• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Planung Lebensgemeinschaft

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Glenna_1

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Kann es denn so schwer sein, JA, es kann. Scheinbar weiß keiner gar nix, nicht mal die ARGE selbst. So hoffe ich auf den einen oder anderen " Fachmenschen" hier.
Mein Freund und ich möchten zusammenziehen und zwar gleich als Eheähnliche gemeinschaft (Nein, bitte nicht gleich FEHLER rufen).
Er: ALGII bezieher, Ich: Berufstätig
Große Frage1: er wohnt in Einzimmer Wohnung ohne Bad mit Außenklo, strittig ist wohl ob ein Umzug gerechtfertigt wäre.
Große Frage2: werden meine erheblichen Fahrkoten( ich muss in eine andere Stadt pendeln mit der DB :-( nun angerechtnet, nicht angerechnet, zum Teil angerechnet, soweit angerechnet wie es dem Fallmanager gerade in den Kram passt????
Weiß irgendwer irgendwas???

Grüßle Glenna
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#2
Große Frage2: werden meine erheblichen Fahrkoten( ich muss in eine andere Stadt pendeln mit der DB :-( nun angerechtnet, nicht angerechnet, zum Teil angerechnet, soweit angerechnet wie es dem Fallmanager gerade in den Kram passt????
Weiß irgendwer irgendwas???
Wenn Dein Verdienst über 400€ liegt, dann können die tatsächlichen Werbungskosten abgesetzt werden.
Zu den anderen Fragen kommen bestimmt noch Antworten
 
E

ExitUser

Gast
#3
Angemessene Wohnung suchen...also Mietspiegel beachten, sowie Größe.

Mietvertrag NICHT vor Absegnung der ARGE unterschreiben! Bitte lass dir das dann von der ARGE auch schriftlich geben...also nüscht mit mündlicher Zusage!

Bleibt ihr denn im ALG2 Bezug wenn dein Gehalt angerechnet wird?
Bist du berufstätig in Vollzeit?
Also ich find es ok, wenn man sich den Stress mit dem eheähnlich oder nicht, nicht antun möchte :)

Chèvre
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#4
Angemessene Wohnung suchen...also Mietspiegel beachten, sowie Größe.

Mietvertrag NICHT vor Absegnung der ARGE unterschreiben! Bitte lass dir das dann von der ARGE auch schriftlich geben...also nüscht mit mündlicher Zusage!

Bleibt ihr denn im ALG2 Bezug wenn dein Gehalt angerechnet wird?
Bist du berufstätig in Vollzeit?
Also ich find es ok, wenn man sich den Stress mit dem eheähnlich oder nicht, nicht antun möchte :)

Chèvre
Einer Freundin von mir ist es passiert (gleiche Ausgangslage) dass SIE im Amt erscheinen sollte, wg Besprechen der beruflichen Situation - und DAS mit einem Vollzeitjob, nur weil sie in einer BG ist. Naja Softwareanwender eben...

Es bleibt jedem Selbst überlassen wie er das regeln will, aber ich bin mir sicher, Stress gibt es so oder so - ich behalte mir das Recht vor mir den Stress aussuchen zu dürfen, den ich mir aufhalse...

Dopamin

P.S.: Wegen dieser BG-Zugehörigkeit soll diese Freundin von mir auch umziehen, wodurch ihre Kosten für die Wege zwischen Wohnung und Betrieb erheblich mehr werden (derzeit 10-15 Min Fussweg dann Anfahrt mit Auto und Dauerparkplatz) - aber da wird seitens des Amtes NULL Rücksicht genommen, Wohnung zu teuer - basta!
 
E

ExitUser

Gast
#5
Ja, daher ja meine Frage, ob dies ein Vollzeitjob ist, denn genau den Fall hab ich hier in Oberhausen auch schon zu hören bekommen von einer "Kundin".

Ist wirklich der pure Wahnsinn was sich die Leute die ja nun in Lohn und Brot sind noch gefallen lassen müssen von der ARGE.

Allerdings stand im besagten Schreiben noch nichts von Sanktion bei Nichterscheinen, wie war das in deinem Fall?

Chèvre
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#6
Ja, daher ja meine Frage, ob dies ein Vollzeitjob ist, denn genau den Fall hab ich hier in Oberhausen auch schon zu hören bekommen von einer "Kundin".

Ist wirklich der pure Wahnsinn was sich die Leute die ja nun in Lohn und Brot sind noch gefallen lassen müssen von der ARGE.

Allerdings stand im besagten Schreiben noch nichts von Sanktion bei Nichterscheinen, wie war das in deinem Fall?

Chèvre
MIT Rechtsfolgenbelehrung §59...

Ich habe mich 10 Minuten lang schlappgelacht... Sie hat leider das Schreiben zurückgeschickt "bekomme kein Frei"

ICH wäre ja SO gern mit ihr hingegangen...

Dopamin
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#7
Hallo

da du zur Zeit nicht von der ARGE abhängig bist, kannst du umziehen wohin du willst.

Sprich, du suchst für dich eine Wohnung, die für zwei Personen angemessen wäre. Und er beantragt dann die Umzugsgenehmigung zum Zuzug in diese Wohnung. Die Gründung eine Einstandsgemeinschaft ist ein ausreichender Grund.

Sobald ihr in einer Wohnung wohnt, wird dein Verdienst angerechnet.

Also 2x 311 (z.Zt.) + Miete = Euer Bedarf.

Vom Brutto (bis max. 1200) wird ein Freibetrag errechnet, der dann hinzgerechnet wird zum Bedarf und dann ziehst du dein Netto ab.

Übersteigen Deine Werbungskosten 100 € kannst du die tatsächlichen Werbungskosten (Fahrkosten, Versicherung usw.) ansetzen.

VG
vagabund
 

Glenna_1

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#8
Ich arbeite Teilzeit mit knapp unter 1200,00 Brutto. Soweit ich das bisher herausfinden konnte bleiben wir damit im ALG2 Bezug.
Danke für Eure Antworten, bin jetzt schon erheblich schlauer.
Grüßle
Glenna
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten