PPP-Projekte und Cross Border Leasing

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

annette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dezember 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
Mit den Auswirkungen der Privatisierung kommunaler Dienstleistungen und den Risiken des Cross Border Leasings befasst sich Werner Rügemer in seinem neusten Buch. Dabei verweist er auf solidarische Genossenschaftsmodelle als Alternative zu privater, aber auch staatlicher Misswirtschaft.

In der Falle der Neoliberalen
Wenn staatliche Betriebe privatisiert werden, sinken die Preise keineswegs. Oft ist das Gegenteil der Fall, wie Werner Rügemer zeigt

Es fehlt gegenwärtig nicht an Versuchen, die Welt neu zu erklären. Vor ein paar Jahren war der "Terror der Ökonomie" (Viviane Forrester) recht populär, dann kam das "Empire" (Negri/Hardt). Anderen Autoren reicht immer noch der Begriff "Globalisierung". Rar sind dagegen Autoren, die sich in die Niederungen der real existierenden Ökonomie begeben und sich kritisch mit Cash-Flows, Portfolios oder REITs (Real Estate Investment Trusts) beschäftigen.

Das ist schade, denn so bleibt dieses Feld entweder den Neoliberalen überlassen, die wenig mehr zu bieten haben als die Heiligsprechung des Kapitalismus. Oder aber den Börsengurus, die ihren Lesern mit ihrer Ratgeber- und Erweckungsliteratur einreden wollen, dass auch "Du es schaffen kannst".

Eine löbliche Ausnahme ist Werner Rügemer. Seit Jahren beschäftigt sich der Kölner Publizist mit "Public Private Partnership", Verkauf von Genossenschaftswohnungen oder dem "Cross Border Leasing" - jenen berüchtigten Scheingeschäften, bei denen dutzende deutsche Kommunen ihre Infrastruktur für Scheingeschäfte hergegeben haben, bis der amerikanische Kongress dieser Praxis einen Riegel vorgeschoben hat. Mit "Privatisierung in Deutschland" legt Rügemer nun eine Bilanz der Privatisierung seit der Wiedervereinigung vor. ...

Quelle: https://www.taz.de/pt/2007/02/03/a0023.1/text
Da das Buch ziemlich teuer ist, hier seine Website, die auch einige interessante Artikel zu diesem Themenkomplex enthält:

https://www.werner-ruegemer.de/
 

redwitch

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Februar 2006
Beiträge
297
Bewertungen
0
Wir hatten schon mehrmals berichtet: überall wird privatisiert und meist kräftig daran verdient. Jetzt macht uns einer unserer Leser darauf aufmerksam, dass in Bremerhaven einer der Profiteure großzügig einen PPP-Lehrstuhl stiftet. Seine Mail folgt. Unser Rat: Gehen Sie auch in Ihrer Region PPP/ÖPP-Projekten nach und auf den Grund. Unten folgt noch ein Hinweis auf PPP bei einem A 8-Tunnel. Und noch mal der Hinweis, sich das Vergnügen eines Besuches bei der Website von Rudolf Scharpings PPP-Beratungsgesellschaft RSBK zu gönnen.
weiter ...

https://www.nachdenkseiten.de/?p=2095#more-2095
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten