Plane eine Reha, hatte noch nie eine. Die Reha ist lediglich für mich als Ausgleich zum Stress, weil ich schon Jahre meine Frau pflege. Wer hat diesbezüglich Erfahrungen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Allimente

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Hallo zusammen,

eines vorweg, ich bin überhaupt nicht krank. Kein Bluthochdruck, keine Hautkrankheiten, auch sonst keinerlei Beschwerden. Ich bin einfach nur tierisch gestresst, mehr nicht.

Nun erwäge ich mit meiner Ärtzin zusammen eine Reha zu beantragen, wo es nur darum geht, dass ich mich vom Stress der jahrelangen Pflege meiner Frau etwas erholen kann.

Meine Fragen lauten:

Wird das ohne Probleme genehmigt?

Wie muss ich das am besten anstellen?

Was wäre das überhaupt für eine Reha?

Was kommt in der Reha auf mich zu?

Welche Kliniken kommen dafür überhaupt in Frage?

Am liebsten wäre mir so viel Input wie möglich über meiner Möglichkeiten und wie die Reha überhaupt aussehen würde. Meine Ärtzin ist sich da auch nicht wirklich sicher, wie wir die Sache angehen sollten.

Danke für Euer Schwarmwissen und Eure Erfahrungen.

LG Allimente
 
E

ExUser 2606

Gast
Deine Äztin müssste erstmal eine Erkrankung findden, wegen derer die Reha notwendig wäre.

Stress schreit eigentlich nach psychosomatischer Reha. Die DRV schaut allerdings auch darauf, ob die therapiemassnamen vor ort schon ausgeschöpft sind.

Auf jeden fall soltest du dir eine passende Klinik aussuchen, Stichwort wunsch- und Wahlrecht.

Ichhab hier gerade was spontan gefunden, Stichwort Vorsorgekur Kuren und Reha-Maßnahmen
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Ich strebe derzeit selbst eine (orthopädische) Reha an, brauche aber noch die Diagnose und Auswertung (MRT).
Dennoch habe ich Ende 2018 während einer AHB in einer Rehaklinik (Usedom) die besten Erfahrungen gemacht.
Wird das ohne Probleme genehmigt?
Das kann keiner beantworten, weil es von diversen Umständen abhängt.
Wenn der Arzt und die Befunde für eine Reha sprechen, sollte es aber wenig Schwierigkeiten geben.
Wie muss ich das am besten anstellen?
Recherchieren und entscheiden. Beginnend mit den Informationen der DRV.
Hinsichtlich der Zuständigkeiten gibt es je nach Bundesland verschiedene Träger.
Wichtig ist die Antragstellung in Abstimmung mit dem Hausarzt zu beginnen.
Der Rehaantrag kann bei der DRV auch online gestellt werden. Dort heißt es z.B. unter Schritt 2:
Fügen Sie den Befundbericht oder das Gutachten Ihres Hausarztes bei. Damit beschleunigen Sie das Verfahren.
Ob Ihr Rentenversicherungsträger einen Befundbericht oder ein ärztliches Gutachten benötigt,
sollten Sie vorab bei Ihrem Rentenversicherungsträger erfragen.
Diese bieten auch eine tel. Erstberatung an.
Was wäre das überhaupt für eine Reha?
Eine medizinische Reha.
Was kommt in der Reha auf mich zu?
Ein langes Aufnahmegespräch und gezielte Anwendungen bzw. therapeutische Maßnahmen unter besten Bedingungen.
D.h. mehrwöchiger Aufenthalt i.d.R. im Einzelzimmer (Hotelklasse) bei guter Versorgung und Betreuung.
Welche Kliniken kommen dafür überhaupt in Frage?
Kliniken, welche sich mit Psyche- oder-/und Krankheiten des Nervensystems befassen.
Streß würde ich als nervliche Belastung einordnen. :icon_wink:
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Wenn der Artzt und die Befunde für eine Reha sprechen, sollte es aber wenig Schwierigkeiten geben.

Das wird schwierig. Ich bin seit knapp 10 Jahren nicht mehr krank gewesen oder krankgeschrieben worden. Und überhaupt war ich noch nie in meinem Leben im Krankenhaus oder hatte etwas Ernsthaftes. Also wenn man recht gesund ist, bekommt man nichts!
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Also wenn man recht gesund ist, bekommt man nichts!
Richtig. Ohne Befund kein Bedarf zur Heilung. Wo nix kaputt, da nix zu reparieren. :icon_mrgreen:
Nun erwäge ich mit meiner Ärtzin zusammen eine Reha zu beantragen, wo es nur darum geht,
dass ich mich vom Stress der jahrelangen Pflege meiner Frau etwas erholen kann.
Wenn Du Dich durch den Streß nicht arbeitsfähig fühlst, nenne ich das mal AU.
I.d.R. lassen sich viele ELO nicht krankschreiben, da sie ohne Arbeit Zeit und Gelegenheit haben,
gesundheitliche Probleme auszusitzen und sich je nach Krankheitsbild selbst zu therapieren.
Das kann u.U. ein Fehler sein und auf lange Sicht schießt sich unsereiner selbst in´s Knie.
Mein Rücken würde sich auch erst richtig bemerkbar machen, wenn ich damit arbeiten soll,
solange aber kein AG danach fragt, besteht fälschlicherweise kein Anlaß, sich AU schreiben zu lassen.

Therapiezweck ist nicht immer nur Heilung, sondern auch Vorbeugung.
Schließlich dient eine Reha in erster Linie der Wiedererlangung oder Erhaltung von Erwerbsfähigkeit.
Die Reha muß ja nicht gleich beginnen, aber es kann daraufhin gearbeitet werden. :icon_wink:
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.897
Bewertungen
2.288
Alleinerziehend, drei Kinder, Rücken - ich bekam eine psychosomatische Reha in Bad Wildungen Reinhardshausen.
Das war für mich wie Urlaub.
Dort war auch ein Mann, der seine Frau im Rollstuhl pflegte, ein Kleinkind hatte und noch arbeiten ging.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
I.d.R. lassen sich viele ELO nicht krankschreiben, da sie ohne Arbeit Zeit und Gelegenheit haben,

Ich bin tatsächlich nie krank. Ausser mal eine Erkältung ist bei mir nichts zu finden. Und die bekämpfe ich mit einer lecker Hühnernsuppe und 1-2 Tage Ruhe. Ich hatte noch nie etwas gebrochen, haben noch meine Mandeln, meinen Blinddarm und überhaupt erfreue ich mich bester Gesundheit. Das ist ja eigentlich richtig gut für mich. Ich bin halt nur durch die gesundheitliche Situation meiner Frau recht gestresst.

Wie ich das sehe, wird das nichts bevor ich nicht krank werde. Eine Krankheit zu simulieren wird mir sehr schwer fallen.
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Wie ich das sehe, wird das nichts bevor ich nicht krank werde.
Diese Entscheidung würde ich dem Hausarzt überlassen.
Eine Krankheit zu simulieren wird mir sehr schwer fallen.
Symphtome scheinen aber vorhanden zu sein und manche Kliniken warten auf Kunden.
Oder willst Du warten, bis Gevatter Tod mit ´nem Infarkt nach Dir grabscht?
Weder das Stellen, noch die Ablehnung eines Antrages sind strafbewehrt. :icon_wink:

Übrigens habe ich in der Rehaklinik Leute getroffen, welche von ihrem AG geschickt wurden,
um die Leistungsfähigkeit aufzufrischen. Quasi von Betriebsarzt zur Reha verdonnert.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Oder willst Du warten, bis Gevatter Tod mit ´nem Infarkt nach Dir grabscht?

Das wäre der optimale Fall. Da habe ich keine Angst vor, weg ist weg.

Symphtome scheinen aber vorhanden zu sein

Ja, wenn Stress ein Sympthom ist, hast Du sicher recht.

Ich bin bisher immer von meinem persönlichen Wohlbefinden ausgegangen und das ist bisher recht gut. Klar zickt hier und da mal der Rücken, wenn ich falsch gelegen habe, aber das ist alles nichts, was beunruhigend ist, das ist meinem Alter geschuldet. Ich werde bald 60 und da ist das recht normal denke ich. Na ja, vielleicht sollte ich das alles etwas ernster nehmen, sonst wird das nie was mit einer Reha.

Erstmal an alle meinen Dank für die infos (y)
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.010
Bewertungen
8.912
Du möchtest doch sicher deiner Frau in Zukunft entspannt helfen.
 

AnnikaK

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Juli 2008
Beiträge
135
Bewertungen
164
Pflegende Angehörige haben ein Recht auf medizinische Reha. Gib den Satz mal bei Google ein, da findest du viele Seiten.

Du brauchst Dir dafür keine Krankheit ausdenken, pflegen ist anstrengend und verursacht Stress.

Dein Hausarzt wird das in medizinische Worte fassen und ich bin mir sicher, dass dein Antrag auch genehmigt wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten