• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Plötzliche Einkommensbereinigung bei Folgeantrag

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MaHeDo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
27
Bewertungen
0
Hallo,
leider habe ich auch in der "Suche" keine Erklärung dafür bekommen, weshalb in meinem heute endlich eingegangenem Bescheid (Folgebescheid) im Gegensatz zum letzten Bescheid urplötzlich 30€ Einkommensbereinigung auftauchen. Obwohl sich NICHTS geändert hat, bekomme ich ab sofort 30€ weniger.

Ich habe keinerlei Nebeneinkünfte, bekomme nur für meine minderjährige Tochter Unterhalt vom Kindesvater und Kindergeld, das wie bisher selbstverständlich angerechnet wird.

Natürlich kommen solche Bescheide immer am WE....
Hat man bisher wohl nur vergessen, diese Einkommensbereinigung vorzunehmen? Ich kann mir keinen Reim drauf machen und leider finde ich die Erklärung dafür auch nicht in meinem Bescheid.
Ist es sinnvoll nach zu fragen? Oder muss ich, falls die neue Berechnung stimmt, den fälschlicherweise im letzten Jahr zuviel gezahlten Betrag dann zurüch zahlen?
Kann mir da evtl. jemand eine Rat geben?
 
E

ExitUser

Gast
Tja, wenn also dein Kind sich mit dem Kindergeld und dem Unterhalt selbst den Bedarf decken kann, dann wird dir der Überschuss, was übrig ist als Einkommen angerechnet. Bisher wurde wohl die Versicherungspauschale also von diesem deinem "Einkommen" abgezogen , die es bis zum okt. 2005 noch gab, vermute ich. Diese gibt es nicht mehr, dafür andere Einkommensfreibeträge. Diese werden auch auf Einkommen gezahlt, was aus nicht sozialpflichtiger Arbeit stammt. . Danach bleiben dir die ersten 100 Euro komplett anstelle der bisherigen Pauschalen.
Wahrscheinlich ist man nicht gewillt dir diesen Freibetrag zu gewähren, weil es kein Arbeitseinkommen ist? Frage doch mal nach. So lässt sich nur vermuten leider.

Ich würde , wenn keine einleuchtende befriedigende Antwort kommt umgehend ( muss innerhalb eines Monats erfolgen ) dem Bescheid schriftlich per Einschreiben fristwhrend wiederprechen und auch einen nachvollziehbaren Bescheid verlangen samt Begründung für diese Änderung. Dann kannst du deinen Widerspruch begründen.
Melde dich nochmal wenn, es soweit ist sonst :)
 

MaHeDo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
27
Bewertungen
0
Vielen Dank für eure Antworten. Wenn sich im Oktober eine Änderung bei den Pauschalen ergeben hat, kann das ja daran liegen. Ich werde dann wohl doch mal anklopfen. Aber natürlich will ich auch keine schlafenden Löwen wecken, wenn das schon seit Oktober gilt. *seufz* Ganz schön blöde Situation. Auf der anderen Seite habe ich natürlich auch nichts zu verschenken. Wer hat das schon?
 

MaHeDo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
27
Bewertungen
0
Lillybelle schrieb:
Tja, wenn also dein Kind sich mit dem Kindergeld und dem Unterhalt selbst den Bedarf decken kann, dann wird dir der Überschuss, was übrig ist als Einkommen angerechnet. Bisher wurde wohl die Versicherungspauschale also von diesem deinem "Einkommen" abgezogen , die es bis zum okt. 2005 noch gab, vermute ich. Diese gibt es nicht mehr, dafür andere Einkommensfreibeträge. Diese werden auch auf Einkommen gezahlt, was aus nicht sozialpflichtiger Arbeit stammt. . Danach bleiben dir die ersten 100 Euro komplett anstelle der bisherigen Pauschalen.
Wahrscheinlich ist man nicht gewillt dir diesen Freibetrag zu gewähren, weil es kein Arbeitseinkommen ist? Frage doch mal nach. So lässt sich nur vermuten leider.

Ich würde , wenn keine einleuchtende befriedigende Antwort kommt umgehend ( muss innerhalb eines Monats erfolgen ) dem Bescheid schriftlich per Einschreiben fristwhrend wiederprechen und auch einen nachvollziehbaren Bescheid verlangen samt Begründung für diese Änderung. Dann kannst du deinen Widerspruch begründen.
Melde dich nochmal wenn, es soweit ist sonst :)
Genauso wurde es mir nun auch erklärt *seufz* Unterhalt wird zwar als Einkommen angerechnet, aber nicht als Arbeitseinkommen. Würde mich nicht wundern, wenn Kinder in Zukunft lieber beim erwerbstätigen Elternteil leben würden. Dann kämen Kindergeld und Unterhalt noch zusätzlich. Mein Kind kann nichts dafür, dass ich keinen Job habe und es bei mir lebt. Trotzdem wird es abgezockt :dampf: Wird wohl für Alleinerziehende zur Gewissensfrage, ob man sich zur finanziellen Sicherung des Kindes bei einer Trennung dafür entscheidet, als Arbeitsloser das Kind nicht bei sich auf zu nehmen...
 

Irisanna

Neu hier...
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Bewertungen
6
Lillybelle schrieb:
Tja, wenn also dein Kind sich mit dem Kindergeld und dem Unterhalt selbst den Bedarf decken kann, dann wird dir der Überschuss, was übrig ist als Einkommen angerechnet. Bisher wurde wohl die Versicherungspauschale also von diesem deinem "Einkommen" abgezogen , die es bis zum okt. 2005 noch gab, vermute ich. Diese gibt es nicht mehr, dafür andere Einkommensfreibeträge.
Hallo Lillybelle,
habe ich das richtig verstanden? Auch für Erwerbstätige gibt es den Pauschalbetrag i.H.v. 30€/mtl. nicht mehr? Ist das seit Oktober auch durch die Freibeträge (100€ frei, dann 20% bis 800€) abgegolten?
 

Tinischlumpf

Neu hier...
Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen :)

ich habe hier mal eine Excel Berechnungshilfe für Einkommen,
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten