Pesco: EU-Staaten beschließen neues Verteidigungsprogramm (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.021
aus dem Artikel der Wirtschafts Woche:
Die EU-Staaten haben erstmals eine ständige militärische Zusammenarbeit beschlossen. Daran werden sich neben Deutschland 24 weitere EU-Länder beteiligen. Sie soll mittelfristig zum Aufbau einer echten europäischen Verteidigungsunion führen. Ziel ist es dabei auch, die EU flexibler und unabhängiger von den USA zu machen.
EU-Staaten beschliessen Verteidigungsunion

Im folgenden Link ist die Meinung (mit Video) von Sabine Lösing zu hören und zu lesen, die die stellvertretende Vorsitzende im Sicherheits- und Verteigigungsausschuss des Europaparlamentes (SEDE) ist:
Lösing abschließend zur EU-Verteidigungsunion: „Das PESCO-Vorhaben reiht sich ein in den generellen, schwindelerregenden EU-Militarisierungsprozess der momentan vehement vorangetrieben wird. Dies ist verknüpft mit dem Europäischen Verteidigungsfonds, bei dem PESCO-Projekte bevorzugt behandelt und finanziert werden sollen. Dabei geht es um nichts anderes als Aufrüstung, um die finanzielle Untersetzung des militärisch-industriellen Komplexes, mit EU-Mitteln.“
DIE LINKE. im Europaparlament: PESCO: Der Euro der Verteidigungspolitik
 
Oben Unten