• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

"perspektive zukunft für behinderte menschen"

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

oje

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jun 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
hallo zusammen,

heute fand ich einen brief von der arge in meinem briefkasten .

ich soll mich mal wieder bei der caritas vorstellen aufgrund eines kurses bzw. einer arbeitsgelegenheit mit mehraufwandsentschädigung.

dieser war betitelt mit dem zusatz " sozialhelfer" und als stellenbeschreibung las ich "beschäftigung im rahmen des projekts perspektive zukunft für be´hinderte menschen" (ich bin 60 % schwerbehindert).

dieses kurs oder diese arbeitsangelegenheit würde ein jahr dauern und ist mit 30 stunden in der woche angesetzt.

meine fragen wären nun:

1. hat jemand auch genau dieses angebot mit dieser betitelung bekommen

2. weiss jemand , was das genau ist (kurs oder arbeit bzw. wenn arbeit dann welcher bereich)

gut dann
würde mich auf antwort freuen...

bis dann

grüße oje
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Das sieht nach einem 1-Euro Job aus in dem Schwerbehinderte wieder ins Arbeitsleben eingegliedert werden sollen, erkundige Dich doch mal dort was genau es sein soll und wie es Dich wieder in einen regulären Job bringt
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#3
Also, darüber würde ich mit Sicherheit gerne mehr hören wollen. Wenn Du da mehr weißt, dann bitte Infos an mich.
Seit wann können Schwerbehinderte über EEJ wieder in Arbeit eingegliedert werden. Im Prinzip muß der Arbeitsplatz auf den Behinderten und seine Behinderung zugeschnitten sein. Da geht es nicht mal so 1/2 Jahr hier und halber Jahr dort.

Also, da würden mich die Einzelheiten aber mal ganz doll interessieren.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Och, das gibt es schon, mir wollten sie auch einen "schenken", es kommt eben darauf an ob der passend ist bei den gesundheitlichen Einschränkungen und das war er halt nicht, hat man auch sofort eingesehen
 

oje

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jun 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
hi leude,

es gibt interessante neuigkeiten....

ich habe im web eine seite ausfindig gemacht, was "perspektive zukunft für behinderte menschen" wirklich ist.

ihr müsst mal unter www.sozialhelfer.de gucken; das is ne einjährige ausbildung, wo man nach deren abschluss anscheinend eine stelle in aussicht hat....mich wundert es allerdings, warum dieses programm speziell für behinderte ausgeschrieben ist...
als ich meine berufsfindung im rehazentrum machte , hiess es, ich dürfe nix mit menschen machen, nix mit zeitdruck, nix im sozialen bereich......und jetzt soll ich auf einmal gesund sein und in diesem bereich arbeiten können :p
nen tollen humor haben die, das muss ich schon sagen :uebel:
ich muss schon am montag zum gespräch und am 1.2 fängt diese massnahme bereits an....naja ich habe ein attest von meinem arzt, ich hoffe das reicht.....

gut dann
bis bald
grüße oje
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#6
Ja nee, schon klar, die Diakonie will mal wieder billige Arbeitskräfte.
Wie diese Art von Arbeit aber speziell für Behinderte sein soll, das erschließt sich mir nun nicht. :x
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#7
oje sagte :
hallo zusammen,

dieses kurs oder diese arbeitsangelegenheit würde ein jahr dauern und ist mit 30 stunden in der woche angesetzt.
Das ist doch wieder so ein Sklavenjob.

30 Stunden würde ich sofort ablehenen, maximal 20 sind erlaubt.

Darüber scheinen sich die meisten Richter wohl einig zu sein, jedenfalls nachdem was ich so gelesen habe.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten