Praktikum wird nicht anerkannt

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kain

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Anfang dieser Woche war ich bei meiner Agentur um mich arbeitslos zu melden und ALGI zu beantragen, weil ich erst im September 2009 mein Studium anfange und bis zum 3.5. eine berufliche Reha gemacht hab. Leider genehmigt die Agentur nicht das Praktikum, das ich bereits abgeklärt hatte, weil es nicht als Vorbereitung für eine zukünftige Berufsausbildung sondern fürs Studium ist. :icon_neutral:

Das heißt ich kann maximal 14,9 Stunden pro Woche das Praktikum machen und muss für das Vermittlungsgespräch 1-2 gewünschte Stelle/Beruf/Tätigkeit aussuchen. Da ich keine abgeschlossene Ausbildung habe fällt mir das ziemlich schwer und eigentlich wäre es mir lieber wenn ich nicht vermittelt würde, weil ich dann das Praktikum flexibler gestalten kann. Wonach richtet sich die max. akzeptierte Entfernung? Doch wohl kaum nach meiner Willkür, aber wieso muss ich sie dann angeben?

Das Studium enthält auch 16 Wochen Praktikum (Praxisprojekt). Wird das vielleicht meinen Arbeitsvermittler doch noch dazu bewegen können mir ein Vollzeit-Praktikum in dieser Länge zu genehmigen? Dann müsste ich allerdings den Termin zur Antrag-Abgabe verschieben, denn der ist vorher.

Wovon hängt es ab ob ich währrend dem Studium weiterhin ALGI beziehe?

Ansonsten bin ich für jeden Tip dankbar...ich mache das jetzt zum ersten Mal und ich denke ihr habt mehr Erfahrung mit der Agentur...

danke & grüße
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
Studium und Arbeitslosengeld schießen sich leider aus. Um Arbeitslosengeld 1 zu erhalten, mußt du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
Um während des Studiums deinen Unterhalt zu sichern, BAFÖG beantragen.

catwoman
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ist das ein notwendiges Praktikum, um überhaupt zugelassen zu werden, wie das an Fachhochschulen üblich ist? Wie dem auch sei, ich sehe hier massive Probleme, begründet durch die bestehenden Gesetze. Denn auch ALG II fällt eigentlich aus, wenn du ein langes Praktikum machst, welches dich nicht konkret in Lot und Brohn bringt. Das Ganze könnte man höchstens medial noch sehr weit aufzerren, um darzulegen, wie die tollen Sozialgesetze einkommensschwache Menschen hindern, ein Studium aufzunehmen.

Mario Nette
 

kain

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
also BAFÖG krieg ich keins, weil meine Eltern zusammen zuviel verdienen...das hab ich schon geklärt...bliebe noch die Frage ob ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe, wenn ich täglich eine Vorlesung von 8 bis 9:30 besuche und abends büffle...

sollte ich das 4-monatige Praktikum beim Antrag überhaupt angeben? (ich dachte als 14,9h/Woche) Oder soll ich erst beim Vermittlungsgespräch klären ob ich vielleicht doch die Zustimmung erhalte, weil ich damit die Regelstudienzeit verkürzen würde und deshalb schneller dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe (nach dem Studium). Ich spekuliere eigentlich immernoch darauf dass ich nicht vermittelt werde und dafür spricht nicht nur die Wirtschaftslage ....Hättet ihr denn irgendwelche Tips wie man verhindern kann, dass man in eine Helfertätigkeit vermittelt wird? (Denn Ausbildung hab ich ja keine)

THX & grüße
 

setiraz

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2005
Beiträge
54
Bewertungen
0
nimm doch einen "Ferienjob" an und laß dich von deinen Eltern bis zum Studium unterstützen (Unterhalt!) - in dieser Konstellation bleibt es dann auch Krankenkassenmäßig bei der Familienversicherung und genauso wird Kindergeld weiter gezahlt. - Bei ALG-II Bezug hingegen nicht.
Auf diese Art könntest du genauso das notwendige Praktikum absolvieren

Allein die Bafög-Berechtigung (als Student) ist schon ALG-II Ausschlußgrund, anders sieht es nur bei einem Urlaubssemester aus - dann aber eher Richtung Sozialgeld.
Wenns kein Bafög gibt weil die Eltern zu viel verdienen, so sind diese schlichtweg mal unterhaltspflichtig - solange das Studium eine Erstausbildung darstellt oder eine Höherqualifizierung, aufbauend auf der vorherigen Ausbildung ist

Ach und Teilzeitstudium is nicht, bei der Immatrikulation unterschreibt man dafür, der Uni voll zur Verfügung zu stehen...
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.750
Bewertungen
2.030
Hallo Kain!
So ein Praktikum kann man doch flexibel gestalten. Es gibt nette Menschen, die schreiben dir einfach die Zeit auf und andere, die fordern, dass du für 2 Std in der Woche kommst.
Auch ein Studium ist grundsätzlich kein KO Kriterium. Es kommt auf die Semesterwochenstunden an.
An manchen Unis gibt es auch eine Beratungsstelle vom Arbeitsamt. Da laufen Menschen herum, mit denen man reden kann.
Du kannst bestimmt etwas machen, damit du aus dem Arbeitslosenstatus nicht herausfällst.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Vorsicht bei der Thematik.

Wenn deine Eltern zu viel bekommen (was sie verdienen, steht auf einem anderen Blatt), dann sind sie unterhaltspflichtig und das Amt für Ausbildungsförderung wird rechtsgültig abweisen - die ARGE ebenso bzw. sie wird eine Bedarfsgemeinschaft konstruieren und dann den Bedarf errechen (was natürlich nicht der Fall ist, wenn du bereits allein wohnst).
nimm doch einen "Ferienjob" an und laß dich von deinen Eltern bis zum Studium unterstützen (Unterhalt!) - in dieser Konstellation bleibt es dann auch Krankenkassenmäßig bei der Familienversicherung und genauso wird Kindergeld weiter gezahlt. - Bei ALG-II Bezug hingegen nicht.
Bist du sicher? Wenn man weiterhin ausbildungssuchend ist, dürfte auch die Kindergeldzahlung bestehen bleiben.
Auf diese Art könntest du genauso das notwendige Praktikum absolvieren

Allein die Bafög-Berechtigung (als Student) ist schon ALG-II Ausschlußgrund, anders sieht es nur bei einem Urlaubssemester aus - dann aber eher Richtung Sozialgeld.
BAföG-Berechtigung ist nicht in jedem Fall ein Ausschlusskriterium zum Bezug von Leistungen nach SGB II. Ich möchte hierbei an ungedeckte KdU erinnern. In einem Überlaubssemester wird es kein Sozialgeld (und bei Arbeitsfähigkeit erst recht keine Sozialhilfe) geben, sondern ALG II, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

Wenns kein Bafög gibt weil die Eltern zu viel verdienen, so sind diese schlichtweg mal unterhaltspflichtig - solange das Studium eine Erstausbildung darstellt oder eine Höherqualifizierung, aufbauend auf der vorherigen Ausbildung ist

Ach und Teilzeitstudium is nicht, bei der Immatrikulation unterschreibt man dafür, der Uni voll zur Verfügung zu stehen...
Nicht korrekt. Es gibt etwaige Modelle: Duales Studium, "so called" Teilzeitstudium, berufsbegleitendes Studium. Allerdings - und das ist korrekt - wird die ARGE ein als Vollzeitstudium definiertes und dennoch in Teilzeit erbrachtes Studium normalerweise nicht als Teilzeitstudium werten.

Mario Nette
 

kain

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Nur nochmal zur Info: ich reiche am Dienstag den Antrag auf ALGI ein und werde vermutlich 60% vom letzten Nettolohn kriegen....das wäre deutlich mehr als Kindergeld (oder Bafög)

Auch ein Studium ist grundsätzlich kein KO Kriterium. Es kommt auf die Semesterwochenstunden an. Du kannst bestimmt etwas machen, damit du aus dem Arbeitslosenstatus nicht herausfällst.

Wieviele Semesterwochenstunden kann man denn maximal machen ohne den arbeitslosenstatus zu verlieren? oder ist das in jedem Bundesland anders?

grüße kain
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten