Pflegegeld,kann ich einen Antrag auf einer Weiterführung vom Pflegegelde stellen, Weiterzahlung? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

PhillipB

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Guten Tag

Vielleicht finde ich hier den ein oder anderen der mir klare Antworten auf meine Fragen geben kann.

Von Geburt an lebte ich bei meiner Oma, da meine Mutter noch zu jung (19 Jahre) und eben zu unerfahren war. Meine Mutter bekam bis 2010 trotzdem das Kindergeld.
Ab 2010 bekam ich eine Betreuerin aus schulischen Gründen, diese wurde vom Jugendamt gestellt. Aufgrund unserer Geldlage, half uns die Betreuerin zum Antrag auf Pflegegeld, sowie der Zustimmung auf Kindergeld.
Meine Mutter musste von nun an Unterhalt zahlen und meine Oma bekam beides für mich.
Vor genau zwei Jahren, im August 2016 startete ich eine überbetriebliche Ausbildung zum Helfer vom Maler und Lackierer, genannt Bau und Metallmaler.
Die Ausbildungsvergütung läuft über das Arbeitsamt. Zu der Zeit gab es 2 Möglichkeiten für mich, entweder ich nehme das Ausbildungsgeld (333 Euro)
oder meine Oma bekommt weiterhin Pflegegeld (ca. 750 Euro).
Natürlich verzichtete ich auf die Ausbildungsvergütung sodass meine Oma weiterhin das Pflegegeld bekommt. Da mein Opa momentan und wahrscheinlich in naher Zukunft nicht mehr Arbeiten kann (Herzinfarkt /Schlaganfall) = Bandscheibenvorfall
Und meine Oma Aufgrund ihres Alters nicht mehr richtig arbeiten kann und Rente bezieht sowie einen Nebenjob macht, ist das Pflegegeld ein muss für uns.
Ich bekomme momentan das Kindergeld, damit ich selbst etwas Geld für meinen Bedarf habe. Diesen Monat soll das letzte Mal Pflegegeld ausgezahlt werden, da ich am ende des Monats im Juni volle 21. Jahre alt werde und es laut Gesetz nur bis zum 21. Lebensjahr geht, außer ich hätte eine seelische Behinderung. Bisher zog das Jugendamt Monatlich mein Ausbildungsgeld ein.

Meine Oma weiß momentan nicht weiter und das Ausbildungsgeld (425 Euro) die ich bekommen würde, reichen nicht aus, um alle Kosten zu decken.

Ich habe davon gehört, dass man einen Antrag auf einer Weiterführung des Pflegegeldes stellen kann, das bis zum Ende meiner Ausbildung gehen soll.
Ist dies Richtig? Oder kann man sonst etwas unternehmen. ?

Mit freundlichen Grüßen
PhillipB
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.958
Bewertungen
14.876
Hallo @PhillipB:welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "!Pflegegeld! Weiterführung" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

https://www.elo-forum.org/infos-und-antworten-zu-fragen-rund-ums-forum-fuer-neu-registrierte-nutzer-und-gaeste/37114-uberschriften-thementitel-neue-themen-erstellt.html

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.958
Bewertungen
14.876
Hallo @PhillipB

Diesen Monat soll das letzte Mal Pflegegeld ausgezahlt werden, da ich am ende des Monats im Juni volle 21. Jahre alt werde und es laut Gesetz nur bis zum 21. Lebensjahr geht, außer ich hätte eine seelische Behinderung.
Bitte sei mal so nett und erkläre mal diesen Satz von dir, dazu mal eine Verständnisfrage, du bekommst Pflegegeld?

und hier schreibst du:

Die Ausbildungsvergütung läuft über das Arbeitsamt. Zu der Zeit gab es 2 Möglichkeiten für mich, entweder ich nehme das Ausbildungsgeld (333 Euro)
oder meine Oma bekommt weiterhin Pflegegeld (ca. 750 Euro).
Auch hier bitte mal eine Erklärung, Pflegegeld bzw. seit Januar 2017 ist das jetzt der Pflegegrad und bei ca. 750 Euro würde der Pflegegrad 4 mit 728 Euro gezahlt.

Bitte schreibe mal genau auf, sonst ist es schwer nachzuvollziehen aus deinem Beitrag.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.477
Bewertungen
19.145
Ich glaube, das ist kein Pflegegeld von der pflegegeldkasse, sondern die Oma bekam das, weil sie die Pflege Haft des Kindes ihrer Tochter übernommen hat.
 

PhillipB

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Das Pflegegeld bekommt meine Oma das stimmt.
Das Pflegegeld kommt vom Jugendamt und nicht von der Pflegegeldkasse.

Die Ausbildungsvergütung läuft über das Arbeitsamt. Zu der Zeit gab es 2 Möglichkeiten für mich, entweder ich nehme das Ausbildungsgeld (333 Euro)
oder meine Oma bekommt weiterhin Pflegegeld (ca. 750 Euro).
Wie dieser Betrag zustande kommt weiß ich nicht genau, ich weiß nur, das es knapp an die 900 Euro sind und diese 750 Euro nur dem Schätzwert entspricht.
Es wird ungefähr so geregelt, das Sie etwas für sich hat, wegen des Aufwandes das von mir kommt. Sowie extra Geld für die Einkäufe sowie Wäsche Waschen, Klamotten etc.
 
Oben Unten