Pendelkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte

Flax

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2012
Beiträge
268
Bewertungen
161
mahlzeit,

werden kosten für Pendelkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte nur übernommen wenn die Tätigkeit ausserhalb des Wohnorts liegt?

kurz zur Vorgeschichte:

habe das glück ab dem 01.09. eine Vollzeitstelle in meinen Heimatort zu bekommen.

Die tägliche Strecke würde bei 21.6 km liegen.

Das hiesige JC hat meine erste Anfrage folgend beantwortet:

"Leider ist eine Förderung der Pendelkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte nur für Arbeitsaufnahme außerhalb von D* möglich."

danke für sachliche hinweise!!

lg flax
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
"Leider ist eine Förderung der Pendelkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte nur für Arbeitsaufnahme außerhalb von D* möglich."
Bleibst Du im ALG II Bezug, können anteilige Fahrtkosten abgesetzt werden.

Wird ALG II Bezug durch Arbeitsaufnahme beendet, ist es eine Kann-Leistung aus dem VB
 

Flax

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2012
Beiträge
268
Bewertungen
161
Bleibst Du im ALG II Bezug, können anteilige Fahrtkosten abgesetzt werden.

Wird ALG II Bezug durch Arbeitsaufnahme beendet, ist es eine Kann-Leistung aus dem VB
mmmmhhh .. ok

ich hoffe das wir durch mein einkommen den sprung schaffen werden.

ja, ich weis ist eine "blöde" aussage. meinen anspruch würde ich definitiv verlieren. Netto ca. 1500 +/- bissel was.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Beachte: wenn Du im September anfängst, das erste Gehalt aber erst im Oktober bekommst, steht dir für September noch ALG II zu.
 
Oben Unten