P- Konto, Bank zieht Geld ein, obwohl keine Pfändung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.895
Bewertungen
17.560
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zum Thema P-Konto:

mein Bruder hat ein P-Konto bei der Commerzbank. Er hat keine Schulden und keine Pfändungen. P-Konto wurde nur eingerichtet au Empfehlung seiner Beraterin, die meinte, das sei besser, falls das Amt mal nicht pünktlich zahlt. (Er bezieht Altersrente und aufstockende Grusi, vorher ALG II).

Ich kümmere mich derzeit um seine Post, da er in der Reha ist. Da ist mir aufgefallen, daß die Bank wohl jeden Monat das den Pfändungsfreiberag übersteigende Geld einzieht, irgendwo parkt und im Folgemonat wieder zurückbucht.

Wenn er Pfändungen hätte oder so würde ich das verstehen, aber so? Ist das normal? Darf die Bank das?
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Aus dem Bauch heraus würde ich sagen das es rechtens ist - bin mir aber nicht 100 % sicher

Wenn keine Pfändungen zu befürchten sind ist das p Konto eigentlich sinnlos

Außerdem lässt sich ein Konto auch dann noch qwasi rückwirkend umwandeln ( 4 Wochenfrist) wenn bereits eine Kto Pfändung eingegangen ist
 
Oben Unten