• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Post verursacht Probleme

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

eAlex79

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#1
Hallo Leute!

In den letzten Woche kommt meine Post immer unregelmässiger an. Gestern schellte eine Nachbarin und gab mir einen Brief vom Amt, mit einer wichtigen ehm... Ein- bzw, wörtlicher, Vorladung, der in ihrem Briefkasten gelegen hat. Heute kam eine andere Nachbarin und gab mir einen Brief, der ein paar Strassen weiter von der Post eingeworfen wurde. Mein Glück dass der hier überhaupt angekommen ist.

Soweit ich weiss wird doch jedes Nichterscheinen zu einem Termin beim Amt für Arbeit und Soziales gleich sanktioniert. Abgesehen davon dass ich gleich mal bei der Post Theater machen werde, wie kann ich mich am Besten absichern gegen eine Sanktion die eventuell daraus entsteht dass der Postbote offensichtlich nicht mehr in der Lage ist den Empfänger vom Brief abzulesen und mit der Adresse an der er gerade Post einwirft zu vergleichen???

Danke,

x
x Alex
x
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Bei der Post Beschwerde einreichen, das wird aber den Dienstweg gehen, ob es nützt, wer weiss?

Mal den Postboten abfangen, mit ihm selber reden, sonst fällt mir nichts ein, Postfach wäre eine Lösung, aber das ist eine Kostenfrage, oder postlagernd, selber abholen
 

Teddyfritzi

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jul 2006
Beiträge
33
Gefällt mir
0
#3
Tja die liebe gute Post. Unser Postbote kommt frühstens 14.00 Uhr . Manchaml auch erst 16.00 -16.45 Uhr. Einmal hat er das kunststück vollbracht abend um 18.30 Uhr zu kommen. Was passiert dann,wenn am gleichen Tag ein Anruf getätig werden sol(muss) ?? Beschwerden bingt nichts. Die Nachbarschaft hats gemacht.

Der Hammer war ein Brief aus einem Nachbarsdorf. Das ist ca.1,5 km entfernt. Abgestempelt war der 08.01,erhalten habe ich ihne erst am 16.01. Da ist ja die Schneckenpost schneller.Die haben sogar das gleich Postamt wie wir..


Teddyfritzi
 
E

ExitUser

Gast
#4
@eAlex79

Leider habe ich dasselbe Problem, weshalb ich jetzt ein Postfach habe. Seitdem kommt alles an.
Es kostet nur einmalig 12-15 Euro und sonst nichts, ist sicher auch für einen Hartz4-Empfänger zu verkraften. Besser als Sanktionen. Es ist zwar nicht so bequem, aber seit ich die Tan-Liste für das Internetbanking nie bekam und Post vom Vermieter, kam ich irgendwann ins Grübeln und nach Befragung im Haus (sehr groß) ging es nicht nur mir so.
Falls es für dich in Frage käme ...
würde ich aber empfehlen der Arge nicht die Postfachadresse anzugeben, denn erstens ziehst du nicht um, zweitens kommt auch Post, die unter der Hausanschrift versandt wird dort an (du brauchst also keinen Nachsendeauftrag, geht alles automatisch) und drittens könnten sie auf die Idee kommen, dass du nicht regelmäßig die Post holen gehst.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Na ja, bedeutet aber, jeden Tag hingehen und die Post abholen, und das geht nur da wo das Postamt in der Nähe ist, in kleineren Orten gibt es ja meistens nur noch Serviceagenturen in Supermärkten:icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
#6
@Arania

Ja, sicher ... aber ich habe keine andere Wahl. Solange ich noch nicht ALG2 beziehe, muss ich auch nicht jeden Tag hin, erst ab Mai. Die Hauptpost ist nicht weit. ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten