P-Konto und hohe Nachzahlung, was nun?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Hallo,
ich wollte eben mit meiner Freundin via Onlinebanking unsere Finanzen abchecken um den weiteren Monat zu planen als ich aus allen Wolken fiel... Weit über 1000€ im Plus :icon_eek:

Da kam eine "Nachzahlung" vom Jobcenter von 1039,41€ wo wir absolut keine Ahnung haben wieso... Vom Regelsatz fehlt uns nichts. Einzig was ich mir evtl. erklären könnte wäre eine Nachzahlung wegen der Miete bzw. Nebenkosten. Vor kurzem wollte unser Sachbearbeiter nämlich eine neue Mietbescheinigung und irgendwo habe ich noch im Hinterkopf das die KDU irgendwie anders berechnet werden?! Sicher bin ich mir hier absolut nicht...

Wie dem auch sei, wir nutzen ein P-Konto und haben auch eine Pfändung auf dem Konto. Mit der unerwarteten Nachzahlung sind wir demnach weit über den Sockelbetrag und demnach ist das Geld auch gesperrt.

Was kann ich da tun? Sind damit etwas mehr als 400€ über den Sockelbetrag. Wenn die Nachzahlung nun ein Fehler vom JC war kann ich es nicht zurückgeben. Und wenn es wirklich für uns war kann ich ebenfalls nichts mit anfangen, oder gibt es da eine Möglichkeit da es sich um eine Nachzahlung handelt trotz überschreitung des Sockelbetrages das Geld zu erhalten?

Verwunderte Grüße
 

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Na ich weiss es ja erst seit gut 30min, abgesehen davon kann ich ja rechnen. Sockelbetrag 1804, eingenommen diesen Monat 2286... Das ist bestimmt weg
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.848
Bewertungen
25.648
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Nur Versuch macht Kluch... glaub mir, ich wäre längst bei der Bank um das Konto zu räumen....
 

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Ja sagte meine Freundin auch gerade, zwei dinge sind da Problematisch... 1. Hab ich noch eine Rechnung die in kürze abgezogen wird, 2. wenn es fälschlicherweise an mich ging muss ich das Geld dem JC ja zurückgeben sonst winken die mit Betrug und was weiss ich nicht noch alles, das würde ich gerne vermeiden.
 

Elwing76

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2012
Beiträge
283
Bewertungen
86
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Nur Versuch macht Kluch... glaub mir, ich wäre längst bei der Bank um das Konto zu räumen....

Das würde ich auch machen, denn so hast es wenn es klappen sollte *gerettet* und kannst es im Fall des Falles dem Jobcenter auch bar wieder zurück geben wenn es einen Fehler gab.

Also auf zum Automaten und ausprobiert :icon_pause:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.848
Bewertungen
25.648
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Ich habe ja nicht gesagt, dass du alles ausgeben sollst, nur ich hätte Sorge, was mit dem nächsten Zahlungseingang passiert....
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.848
Bewertungen
25.648
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Dürfte normal schon gesperrt sein, geht ja per Software, ausser es wird noch manuell geschaut, sprich am Montag blinkt es gewaltig auf dem Bildschirm des Bankmitarbeiters......
Sinuhe sagt ja immer, für jeden von uns wird da ein spezieller Knopf gedrückt bei der Bank... da geht nix automatisch... :biggrin:


ps: Nix für Ungut, Sinuhe. Spass muss sein. :icon_party:
 

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

So, ich war nun tatsächlich eben bei der Bank... Und nein es war schon gesperrt, maximal 480 hätte ich holen können was 80 mehr ist als wir eh noch gehabt hätten.

Daher mal schauen wie es nun weitergeht. Wie ist es denn da mit "Sozialgeld" bzw. einer Nachzahlung? Normal ist es ja gesperrt wenns über die Grenze geht aber gibt es da nicht trotzdem eine Möglichkeit das Geld zu bekommen?

MfG
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.848
Bewertungen
25.648
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Versuchen vom JC ne Bescheinigung zu bekommen, dass es sich um zweckgebundenes Geld handelt.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.302
Bewertungen
1.792
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Heißt das nun, vom gesperrten Anteil wird ein Teil deiner Schulden beglichen?
Das ist doch was gutes.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.854
Bewertungen
2.278
AW: Unerwartete Nachzahlung, was nun?

Der ist schon so hoch es bei uns möglich ist.


Wenn aber eine Nachzahlung an Sozialleistungen kommt, kann man den um diesen Betrag erhöhen. Dazu hat man 14 tage Zeit, wie ich dem § entnommen habe

Ich weiß es nicht genau, aber die Bescheingigung muss wohl das Jobcenter erstellen und dann muss es der Bank vorgelegt werden. Dann wird die Sperre aufgehoben.

Das Geld darf nicht sofort an den Gläubiger gezahlt werden
 

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Ja ich weiss, die müssen ein Monat warten bis es an den Gläubiger gezahlt wird.

Das mit der erhöhung aufgrund der Nachzahlung kannte ich aber nicht... Bei uns wurde von der Schuldnerberatung der Sockelbetrag ausgerechnet aufgrund von ALG2 Zahlung + Kindergeld.

Ich rufe gleich beim JC an und kläre das ab.

Abgesehen davon ist auch nun klar wofür das Geld ist... Es ist die Nachzahlung für die Nebenkostenabrechnung von 2012. Ich konnte es nicht herauslesen weil die Nachzahlung über 1300€ sind und der Betrag der eintraf halt nur 1039. Wieso wir 300 weniger bekommen haben und wieso das nicht direkt an den Vermieter gezahlt wurde wie sonst auch kläre ich gleich ab.

MfG
 

hutzelmann77

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
keine panik, ich hatte vor kurzem das selbe problem und hab meine ganze nachzahlung behalten:)
lass dir bei der bank ein formular zur erhöhung des freibetrages geben, damit gehst du zum jobcenter und lässt die nachzahlung eintragen und abstempeln, dann wieder ab zur bank, und schwupps ist das geld frei;-)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten