Praktikum, Übernahme ungewiss, wann wieder arbeitslos melden (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

HartmutK

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
10
Bewertungen
2
Ich bin seit Januar in einem bezahlten gefördertren Praktikum. Den genauen Begriff weiß ich jetzt nicht, irgendeine Maßnahme zur beruflichen Wiedereingliederung und Eignungstestung oder so.


Die endet am 30. August. Und es schaut nicht so aus, als würde der Chef mich übernehmen. Ich war eine billige Arbeitskraft für ihn, wenn er mich dann ohne Förderung voll bezahlen muss, dann wird er das sicher nicht tun. Das habe ich nur über Kollegen unter der Hand erfahren und habe auch dieses Gefühl. Offiziell ist das nicht und ich bekomme auch keine klare Aussage vom Chef, wie es weiter geht.

Eigentlich müsste ich mich schon längst wieder arbeitssuschend melden, oder? Die Regel ist ja 3 Monate.
Werde ich arge Probleme bekommen, wenn ich mich erst am 02. September wieder arbeitlos melde? Am gleichen Tag geht schlecht, weil die Jobcenter nachmittags ja zu haben.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.635
Bewertungen
4.171
Eigentlich müsste ich mich schon längst wieder arbeitssuschend melden, oder?
Beim JC musst Du Dich nicht drei Monate vor Auslaufen eines befristeten Vertrags melden. Da musst Du Dich gar nicht arbeitslos melden. Die betreuen auch Lohnarbeitende (auch Vollzeit-).

Nein, diese Regelung gilt für ALG1.
 

HartmutK

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
10
Bewertungen
2
In meinem Weiterbewilligungsantrag bis Dezember ist nur alles schon so berechnet, als ob ich weiter dort arbeiten würde. Was ich bekomme wird ja mit dem ALG2 verrechnet, abzüglich 100€ Freibetrag.

Das heißt, wenn mein Gehalt wegfällt brauche ich übergangslos wieder volles ALG2

Ok, anders gefragt, wann muss ich die Veränderungsmitteilung einreichen?
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.635
Bewertungen
4.171
Wenn Du sicher (schriftlich bestätigt) weißt, dass Du das Geld nicht mehr kriegst. ICH würde sicherheitshalber fünf Wochen vorher eine VÄM abgeben.
 

HartmutK

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
10
Bewertungen
2
Nein, ich bekomme nicht schriftlich. Ja nicht einmal mündlich.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.635
Bewertungen
4.171
Dann weißt Du, dass Dein Vertrag am 30.08. ausläuft. Und kannst jetzt eine VÄM abgeben.
 
Oben Unten