PAV - muss Jobvorschlag angenommen werden? Sanktionen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Nofretete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2013
Beiträge
16
Bewertungen
1
Hi, am Donnerstag war ich bei einem PAV der mich mit "Ihr Profil entspricht der von uns ausgeschriebenen Stelle" gelockt hat. Einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein habe ich.
Beworben habe ich mich auf die Stelle einer Telefonstin/Datenerfasserin. Angekommen, hieß es die Stelle in Köln gebe es nicht sondern eine Stelle in Düsseldorf als Call-Center Agent.

Jetzt habe ich ein Vorstellungsgespräch am Montag bei der Firma in Mülheim a.d.R.
Der Typ von der PAV meinte dass ich noch angerufen werde und mir genaueres am Telefon gesagt wird.
Weder am Donnerstag noch am Freitag wurde ich angerufen. Ich weiß zwar wann und wo ich sein muss, aber ansonsten weiß ich gar nichts.

Je mehr ich über die Stelle nachdenke desto unsympatischer wird sie.
Da ich in Köln wohne und ein Monatsticket nach D.dorf ca 20% des Gehaltes verschlingen würde, möchte ich die Stelle nicht mehr. Und die erwähnte "Gehaltsaufstockung" bei Festeinstellung ist ein Witz.

Auf anraten des PAV habe ich meinem SB einen Antrag auf Fahrtkosten gestellt.
Es ist kein VV vom JC, habe den PAV selbst angeschrieben.


Meine Frag, 1) muss ich am Montag hin? 2) Bzw muss ich erstmal den PAV anrufen und fragen warum sich die Dame nicht gemeldet hat?
3) Da es kein VV ist, aber mein SB ja wegen des Fahrtkostenantrags jetzt bescheid weiß, dass ich ein Termin habe, was mache ich da? 4) Droht mir evtl eine Sanktion?
 
R

Rounddancer

Gast
Meine Frag, 1) muss ich am Montag hin? 2) Bzw muss ich erstmal den PAV anrufen und fragen warum sich die Dame nicht gemeldet hat?
3) Da es kein VV ist, aber mein SB ja wegen des Fahrtkostenantrags jetzt bescheid weiß, dass ich ein Termin habe, was mache ich da? 4) Droht mir evtl eine Sanktion?

Also ich sehe da nicht Dich, sondern den "Kollegen" PAV "am Zug".
Will sagen: Erstmal ist ja eigentlich die Grundlage Deiner Bewerbung entfallen, denn Du hattest Dich ja für Köln beworben und nicht für Düsseldorf. Zumal sich ja Kölner und Düsseldorfer nicht wirklich leiden können.
Zudem hatte die "Kollegin" PAV ja Dir versprochen, anzurufen. Daß sie das nicht tat, könnte höchstens damit entschuldigt werden, daß sie wegen Not- oder Unfall im Krankenhaus im Koma läge.
Aber sonst ist sowas Respektlosigkeit und ungehörig Dir gegenüber.

Da Du Dir die Stelle (ursprünglich in Köln) selbst suchtest, glaube ich nicht, daß Du Pfanne kriegen wirst, wenn Du nicht zu dem Termin kämst, dessen genauere Daten Dir ja nicht nicht vorliegen. Selbst wenn die Kölner Stelle übers Amt gekommen wäre, und es sich herausgestellt hätte, daß es sie gar nicht/nicht mehr gibt,- dann wäre das m.E. nicht Deine Verantwortung,- sondern die der "Kollegin" PAV,- und die könnte Pfanne kriegen (=Hausverbot bei der Jobbörse), weil die Stelle u.U. gar nicht in Köln existierte. Denn die AGB der Jobbörse sagen ganz klar, daß keiner, auch kein PAV oder PV, Stellen in die Jobbörse stellen darf, die es nicht gibt,- und Poolbildung ist da auch verboten.

Falls Dein pAp nochmals wegen des beantragten, aber dann nicht belegten Fahrtkostenantrags was fragen würde, würde ich ihm einfach sagen: Der Termin kam nicht zustande, weil der PAV die versprochenen Infos nicht lieferte.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.201
Bewertungen
3.449
Hi, am Donnerstag war ich bei einem PAV der mich mit "Ihr Profil entspricht der von uns ausgeschriebenen Stelle" gelockt hat.

Also nichts Schriftliches mit RFB?

Will sagen: Erstmal ist ja eigentlich die Grundlage Deiner Bewerbung entfallen, denn Du hattest Dich ja für Köln beworben und nicht für Düsseldorf.
Wenn das ein richtiger VV ist, würde ich hier vorsichtig sein.

Zumal sich ja Kölner und Düsseldorfer nicht wirklich leiden können.
Textvorschlag für eine Anhörung? :biggrin:
 

Nofretete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2013
Beiträge
16
Bewertungen
1
Danke erstmal für die schnellen Antworten.

... wenn Du nicht zu dem Termin kämst, dessen genauere Daten Dir ja nicht nicht vorliegen.
Also der PAV hat mir Name der Fira, Adresse der Firma, Datum mit Uhrzeit und den Namen der "netten Dame" die für die Bewerber in der Firma zuständig ist ausgedruckt. In der Betreffzeile steht VG.

Also nichts Schriftliches mit RFB?
wie oben schon erwähnt, es stehen nur die Kontaktdaten der Firma


1) Und wenn die "nette Dame" doch anruft? Hingehen?
2) Wegen meinem SB, ich denke der wird was schriftliches Verlangen.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.430
Da ich in Köln wohne und ein Monatsticket nach D.dorf (...) Droht mir evtl eine Sanktion?

Eine Kölnerin nach D'dorf? Dafür kann es keine Sanktion geben bei Ablehnung. Das verstößt doch nicht nur gegen jede Zumutbarkeitsklausel, das verstößt doch auch und erst recht gegen die Menschenwürde, oder?

Also ich würde eher völlig mittellos nach Zentralafrika auswandern, als in D'dorf arbeiten zu müssen. Undenkbar!
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Eine Kölnerin nach D'dorf? Dafür kann es keine Sanktion geben bei Ablehnung. Das verstößt doch nicht nur gegen jede Zumutbarkeitsklausel, das verstößt doch auch und erst recht gegen die Menschenwürde, oder?

Also ich würde eher völlig mittellos nach Zentralafrika auswandern, als in D'dorf arbeiten zu müssen. Undenkbar!

Düsseldorf wäre mir viel sympathischer als Kölle.
 

Nofretete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2013
Beiträge
16
Bewertungen
1
Um das hier:

künftig zu vermeiden, laß Deine Telefonnummer löschen.

Habe ein Maßnahmenvertrag auf Vermittlunggutscheinbasis unterschrieben. Bei Vertragsdauer steht kann jederzeit schriftlich gekündigt werden. Reicht das auch per Email oder muss ich ein Brief schreiben?


Reicht ein:

Sehr geehrte Herr XY,

hiermit kündige ich den Maßnahmenvertrag mit sofortiger Wirkung.
Weiterhin fordere ich Sie auf, entsprechend dem §35 BDSG alle bei Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu meiner Person zu löschen.

Zudem widerspreche ich der Weitergabe meiner personenbezogenen Daten an Dritte.

Ich bitte um schriftliche Bestätigung der Ausführung meiner Kündigung und Löschung der Daten.
Mit freundlichen Grüßen
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.201
Bewertungen
3.449
Habe ein Maßnahmenvertrag auf Vermittlunggutscheinbasis unterschrieben. Bei Vertragsdauer steht kann jederzeit schriftlich gekündigt werden. Reicht das auch per Email oder muss ich ein Brief schreiben?

JC kann sich für seine e-Mail überhaupt nicht interessieren.

Vorsicht mit Kündigung! Du musst erst prüfen, was im Vertrag sowie in Deiner EGV steht.

4.3. Schadensersatzpflicht nach § 15 Abs. 3

4.3.1. Grundsätzliche Hinweise zur Schadenser-satzpflicht
https://www.arbeitsagentur.de/zentr...text-15-SGB-II-Eingliederungsvereinbarung.pdf

Ab S. 16

Manchmal ist es einfacher, sich zu bewerben, weit nicht jede Bewerbung ist ener Einstellung gleich.
 

Nofretete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2013
Beiträge
16
Bewertungen
1
Ich meinte den Vermittlungsvertrag mit dem PAV.

Im Vertrag steht Maßnahmenvertrag auf Vermittlunggutscheinbasis, und nicht wie bei nem anderen PAV Vermittlungsvertrag.

Aber ich kann doch den Vertrag mit dem PAV kündigen, oder? Schließlich will ich ja keine Vorschläge mehr von dem bekommen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Im Vertrag steht Maßnahmenvertrag auf Vermittlunggutscheinbasis, und nicht wie bei nem anderen PAV Vermittlungsvertrag.

Aber ich kann doch den Vertrag mit dem PAV kündigen, oder? Schließlich will ich ja keine Vorschläge mehr von dem bekommen.
Ja sicher. es wird doch bestimmt die Kündigung im Vertrag geregelt sein.

Ich hätte keinen Vertrag unterschrieben, da man als Rechtslaie sowas nicht überblicken kann. Außerdem hat der PAV ja mit dem Bildungsgutschein einen Vertrag mit dem JC. Warum dann noch einen mit dem ELO?
 

Nofretete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2013
Beiträge
16
Bewertungen
1
Sehr geehrte Herr XY,

hiermit kündige ich den Maßnahmenvertrag mit sofortiger Wirkung.
Weiterhin fordere ich Sie auf, entsprechend dem §35 BDSG alle bei Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu meiner Person zu löschen.

Zudem widerspreche ich der Weitergabe meiner personenbezogenen Daten an Dritte.

Ich bitte um schriftliche Bestätigung der Ausführung meiner Kündigung und Löschung der Daten.
Mit freundlichen Grüßen



Sorry, habe mich die ganze Zeit vertippt :icon_neutral:, meine natürlich Vermittlungsvereibarung.


Danke nochmal an alle :danke:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.201
Bewertungen
3.449
Sorry, habe mich die ganze Zeit vertippt :icon_neutral:, meine natürlich Vermittlungsvereibarung.

Dann kündige sie und unterschreib so was nie wieder. Für Kündigung einer solchen Vereinbarung sind - immer noch - keine Sanktionen vorgesehen.

Sollte das JC jedoch auf Idee kommen, eine Anhörung zu veranlassen, wäre nicht schlecht, wenn Du die von diesem Amateur vorgeschlagene Stellenangebote woanders findest und dadurch dem JC belegst, dass es sich um überall veröffentliche Stellen handelt.
 

Nofretete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2013
Beiträge
16
Bewertungen
1
Habe am Montag die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein an den PAV abgeschickt. Laut Sendungsnummer wurde der Brief/die Kündigung entgegen genommen. Warte auf den Rückschein.
Jetzt schreibt mich der PAV per Email an "Sie haben unentschuldigt gefehlt auf der Runde. Hat Ihnen das nicht zugesagt ?"

Kann ich den PAV ignorieren? In der Kündigung steht auch drin, dass er meine Daten (Telefon und Email) löschen soll.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten