• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Oury Jalloh – Der Prozess

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

scullers

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Gefällt mir
5
#1
Am 27. März 2007 hat ein Aufsehen erregender Prozess am Landgericht Dessau begonnen. Das Verfahren soll einen der spektakulärsten Todesfälle der deutschen Polizeigeschichte aufklären. Der aus Guinea, Westafrika, stammende Asylbewerber Oury Jalloh verbrannte am 07. Januar 2005 in der Gewahrsamszelle des Polizeireviers Dessau, gefesselt an Händen und Füßen auf einer schwer entflammbaren Matratze.

Rechts auf der Seite sind die Ereignisse der einzelnen Prozesstage aufzurufen :

http://www.prozessouryjalloh.de/
 
E

ExitUser

Gast
#2
toll das so eine Seite geführt wird

Ich hoffe inständig, dass das Verbrechen an Oury Jalloh aufgeklärt wird und angemessene Strafen und Konsequenzen folgen.

Ein schwer gefolterter und gefesselter Mensch begeht Selbsttötung ohne vorhandenes Feuerzeug durch zündeln an einer schwer inflammbaren Matratze, und bedauerlicherweise bekamen die Diensthabenden durch eine aneinander Reihung unglücklicher Zufälle zu spät etwas davon mit.

Noch hanebüchener gehts wohl kaum noch :mad:

hier mal ein Überblick
http://de.wikipedia.org/wiki/Oury_Jalloh
 

scullers

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Gefällt mir
5
#3
Hi @Cementwut - sich durch die auf der Seite bisher dokumentierten Verhandlungstage durchzulesen ist ne´ menge Arbeit !
Lohnt sich aber um ein Verständniss/oder nicht für das Urteil/ich bin gespannt - aufzubringen !
Ich habe als Schöffe am Hamburger Landgericht schon an manch ähnlich langwierigen Verhandlungen teilgenommen - das Urteil mitbestimmt/vier Urteilsfindende/zwei Berufsrichter und zwei ehrenamtliche Richter fällen den Spruch !
Die Konstellation im Fall Oury Jalloh ist schon ungewöhnlich - es handelt sich bei den direkt Beteiligten - bis auf den Verstorbenen - fast nur um die Besetzung der Dessauer Polizeiwache am 07. Januar 2005 !
Der Vorsitzende Richter leitet die Verhandlung - meiner Meinung nach - bisher gut .
Sollte sich jeder selber zurechtlesen weshalb..........

Ein schwer gefolterter und gefesselter Mensch begeht Selbsttötung ohne vorhandenes Feuerzeug durch zündeln an einer schwer inflammbaren Matratze
Das ist eine der Hauptfragen der Verhandlung und kein Ergebniss bisheriger Ermittlungen !
 
E

ExitUser

Gast
#4
Hi scullers,
ja ich glaube das ist wirklich ne saftige Menge Arbeit, aber spannend
ehrlich gesagt mich würde nicht wundern wenn diese Ungeheuerlichkeit irgendwann mal filmisch umgesetzt wird, und ein beispielhaftes Polizei-und Justizdrama in die Kinos kommt.
Ich hatte mir mal den 31 Verhandlungstag durchgelesen, und an sonst erstmal nur quer drüber geschaut
Hast du den kompletten Prozess verfolgt?
 

scullers

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Gefällt mir
5
#5
Hast du den kompletten Prozess verfolgt?
Nein - nur auf der genannten Seite mitgelesen !

Nimm Dir die Zeit und lese einfach mal vom ersten Verhandlungstag an mit - kommt mir ziemlich neutral vor , was da so im Prozess beobachtet wurde !
Sonst wäre die Seite schon lange platt gemacht worden -

Gruß aus Hamburg
scullers
 
E

ExitUser

Gast
#6
Nein - nur auf der genannten Seite mitgelesen !

Nimm Dir die Zeit und lese einfach mal vom ersten Verhandlungstag an mit - kommt mir ziemlich neutral vor , was da so im Prozess beobachtet wurde !
Sonst wäre die Seite schon lange platt gemacht worden -

Gruß aus Hamburg
scullers
Ja ich sollte das wirklich mal tun, und ich werde das nun nach und nach in den folgenden Tagen lesen
Danke dir für den Link, der ist wirklich gut :icon_daumen:
 

scullers

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Gefällt mir
5
#7
Ja ich sollte das wirklich mal tun, und ich werde das nun nach und nach in den folgenden Tagen lesen
Danke dir für den Link, der ist wirklich gut
Hi @Cementwut
Vorsichtig tauche ich in die jeweilige Verhandlung ein - wie auch beim Lesen dieser Protokolle zum Tode des Mannes Oury Jalloh aus Guinea !
Das magische Theater - wer Eintritt..............

Gute Nacht
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten