PM 13.8.07 Fünf Jahre Hartz-Reformen: BA-Chef Weise leidet unter Realitätsverlust

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.173
Fünf Jahre Hartz-Reformen: BA-Chef Weise leidet unter Realitätsverlust

Berlin/Bonn. Das Erwerbslosen Forum Deutschland hat dem Chef der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise „Realitätsverlust vorgeworfen. Dieser hatte am Morgen die Hartz-Gesetze als erfolgreich gelobt. Vor fünf Jahren am 16. August 2002 hatte die Kommission für „Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“, die unter der Leitung von Peter Hartz tagte, ihren Bericht im Berliner Dom der Öffentlichkeit vorgestellt. Erklärtes Ziel der Hartz-Kommission waren Vorschläge für eine Reform der Arbeitsmarktpolitik. Im politischen Prozess wurden die Ergebnisse als Vorschläge zum Abbau der Arbeitslosigkeit um bis zu zwei Millionen verkauft. Schon allein aufgrund des sehr viel beschränkteren Auftrags an die Kommission waren die Vorschläge überhaupt nicht geeignet, ein derartig ehrgeiziges Ziel anzugehen. Die gesamtwirtschaftliche Aspekte der Arbeitslosigkeit, z.B. wie die Nachfrage nach Arbeitskräften oder das Wirtschaftswachstum gesteigert werden kann, hatte die Kommission überhaupt nicht betrachtet.

weiter geht es hier
https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/1308_132007130813_201_1.htm
 
E

ExitUser

Gast
Erwerbslosen Forum Deutschland meinte:
Ebenso gehört auch an die Spitze der Bundesagentur eine Person, die im Gegensatz zu Weise, den sozialpolitischen Auftrag dieser Behörde betont.
...und wahrnimmt, sich ausnahmslos darum bemüht und sich von Arbeitgeberverbänden und deren Meinungen freimacht, also autark arbeitet.

Das hätte ich noch geschrieben....aber sonst echt SUPER gut!!!
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2007
Beiträge
1.488
Bewertungen
146
Treffend formuliert - super Martin :icon_daumen:

Emma13
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten