Petition unterzeichnen gegen Zwangsumzug zur Senkung der KDU

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Phönix57

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
150
Bewertungen
57
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe gerade diese interessante Möglichkeit der Unterzeichnung einer Petition gefunden.

Mitzeichnen der Petition 39509
Arbeitslosengeld II - Wohnraumbedarf vom 27.01.2013
Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass mehrfache Zwangsumzüge für Bürger im Bezug von Sozialleistungen, zur Senkung der Kosten für Unterkunft und Heizung so lange ausgesetzt werden, bis die Bundesregierung eine Lösung für die stetig steigenden Kosten bei den Mieten und Mietnebenkosten, für die Betroffenen gefunden hat. Die derzeitige Regelung führt zur zunehmenden Isolierung breiter Teile der Bevölkerung und führt zur Bildung von Gettos.. ..

Quelle:
Deutscher Bundestag ...hier Petition unterzeichnen

Man muss sich dort regisitrieren, um mitzumachen. Was aber wohl kein Problem sein dürfte, oder?

LG Phönix
:icon_pause:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.661
Bewertungen
916
Es ist zwar sicherlich richtig eine Petition dazu zu versuchen, ABER:

Mal allgemein zum Petitions(un)wesen gesagt:

Wenn solche Petitionen so aus dem Nichts gestellt werden und keine laaaaange Fase der Bekanntmachung/Bündnisarbeit im Vorfeld dazu passiert ist, dann 'krepieren' solche Petition so gut wie immer in der Zeichnungsfrist an der mangelnden Stimmenzahl.

Diese Petition z.B.hat nach 2/3 (!) der Laufzeit gerade mal knapp 600 Stimmen erreicht.

Nötig wären jedoch...

Wird eine Petition nach Eingang innerhalb von vier Wochen (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten. ....
Das Quorum


Und ich fürchte, dass Petitionen, die nur 'unsere' - sprich: wenigen - paar hundert oder auch tausende Stimmen bekommen, dann dem eigentlich damit verfolgten Ziel mehr schaden als nutzen: Da haben die Politiker - die sich heute ja meistens mehrheitlich als Manager der Kapitalseite aufführen und nicht mehr 'das Volk' in echt vertreten - schwarz auf weiß 'den Beweis', wie unwichtig bzw. nebensächlich doch offenbar solche sozialen Anliegen sind. Und sie können besser denn je weitermachen wie bisher und die sozialen Fragen einfach aussitzen.

Werde aber natürlich mir auch diese Petitin gründlich anschauen und dann ggf. unterzeichnen.

@Phönix57: Weisst du mehr zu dem Petitionseinsteller Norbert Höfs? Gehört er vielleicht doch zu irgendeinem Bündnis oder einer Partei, die seine Petition nun kraftvoll unterstützt und breit nach vorne in die Öffentlichkeit bringt?
 

Phönix57

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
150
Bewertungen
57
Ich bin durch Aufrufen dieser Seite auf seine Petition aufmerksam geworden.

Sind die Einladungen der Jobcenter nichtig? « Kritische Standpunkte
Dort steht, dass Herr Norbert Höfs Mitglied eines Bürgerforums (MyHeimat)
ist.
Nichtsdestotrotz finde ich das sehr gut.

Man kann ja auch Freunden und Bekannten den Petitionslink mitteilen, dann könnte es schon was bewirken.
 
S

silka

Gast
Solche Petitionen bringen nichts, gar nichts.
das kannst du auch abgesehen von meiner Meinung, an den etwa 500 Unterzeichnern in etwa 1Monat Laufzeit erkennen.
Die Forderung, was die BuReg während des Aussetzens machen soll, ist einfach illusorisch.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
geht besser
Immer schön Umziehen. Das freut die Speditionen und Bastlermärkte.
Ich würde jeden Umzugswunsch des SB mit Kündigung der akt. Bleibe quittieren.
Wenn es dann zum Termin eine Bleibe zum vom SB vorgegeben Kurs gibt, hat SB mal Glück. Ansonsten ist die anmietbare Bleibe die angemessene. Egal wie groß oder teuer. Nach einer Karenzzeit wird dann wieder umgezogen. Das sichert Jobs. Den von SB wohl nicht. Anderes Thema
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten