Paar Wichtige Fragen Aufenthalt in Deutschland

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

37492745a

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Januar 2016
Beiträge
248
Bewertungen
28
Hallo,
Ich frage für einem Verwandten.

Person A(Spätaussiedler 16 Jahre in DE lebend+Deutsche Staatsangehörigkeit) hat eine Frau Kennengelernt aus Russland. Wohnt bereits paar Wochen bei ihn.
Die wollen zusammen leben bzw eine Familie werden. Welche Möglichkeiten gibt es.
Eine anfrage beim LK hat ergeben es gibt keine Möglichkeit und die Frau muss zurück in die Heimat.

Zur Person A) bekommt Grundsicherung schwer
Psychisch Krank. Die Frau Hilft ihn den Tag zu meistern und passt auf dass er keinen Mist baut usw hilft wo Sie kann die leben bis jetzt in seiner Wohnung und es klappt alles bestens.

Seit er die Freundin kennengelernt hat ist sein Gesundheitlicher Zustand viel besser geworden.

Nun welche Möglichkeiten gäbe es dass die beiden zusammen in Deutschland leben können
Die Freundin lernt bereits Deutsch und kann etwas reden was ich persönlich sehr gut finde.

Hätte da jetzt an Beratunshilfe gedacht um dies mit Einen Anwalt zu besprechen?

Wäre jeden dankbar der uns Hilft
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Von heute auf morgen kann man, soviel ich weiß, weder in Deutschland noch in Russland heiraten.

Wenn er nach Russland fährt und dort heiratet, kann er dann Aufenhaltserlaubnis in Deutschland für eigene Ehefrau beantragen. Das wäre schon eine andere Geschichte. Verbieten darf ja niemand.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.681
Bewertungen
3.947
Was wären die Voraussetzungen dafür?

Eine Menge Bürokratie und Lauferei und ein wenig Kohle braucht man dafür auch :wink:

Das beste wäre in so einen Fall in Russland zu heiraten.
Daraufhin müssen alle Papiere in Russland, übersetzt und beglaubigt werden.
Mit diesen Papieren beantragt dann die Frau, ein Visum zur Familienzusammenführung (Ehegattennachzug).
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.254
Bewertungen
824
Mein Bruder hat eine Russin geheiratet. Die beiden hatten sich während Arbeitsaufenthalte meines Bruders in Russland kennengelernt.

Sie ist dann in Augsburg beim ihm eingezogen. Und immer zwischenzeitlich wieder in die Heimat zurück. Wegen Studium. Irgendwann kam dann ganz kurzfristig die Einladung zur standesamtlichen Hochzeit. In Augsburg.

Ich habe dankend darauf verzichtet. Einmal kannte ich sie bereits und glaubte, sie durchschauen zu können und zweitens bin ich ein Familienmuffel. Mittlerweile haben sie zwei kleine Kinder, er finanziert ihr Fortbildungen, und sie bittet ihn kräftig zur Kasse. Was soll ich sagen? Besser nix!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten