Pflegestufe abgelehnt (Die kranken Kassen)

DerDemokrator

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 August 2010
Beiträge
95
Bewertungen
5
Gesundheitsnotstand 2015

Mein Pflegebedarf laut MDK 29min tägl. (damit Pflegestufe abgelehnt)

Das ist wirklich Medizinterror "Marke Drittes Reich:" zynisch, menschenverachtend und vernichtend".
Jetzt wird mir auch klar warum soviele Menschen nicht mehr davon ausgehen in einer Demokratie zu leben und sich Mitarbeiter "großer Behörden" wie eben unsere "Gesundheitskasse AOK" ähnlich kaltschnäuzig verhalten wie "Adolf Eichmann" als er in Israel verhört, bzgl. der Deportation in Gettos und Vernichtungslager,verbrecherisch entschieden hat, das alles ist gewollt.

Klar bisher werden die Leute über die Krankenhäuser entsorgt, 40.000 Krankenhaustote sind noch steigerbar. In die Charité solten nur noch Ahnungslose oder Selbstmörder gehen, es sei denn sie sind reiche Selbstzahler.

Aber bleiben wir mal beim MDK-Gutachten, das da schreibt das ich der Schl.... die mich begutachtet hatte,"freundlich und zugewandt" war. Hätte ich gewußt wie sie damit umgeht hätte ich mich vollkommen gehen lassen, gepfurzt, gerülpst in die Hose ge****t- ok wieder was dazu gelernt, wenn du überwacht wirst verhalte dich so wie die Überwacher es erwarten oder eben genau gegenteilig.

Meiner Freundin eigentlich seit 11/2014 auch Pflegefall ohne Pflegestufe, sie hatte dummerwiese mit letzter Kraft aufgeräumt bevor die MDK-Schnüffler kamen, wurde ebenfalls die Pflegestufe abgeblockt, bei 10-15% Resttätigkeit ihre Herzens.

^Kommen wir zurück zu mir: Die oben kritisierten Vorgänge sind zwar abgeschlossen aber 8 Wochen die mich als sozialer Härtefall eine Menge Geld von meinem Regelsatz gekostet haben sind einfach so verbraten worden ohne das Kasse oder kirchlicher Pflegedienst ihre Mitwirkungspflicht erkennen wollen.

Die Kostenerstattung meiner Fahrten mit Taxi zum MRT-Termin trotz stärkster Gehbehinderung-abgelehnt.

Pflegedienst Diakonie will 35 Euro Stundenlohn für 1 Std. Geschirrspülen und Putzarbeiten im Haushalt, AOK zahlt nur 14,64 Euro-Pflege abgelehnt

Am "geilsten" aber die Berechnungsgrundlagen zur Ablehnung der Pflegestufe:

Ganzkörperwäsche 10min/tgl. (11mal Woche?)
Duschen 6min/tgl. (3mal Woche) ?????
Zahnpflege 2min/tgl. (2mal pro Tag)
Kämmen 2min/tgl. (2mal pro Tag)
Rasieren 1min/tgl ??????

Aufstehen/Zu-Bett-gehen 2min/tgl. ?????
Ankleiden 4 min/tgl. ???????
Entkleiden 2min/tgl. ??????
Stehen 1min (6mal Woche)?????

ergibt 29 Minuten täglicher Pflegehilfe, und 39 Minuten täglicher Hauswirtschaftshilfe.

So ähnlich wird auch der Regelsatz in der Sozialhilfe berechnet und deshalb von allen sozialen Hilfsorganisationen und hauptsächlich dem Sozialverband Deutschland als zu niedrig kritisiert.

Diese Zahlen interessieren jedoch den Normalbürger erst wenn sie ihn betreffen und da läuft es immer noch nach dem schönen alten Äffchenprinzip "Nichts sehen,Nichts hören,Nichst sagen".

oder

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

Martin Niemöller
 
Oben Unten