• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Praktikum: Wie gestalte ich einen Vertrag?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kuscheluin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Momentan erhalte ich Alg II. Ich möchte nach dem erfolgreichen Abschluss meines Studiums nun noch ein Praktikum machen, da im Studium kein Praktikum oder Praxissemester vorgesehen war. Der Boss des Unternehmens, in dem ich das Praktikum absolvieren soll, verlangt von mir einen Vorschlag wie er mich anstellen und bezahlen soll (natürlich soll es ihn möglichst nichts kosten, er will mir möglichst keinen Lohn zahlen, ich bin mit AlgII seiner Meinung nach gut bezahlt). Ich würde das Praktikum wirklich gern absolvieren, da ich dort sehr viel lernen könnte. Wie kann ich den Vertrag so gestalten, dass mir das Alg II erhalten bleibt? Wenn ich doch bezahlt würde, wie errechne ich ein bereinigtes Einkommen, welche Versicherungsbeiträge könnte ich anrechnen? Ich wäre pflichtversichert, kann ich private Kranken-Zusatzversicherungen anrechnen?
 

silkem

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Dez 2005
Beiträge
282
Gefällt mir
4
#2
Hallo Kuscheluin,

für ein Praktikum solltest du mind. 700 Euro verlangen - ein absolutes Minium sollten für Hochschulabsolventen 500 Euro sein - hängt vom Niveau der Arbeit ab.
Ansonsten sollte es ein ganz normaler Arbeitsvertrag sein mit einer festgelegten Zahl von Arbeitsstunden, Urlaubstagen, etc.

Einen Überblick über deine Rechte als Praktikant findest du unter: http://www.fairwork-verein.de/

Du bleibst in Hartz IV, wenn dein Praktikumsgehalt nicht ausreicht, allerdings solltest du das Praktikum mit deinem Sachbearbeiter absprechen, da unter Hartz IV Praktika eigentlich nur noch mit Aussicht auf Übernahme erlaubt werden. Aber wie gesagt, du musst deinen SB Bescheid sagen.

Ansonsten gelten für dich die üblichen Zuverdienstregelungen und Freibeträge. Diese findest du hier: http://www.arbeitsmarktreform.de/AMR/Navigation/Geldleistungen/zuverdienst.html

Bei Hartz IV bleibst du ganz normal in der Krankenkasse pflichtversichert.

LG

Silke
 

Kuscheluin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Silkem, vielen Dank für die rasche Antwort. Es hat sich wohl so eingebürgert, dass es für ein Praktikum höchstens 400 Euro gibt, denn die Firmen wollen niemanden sozialversicherungspflichtig einstellen. Bei Urlaub, etc. haben sich aber alle angesprochenen Firmen an die üblichen Gesetze gehalten, manche haben mir eine Zertifizierung angeboten. Üblich ist auch eine Probezeit von 4 Wochen, nach der ohne Angabe von Gründen gekündigt werden kann. Ich wüsste wirklich gern mit welchem Argument ich 700 Euro verlangen soll, schließlich habe ich keinerlei praktische Erfahrung. Die Kenntnisse, die ich nun im Praktikum brauche, habe ich mir privat angeeignet, sie haben aber mit meinem Studium zu tun. Ich habe zwar neben dem Studium als Hiwi gearbeitet, auch in dem Bereich, in dem das Praktikum sein soll, aber darüber habe ich keine Zeugnisse.
 

silkem

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Dez 2005
Beiträge
282
Gefällt mir
4
#4
Hallo Kuscheluin,

die 700 Euro ergeben sich einfach daraus, dass du damit deinen Lebensunterhalt decken kannst. Zudem besitzt du mit dem Hochschulabschluß auch eine methodische Qualifikation, die ich jetzt so nicht beurteilen kann, weil ich dein Studienfach nicht kenne, die man aber genauer analysieren und betonen sollte.
Außerdem hast du in dem Bereich schon als Hiwi gearbeitet, so daß sich die Anlernzeit bei dir begrenzt. 400 Euro und die anderen Bedingungen sind erstmal ok, aber wenn du zunehmend richtig mit anpackst, dann würde ich einfach nachverhandeln. Das Argument sozialversicherungspflichtig ist schlicht eine faule Ausrede, denn ein Monatslohn von 700 Euro bedeutet lediglich einen Stundenlohn von 4,30!

Für deine Hiwi-Tätigkeiten solltest du dir unbedingt noch Zeugnisse ausstellen lassen - macht sich meist in den Bewerbungen sehr gut, selbst wenn es nur einfach administrative Arbeiten waren...

Vielleicht sollten wir einfach mal in Ruhe unterhalten...mehr per PN

LG

Silke
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.819
Gefällt mir
6.637
#5
Kuscheluin sagte :
... natürlich soll es ihn möglichst nichts kosten, er will mir möglichst keinen Lohn zahlen, ich bin mit AlgII seiner Meinung nach gut bezahlt....
ALso, das hört sich für mich nach Abzocke an. Da sucht jemand eine billige Arbeitskraft.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten