Pflegegrad bei sozialhilfe, wird die Kostenerstattungleistung angerechnet? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

elefantus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 August 2015
Beiträge
18
Bewertungen
2
Hallo zusammen, ich benötige Ihre fachkundige Hilfe.
Es geht um eine Person, die durch lebensgefährlichen Krankheiten
und dementsprechende Operationen jetzt vom Job-Center in die
Sozialhilfe gerutscht.
Wir haben nun einen Pflegegrad beantragt. der noch nicht
beschieden ist.
Meine Frage wäre : Sollte er einen Pflegegrad bekommen ,
so erhält er ja einen Betrag von mind 123,00 € als Kostenerstattungleistungen.
Werden diese monatliche Zahlungen von der KK dann von
der Sozialhilfe abgezogen ?

Ich habe aber noch eine Frage : Es betrifft die Zuzahlungs-
befreiung von Medikamenten.Der o.g. Betroffene hat jahre-
lang den Höchstsatz bezahlt, ohne darauf hinzuweisen, dass
er bereits seit 2015 chronisch krank ist. Jetzt hat er einen
Antrag bei der KK gestellt, dieses nochmals zu prüfen.
Sollte hier eine Rückzahlung erfolgen, wird diese auch auf die
Sozialhilfe angerechnet?

Ich bedanke mich für Ihre Hilfe und Antworten.

Grüsse
elefantus
 

Katzenstube

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Februar 2017
Beiträge
815
Bewertungen
719
AW: Pflegegrad bei sozialhilfe

Hallo Elefantus,
ich gehe davon aus, dass Du mit Antrag bei der KK meinst, dass beim Hausarzt ein Formular ausgefüllt wurde, welches die chronische Erkrankung belegt.

Dann nämlich hieß es bei meiner Mutter (die allerdings Selbstversorger war) nach 1% Ausgaben für Medikamente aus dem eigenen Jahreseinkommen fließen die Kosten für Krankentransport, Medikamente, Krankenhaustagegeld ect. zurück.

Gruß von Katzenstube
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.530
Bewertungen
16.476
AW: Pflegegrad bei sozialhilfe

@elefantus

Werden diese monatliche Zahlungen von der KK dann von
der Sozialhilfe abgezogen ?
Für den Pflegebedürftigen gilt:

Auf Blindengeld wird das Pflegegeld nur teilweise angerechnet.
Auf die Hilfe zur Pflege nach dem Recht der Sozialhilfe wird das Pflegegeld voll angerechnet.
Bei der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Recht der Sozialhilfe (SGB XII) bleibt das Pflegegeld unberücksichtigt.
und du kannst in diesem Post 5 zw. Link nachlesen, da findest du
auch die dazugehörige Quelle.

https://www.elo-forum.org/grundsicherung-sgb-xii/103887-pflegegeld-einfluss-grundsicherung.html

Und Pflegegeld ist eine zweckgebunden Einnahme, also nur zur Pflege.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten