• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Praktikum als ALGII Empfänger - Kosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich bin neu hier und hab gleich mal die erste Frage:

Bin jetzt mittlerweile 5 Jahre aktiv arbeitsuchend und hab nun endlich die Möglichkeit bei einer Firma ein Praktikum zu machen.
Diese Firma befindet sich in einem Ort ca. 30km vom Wohnort meiner Freundin. Meine Freundin wohnt ca. 350km von mir entfernt.

Normal ist es ja so das bei Praktika die Fahrtkosten zur Firma bezahlt werden. Nun ist aber ja das Problem das ich auf Grund der Entfernung wohl nicht jeden Tag pendeln kann.
Ich kann natürlich bei meiner Freundin während der 2 Wochen Praktikum wohnen und mir wurde nun gesagt das nur die Fahrtkosten von Freundin zur Firma erstattet werden.

Ich wohne halt aus Kostengründen noch bei meinen Eltern und bekomme monatlich ca. 180 Euro vom Sozialamt.

Ich frag mich da wirklich wie ich die 2 Wochen finanzieren soll.
Dazu kommt das ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mal pünktlich zur Arbeit erscheinen kann wenn ich bei meiner Freundin während der 2 Wochen wohne.

Ergo brauche ich einen Leihwagen oder muss ein Zimmer nehmen in der Nähe der Firma. Letzteres wird wohl noch teurer sein als ein Leihwagen.
Also läuft es darauf hinaus das ich irgendwo in meiner Familie Geld leihen muss.

Da für mich das Praktikum ne Riesenchance ist, denn wenn das gut läuft wird es wohl eine Anstellung geben, will ich das natürlich machen!

Ist es wirklich so das nur die Fahrtkosten von Freundin bzw. Zimmer zur Firma bezahlt wird?

Man bemüht sich und macht und tut und jedesmal wird einem irgendwie wieder ein Knüppel vor die Füße geworfen.

Gruß
flocke35
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Wenn du zuhause wohnst müssen die Fahrtkosten von zu Hause übernommen werden. Dann kannst Du aber nicht noch zusätzlich woanders wohnen. Ich boin allerdings etwas verwirrt, dass Du zu deiner Freundinn willst, obwohl du dann niocht pünktlich kommen kannst. Dann wohne doch die 14 Tagte an deinem Wohnsitz

Wieso bekommst Du nur 180 Euro?
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#3
Hallo flocke,

soweit ich weiß wird ein Praktikum mit Aussicht auf Anstellung bis zu vier Wochen finanziert mit Fahrtkosten und Unterbringung und Verpflegung. Die Unterbringung/Verpflegung dürfte bei ca. 300-400 Euro pM liegen und kommen zusätzlich zu den Regelbeträgen dazu. Allerdings mußt du Anträge stellen und auch das Praktikum genehmigen lassen.
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#4
Hallo!

Mein Wohnort ist von der Firma rund 350km entfernt.
Deshalb geht das halt nicht.

Ich bekomme nur 180 Euro, weil ich a) noch zu Hause wohne, b) ne Existenzgründung hinter mir habe, welche jetzt noch als Nebengewerbe läuft und halt hin und wieder mal ein paar Euro bringt.
So wird das halt verrechnet!

@AlexiB:
Wo steht das mit den 300-400 Euro?
Ich müsste ja irgendwas in der Hand haben wenn ich da nochmal nachhake!

Gruß
flocke35
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#5
@Martin:
So wie ich es verstanden habe, will sie bei der Freundin wohnen, weil sie sich keine Unterkunft vor Ort mit den 180 € mtl. Einkommen leisten kann. Und jeden Tag ca. 700 km pro Tag fahren finde ich auch übertrieben. Daher bräuchte sie eine Unterkunft vor Ort für die 14 Tage und da stell sich die Frage, ob das Amt das unterstützt.
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#6
@Flocke: Irgendwo habe ich das mal gelesen und zusätzlich vom Amt mündlich gesagt bekommen, da ich selbst ein Praktikum machen werde.

Ich muß nochmal suchen gehen...
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#7
Hallo!

@AlexiRB:
Ich bin übrigens männlich, was man meinem Nicknamen so nicht entnehmen kann.

Gruß
flocke35
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#8
Und warum bezahlt der Arbeitgeber nicht die Kosten für das Praktikum. Der hat doch nun den Nutzen. Verstehe nicht so ganz, warum der mit allem nichts zu tun hat.
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#9
@Flocke: Sorry, aber wegen dem Nickname habe ich eben auf weiblich geschlossen:icon_smile:

@Martin: Das ist leider die Welt der Arbeitgeber: Jeder ist übervorsichtig, wollen erst testen, dann kaufen...Unsere Generation ist eben die Welt der Praktikanten. Und auch die Firmen sind große Schmarotzer, denn sie zahlen nicht das was einem zusteht und nutzen letztendlich auch den Sozialstaat aus....aber was will man machen, wenn man unbedingt Arbeit haben will?
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#10
@Flocke:

also, ich glaube es ist eine Finanzierung aus dem Vermittlungsbudget, d.h. eine KANN Leistung. Dort steht:
Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Ausbildungssuchende, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, können eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget erhalten, soweit dies zur Anbahnung oder Aufnahme der Beschäftigung notwendig ist. Über die Möglichkeiten einer notwendigen Förderung informieren die Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit.

Eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget kann nur erfolgen, soweit es sich um notwendige Leistungen handelt. Welche Leistungen dies im Einzelnen sein können, besprechen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort.

Die Anbahnung oder Aufnahme einer Ausbildung kann nur dann gefördert werden, wenn es sich um eine berufliche Ausbildung handelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von ihrem Ansprechpartner vor Ort.

Die Anbahnung oder Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung mit einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden wöchentlich im EU-/ EWR-Ausland oder der Schweiz kann unter bestimmten Voraussetzungen gefördert werden.

Anträge zu diesen Leistungen werden nach vorangegangener Beratung von den örtlich zuständigen Agenturen für Arbeit ausgegeben. Sie stehen nicht im Internet zur Verfügung.



Dann gibt es noch:
Kosten für Unterkunft und Verpflegung gehören zu den Weiterbildungskosten. Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen, wenn Sie wegen der Weiterbildung auswärts untergebracht sind und die auswärtige Unterbringung erforderlich im Sinne der Arbeitsförderung ist.
Auswärtige Unterbringung

Eine auswärtige Unterbringung

* liegt vor, wenn die Weiterbildung nicht an Ihrem bisherigen Wohnort stattfindet und Sie unter Beibehaltung Ihrer bisherigen Unterkunft eine Unterkunft am Maßnahmeort beziehen;
* ist erforderlich, wenn Ihnen nicht zugemutet werden kann, dass Sie zwischen Ihrem Wohnort und dem Ort der Weiterbildung pendeln.

Höhe der Kosten

Es werden übernommen

1. für Ihre Unterbringung je Tag ein Betrag in Höhe von 31 Euro, je Kalendermonat jedoch höchstens ein Betrag in Höhe von 340 Euro,
2. für Ihre Verpflegung je Tag ein Betrag in Höhe von 18 Euro, je Kalendermonat jedoch höchstens ein Betrag in Höhe von 136 Euro.


Ich weiß natürlich nicht, ab die sich darauf einlassen, das bin ich selbst noch am testen.
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#11
Hallo!

@alexirb:
Danke für die Infos.
Habe am Montag noch nen Termin und dann weiß ich was so alles übernommen wird.
Am Telefon wurde mir schon was von Unterkunft und Verpflegungsgeld gesagt, aber wieviel das dann sein wird weiß ich noch nicht.

@Martin Behrsing:
Ein Praktikum ist immer eine Unendgeldliche Sache.
Man ist ja heutzutage froh wenn ein Arbeitgeber einem die Chance gibt, das man sein Können unter Beweis stellen kann.
Na ja und 2 Wochen Praktikum sind echt OK, länger darf ein Praktikum auch normalerweise nicht dauern.

Gruß
flocke35
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.183
Gefällt mir
8.260
#12
Man ist ja heutzutage froh wenn ein Arbeitgeber einem die Chance gibt, das man sein Können unter Beweis stellen kann.
Um das Können, die Tauglichkeit für den Job unter Beweis zu stellen, dafür gibt der Gesetzgeber dem Arbeitgeber die Möglichkeit eine bis zu 6-monatige Probezeit in den Arbeitsvertrag einzutragen.
Ein unbezahltes Praktikum ist daher lediglich reine Ausbeutung um Arbeitskraft für lau zu ergaunern und den Arbeitnehmer abzuzocken (sich einen ungerechtfertigten finanzielle Vorteil an unbezahlter Arbeitskraft zu verschaffen), weil es aufgrund der gesetzlich gesicherten Probezeit völlig unnötig ist (meine Ansicht dazu).
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#13
Hallo!

@Couchhartzer:
Klar gibts die Probezeit, aber die Arbeitgeber müssen einen dann ja einstellen was mit Kosten verbunden ist. Sozialabgaben, etc.
Dann müssen Abrechnungen gemacht werden, etc.
Wenn jemand erstmal 2 Wochen ein Praktikum macht, kostet es den Arbeitgeber nichts, während der Arbeitgeber ja normalen Lohne zahlen muss wenn er jemanden einstellt.

Heutzutage sitzen die Arbeitsgeber nun mal am längern Hebel.
Man darf froh sein wenn man Arbeit hat.
Den Mund darf man nicht mehr aufmachen, sonst kann es sein das man seinen Job ziemlich schnell los ist.

Ich bin jedenfalls froh über die Möglichkeit des Praktikums!
5 Jahre arbeitslos zerren wirklich sehr an den Nerven.

Gruß
flocke35
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.290
Gefällt mir
1.452
#14
Wenn du dann das Praktikum überstanden hast und du einen Arbeitsvertrag unterschreiben kannst, beantrage VOR der Unterschrift zumindest Fahrtkosten bei der Arge, evtl. die Mietübernahme am neuen Wohnort.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#15
Wenn jemand erstmal 2 Wochen ein Praktikum macht, kostet es den Arbeitgeber nichts, während der Arbeitgeber ja normalen Lohne zahlen muss wenn er jemanden einstellt.
und darum ist das mittlerweile machart, man macht praktika, aber von übernahme null spur.
soll schon leute gegeben haben, die haben sich ihr haus von praktikanten bauen lassen, für läppische null euro....

es sind eben nicht mehr die praktika, die man noch vor jahren kannte, oder die man als azubi oder student zu machen hatte, nein heute ist das eine billige art profit zu machen.

wenn ich dir auch wünsche dadurch in arbeit zu kommen, ich kenne soviele wo es nicht funktiniert hat und NICHT einen der danach dort anfangen konnte.

mfg physicus
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#16
Hallo!

@ela1953:
Das mit den Fahrtkosten ist quasi schon geklärt.
Ich habe mit der Arge eh nix zu tun, bei mir ist das die ProArbeit.
Die Fahrtkosten für die Bahnfahrt muss ich nicht mal vorstrecken.
Ich bekommen nen Schein mit dem kann ich zum Vertragsreisebüro der ProArbeit gehen und die Fahrt buchen.

@physicus:
Klar sowas gibt es auch, aber auch gegenüber der ProArbeit hat der Firmenchef die Übernahmeoption nach dem Praktikum ausgesprochen.
Und ganz ehrlich, wenn eine Firma alle 2 Wochen nen neuen Praktikanten ranholt um kostenlose Mitarbeiter zu haben, so wird das kaum funktionieren, denn man muss sich ja einarbeiten.
Ok, wenns irgendwie Hilfsarbeitertätigkeit ist sieht es anders aus.
In meinem Fall ist es ein Techniker/Sachbearbeiterposten in Bereich Arbeitsvorbereitung. Und da holt man nicht mal eben alle 2 Wochen nen neuen Mitarbeiter ran.

Hatte letztes Jahr mal eine Woche in der Entwicklung/Konstruktion bei einer Firma Praktikum gemacht. Übernahme klappte nicht, da ein großer Auftrag vom Kunden storniert wurde. Aber ich habe ein Einser Zeugnis bekommen und das ist auch was wert.

Selbst wenn man bei Praktiker nicht übernommen wurde, bekommt man ein wenig Erfahrung und vor allem sieht jeder potentielle Arbeitgeber das man nicht dumm rumgesessen hat, sondern was getan hat. Das kommt immer gut!

Gruß
flocke35
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#17
Klar sowas gibt es auch, aber auch gegenüber der ProArbeit hat der Firmenchef die Übernahmeoption nach dem Praktikum ausgesprochen.
Und ganz ehrlich, wenn eine Firma alle 2 Wochen nen neuen Praktikanten ranholt um kostenlose Mitarbeiter zu haben, so wird das kaum funktionieren, denn man muss sich ja einarbeiten.
die praktika gehen meist 4 wochen und dann suchen die firmen sich natürlich die leute aus die dort praktikum machen sollen...
ein maurer muss sich nicht einarbeiten und auch ein cad zeichner nicht, überhaupt brauchen sich die leute nicht einarbeiten, weil sie aus ihren branchen kommen ^^


Selbst wenn man bei Praktiker nicht übernommen wurde, bekommt man ein wenig Erfahrung und vor allem sieht jeder potentielle Arbeitgeber das man nicht dumm rumgesessen hat, sondern was getan hat. Das kommt immer gut!
erfahrung sammeln gut und schön, nur werden dir diese zeiten von geldlosigkeit nicht weiter gelfen, du sparst nichts und bleibst weiter abhängig.
einige machen ein praktikum nach dem anderen, gebracht hat es wie gesagt nichts.

übernahmezusagen würde ich mir immer schriftlich geben lassen, doch das wird wohl nie passieren, warum wohl nicht? ^^

mfg physicus
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#18
@physicus:
Klar sowas gibt es auch, aber auch gegenüber der ProArbeit hat der Firmenchef die Übernahmeoption nach dem Praktikum ausgesprochen.

bei einem Freund hat die Lebenshilfe sich die Zusicherung von der RV geholt, auf Lohnkostenzuschuß für ein Jahr. Er wurde als Praktikant eingestellt, unter der Vorraussetzung, daß er im Anschluß an das Praktikum auch bleibt. Alle waren sehr zufrieden mit ihm, er bekam auch ein Einser-Zeugnis, was er nicht bekam, war ein Arbeitsplatz. Kurz vor Ende des Praktikums wurde ihm seine Nachfolgerin (natürlich auch Praktikantin) vorgestellt... mit genau den gleichen Worten wie er vorgestellt wurde....

so viel zum Thema unbezahlte Praktikas

catwoman
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#19
Ja, bei mir ist das leider genauso. Ich habe mich zig mal auf eine richtige Stelle beworben, aber wegen mangelnder Berufserfahrung wurde ich nicht genommen. Jetzt wurde mir ein Praktikum angeboten, für sechs Monate auf Aushilfsbasis. Die Aussage war zudem noch, dass es gut sei, wenn ich noch als Studentin eingetragen bliebe, da die Firma ja nicht als Ausnutzer billiger Arbeitskräfte dastehen möchte..Naja, aber was will man machen, wenn man unbedingt arbeiten will? Wenn ich sage: Nein, das ist mir zu billig, dann kommt eben der nächste Praktikant. Ich habe ein weinendes Auge eben wegen dieser Ausnutzung und ein lachendes, weil ich endlich etwas Berufserfahrung bekomme.
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#20
Hallo!

Mit der ProArbeit habe ich gestern alles geklärt.

250 Euro bekomme ich für die 2 Wochen für alles (Verpflegung, Fahrtkosten, ...). Na ja, muss ich irgendwie mit auskommen.
Duie Fahrtkarte zu dem Ort wo das Praktikum stattfindet gibts natürlich auch. Muss ich nciht mal vorstrecken. Habe nen Berechtigungsschein für das Vertragsreisebüro der ProArbeit bekommen.

Gruß
Sven
 

AlexiRB

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#21
@flocke35,

danke für die Infos! Halte mich doch auf dem Laufenden, was mit dem Praktikum und einer evt. Anstellung war!

G. AlexiRB
 

franzi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.807
Gefällt mir
272
#22
bei einem Freund hat die Lebenshilfe sich die Zusicherung von der RV geholt, auf Lohnkostenzuschuß für ein Jahr. Er wurde als Praktikant eingestellt, unter der Vorraussetzung, daß er im Anschluß an das Praktikum auch bleibt. Alle waren sehr zufrieden mit ihm, er bekam auch ein Einser-Zeugnis, was er nicht bekam, war ein Arbeitsplatz. Kurz vor Ende des Praktikums wurde ihm seine Nachfolgerin (natürlich auch Praktikantin) vorgestellt... mit genau den gleichen Worten wie er vorgestellt wurde....

so viel zum Thema unbezahlte Praktikas

catwoman
Auch ich hab ein Praktikum gemacht, wo ausdrücklich die Option zur Übernahme betont wurde. Übernommen wurde ich danach nicht. Aber ich wurde mit den Worten getröstet: "Sie bekommen statt dessen ein sehr gutes Zeugnis. Das ist doch auch was wert!" :icon_party:
 

flocke35

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#24
Hallo!

So, es gibt was Neues:

Habe den Job bekommen!
Das Praktikum hat sich also gelohnt.

In den nächsten 2 Wochen steht nun ein Umzug an.
Eine Wohnung habe ich auch schon gefunden!

Gruß
flocke35
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#25
Hallo!

So, es gibt was Neues:

Habe den Job bekommen!
Das Praktikum hat sich also gelohnt.

In den nächsten 2 Wochen steht nun ein Umzug an.
Eine Wohnung habe ich auch schon gefunden!

Gruß
flocke35
Das ist ja wunderbar, ich freue mich für dich.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#26
@ Hallo Flocki (35),

mir scheint Dein Post hier eher nach einem Fake auszusehen...

Bin jetzt mittlerweile 5 Jahre aktiv arbeitsuchend und hab nun endlich die Möglichkeit bei einer Firma ein Praktikum zu machen.
Ich finde es merkwürdig, das es gerade in den letzten Tagen dann so geklappt hat.


@AlexiRB
Hallo flocke,
soweit ich weiß wird ein Praktikum mit Aussicht auf Anstellung bis zu vier Wochen finanziert mit Fahrtkosten und Unterbringung und Verpflegung. Die Unterbringung/Verpflegung dürfte bei ca. 300-400 Euro pM liegen und kommen zusätzlich zu den Regelbeträgen dazu.
Ne, nur Fahrkosten!!!

@ Flocki 35
@Martin Behrsing:
Ein Praktikum ist immer eine Unendgeldliche Sache.
Man ist ja heutzutage froh wenn ein Arbeitgeber einem die Chance gibt, das man sein Können unter Beweis stellen kann.
Na ja und 2 Wochen Praktikum sind echt OK, länger darf ein Praktikum auch normalerweise nicht dauern.
Falsch! Bis 4 Wochen und in Ausnahmen auch etwas länger.

Hatte letztes Jahr mal eine Woche in der Entwicklung/Konstruktion bei einer Firma Praktikum gemacht. Übernahme klappte nicht, da ein großer Auftrag vom Kunden storniert wurde. Aber ich habe ein Einser Zeugnis bekommen und das ist auch was wert.
Ich weiß ja nicht, was Du gelernt hast, aber nach einer Woche im Praktikum und 5 Jahre Arbeitslosigkeit wirst Du mit Sicherheit nie Dein (vermeintliches) Können unter Beweis stellen können. Übrigens, in Praktikas erhält man KEINE Zeugnisse. Nur Teilnahmebescheinigungen!!!

Ok, wenns irgendwie Hilfsarbeitertätigkeit ist sieht es anders aus.
In meinem Fall ist es ein Techniker/Sachbearbeiterposten in Bereich Arbeitsvorbereitung. Und da holt man nicht mal eben alle 2 Wochen nen neuen Mitarbeiter ran.
Ich werde Dich als Jimmy Rakete in Erinnerung behalten :icon_party:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten