• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Pauschalierte Miete

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tequila

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

habe noch ein weiteres Wehwehchen und muß Euch heute löchern:

Ich bin vor drei Monaten in eine neue WG gezogen. Vorher hab ich auch schon in einer anderen WG gewohnt, in der uns leider ein Thyran das Leben schwer gemacht hat. Auszug war unumgänglich!! Einer der WGler aus der alten WG hat sich darauf das Haus gekauft, wo ich jetzt als Mieterin mit eingezogen bin. Desweiteren sind noch zwei WGler aus der alten WG mit gezogen (das schreib ich extra, damit kein falsches Bild entsteht). Soweit die Vorgeschichte.

Ich hab natürlich alle Angaben bei der ARGE korrekt, pünktlich und nach besten Gewissen gemacht (geht ja eh nicht anders). Doch mein neuer Vermieter hat bisher keine Nebenkostenabrechnungen für das Haus, wie auch bei Neueinzug? Deshalb ist in meinem Mietvertrag als Pauschalmiete / Warmiete angegeben. Die ARGE weigert sich die volle Höhe der Miete zu zahlen, da sie auf eine Aufschlüsselung der Kosten besteht.

Soll ich jetzt irgendwas erfinden und nacher will die ARGE Rechnungen haben, welche nicht existieren? Wie soll das gehen?

Ich blicke das nicht ganz. Ist mein Mietvertrag nicht rechtskräftig genug? Meine Miete beträgt 270,- € warm für 18 qm privat & ca. 60 qm Gemeinschaftsräume.

Ich danke Euch für Eure Geduld
;)
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#2
Sofern die Miete nach den kommunalen Regelungen insgesamt als angemessen anzusehen ist, müsste die Arge sie voll bezahlen.

So ist es z.B. in den Hamburger fachlichen Vorgaben zum SGB II bei Wohngemeinschaften geregelt.


2.3 Untermiete

Als angemessene Kosten der Unterkunft bei einem Untermietverhältnis können aufgrund der gemeinsam genutzten Räume (Bad, Küche, etc.) in der Regel bis zu 50% der nachgewiesenen Mietkosten für die gesamte Wohnung, zuzüglich einem Zuschlag von bis zu 20% für Möblierung, anerkannt werden. Höchstens aber folgende Kosten für das Untermietzimmer:

bis 10 qm 200,- €

bis 15 qm 250,- €

über 15 qm 300,- €

In diesen Beträgen sind Zuschläge für die Nutzung von Gemeinschaftsflächen, Betriebskosten, Heizkosten und Möblierung bereits enthalten.

Die anfallenden Kosten für Energie und Warmwasser sind über den Regelsatz abgegolten. Die Untermietkosten sind zusätzlich zum Mietvertrag durch den Vordruck EA/Z-40.90/15 „Erklärung über Untermiete“ nachzuweisen.

Die o.g. Werte gelten ebenfalls, wenn die Gesamtkosten der Wohnung nicht nachgewiesen werden, weil der Hauptmieter nicht verpflichtet ist, sie gegenüber der Dienststelle zu belegen.

Wird die gesamte Wohnung untervermietet, ist ein Beleg über die aktuelle Miethöhe vorzulegen. Die Beurteilung der Angemessenheit erfolgt anhand der Höchstwerte für Wohnungen. Im Einzelfall kann ein angemessener Zuschlag für Möblierung anerkannt werden.

In besonders zu begründenden Einzelfällen kann von den Beträgen abgewichen werden. Die Gründe für die Entscheidung sind im Fall zu dokumentieren.

Grundsätzlich sind bei Untermietverhältnissen keine Kautionsleistungen zu übernehmen. Nur in besonders gelagerten Einzelfällen und wenn die Kaution über ein Sparbuch mit Sperrvermerk abgesichert werden kann, können Kautionen bewilligt werden.

Untermietverhältnisse in größeren Wohneinheiten

Werden Zimmer in größeren Wohneinheiten vermietet, ohne dass es sich um abgeschlossene Wohnungen handelt und erfolgt die Benutzung von Bad und Küche für eine höhere Anzahl von Personen als bei Mietwohnungen üblich, sind von den oben stehenden Höchstgrenzen nachstehende Abschläge zu berücksichtigen:

* Nutzung der Gemeinschaftseinrichtungen von 6 – 10 Personen
10 % Abzug,

* Nutzung der Gemeinschaftseinrichtungen von mehr als 11 Personen 20 % Abzug.

Wenn Gesamtzustand und Ausstattung unterhalb des durchschnittlichen Standards von Wohnungen liegt, kann ein weiterer Abzug von bis zu 10 % von den Höchstsätzen erfolgen.

Beispiele:

1.
8 Personen bewohnen jeder ein einzelnes möbliertes Zimmer von 16 qm und teilen sich ein Bad und eine Küche in der Wohnanlage:

Höchstsatz = 300 Euro– 30 Euro (10 %) = 270 Euro gelten als angemessen.

2.
12 Personen bewohnen jeder ein möbliertes Zimmer von 24 qm und teilen sich Bad und eine Küche in der Wohnanlage:

Höchstsatz = 300 Euro– 60 Euro (20 %) = 240 Euro gelten als angemessen.

Hierzu müsstest Du also in den Kommunalen Regelungen für Deinen Wohnort nachschauen.
 

Tequila

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#3
Hallo Ralf,

danke für Deine Hilfe. Ich werde wohl ein paar Minuten brauchen, um alles zu verstehen. Ganz Klasse!!!

Eine Frage hätte ich noch:

Ich hab einen einzelnen Mietvertrag von meinem Vermieter. Jeder der Mieter hat einen Mietvertrag seperat mit den Vermieter abgeschlossen. Also handelt es sich nicht um einen Untermietvertrag. Zählt das dann genauso mit der Regelung?

Danke :oops:
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#4
Lass Dir von der Arge die kommunalen Regelungen geben.
Da sollte man zuerst reinschauen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten