Praxisaufgabe behandelnder Arzt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Luise Koschinsky

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
173
Bewertungen
8
Hallo,

wie sieht es aus, wenn der bisher seit vielen Jahren behandelnde Arzt die Praxis aufgibt bzw. diese verkauft und man nicht zum Nachfolger als Patient möchte ? :icon_kinn:

Hat man dann einen Anspruch auf seine Krankenakte oder muss man die da lassen und ist somit mit der Praxis mit verkauft worden ? :confused:

Hört sich blöde an, aber wäre ja dann fast so.

Danke für die Antworten.

LG Luise
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Recht
Was mache ich bei Praxisab- oder aufgabe mit den Patientenunterlagen?

RA Michael Frehse und RA Dr. Tobias Eickmann
https://www.scoop-aerzteberatung.de/bericht/recht/1300_2_457

Kopieren/einfügen
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.515
Bewertungen
1.955
Die Krankenakte kann man sich herausgebenlassen und wechseln. . Der neue Arzt darf deine alte sowieso nur verwenden, denn du zustimmst.
 

Luise Koschinsky

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
173
Bewertungen
8
Lieben Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten.

Also eine Einwilligung hat der bisherige Arzt nicht von mir bekommen.

Auch wurde mir namentlich nicht der Nachfolger genannt, habe ihn nun selbst erforscht.

Es wurde nur beim letzten Besuch für den neuen Arzt ein Termin vergeben, na den werde ich dann absagen und nicht in der Praxis erscheinen. War da auch echt überrannt, weil ich zuvor nichts wusste.

Dann dürfte ja auch keine Einsicht in die Akte genommen werden.

Gruß Luise
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.515
Bewertungen
1.955
Ohne deine Einwilligung hat er keine Rechte auf Einsicht.
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.687
Bei meiner Mutter hatte der neu gewählte Arzt die Akte vom Nachfolger des alten Arztes angefordert und auch bekommen.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.515
Bewertungen
1.955
Natürlich hat der übernehmende Arzt die Akte. Das ist eine Sache. Aber er muss die Einwilligung haben, dass er hereischauen darf, sonst macht er sich strafbar. Normalerweise bekommt man auch einen Einwilligungsbogen, den man vor dem Termin ausfüllen muss. Ich kenne das nicht anders. Die Schweigepflicht gegenüber einem Arzt endet nicht mit dem Tod des Patienten.
 
Oben Unten