P-Konto, Kind, Nachweise

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Da mein Freund u Vater meines Kindes (fast) Vollzeit arbeitet, und er miest ca.1.100€ raus hat, soll er unser Kind auf das p-Konto nehmen, um den betrag zu erhöhen. ( ich bekomme noch alg2 auf mein Konto)

Das Kind ist 6 jahre alt und lebt im gemeinsamen haushalt, welche Dokumente sind dafür erforderlich, das das Kind beim freibetrag eingetragen wird? Danke im voraus!
 

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Danke sehr, die Bescheinigung haben wir nun von der Bank , allerdings sollen wir dies von der Kindergeldkasse ausfüllen lassen ( JC stellt sich da quer) So wurde es uns mitgeteilt, denke allerdings das wir das meiste selber ausfüllen müssen.

Er muss ja nun für das Kind ( und gewissermaßen mich) aufkommen.
Allerdings weiß ich jetzt nich wod er Unterchieied zwischen der einzelen person und derm erhöhten freibetrag und unten wo mehrere sind ist.

Kann mir das jemand sagen, wo ich die Kreuze amchen muss?
Danke im voraus!
 

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
742
Bewertungen
57
Wieso die sich weigern, das weißn cih cniht, dei eminen die banken haben mit dem Beschied zufrieden zu sein.

Habe gerade auch mit der Kindergeldkasse telefoniert, diese wiederum sagt sie sei dafür gar nicht zuständig.Sie ist nur dafür zuständig das das Kindergeld frei geschaltet wird.
 
G

gast_

Gast
Bescheinigung durch Jobcenter oder Sozialamt

Sind Sie Empfänger von Sozialleistungen (ALG I, ALG II, gesetzliche Rente, Sozialhilfe, etc.), bitten Sie die auszahlende Stelle (z.B. Jobcenter, Sozialamt) darum, eine Bescheinigung auszustellen. Die Musterbescheinigung> ist den meisten Sozialleistungsträgern mittlerweile bekannt. Weisen Sie notfalls darauf hin, dass Sie Leistungen ggf. erneut beantragen müssen, wenn aufgrund der Pfändung Ihre Existenz oder die Ihrer Kinder gefährdet ist. Ebenso wie die Schuldnerberatungsstellen sind auch Sozialleistungsträger nicht verpflichtet, Ihnen eine Bescheinigung auszustellen – allerdings gibt es bereits einige interne Anweisungen z.B. bei den Jobcentern, wonach Ihnen eine Bescheinigung ausgestellt werden soll. Dies gilt insbesondere, wenn die Kreditinstitute die Anerkennung des Bescheides abgelehnt haben.
Familienkassen bescheinigen in der Regel (nur) den Bezug von Kindergeld. Zur Vorlage bei Ihrer Bank oder Sparkasse können Sie dort auch den offiziellen Kindergeldbescheid anfordern.
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen : So gelangen Sie an Ihre Bescheinigung

oder dies lesen:
Als Bescheinigung in diesem Sinne gelten auch die Leistungsbescheide Ihres Jobcenters.
https://www.jobcenter-ge.de/lang_de...o,templateId=raw,property=publicationFile.pdf
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten