Personalausweisgebühr (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Okt31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2006
Beiträge
19
Bewertungen
0
Sozialhilfeempfänger sind von der Gebühr für die Ausstellung eines Personalausweises befreit. Gibt es den Schein für den kostenlosen Ausweis auch für ALG2-Empfänger?
 

sindytomlea

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
143
Bewertungen
0
Hallo,

wo ist das so? Ich durfte erste 26 Euro für 2 Kinderausweise bezahlen.

Danke sindytomlea
 

Logo

Elo-User*in
Mitglied seit
4 April 2006
Beiträge
77
Bewertungen
1
Wir haben den sogenannten Duesselpass und habenkeine Kosten ausser der Bilder gehabt.
Einkommensschwache Bürgerinnen und Bürger ab Vollendung des 15. Lebensjahres können mit dem Düssel-Pass zahlreiche attraktive Vergünstigungen und Ermäßigungen in Anspruch nehmen. Diese gibt es bei den städtischen Ämtern und Instituten, den Tochtergesellschaften der Landeshauptstadt Düsseldorf und vielen Partnern aus Kultur, Wirtschaft und Sport.

Seit 1997 stellt die Stadt den Düssel-Pass aus. Als gesamtstädtisches Angebot steht der Düssel-Pass nicht nur den rund 7.340 Sozialhilfeberechtigten und rund 2.500 Personen mit vergleichbar geringem Einkommen zur Verfügung.Neu ist, dass auch die mehr als 42.000 Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II den Düssel-Pass erhalten können. Soweit ein Zuschlag nach § 24 Sozialgesetzbuch Zweites Buch - SGB II - gezahlt wird, besteht der Anspruch auf einen Düssel-Pass allerdings nur dann, wenn der Zuschlag in geringer Höhe (nicht mehr als 10% des maßgeblichen Regelsatzes) gezahlt wird.
Gebührenbefreiungen bei:

* Personalausweisen (auch vorläufigen)
* Führungszeugnissen
* Meldebescheinigungen
* Beglaubigungen
MFG logo
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Hallo Okt31

https://bundesrecht.juris.de/persauswg/__1.html
§1 Ausweispflicht

(6) 1Für die erstmalige Ausstellung des Personalausweises sowie für die Neuausstellung nach Ablauf der Gültigkeitsdauer ist eine Gebühr von acht Euro zu erheben. 2Die erstmalige Ausstellung des Personalausweises an Personen, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist gebührenfrei. 3Von der Erhebung einer Gebühr kann abgesehen werden, wenn der Gebührenpflichtige bedürftig ist.
Und frag' halt bei deinem Einwohnermeldeamt nach, damit du vor Beantragung Bescheid weißt.

Gruß von Arwen
 

soziales

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juli 2005
Beiträge
161
Bewertungen
10
Bei uns in Kamen-NRW werden keine gebühren bei Bezug von ALG 2 erhoben.
Hans
 

Okt31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2006
Beiträge
19
Bewertungen
0
Danke für die Antworten. 8 EUR ist ja noch human. Ich hatte das mit Reisepässen verwechselt. Sowas kostet inzwischen schon 59 EUR!

https://www.bundesdruckerei.de/de/buerger/geb/index.html

Früher hat das Sozialamt einen Schein ausgestellt. Sieht so aus, als wird das jetzt im Bürgeramt/Meldeamt direkt gemacht, werde ich sehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten