• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Piefke wird 18. Was muss er beachten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

bonica

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2006
Beiträge
149
Gefällt mir
12
#1
Hallo,
ich und mein Sohn erhalten z.Z ALGII. Er wird auch noch, bis zu Beginn seiner Ausbildung im Herbst, weiter bei mir wohnen,

1. Was muss ich beachten ,wenn mein Sohn 18 wird? Muss er dann einen eigenen ALGII-Antrag stellen?

2. Wird dann aus meinem Mietverhältnis ein Untermietverhältnis? Derzeit wird ja auch die Miete laut ALGII-Bescheid gesplittet.

3. Was ist dann mit dem Kindergeld? Bekommt er es weiter, oder muss er es selbst beantragen?

Bin da vollkommen planlos:icon_mad:.
Na er wird ja auch nicht alle Tage 18.
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#2
Ich glaube, ein mögliches Problem liegt nicht in den Punkten 1 - 3, ganz kurz und schmerzlos:
1) Nein
2) Nein
3) Ja
Du musst Dir also derzeit gar keine Sorgen machen, es läuft alles so weiter, wie bisher.

Was aber ist im Herbst, mit Beginn der Ausbildung: Wenn er dann immer noch ALG II oder eine andere Sozialleistung (z.B. BAB) beziehen sollte, dann kann es eng werden mit einem Auszug und einer eigenen Wohnung. Kümmer Dich möglichst schon jetzt um diese Frage. Geh mit Deinem Sohn (Zeuge!!) zur ARGE und lass Dir dort genau sagen, wie es ab Beginn der Ausbildung sein wird. Hier kann man Dir dazu wenig sagen, dazu müsste man die Daten der Ausbildung (Art, Verdienst etc.) aber vermutlich auch Entfernung vom Elternhaus, Fahrzeit von zu Hause u.V.m. kennen. Anmerkung: Auch die Bundeswehr schiebt sich gerne mal zwischen Schule und Berufsausbildung.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Hallo,
ich und mein Sohn erhalten z.Z ALGII. Er wird auch noch, bis zu Beginn seiner Ausbildung im Herbst, weiter bei mir wohnen,

1. Was muss ich beachten ,wenn mein Sohn 18 wird? Muss er dann einen eigenen ALGII-Antrag stellen?

2. Wird dann aus meinem Mietverhältnis ein Untermietverhältnis? Derzeit wird ja auch die Miete laut ALGII-Bescheid gesplittet.

3. Was ist dann mit dem Kindergeld? Bekommt er es weiter, oder muss er es selbst beantragen?

Bin da vollkommen planlos:icon_mad:.
Na er wird ja auch nicht alle Tage 18.
Was macht dein Sohn für eine Ausbildung? Was wird er verdienen?

Dein Mietverhältnis bleibt normalerweise, wie es ist, aber du solltest mit deinem Sohn ein Untermietverhältnis abschließen... so merkt er, daß man mit 18 Verpflichtungen hat :)

Er kann bei der ARGE beantragen, sich selbst zu vertreten und sein Geld auf ein eigenes Konto zu bekommen. Seinen Mietanteil, Stromanteil usw muß er dir dann zahlen.

Einen eigenen ALG II Atrag kann er zwar stellen, (beantragen kann man alles) aber er bleibt solange weiter in deiner BG, wie er mit Kindergeld kein ausreichend eigenes Einkommen hat... bis er 25 wird.

Wende dich an die Kindergeldkasse, da mußt nachweisen, was er an Einkommen in der Ausbildung haben wird, damit weiter gezahlt werden kann.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten