• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

plichten bzgl. reha

mario100

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Nov 2012
Beiträge
104
Bewertungen
9
wenn man eine befristete eu rente erhält und es wird eine reha vorgeschlagen;

zu was genau bin ich denn dann verplichtet?ich lese hier von leuten die in reha massnahmen waren und von dort weggegangen sind, und es hatte keine konsequenzen?
wozu bin ich geau verpflichtet?einen antrag zu stellen?
dort zu erscheinen?oder regelmässig dort teilzunehmen?laut aussage meines aztes kann man, wenn es einem z.b. nichts bringt das ganze ohne konsequenzen auch wieder abbrechen.

also wie ich das juristisch?
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Wenn die Reha nach Rücksprache mit den Ärzten der Einrichtung und deren Zustimmung abgebrochen wird,dürften keine Probleme entstehen.

Anders sieht es aus,wenn der Patient die Reha eigenmächtig abbricht.
Dann kann es durchaus Folgen in Bezug auf eine weitere Zahlung der Rente haben,denn auch als EM-Rentner unterliegt man gewissen Mitwirkungspflichten.

Allerdings muss keine Regressforderungen befürchten und Kosten der Maßnahme selbst tragen.

Experten-Antwort
Sofern die Maßnahme abgebrochen wird, entstehen keine weiteren Forderungen seitens der Rentenversicherung bzw. deren Rehabilitationsklinik. Insbesondere für das Renten (-Widerspruchsverfahren) können sich jedoch weitere Auswirkungen ergeben.
https://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=16713
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
Jemand aus meiner Nachbarschaft hat das ganz geschickt gemacht...

er war aus der Firma entlassen worden (öffentlicher Dienst)...hat gegen die Kündigung geklagt und war gleichzeitig AU ..wegen Rücken....

die Klage lief noch, die KK wollte aber Arbeitsfähigkeit erreichen..und forderte ihn auf, einen REHA-Antrag zu stellen...

er hat das gemacht, kam auch in die REHA..und machte soweit alles mit..

aber 2 Tage vor offiziellem Ende der REHA hat er sich doch so schlimm den Fuß verletzt..so das er 2 Tage vorher abreisen mußte....

er hatte Schmerzen im Fuß, man konnte aber durch den Arzt im REHA-Städtchen nihts akutes feststellen..aber er hatte ach so starke Schmerzen, so dass man ihn entlassen hat...

vorzeitiger Abbruch wegen hinzugetretener AU....

ihm ist nichts passiert bzgl. DRV, auch keine negativen Punkte wurden bekannt..

so gehts also auch...
 
Oben Unten