Pflichtpraktikum im Kindergarten vor der Umschulung zum Erzieher begonnen, dafür jetzt kein ALG1

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Blattlaus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juni 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo allerseits,

zu Folgendem hätte ich eine wichtige Frage:
Habe Mitte August einen Bildungsgutschein bewilligt bekommen für eine Umschulung zum Erzieher. Dies soll ab 08.10. bei einem bekannten, grossen Bildungsträger geschehen, der ausschließlich über Bildungsgutscheine Umschulungen zum Erzieher durchführt und habe den Bildungsgutschein auch dort abgegeben. So weit, so gut.

Allerdings ein 4-6wöchiges PFLICHTpraktikum unbedingte Voraussetzung, um dort eine Umschulung überhaupt anfangen zu können. Dieses unvergütete Praktikum habe ich am 10.09. begonnen und es am selben Tag der Arbeitsagentur telefonisch über die Hotline gemeldet und denen auch gesagt, dass ich es machen MUSS um die Umschulung zu beginnen und dass es quasi damit schon Teil der Umschulung ist!! Es wurde von der Telefondame lediglich ins System eingetippt und gut.

Jetzt wurde mir mit einem heutigen Bescheid das ALG1 gestrichen! Grund: Aufnahme einer Beschäftigung!

Dabei habe ich beim letzten Gespräch mit meiner Vermittlerin gefragt, wie es während des Praktikums mit ALG1 aussieht und sie sagte nach Rücksprache mit einer Kollegin, dass ich es einfach melden soll!

Desweiteren mache ich mir Gedanken, dass jetzt mir nachträglich der Bildungsgutschein verweigert wird, weil ja "Aufnahme einer Beschäftigung" und dass das Amt deswegen sagt: "Der kann ja arbeiten, also braucht er keine Umschulung"

Wer kann den Fall für mich einschätzen? Vielen Dank!
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.758
Bewertungen
4.353
AW: PFLICHTpraktium in Kindergarten vor Umschulung zum Erzieher begonnen, dafür jetzt kein ALG1

Moin @Blattlaus,

Ist es der AfA bekannt gewesen, dass du zwingend vorab ein unbezahltes Praktikum zu absolvieren hast, bevor du die Umschulung beim Bildungsträger beginnen kannst?
Hast du deshalb auch vor Beginn des nichtbezahlten Praktikums dieses nicht nur beantragt, sondern auch von der AfA genehmigen lassen?
 

Blattlaus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juni 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
AW: PFLICHTpraktium in Kindergarten vor Umschulung zum Erzieher begonnen, dafür jetzt kein ALG1

Also eine offizielle Genehmigung habe ich mir da nicht eingeholt, wusste das bis dato auch gar nicht dass man sowas braucht. Ich habe halt nur meine Vermittlerin bei Übergabe des Bildungsgutscheines gefragt wie das mit dem ALG1 während des Vorpraktikums aussieht, sie wusste das erst selbst nicht, aber ihre Kollegin sagte ich solle dass einfach melden. Dieses "einfach melden" hab ich ja dann gemacht...telefonisch, und dann mit der bekannten Konsequenz, obwohl ich nochmals betonte, warum und wieso ich das Praktkum mache und was mir gesagt wurde mit "einfach melden". Aber das interessiert eine unbeteiligte Telefonistin natürlich wenig, die hat das nur aufgenommen und Hauptsache schnell wieder auflegen damit sie ihre Ruhe hat. Das hat bei mir schon ein schlechtes Gefühl ausgelöst ob das jetzt alles klappt, den irgendwie kam mir das zu einfach vor.
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.575
Bewertungen
15.075
AW: PFLICHTpraktium in Kindergarten vor Umschulung zum Erzieher begonnen, dafür jetzt kein ALG1

Jetzt wurde mir mit einem heutigen Bescheid das ALG1 gestrichen! Grund: Aufnahme einer Beschäftigung!
Widerspruch einlegen. Ein Praktikum zur Vorbereitung einer Umschulung ist keine Beschäftigung.
In der Begründung zum Widerspruch würde ich zusätzlich auf die eklatante Verletzung der Beratungspflicht hinweisen.
Desweiteren mache ich mir Gedanken, dass jetzt mir nachträglich der Bildungsgutschein verweigert wird, weil ...
Es ist allgemein bekannt, daß die Umschulung bei einem Träger ein berufsbezogenes Praktikum voraussetzt.
Du solltest spätestens jetzt gelernt haben, daß man wichtige Veränderungen grundsätzlich nachweisbar schriftlich abwickelt. :icon_wink:
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.758
Bewertungen
4.353
AW: PFLICHTpraktium in Kindergarten vor Umschulung zum Erzieher begonnen, dafür jetzt kein ALG1

Moin @Blattlaus,

Durch das Praktikum stehst du der AfA für Stellenvermittlungen nicht mehr zur Verfügung. Aus diesem Grund hat dir das Amt erst einmal die Leistungen gestrichen. Darum ist es hier auch jedes mal wichtig ein Praktikum vorab durch das Amt genehmigen zu lassen, falls du innerhalb der Zeit weiter ALG-1 beziehen möchtest. Hierbei geht es übrigens auch um (kranken)versicherungstechnische Gründe. Selbst die Anrechnung der Zeit bei der Rentenversicherung ist hier relevant.

Sollte deine SB dir den Bildungsträger für deine Umschulung rausgesucht haben, hätte die Dame es auch wissen müssen, dass vorab ein Praktikum zu absolvieren ist. Dementsprechend hätte sie dich auch darüber informieren müssen, dass du das angestrebte unbezahlte Praktikum dir erst hättest genehmigen lassen müssen.

An deiner Stelle, würde ich kurzfristig einen Termin beim Amt besorgen, um mittels eines klärenden Gesprächs vor Ort die Situation besprechen und lösen zu können. Selbstverständlich kannst du auch gegen den dir zugegangenen Bescheid einen schriftlichen Widerspruch einreichen. Ich sehe hier aber dein persönliche Auftreten vor Ort als zweckdienlicher an, um ggf. schnell zu einer einvernehmlichen Lösung des Problems zu gelangen.

BTW: Dir telefonisch und/oder/auch mündlich erteilte Auskünfte sind wie „Schall und Rauch“ und haben (ohne Zeugen) keinen rechtlichen Bestand.
 

Blattlaus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juni 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
AW: PFLICHTpraktium in Kindergarten vor Umschulung zum Erzieher begonnen, dafür jetzt kein ALG1

Ok, danke soweit schon mal, ich werde Montag nachmittag vor Ort erscheinen und das mal klären und hier berichten!
 

Blattlaus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Juni 2017
Beiträge
6
Bewertungen
0
Also, die Sache scheint zu meinen Gunsten geklärt.

Dass ich eine ganz gute SB habe, hat sich wieder bestätigt. Sie hat sich für mich eingesetzt, da sie das anders sieht als diejenige Person, die den Stopp veranlasst hat. Die SB wird also den Bescheid von letzter Woche rückgängig machen.

Und auch sonst muss ich mir keine Gedanken machen, alles wird laufen wie geplant.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten