Pfändungsverfügung trotz Besitz eines P-Kontos

krix

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Dezember 2014
Beiträge
48
Bewertungen
4
Hallo meine Lieben,

als ich gestern auf mein Konto geblickt habe, war ich schockiert, als ich gesehen habe dass die Stadt eine Pfändungsverfügung mit auskehrbaren Betrag in Höhe von 42 € einfach so abgebucht hat.
Ich habe dazu nichts schriftliches bekommen, dass letzte Mal als die Stadt von der GEZ beauftragt wurde zu pfänden, habe ich dies mit dem Gerichtsvollzieher abgeklärt, dass ich bereits eine VA geleistet habe sowie ALG II beziehe, dass war vor 3 Monaten und seitdem kam auch nichts mehr und jetzt wie gesagt diese Summe einfach weg...
vllt ist es noch wichtig zu erwähnen, dass ich einen 450 € Job ausführe, aber dies kann ja nicht der Grund sein!? da ich ja weit unter der Pfändungsgrenze liege.
jetzt meine Frage an die Experten unter euch, da ich über google nichts brauchbares und erklärendes dazu finden konnte, was genau kann ich tun und bekomme ich die 42 € zurück?
da mich dieser Betrag am Ende des Monats doch schon ziemlich schmerzt

danke schonmal für eure Antworten :)
 
Oben Unten