• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

penetranter Anwalt..

E

ExitUser

Gast
Hallo Leute, ich brauche mal wieder euren Rat.
Vorgeschichte: Mitte letzten Jahres bestellte ich zwei Sachen bei Aktivshop...eine sendete ich wieder zurück, die andere bezahlte ich...okay, wenn auch verspätet....
Jedensfalls kam irgendwann einen Mahnbescheid und im Dezember ein Vollstreckungsbescheid, diesen Vollstreckungsbescheid Widersprach letztendlich...leider ein paar Tage zuspät wie man mir erst im April mitteilte.
Ende Dezember bekam ich ein Schreiben vom gegnerischen Anwalt, der mir die Restsumme mitteilte und nach Zahlung würde er die Akte schließen...
Ich zahlte und für mich war auch die Sache erledigt...Doch dann bekam ich Mitte April die Klageschrift vom Gericht zugesandt...in einer Stellungnahme, legte ich den DHL Retourenzettel dabei sowie der Brief mit der Restforderung vom Anwalt. Einige Tage zuvor legte ich die Eidesstaatliche Versicherung und teilte das auch Aktivshop, der Gerichtsvollzieher riet mir halt, allen Gläubigern meine finanzielle Lage offenzulegen...
So heute bekam ich die Stellungsnahme vom gegnerischen Anwalt...in der gibt er an, das Aktivshop die Retoure bestreitet, und das bei DHL die Sendungsnummer unbekannt ist und das er über meine Art und Weise des Vortrags doch erhebliche Bedenken hat (???)
Außerdem legt meine E-Mail an Aktivshop dem Schreiben bei..in der dieser E-Mail teilte ich Aktivshoph damals mit, das ich über ein P-Konto verfüge und monatlich 1000 Euro netto habe und ich im April die Eidesstattliche Versicherung abgelegt habe unter Aktenzeichen XY...
Jedensfalls schreibt er dazu noch gehässigen Kommentar dazu, das ich es mir mit dieser E-Mail sehr einfach machen würde..
Meine Frage an euch, was soll ich nur tun? 1.Habe ich die Sendung wirklich versandt, aber da der Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid ungültig ist, bringt das eh nix mehr. 2. Der Anwalt schrieb mir ja Ende Dezember einen Brief mit der Restforderung komischerweise, geht er in der Stellungnahme darauf garnicht....Was kann ich nur tun? Ich habe alle Schreiben, in den ANhängen gepackt. Würde sich eine Beschwerde bei der Anwaltskammer lohnen? Immerhin sagte der Anwalt, wenn ich die Restsumme zahle schließt er die Akte...letztendlich reichte er mitte April doch Klage gegen mich ein und verrechnete die Zahlung mit der Hauptforderung
 

Anhänge

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Angesichts der frischen EV würde ich mir keine großen Sorgen machen

Gäbe es was zu pfänden bei Dir ?
 
E

ExitUser

Gast
Angesichts der frischen EV würde ich mir keine großen Sorgen machen

Gäbe es was zu pfänden bei Dir ?
Nein, garnicht. Mich stört nur der Ton von dem Anwalt aber der ist wahrscheinlich deswegen so rau, weil er weiss das trotz Vollstreckungsbescheid bei mir nichts zu holen ist, sonst hätte er mir bestimmt schon den Gerichtsvollzieher geschickt
 
Oben Unten