• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Panik !!! Bisher keine Antwort auf WBA! Kein Geld Ende des Monats

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#1
Ich habe meinen Weiterbewilligungsantrag am 16.09.2014 abgegeben.
Ich habe bisher keine Antwort erhalten und Ende des Monats habe ich dann kein Geld für Oktober.
Was mache ich?
Ich habe richtig Angst, als mir gerade bewusst wurde, dass es keine Antwort gibt.
Was kann man machen?
Was könnte los sein?
Was kann man machen, wenn es keine Weiterbewilligung gibt?
Ich bin mittellos.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ich habe meinen Weiterbewilligungsantrag am 16.09.2014 abgegeben.
Ich habe bisher keine Antwort erhalten und Ende des Monats habe ich dann kein Geld für Oktober.
Was mache ich?
Ich habe richtig Angst, als mir gerade bewusst wurde, dass es keine Antwort gibt.
Was kann man machen?
Nochmal nachhaken.

Was könnte los sein?
Eine gute Woche ist bei denen nicht so ungewöhnlich.

Was kann man machen, wenn es keine Weiterbewilligung gibt?
Wenn das Geld nicht rechtzeitig kommt, Vorschuß holen.

Ich bin mittellos.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#3
Ist gerade 9 Tage her.
Hast Du ihn nachweislich abgegeben ?

Du könntest mal (anonym) anrufen und nachfragen.
Ist nichts da, dann nochmal schnell stellen und einreichen.

Ist am ersten nix da, dann Vorschuss verlangen in der Höhe der zu erwartenden Zahlung.
Eine eA bei Gericht wirkt auch Wunder, ging bei mir noch am gleichen Tag durch und 2 Werktage später hatte ich das Geld.
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#4
Ist gerade 9 Tage her.
Hast Du ihn nachweislich abgegeben ?

Du könntest mal (anonym) anrufen und nachfragen.
Ist nichts da, dann nochmal schnell stellen und einreichen.

Ist am ersten nix da, dann Vorschuss verlangen in der Höhe der zu erwartenden Zahlung.
Eine eA bei Gericht wirkt auch Wunder, ging bei mir noch am gleichen Tag durch und 2 Werktage später hatte ich das Geld.
Ja, mit Nachweis (Unterschrift und Stempel)
Was ist eine eA?
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#5
Du könntest mal (anonym) anrufen und nachfragen.
I
Das stelle ich mir lustig vor....guten Tag, ich bin NICHT John Doe möchte aber wissen ob dessen WBA da und bearbeitet ist...

:icon_lol:
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#7
Eine Bearbeitung eines WBA kann schon mal 2-3 Wochen dauern, nicht vergessen es war Urlaubszeit

Warum wurde der Antrag erst so spät abgegeben?
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#8
bitte ernsthaft antworten oder lassen .
Man stellt solche Fragen eben wegen Angst !
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#10
Eine Bearbeitung eines WBA kann schon mal 2-3 Wochen dauern, nicht vergessen es war Urlaubszeit

Warum wurde der Antrag erst so spät abgegeben?
Ich hatte es vergessen.
Außerdem wurde bei der Abgabe am Schalter nicht gesagt, dass es zu spät ist.
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#11
man kann bei der Hotline auch anrufen

und fragen ob das Geld normal per Überweisung unterwegs ist

dann weißt du erstmal Bescheid

und wenn ihr wollt auch mit unterdrückter Nummer
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#12
man kann bei der Hotline auch anrufen

und fragen ob das Geld normal per Überweisung unterwegs ist

dann weißt du erstmal Bescheid

und wenn ihr wollt auch mit unterdrückter Nummer
Ja, das wäre eine Idee.
 

schnuckelfürz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
4 Feb 2014
Beiträge
794
Gefällt mir
298
#13
bitte ernsthaft antworten oder lassen .
Man stellt solche Fragen eben wegen Angst !
Oha, das war aber eine ernsthafte Antwort. Denn ein WBA gibt man immer um die 4-6 Wochen vor Bewilligungsende ab. Was meinst du wohl warum. Du hast den WBA kurz vor Zahlungsanweisung abgegeben. Die Zahlungsanweisung ist immer um den 20. des Monats.

Ansonsten, wenn Geld nächste Woche nicht drauf ist, hingehen und Vorschuss oder Darlehen fordern. Am besten mit Beistand.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#15
Wenn das Geld am 1.10. Nicht auf dem Konto ist, gehst du zur Bank, Holst einen aktuellen Kontoauszug gehst damit zum JC und meldest dich dort mittellos.

Du gehst dort nicht ohne Bargeld weg, von Gutscheinen kannst du keine Miete und keine Medikamente zahlen.

Stell einen Antrag nach
§ 42 SGB I Vorschüsse (1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt. Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschusszahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.




****
ich meinte mit unterdrückter Nummer. :icon_motz:
Weiss ich doch, aber es schrie mich an zu antworten....
 

schnuckelfürz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
4 Feb 2014
Beiträge
794
Gefällt mir
298
#16
Dies war im September 2014 exakt am 24.09.2014 :icon_mrgreen:
Hier bei uns, so sagte mir das JC, ist es immer am 22. des Monats. Wie es woanders gehandhabt wird, weiß ich natürlich nicht. Ist wohl von Bundesland zu Bundesland bzw. Optionskommunen anders. Ich las aber auch schon des öfteren, das Optionskommunen auch mal gerne früher anweisen.
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#17
Was hat das mit der Ausgangslage zu tun ?
Mit dem Usernamen "Caso" wurden auch immer solche unnützen Fragen gestellt.

Das hat viel mit der Ausgangslage zu tun, wenn ich einen Antrag zu spät abgebe, dann muss ich damit rechnen das dieser erst später bearbeitet wird und somit Kohle erst später fließt

in meinem JC sind 4 Wochen Bearbeitungszeit für einen WBA normal, es waren auch schon 6 Wochen und die Kohle kam erst Tage nach Ultimo
 

HaEsBe

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Sep 2014
Beiträge
179
Gefällt mir
81
#18
Wenn du ihn am 16. abgegeben hast, ist der Antrag frühestens am nächsten Tag in der Leistungsabteilung angegekommen, vielleicht später. Und ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber erstens sind viele Jobcenter derzeit vollauf mit einer großen Softwareumstellung (Stichwort: Allegro) beschäftigt und zweitens werden zum Monatsende in der Regel nochmal viele Weiterbewilligungsanträge abgegeben.

Aber keine Panik! Mach es wie ZynHH schreibt und sprich notfalls am ersten mit Kontoauszügen wegen Mittellosigkeit vor. Du wirst dann einen Vorschuss bekommen. So musst du nicht nur nicht verhungern, das wird vielleicht auch die Bearbeitung beschleunigen :).
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#19
Ich habe gerade nachgesehen, dass ich die Miete von August und September nicht an den Vermieter überwiesen habe. Ich hatte den Geldeingang nicht gesehen.
Die Mieten wurden später bewilligt und später überwiesen. Ich habe es gerade gesehen, dass die Mieten angekommen sind.
Könnte das Jobcenter mit dem Vermieter gesprochen haben und deswegen vielleicht Probleme macht?
Das Geld ist auf dem Konto und nicht zweckentfremdet.

Könnte diese Verzögerung, wenn es denn eine ist, damit zusammenhängen?
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#21
Ich habe gerade nachgesehen, dass ich die Miete von August und September nicht an den Vermieter überwiesen habe. Ich hatte den Geldeingang nicht gesehen.
Die Mieten wurden später bewilligt und später überwiesen. Ich habe es gerade gesehen, dass die Mieten angekommen sind.
Könnte das Jobcenter mit dem Vermieter gesprochen haben und deswegen vielleicht Probleme macht?
Das Geld ist auf dem Konto und nicht zweckentfremdet.

Könnte diese Verzögerung, wenn es denn eine ist, damit zusammenhängen?
mach Dir nicht soviele Sorgen

überweise sofort die Mieten
und ruf morgen an ob Geld unterwegs ist
 

HaEsBe

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Sep 2014
Beiträge
179
Gefällt mir
81
#22
Könnte das Jobcenter mit dem Vermieter gesprochen haben und deswegen vielleicht Probleme macht?
Das Geld ist auf dem Konto und nicht zweckentfremdet.

Könnte diese Verzögerung, wenn es denn eine ist, damit zusammenhängen?

Man weiß nie so Recht wie der jeweilige Sachbearbeiter tickt, aber eigentlich find ich's vielviel wahrscheinlicher, dass der WBA spät bearbeitet wird, weil er spät abgegeben wurde.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#23
Na dann Büste ja nicht mittellos.

Ich an deiner stelle wurde die Mietezzukünftig vom JC uberweisen lassen...weil du nicht mal erkennt wenn du zu viel Geld hast...sehr zuverlässig.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.174
Gefällt mir
13.134
#24
Mieten sofort überweisen, dann bist Du zwar entmittelt, aber nicht entmietet.

Antrag auf Vorschuss nach § 42 SGB I oben auf jeder Seite des Forums unter Downloads -> Anträge oder direkt http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc .

WBA und zwei Mieten vergessen: Irgendetwas solltest Du ändern, damit "Panik" kein Dauerzustand wird. :wink:
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#25
Mieten sofort überweisen, dann bist Du zwar entmittelt, aber nicht entmietet.

Antrag auf Vorschuss nach § 42 SGB I oben auf jeder Seite des Forums unter Downloads -> Anträge oder direkt http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc .

WBA und zwei Mieten vergessen: Irgendetwas solltest Du ändern, damit "Panik" kein Dauerzustand wird. :wink:
Mein Schicksal wird gerade aufgearbeitet und das hat mich mitgenommen.
Vielen Dank!
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#28
Man kann vergangenes aufarbeiten, nicht das Schicksal .

Auf das was man tut, hat man Einfluss, auf das Schicksal nicht.
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#32
Ich habe heute die Hotline angerufen und sie sagten mir, dass der Bwilligungsbescheid am 24.09. erstellt worden ist dass er unterwegs ist.
Auch das Geld ist angewiesen worden, so dass es dann nächste Woche auf dem Konto sein würde , so die Auskunft .
Ich hoffe, dass diese Auskunft stimmt.
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#33
Ich habe heute die Hotline angerufen und sie sagten mir, dass der Bwilligungsbescheid am 24.09. erstellt worden ist dass er unterwegs ist.
Auch das Geld ist angewiesen worden, so dass es dann nächste Woche auf dem Konto sein würde , so die Auskunft .
Ich hoffe, dass diese Auskunft stimmt.
die stimmt garantiert

jetzt bloß nicht schon wieder Sorgenfalten

dann brauchst du das ganze Geld für Cremes :icon_hihi:
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#38
unser TE geht doch am Dienstag zur Bank

überweist sofort die neue Miete
und holt sich seine dicke Kohle :icon_mrgreen:
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#40
Hallo:
Ich habe heute den Bewilligungsbescheid erhalten, der VORLÄUFIG ist (Bewilligungszeitraum: 01.10.2014 bis 31.03.2015)
Dass der Bewilligungsbescheid VORLÄUFIG ist, liegt wahrscheinlich an meiner gekündigten Wohnung. Auf der Seite 2 steht: Zitat:
"Bitte beachten Sie:

aufgrund Ihrer Wohnungskündigung und der daraus resultierenden lediglich Duldung in der Wohnung ergeht dieser Bescheid zunächst vorläufig"
Zitat Ende.
Bitte beachten Sie, steht auf dem Bescheid fettgedruckt.


Was ich aber komisch finde, dass mir von meinem Regelsatz ab Oktober 39,10 Euro abgezogen und ab Dezember ´dann 21,80 Euro. Als Zweck steht auf dem Bescheid neben den anderen Posten " Aufrechnung / Tilgung". Dieser Betrag wird auf BA-SH/Zentralkasse überwiesen. Was zum Geier ist das?
Wofür mir das Geld abgezogen wird, weiß ich nicht.
Ich hatte einen Antrag auf Darlehen wegen Stromkosten gestellt, allerdings bekam ich nie eine Antwort auf diesen Antrag.
Oder die Antwort auf diesen Antrag für Stromdarlehen ist auf dem Postweg verloren gegangen (??????????)

Der Antrag auf Stromdarlehen war in Höhe von 100 Euro.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#41
Oder die Antwort auf diesen Antrag für Stromdarlehen ist auf dem Postweg verloren gegangen (??????????)
Könnte fast passen, denn Darlehen können mit 10% vom maßgebenden Regelsatz aufgerechnet werden.
Ist das Darlehen denn nicht zugeflossen?
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#42
Könnte fast passen, den Darlehen können mit 10% vom maßgebenden Regelsatz aufgerechnet werden. Ziehst Du denn mit jemanden zusammen? Denn der zweite Betrag sind nicht 10% vom Single-Regelsatz.
Ist das Darlehen denn nicht zugeflossen?

Nein, ich habe bisher keinen Eingang auf meinem Konto gesehen, was der Darlehen sein könnte.
Und einen Bescheid ist auch noch nicht angekommen.
Könnte es sein, dass der Darlehen mit den Leistungen vom Oktober überwiesen wird?

Nein, ich ziehe mit Niemandem ein oder aus. Der Haushalt ist gleich geblieben (1-Personen-Haushalt).
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#43
Hatte in meinem Thread noch was geändert, weil ich gesehen habe, woher der niedrigere Betrag kam. Hatte die Rückzahlung nicht ausgerechnet, dann wäre mir das eher klar gewesen.
Wenn das Geld nicht kommt, dann würde ich Widerspruch erheben. Ich würde aber den normalen Zahllauf abwarten.
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#44
Hatte in meinem Thread noch was geändert, weil ich gesehen habe, woher der niedrigere Betrag kam. Hatte die Rückzahlung nicht ausgerechnet, dann wäre mir das eher klar gewesen.
Wenn das Geld nicht kommt, dann würde ich Widerspruch erheben. Ich würde aber den normalen Zahllauf abwarten.

Danke.

Eine Rückzahlung gibt es hier nicht.
Ich werde das Geld und den Geldeingang vom Oktober abwarten.
Wenn der Darlehen für Strom nicht dabei ist, werde ich Widerspruch erheben, wie du es schreibst.
 

HaEsBe

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Sep 2014
Beiträge
179
Gefällt mir
81
#45
Kurze Frage: auch wenn du keinen Darlehensbescheid erhalten hast, was überhaupt nicht fein ist, wolltest du das Darlehen doch, oder? Das Darlehen kann sehr gut direkt an den Stromanbieter überwiesen worden sein. Ich würde erstmal so nachfragen, was los ist und mir den Widerspruch vorbehalten. Ob das Darlehen zugeflossen ist, könntest du ja auch mal bei deinem Energieversorger erfragen.

Ist aber nur eine Empfehlung - ohne Nachfrage in den Widerspruch zu gehen, wäre sicher auch zielführend.
 

swerk

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
46
Gefällt mir
4
#46
Kurze Frage: auch wenn du keinen Darlehensbescheid erhalten hast, was überhaupt nicht fein ist, wolltest du das Darlehen doch, oder? Das Darlehen kann sehr gut direkt an den Stromanbieter überwiesen worden sein. Ich würde erstmal so nachfragen, was los ist und mir den Widerspruch vorbehalten. Ob das Darlehen zugeflossen ist, könntest du ja auch mal bei deinem Energieversorger erfragen.

Ist aber nur eine Empfehlung - ohne Nachfrage in den Widerspruch zu gehen, wäre sicher auch zielführend.
Wie kann das Arbeitsamt denn wissen, wie die Vertragsnummer eines Kunden bei Vattenfall aussieht.
OK, ich werde Montag bei dem Stromanbieter anrufen.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#50
Das Darlehen kann sehr gut direkt an den Stromanbieter überwiesen worden sein.
Das darf das JC aber ohne Zustimmung nicht.
 

HaEsBe

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Sep 2014
Beiträge
179
Gefällt mir
81
#51
Das darf das JC aber ohne Zustimmung nicht.
Aus Köln kenne ich es so, dass bei Stromdarlehen die Rückstände und danach auch die Abschläge immer direkt an den Energieversorger überwiesen werden. Folgt wohl aus §24(2), wobei das entstehen von Stromschulden wahrscheinlich als Beleg für unwirtschaftliches Verhalten angesehen wird. Muss man nicht mögen, wird aber in einigen Jobcentern definitiv so gehandhabt.
 

Helga40

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Dez 2010
Beiträge
6.447
Gefällt mir
3.837
#53
Das darf das JC aber ohne Zustimmung nicht.
Stimmt nicht, vgl. § 22 Abs. 7 SGB II:

Es soll an den Vermieter oder andere Empfangsberechtigte gezahlt werden, wenn die zweckentsprechende Verwendung durch die leistungsberechtigte Person nicht sichergestellt ist. Das ist insbesondere der Fall, wenn 1. ....
2. Energiekostenrückstände bestehen, die zu einer Unterbrechung der Energieversorgung berechtigen,
Und anscheinend ging es ja um Schulden beim Versorger...

Wie kann das Arbeitsamt denn wissen, wie die Vertragsnummer eines Kunden bei Vattenfall aussieht.
Soll das heißen, du hast einen Darlehensantrag für Energieschulden gestellt, ohne überhaupt einen Nachweis zu erbringen, dass du wirklich Schulden hast? Bzw. auf dem Nachweis stand weder dein Name noch deine Kundennummer beim Versorger drauf?
 
Oben Unten