• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Peter Hartz: Realist oder "Gigantomania"?

franzi

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.815
Bewertungen
279
Peter Hartz ist wieder da: Jetzt kommt Hartz V - Wirtschaft - Tagesspiegel

"Das klingt zunächst überzeugend, weil es politisch richtig ist, die Arbeitsmarktpolitik in der EU zu harmonisieren. Gleichzeitig klingt es phantastisch. Für „Europatriates“ müsste ein Riesenrad in Bewegung gesetzt werden, das ein Vielfaches der sechs Milliarden Euro kosten würde, die die EU bisher für diese Aufgabe vorgesehen hat. Hartz rechnet im Schnitt mit 40 000 Euro pro Jugendlichem. Bei gut fünf Millionen Betroffenen kommt er auf die gigantische Summe von 215 Milliarden Euro."

Nachdem bekanntlich jeder, der arbeiten will, auch Arbeit kriegt, dürfte das ja alles mit Leichtigkeit zu bewältigen sein ...
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.931
Bewertungen
3.196
der titel müsste eher lauten " Peter Hartz krimminell oder grössenwahnsinnig, vll. sogar beides? "
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
Dazu braucht man eine "gigantische" Qualifikationsmaschinerie, die Geld in die Taschen weniger bringt und am Ende doch ohne Wirkung bleibt.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Er hat keine glaubhafte Erfolgsbilanz, auf die er sich stützen könnte, wenn es um das Kriterium geht, ob und inwiefern die Betroffenen wirklich davon profitiert haben im Sinne von dauerhafter Verbesserung der persönlichen Lage. Die sind nämlich hierzulande durch den daraus resultierenden prekären Arbeitsmarkt und seinen Drehtüreffekt zu Dauerabhängigen der ALG II-Knechtschaft geworden. Hinzu kommt die völlig verfehlte Förderungspolitik, von der nur die Maßnahmenträger-Schmarotzer profitiert haben. Hartz-IV war und ist ein riesiger Selbstbedienungsladen für Arbeitgeber und Maßnahmenträger. Mehr nicht. Und das brauchen wir in der EU nicht nochmal. Er ist halt sehr von sich überzeugt und meint, dass er das Patentrezept für die Rettung der Welt in Händen hält.
 

franzi

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.815
Bewertungen
279
Er hat keine glaubhafte Erfolgsbilanz, auf die er sich stützen könnte, wenn es um das Kriterium geht, ob und inwiefern die Betroffenen wirklich davon profitiert haben im Sinne von dauerhafter Verbesserung der persönlichen Lage. Die sind nämlich hierzulande durch den daraus resultierenden prekären Arbeitsmarkt und seinen Drehtüreffekt zu Dauerabhängigen der ALG II-Knechtschaft geworden. Hinzu kommt die völlig verfehlte Förderungspolitik, von der nur die Maßnahmenträger-Schmarotzer profitiert haben. Hartz-IV war und ist ein riesiger Selbstbedienungsladen für Arbeitgeber und Maßnahmenträger. Mehr nicht. Und das brauchen wir in der EU nicht nochmal. Er ist halt sehr von sich überzeugt und meint, dass er das Patentrezept für die Rettung der Welt in Händen hält.
Mich würde interessieren, wer seine Geldgeber sind ...
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.254
Bewertungen
13.484
Aus dem Link in Posting #1 zitiert:
Parallel dazu haben Forscher im Auftrag von Peter Hartz ein System entwickelt, das den Bedarf an festgelegten Dienstleistungsberufen in einzelnen europäischen Regionen ermittelt.
Primasupertoll, jetzt müssen wir es nur noch bauen.

Und da 5-Jahrespläne schon immer ganz hervorragend funktionierten, können wir es über die Dienstleistungsberufe hinaus erweitern und politische Ämter und Verwaltungsposten hinzunehmen.
Wenn das schon so grandios in Pflege, Gartenbau und Hotel- und Gaststättengewerbe floriert, dann sollte man wirklich klotzen und nicht kleckern.

BTW: Frank-Jürgen Weise ist übrigens auch dort zu Besuch. Muss man mehr sagen?
 

Gerd35Leipzig

Neu hier...
Mitglied seit
7 Jan 2014
Beiträge
155
Bewertungen
101
Er hat keine glaubhafte Erfolgsbilanz, auf die er sich stützen könnte, wenn es um das Kriterium geht, ob und inwiefern die Betroffenen wirklich davon profitiert haben im Sinne von dauerhafter Verbesserung der persönlichen Lage. Die sind nämlich hierzulande durch den daraus resultierenden prekären Arbeitsmarkt und seinen Drehtüreffekt zu Dauerabhängigen der ALG II-Knechtschaft geworden. Hinzu kommt die völlig verfehlte Förderungspolitik, von der nur die Maßnahmenträger-Schmarotzer profitiert haben. Hartz-IV war und ist ein riesiger Selbstbedienungsladen für Arbeitgeber und Maßnahmenträger. Mehr nicht. Und das brauchen wir in der EU nicht nochmal. Er ist halt sehr von sich überzeugt und meint, dass er das Patentrezept für die Rettung der Welt in Händen hält.
Haste vollkomen recht mit. Irgendwie erinnert mich das Verhalten von Peter Hartz an das damalige Verhalten von Christoph Daum: "Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe." Klingt zwar nicht sehr wissenschaftlich jetzt aber, da wo viel Geld ist, gibts auch viele Kokainkonsumenten. Das die oft unter Größenwahn und maßloser Selbstüberschätzung leiden ist in Fachkreisen bekannt. Würde mich nicht wundern wenn man bei einem Toilettenscreening seiner Büros (wie damals im Bundesrat in Bonn) Kokainspuren auf den Armaturen findet.

Mal ehrlich, der Kerl ist ein verurteilter Krimineller, hat Millionen Deutsche zu Armut und Hunger verurteilt und bekommt nach all dem noch ein öffentliches Ohr für seine neuen substanzverzerrten Hirngespinste.

"sed quis custodiet ipsos custodes?"
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Er kann es einfach nicht lassen. Statt seinen "Schuldkomplex" wegen seinem missratenen Hartz 4 bei einer Domina seiner Wahl abzubauen (wäre billiger für alle Beteiligten), drängelt er sich doch immer wieder in den Vordergrund.

Mister "Nicht Wichtig" Peter Hartz, der nur einmal in seinem Leben gefragt war - als nützlicher Idiot von Gas Gerd.

Ansonsten frage ich mich wer diese "0" vorgewählt hat.

Roter Bock
 

Markus1977

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
925
Bewertungen
161
Es ist doch Immer so:

Ganz Oben, egal ob in Wirtschaft oder Politik, sitzen Überall nur Karrieristen/Emporkömmlinge.

Wie sind sie so Weit gekommen? Weil sie eben Karrieristen sind und Das bedeutet, dass sie im Normalfall Das sind, was man ehemals als "Psychopathen", Heute als "Persönlichkeitsgestörte" bezeichnet.

Persönlichkeitsstörung ? Wikipedia

Sie sind egozentrisch, gewissenlos, machtgeil oder kurz gesagt: Offensichtlich psychisch krank.


Star Trek TNG - Geld und Macht
Star Trek TNG - Geld und Macht - YouTube

Ich behaupte, ein ganz normaler, psychisch gesunder Mensch strebt weder eine Karriere an, noch vergisst er, Woher er gekommen ist.
 

franzi

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
2.815
Bewertungen
279
Hab mir grad das Video bei RTL angesehen. Da konnte man im Hintergrund an der Präsentationswand eine Reihe von Namen lesen.
Fragt sich nur, ob das Geldgeber oder eher Nutznießer sein werden ...

Auch der Vorschlag, die Jugend solle innerhalb Europas wandern, ist nicht wirklich der Weisheit letzter Schluss.
Schon jetzt wandern viele, manche betreiben regelrechtes Länder-Hopping. Für Studenten, die Auslandserfahrung brauchen, mag das noch lustig und hilfreich sein, für voll Ausgebildete ist es wohl mehr der Verzweiflung geschuldet.

Diejenigen, die dann meist schon Ü30 sind und eigentlich in dem Alter, wo man eine Familie gründen will, sind dann immer noch als Tagelöhner in unterbezahlten,befristeten Jobs fern von der Heimat und haben immer noch keine Perspektive.

Es wird ein riesiges Rad in Bewegung gesetzt, das Milliarden verschlingt, und die Effizienz verpufft.
Vermutlich wird es einen massiv geförderten Beschäftigungssektor für die Jugend geben, natürlich alles zeitlich befristet, d. h. Drehtür-Effekt.
Und hinterher ist alles wieder beim Alten :icon_mrgreen:

Und dann bekommt er bestimmt noch das Bundesverdienstkreuz für sein Lebenswerk.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.254
Bewertungen
13.484
Es ist nicht ganz ungewöhnlich, im Zusammenhang mit Peter Hartz von Verpuffung zu sprechen.
 
Oben Unten