Polizeigewerkschaft: "Innere Sicherheit vor dem Kollaps"

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Die Demonstrationen rund um das Projekt "Stuttgart 21" und die Castor-Transporte zeigten, dass das Gewaltpotenzial in der Gesellschaft gestiegen sei, sagte GdP-Chef Konrad Freiberg und kritisierte zugleich Stellenkürzungen bei der Polizei.

AFP: Polizeigewerkschaft: "Innere Sicherheit vor dem Kollaps"

„Fußballeinsätze, Großdemonstrationen und der Schutz von sogenannten Mega-Events steigen rapide an, die alltägliche Kriminalitätsbekämpfung und Verkehrsüberwachung haben schon heute das Nachsehen. Der Schutz der Bürger im Alltag kommt zu kurz. Der Polizei fehlen zunehmend Personal, Ausstattung und die notwendigen Gesetze, um die Sicherheit des Landes weiterhin zu garantieren. In der Innenpolitik ist seit langem Hängen im Schacht.”
Sorge bereitet dem Gewerkschaftsvorsitzenden, dass sich große gesellschaftliche Konflikte abzeichnen und die Politik zunehmend in ihrer Mediatorenrolle versagt. Freiberg: „Großprojekte wie Stuttgart 21, die neu entfachte Diskussion um die Kernenergie, sich verschärfende soziale Schieflagen, Integrationsprobleme und eine zunehmende Gewaltbereitschaft stellen die Polizei vor nicht mehr zu bewältigende Aufgaben.”

Cop2Cop» Tagesnew » Wie soll die Polizei das noch schaffen?

Tja, wo ist der Weg aus dem Dilemma?

Bessere Politik? Niemals!

Mehr Personal? Och nööööö...

Bliebe noch die Bevölkerung... :icon_kinn:
 
E

ExitUser0090

Gast
Die Demonstrationen rund um das Projekt "Stuttgart 21" und die Castor-Transporte zeigten, dass das Gewaltpotenzial in der Gesellschaft gestiegen sei, sagte GdP-Chef Konrad Freiberg
Bei dem Teil der Gesellschaft der bei der Bundespolizei arbeitet, oder wie meint der dat ?! :icon_kinn:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Nicht das Gewaltpotenzial ist gestiegen, sondern die Anzahl der Bürger, die endlich verstanden haben, dass auch sie, Klassenübergreifend, verarscht werden. Nicht nur von der Politik, sondern auch von der Klassenjustiz.
 

Nur so

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2010
Beiträge
1.635
Bewertungen
201
Wer fühlt sich nicht mehr sicher? Die staatlichen Schlägertruppen?
 

galigula

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Ich vermute mal,dass Personalknappheit auch der Grund für Mappus Rambo-Einsatz war,mit mehr Leuten hätte man die Menschen auch wegtragen können.

Die verlogenen Politiker sind nicht mehr Herr der Lage,deshalb muss jetzt der Bürger vernünftige Entscheidungen erzwingen.

Politiker haben bewiesen,dass sie weder willens,noch fähig sind,irgendetwas richtig zu machen.
Da muss man den Finger in die Wunde legen.
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Der Polizei fehlen zunehmend Personal, Ausstattung und die notwendigen Gesetze,

welche hätte er denn gerne?
ein gesetz was das sinnfreie draufhaun von "prügelglatzen" bei der polizei nicht mehr unter strafe stellt, oder das man schläger in uniform nicht mehr belangen können soll?

keine ahnung, an den gesetzen liegts auf keinen fall, sondern vielmehr daran das sich die polizei mehr und mehr in eine private armee der oberschicht verwandelt.

ja dazu reichen die gesetze dann wahrlich nicht...

mfg physicus
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Ob dann, wenn es noch mehr rumort, dann die in den links genannte Truppe zum Einsatz kommt?

na wenn die mal reichen...^^
die reden da von bürgerkrieg, da schmeisst der einfache mensch dann aber nicht mehr nur mit kartoffeln oder eiern....
 

Nur so

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2010
Beiträge
1.635
Bewertungen
201
Wegtragen? Wie bist Du denn drauf? Viel zuviel Arbeit.
Da ist es doch wesentlich leichter denen was vor den Mappes zu hauen....


Ich vermute mal,dass Personalknappheit auch der Grund für Mappus Rambo-Einsatz war,mit mehr Leuten hätte man die Menschen auch wegtragen können.

Die verlogenen Politiker sind nicht mehr Herr der Lage,deshalb muss jetzt der Bürger vernünftige Entscheidungen erzwingen.

Politiker haben bewiesen,dass sie weder willens,noch fähig sind,irgendetwas richtig zu machen.
Da muss man den Finger in die Wunde legen.
 

Nur so

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2010
Beiträge
1.635
Bewertungen
201
welche hätte er denn gerne?
ein gesetz was das sinnfreie draufhaun von "prügelglatzen" bei der polizei nicht mehr unter strafe stellt,

Das ist doch schon lange Fakt.


oder das man schläger in uniform nicht mehr belangen können soll?


Das ist doch schon mindestens ebenso lange Fakt.


keine ahnung, an den gesetzen liegts auf keinen fall, sondern vielmehr daran das sich die polizei mehr und mehr in eine private armee der oberschicht verwandelt.

ja dazu reichen die gesetze dann wahrlich nicht...

mfg physicus
....
 

Rafael40

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
509
Bewertungen
91
In anbetracht der Tatsache das auch Polizisten ein Teil der Gesellschaft sind, hat der gute Herr Freiberg natürlich vollkommen Recht wenn er darauf aufmerksam macht, dass das Gewaltpotenzial in diesem Teil der Gesellschaft gestiegen ist und vor dem "Kollaps" der inneren Sicherheit warnt. Die in Stuttgart zusammengeschlagenen werden erfreut sein das endlich mal jemand den Mut hat die Wahrheit auszusprechen.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Nur,es wird nichts weiter geschehen.

Die nächste Demo kommt bestimmt!
 
E

ExitUser

Gast
tja, was soll man denn da sagen?

a) polizei ist ein teil der gesellschaft, d. h. in meinen augen sie könnte sich ja auch mal mit dem folk solidarisieren.

b) gewissen? die herrschaften sollten sich mal überlegen "woher" das ganze dilemma kommt. der normalbürger erwartet inzwischen schutz vor politikern, bankstern, kapitalisten, arbeitgebern...

c) ach personal? da denk ich nur an die kleine episode in meinem leben nach beendigung meines BW dienstes. ich hab mich ja nicht nur in kliniken beworben, nee auch bei der trachtentruppe...mobbing garantiert....ich hab die probezeit abgebrochen!

d) wie wärs auch mal mit aufräumen im staat im staate?

e) ja wo sind se denn alle wenn man einen braucht? keiner da, aber dafür en mass wegelagerer spielen...kein augenmaß im dienstplan, keine eier in der hose mal zu sagen was nötig ist. klar so eine kleine verkehrskontrolle macht ja doch weniger mühsal als hinter autoknackern her rennen (wenn ich das kann sollt so einer wie "prügelglatze" das doch 3mal so gut). inzwischen wurde 2 mal hintereinander auf meiner arbeit eingebrochen, kommt streife? nee....

liebe grüße von barbara
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Typische Einsatzpropaganda grüner Hassprediger. Da schmeißen ein paar Schülerinnen mit Kastanien, und schon heißt es Kollaps, brauchen mehr Geld. Denn die Gewaltbereitschaft der Neonazis ist in der Polizeigewerkschaft mit Sicherheit kein Thema.
 

Jenna S

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
317
Bewertungen
52
Die deutsche Polizei ist schon seit langer Zeit unterbesetzt..also nix Neues.

Was mir son bissel Bauchweh macht ist, daß sicher irgendein Vollhorst auf die Idee kommt, das alles wieder auf die faulen, versoffenen, randalierenden und kriminellen Hartz4 Empfänger zu schieben..ala Sarazin: Mehr Gewaltrecht für die Polizei..der Pöbel muss klein gehalten werden"

Bei uns in der Stadt, is ne große Polizeistaffel der Bereitschaftspolizei stationiert..und die Jungs dort laufen echt auf dem Zahnfleisch.
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Bei uns in der Stadt, is ne große Polizeistaffel der Bereitschaftspolizei stationiert..und die Jungs dort laufen echt auf dem Zahnfleisch.

tjo und wer lernresistend ist und nicht mal hinterfragt warum es immer schlimmer wird, dann würde man nämlich ganz schnell drauf kommen an wem es wirklich liegt, dem kann man eigentlich nicht mehr helfen.

mein mitleid hält sich in grenzen, wers nicht schafft soll doch mal versuchen einen der massig vorhandenen arbeitsplätze auf dem freien markt zu bekommen, kann ja nicht so schlimm sein, laut politik sind die, welche nicht arbeiten gehen, ja nur zu faul...^^

gruß physicus
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Die deutsche Polizei ist schon seit langer Zeit unterbesetzt..also nix Neues.

Was mir son bissel Bauchweh macht ist, daß sicher irgendein Vollhorst auf die Idee kommt, das alles wieder auf die faulen, versoffenen, randalierenden und kriminellen Hartz4 Empfänger zu schieben..ala Sarazin: Mehr Gewaltrecht für die Polizei..der Pöbel muss klein gehalten werden"

Bei uns in der Stadt, is ne große Polizeistaffel der Bereitschaftspolizei stationiert..und die Jungs dort laufen echt auf dem Zahnfleisch.
Keine Angst, das kommt schon noch. Die Regierung hat ihre festen Feindbilder (Säue) in der Schublade, die turnusmäßig durchs Dorf treibt, wenn die Situation es erfordert.

- Erwerbslose mit all ihren Klischees.
- Ausländer (hier gerne genommen Menschen muslimischen Glaubens) mit all ihren Klischees.
- ...

Natürlich kann man das auch alles parallel machen, wie unser Vollhorst Seehofer beweist.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
tja, was soll man denn da sagen?

a) polizei ist ein teil der gesellschaft, d. h. in meinen augen sie könnte sich ja auch mal mit dem folk solidarisieren.
...

Das sollte sie besser auch!
Denn sie soll ja zunehmend den Kopf für das Versagen der Politk hinhalten.
Und sie ist insofern besonders gefährdet, als daß in Teilen der Bevölkerung der Wunsch nach Bewaffnung aufkeimen könnte.
Und leichter als bei ner Streifenwagenbesatzung, die man irgendwo in ne Falle lockt, kommt man in D wohl kaum an ...aber das muss ich wohl nicht weiter ausführen. :icon_kinn:
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.786
Bewertungen
9.425
GdP-Chef Freiberg ... meinte:
zeigten, dass das Gewaltpotenzial in der Gesellschaft gestiegen sei, ...

Nette Beschreibung für den Umstand, daß Bürger ihre Grundrechte wahrnehmen ...


:icon_kotz:

 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
1.980
Bewertungen
1.054
[Die Polente ...]

Denn sie soll ja zunehmend den Kopf für das Versagen der Politk hinhalten.
Und sie ist insofern besonders gefährdet, als daß in Teilen der Bevölkerung der Wunsch nach Bewaffnung aufkeimen könnte.

Und leichter als bei ner Streifenwagenbesatzung, die man irgendwo in ne Falle lockt, kommt man in D wohl kaum an ...aber das muss ich wohl nicht weiter ausführen. :icon_kinn:

Ich werde diese Welt verlassen,
wie ich sie betreten habe:
Schreiend und blutüberströmt

Was wir ehrlich dazu meinen,
ist kein Gespräch hier wert. ...

Jedoch:

Verzweifelte OmniPotenz, die zur Realisation drängt, möge tunlichst Eines sich vor-zuvergewissern:

Da werden Tag & Nacht AlpTräume der finstersten Art beiseiten sein !
Dessen sei bewußt !


:cool: ... ...

... und geh ich durch den Wald,
wo es so unruhig ... herzern hallt,
schau ich auf BaumWuchs Wille -
seh ich dort wuchernd, eine "......"

nicht gerade g'rad gewachsen ...


Die schöne deutsche BaumKultur
dient nicht nur der Erbauung nur ...
im geistig schönen Sinne.

Sie zu verdrahten mit Gummiseilen,
ist FörsterWerk und Baumtechniker -
begründen das ... zuweilen.

Doch Gründe, zu tuen, sind mannigfacht.
Hab Acht ... auf die Natur -
sag ich nur ...


:cool: Gruß @ scharch4 & etwaige Potenzen

.. von hinten schallt es:
Die VERBlissen sollen erste lernen,
Fahnen ... an HolzStang' zu hissen ...

:icon_kinn: Nun ja, Meinungen ...


.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten