P-Konto neuer Monat (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

scufa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2019
Beiträge
20
Bewertungen
5
Guten Tag,

ich habe eine Frage zum P-Konto und dessen Verfügung. Ich entschuldige mich schonmal falls die Frage schonmal aufgetaucht ist. Ich hab einige Threads gelesen, aber keine für mich klare Antwort herausgefunden.


Folgender Sachverhalt:


Ich bin seit 01.01. arbeitslos und beziehe seit dem auch ALG 1. Ledig, 30 Jahre alt. Ich hab dann Ende Januar mein gesamten Zahlungseingang vom Amt von rund 1050 € abgehoben bzw. noch ein paar Überweisungen gemacht. Zu Anfang des neuen Monats Februar habe ich eine Pfändung bekommen von einer anderen Partei wo ich rückständig bin (einem Telefonanbieter). Ich habe dann direkt am 07. Februar bei meiner Bank ein P-Konto angemeldet bzw. Antrag zur Umwandlung meines Girokontos in P-Konto gestellt. Ca. 1 Woche später war es erledigt und gegen 20. Februar hatte ich dann auch eine neue EC Karte. Dies nur am Rande. Ich habe jetzt am 27. den 2. "Lohn" vom Amt erhalten wieder die üblichen rund 1050 €. Ich habe jetzt wieder alles sofort überwiesen und abgehoben bis auf 6 Euro bis gestern. Also fast alles innerhalb meiner Freigrenze von glaube knapp 1130 Euro umgesetzt für Februar noch. Jetzt hat ja heute der neue Monat angefangen. Dazu meine Fragen:

1) Zählt die Freigrenze jetzt wieder von neu ab 1. März? Sprich kann ich Umsätze auf dem Konto tätigen die innerhalb der 1130 Euro liegen? Denn ich erwarte Anfang nächste Woche einen Zahlungseingang von rund 500 Euro. Kann ich den dann voll abheben/weiter überweisen?

2) Falls 1) mit ja beantwortet werden kann und ich sagen wir mal bis zum 27. März wieder die 1130 euro durch einzahlungen/gutschriften und abhebungen voll ausgeschöpft habe.... und dann am 29. wieder die 1050 euro vom amt kommen.... kann ich über diese 1050 euro dann aber erst ab 01.04. verfügen, richtig oder falsch?



Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, da ich mir sehr unsicher bin ob ich über Geldeingänge in diesem Monat verfügen kann.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.560
Bewertungen
3.378
Hallo,

1) Zählt die Freigrenze jetzt wieder von neu ab 1. März? Sprich kann ich Umsätze auf dem Konto tätigen die innerhalb der 1130 Euro liegen? Denn ich erwarte Anfang nächste Woche einen Zahlungseingang von rund 500 Euro. Kann ich den dann voll abheben/weiter überweisen?
Der individuelle Pfändungsfreibetrag gilt immer für ein Kalendermonat, also im ganzen, ja.

2) Falls 1) mit ja beantwortet werden kann und ich sagen wir mal bis zum 27. März wieder die 1130 euro durch einzahlungen/gutschriften und abhebungen voll ausgeschöpft habe.... und dann am 29. wieder die 1050 euro vom amt kommen.... kann ich über diese 1050 euro dann aber erst ab 01.04. verfügen, richtig oder falsch?
Wurde der individuelle Freibetrag im lfd. Monat ausgeschöpft, dann kann man über ein evtl. vorhandenes blockiertes Kontoguthaben des lfd. Monats, am ersten und zu lasten des Freibetrags des Folgemonats, wieder darüber verfügen. (§ 850k Abs.1 S.2 ZPO i.v.m. § 835 Abs. 4 ZPO)

Wenn magst, schaue diesbezüglich mal in den folgenden Thread,

 

scufa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2019
Beiträge
20
Bewertungen
5
Vielen Dank schon mal für die Auskunft.
 

scufa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2019
Beiträge
20
Bewertungen
5
Wurde der individuelle Freibetrag im lfd. Monat ausgeschöpft, dann kann man über ein evtl. vorhandenes blockiertes Kontoguthaben des lfd. Monats, am ersten und zu lasten des Freibetrags des Folgemonats, wieder darüber verfügen. (§ 850k Abs.1 S.2 ZPO i.v.m. § 835 Abs. 4 ZPO)

also die 1050 euro ALG1 die ich dann am ende der Woche bekomme, sind ja dann blockiert weil freibetrag schon ausgeschöpft für März, kann dann aber darüber wieder den ganzen april ab dem 01.04. verfügen? oder nur am 01.04.?

Vielen Dank für die Antwort, will nur sicher gehen.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.560
Bewertungen
3.378
also die 1050 euro ALG1 die ich dann am ende der Woche bekomme, sind ja dann blockiert weil freibetrag schon ausgeschöpft für März, kann dann aber darüber wieder den ganzen april ab dem 01.04. verfügen? oder nur am 01.04.?
Wenn man deinen Eingangsbeitrag liest und sich daran bis heute nix geändert hat und Dir im weiteren nur der Grundfreibetrag (1140 €) auf deinen P-Konto zusteht, dann wäre doch sicher nicht das ganze eingehende ALG1 blockiert, denn deinen Grundfreibetrag in 03/2019 hättest Du somit im lfd. Monat noch nicht vollends ausgeschöpft und somit darüber verfügt, oder ??:rolleyes:

Ich habe jetzt am 27. den 2. "Lohn" vom Amt erhalten wieder die üblichen rund 1050 €. Ich habe jetzt wieder alles sofort überwiesen und abgehoben bis auf 6 Euro bis gestern. Also fast alles innerhalb meiner Freigrenze von glaube knapp 1130 Euro umgesetzt für Februar noch. Jetzt hat ja heute der neue Monat angefangen. Dazu meine Fragen:

1) Zählt die Freigrenze jetzt wieder von neu ab 1. März? Sprich kann ich Umsätze auf dem Konto tätigen die innerhalb der 1130 Euro liegen? Denn ich erwarte Anfang nächste Woche einen Zahlungseingang von rund 500 Euro. Kann ich den dann voll abheben/weiter überweisen?

2) Falls 1) mit ja beantwortet werden kann und ich sagen wir mal bis zum 27. März wieder die 1130 euro durch einzahlungen/gutschriften und abhebungen voll ausgeschöpft habe.... und dann am 29. wieder die 1050 euro vom amt kommen.... kann ich über diese 1050 euro dann aber erst ab 01.04. verfügen, richtig oder falsch?
So denn diese deine damaligen Darlegungen noch zutreffend und Du hast über die in 03/2019 eingegangen 500 € auch verfügt, dann solltest Du von den kommenden eingehenden ALG1 in Höhe von 1050 €, noch über einen Betrag in Höhe von ca. 640 € in 03/2019 verfügen können und die restlichen ca. 410 € des eingehenden ALG1 sollten in 03/2019 blockiert sein und über dieses blockierte Kontoguthaben, solltest Du ab 01.04.2019 zu lasten des Freibetrags von 04/2019 (Kalendermonat) wieder verfügen können.
 
Oben Unten