Petition: Erwerbsminderungsrente – Gleiches Recht Für Alle!

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
3.771
Bewertungen
4.027
Hallo ABSW,

genauso sehe ich das ja auch.

Wie ich schon ExitUser versucht habe zu erläutern, sind es die Herrschaften welche sich auf fragwürdige Weise versuchen, aus der Mithilfe heraus zu winden.

Immerhin um was es geht ist ja mehr als einleuchtend, oder. Im falle einer Petition spielt es keine Rolle wer diese ins Leben gerufen hat (also dahinter steckt), da geht es nur darum was begehrt wird und das man dafür mit entsprechender Unterschrift weitere Mitstreiter sucht.

Also wenn ich auf einem Blatt Papier Mitstreiter eben für eine Rentengerechtigkeit suche, dann bestätigen ja die Unterschreibenden lediglich das sie sich meiner Ansicht anschließen, mehr nicht. Die Masse der Mitstreiter/Unterzeichner ist aber für eine Petition auschlaggebend.

Das hier die Stellen wo ExitUser die Petition auslegen wollte, dem eben nicht zustimmen (also dem Auslegen der Unterschriftenliste) sagt mir, daß diese Personen etwas dagegen haben das z.B. wir EMR eine rechtliche Gleichstellung begehren.

Vielleicht liegt es ja nur daran, daß leider zuviele Unternehmen da bereits wieder höher Sozialabgaben (natürlich aus ihrer Geldbörse) befürchten und sowas geht natürlich nicht, oder.

Mehr als Fragwürdig!


Grüße saurbier
 
E

ExitUser

Gast
sagt mir, daß diese Personen etwas dagegen haben das z.B. wir EMR eine rechtliche Gleichstellung begehren.
Wenn ich so einen Quatsch lese, dann bereue ich das ich versucht habe das zu unterstützen. Was sind das für Methoden? Frei nach dem Motto: Wenn du nicht unterschreibst bist du dagegen!

Sorry, aber mit solchen Einstellungen will ich nichts zu tun haben und damit erreicht man in einer Demokratie NULL.

Weiterhin gutes gelingen.
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
3.771
Bewertungen
4.027
Hallo ExitUser,

Sorry, aber mit solchen Einstellungen will ich nichts zu tun haben und damit erreicht man in einer Demokratie NULL.
Ach so, was verstehst du denn so unter Demokratie.

Wenn ich so einen Quatsch lese, dann bereue ich das ich versucht habe das zu unterstützen. Was sind das für Methoden? Frei nach dem Motto: Wenn du nicht unterschreibst bist du dagegen!
Nun ja, wenn du nicht unterschreibst was sagst du denn damit aus, schon mal darüber nachgedacht.

Da gibt es eben nur zwei Möglichkeiten, entweder du willst dazu keine Meinung kunt tun oder aber du bist ganz einfach nicht dafür - also dagegen.

Genau das ist eben Demokratie, entweder man beteiligt sich oder man beteiligt sich nicht.

Eine gesunde Demokratie lebt allerdings vom regen Meinungsaustausch und damit einer breiten Beteiligung der Menschen.

Selbstverständlich steht es dir doch frei eine gänzlich andere Meinung zu vertreten, nur dann solltest du auch die Meinung anderer zumindest mal akzeptieren, genauso wie du doch die Ablehnung einer weiteren Verbreitung hinzunehmen bereit bist, ja die Argumentation offenbar sogar teilst.

Und wenn hier die Leute wo du lediglich ja die Information über die Petition auslegen wolltest mit dem Argument kommen, man müsse zuvor informationen über den Urheber haben, nun spätestens da sollte bei dir doch vielleicht die Frage aufkeimen, ja wozu muß man den Verfasser (Urheber) kenen, wenn man doch sein Anliegen deutlich genug erkennen kann.

Ich frage mich da schon, was dich plötzlich dazu bewegt hier entsprechend aufzutreten. Du wolltest doch die Petition weiter tragen und nur weil die Herrschaften unbedingt mehr Hintergrundwissen abverlangen um dem statt zu geben, betrachtest du die Sache als Angriff auf deine Person. Was bitte ist da plötzlich los.

Genauso wie die Frage - ist eine Petition etwas unredliches, gesetzeswidriges, oder doch ein Bürgerrecht in einer Demokratie.

Also ich kann mich noch sehr gut an das Rauchverbot erinnern und das da in unzähligen Kneipen Unterschriftenzettel dagegen dafür auslagen. Da fragte wohl keiner der Kneipenwirte nach den Urhebern, da war den Wirten eher an einer mach doch mit - Unterschrift - gelegen, nur damit das Gesetz gekippt werden kann damit den Wirten keine Umsatzeinbußen drohten.

Aber nun gut, lassen wir es damit gut sein, vielleicht habe ich ja auch etwas gefunden was nicht hätte sein sollen, wer weiß?

Bei meiner Weitergabe der Information diesbezüglich gab es zumindest keinerlei Fragen, sondern eine Beteiligung.

Ob da nun jemand bereit ist seine E-Mail Adresse und Namen mitzuteilen, nun ja das bleibt nun mal jedem selbst überlassen.

Nichts desto trotz frohe Festtage.


Grüße saurbier
 
E

ExitUser

Gast
Nun ja, wenn du nicht unterschreibst was sagst du denn damit aus, schon mal darüber nachgedacht.

Da gibt es eben nur zwei Möglichkeiten, entweder du willst dazu keine Meinung kunt tun oder aber du bist ganz einfach nicht dafür - also dagegen.
Ja super, wenigstens schafft es der Thread hier deine Ansicht zu erweitern was das Thema Demokratie angeht. Am Freitag gab es nur "Dafür oder Dagegen" für dich, jetzt ist das "Nicht Unterschreiben" ja dann schon mal in:
entweder du willst dazu keine Meinung kunt tun
UND

oder aber du bist ganz einfach nicht dafür - also dagegen.
aufgeteilt worden. Weiter so :icon_daumen:

Gruß
ExitUser
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.463
Bewertungen
1.943
Hallo Ulafa!
Mir ist es nie gelungen eine Petition als eine öffentliche genehmigt zu bekommen. Das ist dir doch schon mal gelungen. Darauf solltest du stolz sein. Auch wenn du das Quorum nicht erreichen solltest, hast du Grund dafür. Du hast doch ganz viele Unterschriften gesammelt.
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Hallo Sani73,

die andere Petition betrifft nur ein gewisser Teil der Forderungen.
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Viele Erwerbsminderungsrentner beziehen bereits heute Armutsrenten.

Schuld ist nicht etwa die Wirtschaftslage oder die demografische Entwicklung. Schuld an dem Niedergang der Renten sind Eingriffe wie die Teilprivatisierung der Rente ("Riester-Reform"). Seit 1992 haben diese Eingriffe die Renten um rund ein Drittel entwertet. Profiteure waren die private Finanzwirtschaft, der ein riesiger Markt für private Vorsorge mit Milliardengewinnen zugeschanzt wurde, und die Arbeitgeber, deren Lohnkosten damit gesenkt wurden. Gleichzeitig wurden ein riesiger Mindestlohnsektor geschaffen und Beschäftigungsverhältnisse gefördert, die versicherungspflichtige Beschäftigung aushöhlen.

Die Folge: Wer sich einige Jahre in Leiharbeit, in Werkvertragsarbeit, in Befristung, in Teilzeit, in Mini- oder Midi-Jobs, in Mindestlohnarbeit, in längerer Ausbildung oder in Arbeitslosigkeit befindet, muss mit Altersarmut rechnen.

Somit die Foderungen der Petition u.a. ALLE ZAHLEN EIN - analog Österreich
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.150
Bewertungen
13.371
Hallo ExitUser,

Sogar Email-Anfragen werden nur mit "Gruppe Erwerbsminderungsrentner" unterzeichnet, kein Name oder Anschrift.
Und was ist daran so "fragwürdig" und so schwer zu verstehen ??? :sorry:

Warum erwartest du da Namen und Adressen, ich zähle mich auch zu den Betroffenen und meinen Männe auch (beide EM-berentet ab 2010) ... was hättest du davon (oder ICH) wenn du nun meine privaten Daten kennst ... es zwingt dich ja Niemand dich daran zu beteiligen ... "dreh dich um und schau WEG" , wie es viele Andere auch machen, dich sich davon (noch) nicht betroffen fühlen.

Habe Kontakt zu einer der Initiatoren und sie haben wenig "Freude" an ihrer Aktion (schon wegen der geringen Beteiligung), dazu werden sie persönlich bedroht und verbal angegriffen von Menschen denen ihre Identität bekannt ist ... ich weiß schon warum ich mich aus den weltweiten und angeblich so "sozialen Netzwerken" lieber raus halte ...

Ich beteilige mich freiwillig, wo ICH das selbst für richtig halten möchte, ich wüßte nicht was schlecht daran sein soll, sich für eine gerechte und auskömmliche EM-Rente einzusetzen, auch für die schon Betroffenen, die von den tollen "Verbesserungen" seit 2014 und in der Zukunft NICHTS mehr haben werden ...

MfG Doppeloma
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Hallo Doppeloma,

da steckt wahrscheinlich ein sogenannter
"Sozialverband" dahinter.
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
3.771
Bewertungen
4.027
Hallo ABSW,

wie schrieb Doppeloma oben doch so schön:
Habe Kontakt zu einer der Initiatoren und sie haben wenig "Freude" an ihrer Aktion (schon wegen der geringen Beteiligung), dazu werden sie persönlich bedroht und verbal angegriffen von Menschen denen ihre Identität bekannt ist ...
und wie schrieb ExitUser noch:
Sogar Email-Anfragen werden nur mit "Gruppe Erwerbsminderungsrentner" unterzeichnet, kein Name oder Anschrift.
Daraus mag ich mal schließen, a) Doppeloma kennt einen der Initiatoren und b) ExitUser gegenüber geben sie sich als Gruppe Erwerbsminderungsrentner aus.

Das läßt dann wohl weniger auf einen Sozialverband schließen, oder.


Grüße saurbier
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Hallo saurbier,
vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.
Urlafa wollte oder auch nicht Listen bei einer sozialen Einrichtung usw. auslegen.
Die wollten Auskünfte über den Initiator usw.
Ich habe Kontakt zu einem Kreisverband des VdK. Ohne Auskunft über Namen
und Adresse - keine Unterschriftenliste auslegen!
Gruß
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
3.771
Bewertungen
4.027
Hallo ABSW,

na wie soll ich sowas finden.

Wenn der VdK sowas selbst mit derart scheinheiligen Gründen verweigert, sorry dann bestätigt mich dies doch darin NIE bei denen Mitglied zu werden.

So belegt man doch nur die Scheinheiligkeit den diese Herrschaften oft genug an den Tag legen. Nach außen so zu tun als ob man sich für die Belange der Betroffenen einsetzt und wenn sie auch noch kostenlos helfen könnten, sich hinter irgendwelchen bürokratischen Regeln zu verstecken.

Es ist doch wie Doppeloma schon ausführte, was bitte bringt es den Herrschaften, wenn diesen der Name und die Anschrift des Initiators bekannt sind, wollen sie den Bekangen wenn die Petition nichts bringt, oder was.

Findest du es nicht selbst lächerlich, öffentlich stellt sich die neue Vorsitzende hin und würde sich eine verbesserte EMR wünschen, ja wäre natürlich auch für eine Gleichbehandlung der neuen als auch alten Fälle und wenn man dann eine Petition dafür in deren Räumlichkeiten auslegen möchte verweigert man dies. Oh wie armselig ist das nur.

Ach was solls, ich kann auf Scheinheiligkeit sehr gut verzichten.

Ich wünsche dir und allen anderen Lesern im Forum dennoch einen guten Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr.


Grüße saurbier
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Monoton verbreiten die Sozialverbände zwei Botschaften: Gegenüber der Politik heben sie ihre hohen und wachsenden Mitgliederzahlen hervor. Gegenüber den Mitgliedern verweisen sie auf ihre zahlreichen Gespräche mit der Politik. Die tatsächliche Wirkung:“lächerlich“. Bevorzugt: Wichtigtuerische Gruppenfotos mit Nahles und Co.

Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK in Baden-Württemberg. R.S.

«Wenn an der Spitze Geld bezahlt wird, dann wird die ganze ehrenamtliche Struktur des Verbandes infrage gestellt» Ihm zufolge geht es um mehr als
100 000 Euro im Jahr, die Bentele bekommen soll.

Bentele:

sie verlange kein Gehalt, sondern eine angemessene Entschädigung für ihre Tätigkeit. Sie sei mit 36 Jahren anders als ihre Vorgänger im berufsfähigen Alter und brauche eine Entschädigung, um nicht in die Altersarmut abzurutschen.
 

katja30031983

Elo-User*in
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
121
Bewertungen
21
Die Frage ist wie Frau Bentele das Geld einsetzt. Wenn Sie das offen kommunizieren würde wäre
da eventuell mehr Verständnis dafür.
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
3.771
Bewertungen
4.027
Tja da sieht man wieder einmal, wie die Herrschaften auf ihr eigenes Wohl bedacht sind. So oder so ähnlich läuft es doch bei allen ab.

VdK, SOV, Verbraucherschützer alles sind doch nur Vereine mit Alibi-Funktion die dem Wahlvolk etwas vorspielen sollen, in Wirklichkeit aber zumeist dann auch noch als Ruheposten für ehemalige Politiker etc. dienen. Ein Blick auf U. Mascher sagt wohl vieles.

Fragt sich denn niemand, warum Verbände mit doch so vielen Mitglieder (VdK aktuell ja 1,87 Mio.) in Berlin nichts umsetzen können. Denk ich da an meine Gewerkschaftszeit zurück, haben wir regelmäßig mit unseren Mitgliedern unsere Forderungen umgesetzt bekommen. Komisch nur VdK / SoV etc. schaffen da nichts, daß sollte einem schon zu denken geben, vor allem denen die dort auch noch alles mit ihren Beiträgen finanzieren.

Wie du schon geschrieben hast

Gegenüber der Politik heben sie ihre hohen und wachsenden Mitgliederzahlen hervor. Gegenüber den Mitgliedern verweisen sie auf ihre zahlreichen Gespräche mit der Politik. Die tatsächliche Wirkung:“lächerlich“. Bevorzugt: Wichtigtuerische Gruppenfotos mit Nahles und Co.
Ihr persönliches Ego stärken.


Gruß saurbier
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Hallo saurbier,
gestern habe ich einen Beitrag eingestellt.
Aber anscheinend gibt es hier Zensur.
Es waren Fakten, die belegt waren und trotzdem
wurde es gelöscht.
Sehr fragwürdig.

Gruß
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.126
Bewertungen
4.450
Hallo saurbier,
gestern habe ich einen Beitrag eingestellt.
Aber anscheinend gibt es hier Zensur.
Es waren Fakten, die belegt waren und trotzdem
wurde es gelöscht.
Sehr fragwürdig.

Gruß
Was ich nicht verstehe ist, dass man die Frecheit besitzt, Inhalte halbwahr darzustellen und glaubt damit durchzukommen.
Du hast gestern ein Thema eröffnet das nur einen Link enthielt.
https://www.elo-forum.org/threads/beiträge-die-nur-einen-link-enthalten.99684/
und du wurdest darüber auch informiert.
Solltest du weiter derlei Verhaltensweisen an den Tag legen, musst du dich über angemessene Konsquenzen nicht wundern!
 

ABSW

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
189
Bewertungen
201
Hallo Admin.
es ging nicht um den o.g. Beitrag.
Darüber wurde ich informiert.

Es ging hier in diesem Thread um eine Löschung.
mfg

Es sind jetzt alle diejenigen gefordert, die falschen politischen Entscheidungen im Rentenrecht nicht nur zu beklagen, sondern auch dagegen anzukämpfen. Jeder kann mithelfen,das Unrecht zu beseitigen.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.807
Bewertungen
3.393
Hallo Admin.
es ging nicht um den o.g. Beitrag.
Darüber wurde ich informiert.

Es ging hier in diesem Thread um eine Löschung.
mfg
Dann kannst Du sicher auch erklären, weshalb wir einmal so mit Deinen Beiträgen verfahren und einmal anders ... ich bin gespannt. Vielleicht wolltest Du auch nur die Zahlen einstellen und hast es selbst versemmelt. Schon mal daran einen Gedanken verschwendet ...?

Wie auch immer - anstatt dieses Faß hier aufzumachen, hättest Du Deine Zahlen schon lange wieder hier einstellen können. Mach das einfach und dann gehst Du mal ne Runde raus an die frische Luft und läßt ein bisserl Sauerstoff ans Hirn ...


:icon_wink:
 
Oben Unten