• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Petition: Keine Abschiebung des Säuglings Duha Aline

nafi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 März 2014
Beiträge
98
Bewertungen
34
Am 10. Mai 2014 wurde das Mädchen Duha Aline im Stader Krankenhaus von ihrer Mutter Zohra entbunden. Unfassbar die schriftliche Aufforderung, die knapp 14 Tage später im Namen des Landrates Kai-Uwe Bielefeld an das zwei Wochen alte Mädchen und ihre Mutter Zohra verschickt wurde:

„Ich beabsichtige daher, das Kind... aufzufordern, die Bundesrepublik Deutschland freiwillig unverzüglich bis zu einem noch zu bestimmenden Datum zu verlassen... Für den Fall der nicht fristgerechten Ausreise beabsichtige ich dem Kind... die Abschiebung nach Spanien oder Marokko anzudrohen. Das Kind... kann auch in einen anderen Staat abgeschoben werden... Ich weise nochmals darauf hin, dass erforderlichenfalls auch die zwangsweise Rückführung als aufenthaltsbeendende Maßnahme eingeleitet werden würde, wenn das Kind...seiner Ausreisepflicht nicht wie zu fordern beabsichtigt nachkommt..."

Hintergrund: Die Eltern des Säuglings haben sich 2013 im "InCA" (Internationales Cafè) in Hemmoor kennengelernt und verliebt. Sie haben schon bald im Standesamt der Stadt Hemmoor im Landkreis Cuxhaven geheiratet und Duha Aline ist ihr erstes Kind. Der Vater der kleinen Duha Aline ist aus humanitären Gründen im Landkreis Cuxhaven geduldet. Die Mutter kommt ursprünglich aus Marokko und hat in Spanien als Erntehelferin gearbeitet, bevor sie nach Deutschland kam. Duha Aline soll nun gemeinsam mit ihrer Mutter abgeschoben werden. Dem Vater würde die Kleine durch die angedrohte Abschiebung entrissen.

Mit der menschenverachtenden Begründung, dass die Unzulässigkeit des Familiennachzugs den Landkreis im Umkehrschluß zur Abschiebung des Säuglings berechtige. Unvorstellbar, während der Vater in Hemmoor bleiben muß, da er als staatenloser Flüchtling in keinem Land aufgenommen würde, wird eine frisch entbundene Mutter mit ihrem Säugling ins Flugzeug mit ungewissem Ziel, wahrscheinlich aber Marokko oder Spanien, gesetzt. Dabei wird in Kauf genommen, dass die Mutter ohne Vater nicht für sich und den Säugling wird sorgen können. Das ist menschenunwürdig!
https://www.change.org/de/Petitionen/landrat-kai-uwe-bielefeld-keine-abschiebung-des-säuglings-duha-aline?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=71110&alert_id=YmRBywYGnD_xwJEFIMVMLjhfFU3EYX1nCv8GcU3UG459mH02no4/BU=

Die Petition hat in kürzester Zeit schon über 40.000 Unterzeichner versammelt. Das gibt mir wieder ein wenig Hoffnung, andernfalls, wäre es schier unerträglich...............

Es tut gut zu wissen, daß nicht alle Deutschen hinter diesem menschenverachtenden, - ich entschuldige mich für die Wortwahl aber ich kann mich leider nicht mit weniger harten Begriffen in diesem Kontext anfreunden - , Neofaschismus, den man auch bei der Agenda 2010 beobachten muß, stehen!

Ich schäme mich gerade außerordentlich fremd für dieses Vorkommnis und wütend bin ich auch! :icon_dampf:
 
E

ExitUser

Gast
Dem Zitat entnehme ich nur, daß der Säugling zur Ausreise aufgefordert ist. Von der Mutter steht da nichts.
Zum einen sollte das zuständige Amtsgericht überprüfen, ob für den Behördenleiter eine Betreuung erforderlich ist. Zum anderen sollte die Petition nicht auf einem freien Portal, sondern beim Petitionsausschuß des Bundestages anhängig gemacht werden, wenn man schon diesen Weg geht.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Dem Zitat entnehme ich nur, daß der Säugling zur Ausreise aufgefordert ist. Von der Mutter steht da nichts.
Unvorstellbar, während der Vater in Hemmoor bleiben muß, da er als staatenloser Flüchtling in keinem Land aufgenommen würde, wird eine frisch entbundene Mutter mit ihrem Säugling ins Flugzeug mit ungewissem Ziel, wahrscheinlich aber Marokko oder Spanien, gesetzt.
...
 
E

ExitUser

Gast
Du solltest schon zwischen dem Verwaltungsakt, aus dem oben zitiert wurde und einem Zeitungsbericht unterscheiden. Daß die Mutter vermutlich mitgeht, wenn man ihr Kind abschiebt, ändert doch nichts an der Sachlage.
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.058
Bewertungen
361
42.993 Unterstützer

7.007 BENÖTIGT

..."Empfänger:
Landrat Kai-Uwe Bielefeld, Landkreis Cuxhaven

beachten Sie bitte auch,

dass dem Vater sein einziges Kind,

ein frisch geborener Säugling, durch Abschiebung entrissen wird,

weil er aus rechtlichen Gründen gezwungen ist im Landkreis Cuxhaven zu bleiben.

Bitte prüfen sie den Fall erneut mit einer menschwürdigen Auslegung des Gesetzes. "
 

Tante Berta

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juli 2013
Beiträge
262
Bewertungen
251
Hoffnungsschimmer ->

5. Juni 2014 — Erstmals fand heute nach der Samtgemeinderatssitzung ein freundlicher Dialog zwischen den Unterstützern der Familie und dem Leiter der Ausländerbehörde statt. "Es wir keine Abschiebung geben" garantierte der Leiter der Ausländerbehörde während der öffentlichen Sitzung vor den Samtgemeinderatsmitgliedern und den Einwohnern der Stadt Hemmoor...

http://www.change.org/p/landrat-kai-uwe-bielefeld-keine-abschiebung-des-säuglings-duha-aline/u/5390d9e52444e84e2f002ce7
 
E

ExitUser

Gast
Hoffnungsschimmer ->

5. Juni 2014 — Erstmals fand heute nach der Samtgemeinderatssitzung ein freundlicher Dialog zwischen den Unterstützern der Familie und dem Leiter der Ausländerbehörde statt. "Es wird keine Abschiebung geben" garantierte der Leiter der Ausländerbehörde während der öffentlichen Sitzung vor den Samtgemeinderatsmitgliedern und den Einwohnern der Stadt Hemmoor...
Wenn das mal nicht nur ein plumper Trick ist, um die Gemüter zu beruhigen. Und dann sind die Beiden eines Morgens einfach nicht mehr da ...
 

Wasnun

Elo-User/in

Mitglied seit
24 September 2013
Beiträge
484
Bewertungen
2
Wenn man den Zeitraum zwischen Kennenlernen, heiraten und Kind in die Welt setzen berücksichtigt, wird natürlich niemand auf die Idee kommen, dass das alles so beabsichtigt war, um in Deutschland zu bleiben. Hoffentlich klappts nicht......
 
Oben Unten