Piratenpartei inzwischen über 20000 Mitglieder

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
20.000 Mitglieder und kein Ende in Sicht – Piraten verzeichnen ungebremstes Wachstum.

Piratenpartei.de
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Vielleicht eröffnen sie uns mal die Möglichkeit, das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen. Zumindest steht in ihrem Parteiprogramm, daß sie sich dafür einsetzen.
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Vielleicht eröffnen sie uns mal die Möglichkeit, das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen. Zumindest steht in ihrem Parteiprogramm, daß sie sich dafür einsetzen.

Dazu müsste eine Partei erstmal von der breiten Masse gewählt werden.
Momentan legte die CDU/CSU in den Umfragen wieder zu.
Liegen wieder bei 36 %,auch das Murksel selbst stieg in den Umfragen nach oben.
Aber die Umfragen können getürkt oder auch falsch sein.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Das ist richtig, aber die letzte Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin hat ja schon einmal einen guten Ansatz gezeigt. Die Umfragewerte stiegen kurz vor der Wahl sprunghaft an und bestätigten sich nach Auszählung der Stimmen auch tatsächlich. :)
 

Al Bandy

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
49
Das ist richtig, aber die letzte Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin hat ja schon einmal einen guten Ansatz gezeigt. Die Umfragewerte stiegen kurz vor der Wahl sprunghaft an und bestätigten sich nach Auszählung der Stimmen auch tatsächlich. :)
Jo wir werden sehen,ob sich bis 2013 die Gesinnung auf den Kopf stellt.

Es gibt zu Viele die sich mit Politik nicht beschäftigen,auch viele AL haben von nichts eine Ahnung und denken,sie müssen alles machen was die Jobcenter anordenen.
Bei Al zbs. Für was brauch ich nen PC,kostet mich nur Geld,hatte ich schon vielmals gehört.
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.320
Bewertungen
2.182
umfragen und deren veröffentlichung sind reine manipulation... der mensch an sich will nun mal, wenn auch meist unbewusst, gewinnen... und viele lassen sich durch umfrageveröffentlichung beeinflussen und wählen den wahrscheinlichen sieger...

deshalb tut aufklärung/erklärung not. nicht jeder versteht das politische gesäusel und viele sachen hören sich für otto normal wunderschön an, aber nur, weil man die hintergründe nicht kennt.
 

mercator

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
1.231
Bewertungen
56
Die "Piraten" sind im Kern eine pro-kapitalistische und liberale Partei, die mit dem BGE ein wenig im linken Spektrum fischen. Ähnlich wie die Grünen, die mit ihrem Atomausstieg etc. im Lager der seit jeher eher bürgerlichen Öko-Mittelschicht unterwegs ist und im Grunde stock-konservativ und liberal sind (und neuerdings den Ausbau der Autobahnen fordern!). Oder wie die sPD, die sich immer dann einen sozialdemokratischen Anstrich verpasst, wenn sie nicht an der Macht sind und irgendwelche Wahlen bevorstehen.

Was ich damit sagen will: selbst wenn die FDP demnächst von der bundespolitischen Bühne verschwinden sollte, brauchen wir nicht noch eine neoliberale Partei. Wir haben auch so schon genug von denen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten