Pisa-Studie oder mehr?

BibiBlocksberg2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
728
Bewertungen
312
Wenn man bedenkt, was von dieser einen Matheklausur abhängt, lässt sich das Verhalten der Abiturienten schon nachvollziehen.
Grundsätzlich wird zwar jedes Jahr aufs Neue "gejault", dass die Aufgaben angeblich zu schwer gewesen sein sollen, aber noch nie war der Notendruck und die nackte Existenzangst so groß wie dieses Jahr, bedingt durch diesen besch...... Doppelabi-Jahrgang, der NRW mit voller Wucht trifft:

Von den ca. 120.000 NRW-Abiturienten, die in knapp zwei Monaten ihre Hochschulreife in der Tasche haben, wird nur ein Bruchteil an den Universitäten unterkommen. Und wenn dann z.T. mit jahrelangen Wartezeiten.
Ob die restlichen einen Ausbildungsplatz finden, ist genauso fraglich.
Also reicht schon eine versaute Matheklausur - und die berufliche Laufbahn ist (erstmal) blockiert.... :frown:
 
E

ExitUser

Gast
Eine Menge Schüler fand die Aufgaben auch lösbar. Ebenso fanden manche Lehrer die Aufgaben schwieriger als andere. Scheint keine einheitliche Meinung dazu zu geben.

Interessant wird nun sein, wie die Ministerin entscheidet.

Und was, wenn es eine Wiederholungsklausur gibt und einige Schüler meinen, mit der ersten Version besser k_l_a_rgekommen zu sein?
 
Oben Unten