Praktikum unter ALG II Bezug

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

GenPas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
21
Bewertungen
1
Hallo liebe Mitglieder und Mitleidende,

leider wurde mein Wunsch auf Weiterbildung bisher ignoriert, genauso meine Bitte mir doch die schriftliche Ablehnung des Wunsches zukommen zu lassen. (Siehe Post).

Da ich nun aber weitere Erfahrung brauche, um in meinem Wunschberuf tätig zu sein, ziehe ich nun ein Praktikum in betracht. Passend dazu gäbe es aktuell auch eine Möglichkeit bei einem Radiosender. Das Ganze soll vier bis zwölf Wochen dauern und unentgeltlich laufen.

Ich bin Ü25 und beziehe nun schon seit Mai 2016 ALG II. Meine Frage ist: Was muss ich beachten wenn ich mich für diesen Praktikumsplatz bewerben möchte?

Bisher konnte ich folgendes in Erfahrung bringen:

  • Vorher Erlaubnis vom SB einholen, dass man sich bewerben darf
    • Grund "Man steht der Vermittlung nicht zur Verfügung" ohne Genehmigung geht ALG II Anspruch verloren
  • Ein solches Praktikum ist dann nichts anderes als eine Eingliederungsmaßnahme zur Eignungsfeststellung nach § 16 SGB II i.V.m. § 46 SGB III
    • Es wird ein "Maßnahmevertrag" also sicherlich eine EGV abgeschlossen (u.a. damit Versicherung bei Arbeitsunfällen gegeben ist und man weiter ALG II erhält. Ebenfalls evtl Übernahme von Fahrkosten und erforderliche Arbeitsbekleidung, sofern diese Kosten nicht vom Arbeitgeber erstattet werden.)
  • Höhe der Vergütung: "Das einzige, was ausschlaggebend ist, ist die Höhe der Vergütung, durch die's dann evtl. fürs JC praktisch zum Mini- bzw. Midi-Job wird."(Siehe Post)
  • Ist das Praktikum unentgeltlich ("0-Euro-Job"), ist die Dauer auf 4 Wochen begrenzt
In meinem Falle muss ich also zunächst die schriftliche Erlaubnis des SB einholen. Wenn ich mich bewerbe und genommen werde, dürfte ich 4 Wochen Praktikum absolvieren. Da das Ganze unentgeltlich läuft brauche ich den Maßnahmenvertrag/ EGV. Da ich zu ALG II noch einen regulären 450€ Job habe (der dem Praktikum aber nicht im Wege steht) sollte sich bei mir allerdings nichts ändern, da das Praktikum ja unentgeltlich ist. Habe ich in meinem Falle sonst etwas übersehen?

Viele der Beiträge waren aber leider schon älter. Kann jemand aktuelle Erfahrungen teilen?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten