P-Konto Sockelbetrag, wie lange bis bearbeitet?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Hallo,
ich habe seit Dezember 2011 ein P-Konto und auch leider eine Pfändung drauf die mich in den Wahnsinn treibt...

Ich habe leider nicht wirklich gewusst, das man den erhöhten Freibetrag jedes Jahr neu beantragen muss. Daher stand ich vor paar Tagen etwas blöd da als ich kein Geld mehr bekam. Erst auf Nachfrage sagte man mir bei meiner Bank das ich 1028€ haben darf, alles darüber ist automatisch gesperrt. OK, kein ding, ab zur Schuldnerberatung und eine neue Bescheinigung geholt. Leider dauerte das da man mich nicht als Vater meiner Tochter anerkennen wollte da ich einen anderen Nachnamen habe...

Heute dann endlich alles fertig und ab zur Bank, nur um dort dann zu Erfahren das die Bearbeitung ca. 5 bis 7 Werktage dauern wird...

Nun ist kurz vor Weihnachten und wir stehen momentan mit ca. 10€ Bargeld da und fast 700€ auf dem Konto was wir nicht holen können. Und über Weihnachten ohne Geld für Geschenke oder Essen da zu sitzen ist der reinste Horror...

Wie lange kann das denn dauern die Bescheinigung zu bearbeiten? Jemand da Ahnung wieso das so lange dauert?

Zur Pändung:

Ist eine alte von 2009... Ich hatte Jahre zuvor aus Dummheit bei Delta Kreditvermittlung versucht einen Kredit zu bekommen. Daraus wurde nichts, nur Kosten von rund 400€ die ich aber nicht bereit war zu Zahlen da ich keinerlei Leistungen von denen bekam.
Das ging so weit bis eine Kontopfändung von denen ausgesprochen wurde von inzwischen mehr als 600€.

Ich zahlte seit dem immer ein wenig ab und zuletzt hiess es, es wären noch 130€ die offen wären.

Ich habe noch im November dann gesagt das wir den rest auch Zahlen damit das Konto mal wieder frei ist. Das sollte etwas dauern da die Bank den genauen Betrag beim Gläubiger einholen musste. Ich hielt 160€ auf meinem Konto zurück da ich davon ausging dass das Geld ausreicht. Freitag bekam ich dann Post von der Pfändungsstelle meiner Bank. Angeblich wären es 220€ die noch öffen wären mangels Deckung meines Kontos konnte mein Auftrag nicht ausgeführt werden.

Heute rief ich dort bei der Pfändungsstelle an und wollte nochmal nachfragen. Da hiess es auf einmal es wären CA. 250€ aber den genauen Betrag wüsste man nicht :icon_kinn:

Beim Gläubiger angerufen und nur unfreundlich abgewimmelt worden. Da bekam ich keine Infos...

Nun stehe ich da und weiss nicht mal mehr wieviel ich denen Schulde und kann nicht mal die Bezahlung veranlassen damit die Pfändung gelöscht wird?!
 

rechtspfleger

Technische-Moderation
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
921
Bewertungen
321
Du könntest/solltest evtl. eine Schuldnerberatung aufsuchen und dort nachrechnen lassen, wieviel noch offen ist. Dazu wären dann an Unterlagen vorzulegen der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss sowie Belege über die geleisteten Zahlungen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten