld doch wieder nur denen die eh genug haben und es sich leisten können das einer Zuhause bleibt und die Kinder betreut.
Geringverdiener können sich kaum leisten den Job aufzugeben und dieses Betreeungsgeld zu kassieren, damit hätten sie ja noch weniger und wohl eher ein Problem die Familie durch zu bringen.
Also wer profitiert mal wieder? Die, die mehr verdienen und wo das Einkommen eines Elternteils ausreicht für die Familie. Als doch wieder mal die, die nicht zwingend drauf angewiesen sind.

Tja, wie heißt das schöne Sprichwort? "Der Teufel schei**t nur auf den dicken Haufen"
Wer viel hat kriegt noch mehr hinzu, wer wenig/nichts hat, kriegt auch nichts.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Ja. Mich nervt an der "Herdprämie" vorallem, daß durch sie die Kinder, die eh schon daheim gehalten werden, noch weniger Kontakt zu anderen Kindern bekommen.
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Bewertungen
823
der zählt doch zu den normalen Ärzten,- entweder man geht zum Hausarzt und kriegt da die Überweisung zum Augenarztr,- oder umgekehrt.


noch schlimmer: Im Krankenhaus werden ja Einlieferungs- und Entlassungstag zuzahlungsmäßig als zwei getrennte Tage berechnet, kosten also 20 Euro zusammen.

Aber egal: Wenn nun die Praxisgebühr wegfällt, sollten wir alle aufpassen, ob es sich dann noch für uns lohnt, am Jahresanfang pauschal die gedeckelte Zuzahlung der kranken Kasse zu überweisen. Weil: Es könnte sein, daß wir dann zuviel zahlen. Und vorausbezahlte Zuzahlungsbeträge kriegt man ja nicht mehr raus.
Da kann es Sinn machen, lieber nicht mehr vorauszuzahlen, sondern wieder Belege über Rezeptgebühren, etc. zu sammeln, und dann, wenn die eigene Zuzahlungsobergrenze erreicht ist, die Belege einzureichen, um wieder irgendwann unterm Jahr für den Rest des Jahres befreit zu werden.

Betreungsgeld: Diese "Herdprämie" ist ja bloß gemacht, damit Seehofer in München nicht gegen den Münchner OB verliert, der ja diesmal gegen ihn als MP kandidieren wird.

ich denke, deine bedenken , wenn die praxisgebühr wegfällt , das wir ggf. zuviel eigenleistungen zahlen sind unbegründet.

jetzt wird ja schon von seiten des ärzteverbandes gefordert , weil die praxisgebühr so ein "flop "war , bei der eindämmung der arztbesuche, die eigenbeteiligung PRO artztbesuch einzuführen und /oder die patienten an den kosten für die behandlung zu beteiligen .

das war ja schon mal im gespräch ..verschwand dann wieder in den schubladen ...aber, an die "wohltat "der entfallenen praxisgebühr und an (dadurch )ein paar euro mehr im portmonaise der patienten , kann /wollte ich eh nich glauben .

ich denke /ahne ...die vierteljährliche praxisgebühr wird zu gunsten einer eigenbeteiligung von 10E /arztbesuch fallen ..das reguliert die arztbesuche ..besonders von seiten der niedrigverdiener /armen /chronisch kranken (die dann erstmal in vorkasse gehen müssen ums am jahresende eventuell wieder zu bekommen ):icon_dampf::icon_dampf:

nur..von was sollen /wollen die ärzte dann leben , wenn sie sich "beschweren "das so viele menschen , wegen "nichts "zum arzt gehen :confused:
 

Maneki Neko

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
981
Bewertungen
78
neulich n Schreiben von der AOK bekommen, ich solle wieder nen Antrag stellen auf Zuzahlungsbefreiung. Ich denk die ganze Praxisgebührka*** ist vom Tisch ? :icon_kinn: oder bin ich zu doof?
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Die Praxisgebühr ist ab Januar 13 weg, das stimmt. Aber alle anderen Zuzahlungen bleiben bestehen, also auf Medikamente, Kuren, Krankenhaus, Heil- und Hilfsmittel, etc.

Aber:Natürlich wollen die Kassen, daß wir wieder, wie gehabt, im Voraus unsere Zuzahlungsobergrenze einzahlen, und dann befreit werden. Aber: Wenn wir duch den Wegfall der Praxisgebühr künftig durch die anderen Zuzahlungen unter der Zuzahlungsobergrenze blieben, dann freut das die Kasse,- denn Überzahltes kriegen wir ja nicht zurück ...
 

hobocharly

Neu hier...
Mitglied seit
25 Feb 2012
Beiträge
129
Bewertungen
27
Zahnarzt dürfte doch auch weg fallen da es doch auch da die 10€ Praxisgebühr sind?
Und die Rezeptgebühr ist das einzige was hier scheinbar vergessen wird... Jeder freut sich das die Praxisgebühr weg kommt aber die Rezepte die der Arzt verschreibt muss man weiterhin bezahlen. Lder auch die max. 28 Tage Krankenhaus? Da ist ne Befreiung dann doch Sinnvoll.
man reicht dir einen finger und du möchtest die ganze hand? :icon_neutral:
du brauchst keine medikamente!
 
Oben Unten