• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

++++OSZE Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

nur an die (un)heimlichen steinmeier-, v/d leyen- und merkelfans:

sollten mitglieder des fsb, angehörige russischer spezialkräfte oder soldaten der russischen föderation, die allesamt in der unmittelbaren nähe der russisch-ukrainischen grenze patroullieren, deutsche kontingente ausmachen, dann sind das für RUS legitime feindliche ziele, die das leben RUS soldaten akut bedrohen.

nur, das mir hinterher keiner kommt damit, dass man das nicht von vornherein wusste. übrigens über RUS einsätze entscheidet das parlament der RUS föderation. in d-land wurde das parlament gar nicht erst informiert, noch gibt es einen offiziellen auftrag für die bw. wir können diesen exkrementhaufen reichstag und den darin befindlichen bundestag gleich abschaffen, weil dort sowieso keine wichtigen fragen demokratisch entschieden werden. zu was es abgeordnete gibt, die zu fragen betreffend krieg oder frieden gar nicht erst informiert werden. überlasse ich dem betrachter.

was das ganze mit demokratie zu tun, fragt sich der verBILDete bundesmichel ohnehin nicht, weil er gar nicht weiss, was eine demokratie ist.
und nun überlasse ich den "hurra GSG9 und hurra ksk"-schreiern das feld. persönliche angriffe, die nix mit dem inhalt zu tun haben meines diskussionsfaden, werden von mir zukünftig grundsätzlich ignoriert.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

der bundesmichel meint eben: krieg ist, wenn es eine offizielle kriegserklärung gibt :icon_biggrin:
in post-demokratischen zeiten, ist sowas völlig unnötig. da bildet man krisenstäbe, die ermächtig sind, der bundeswehr befehle zu erteilen und die dann auch noch soldaten in krisengebiete schicken können, unter der aushebelung aller demokratischer kontrollstrukturen.
aber, das hat ja die merkel als parole herausgegeben:

"Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit."
http://de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel

wer befehlsempfänger von obama als regierung hat, der kann nicht gleichzeitig erwarten, dass er in einer demokratie lebt...........
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

AiH sehnt sich so nach einem Krieg.Lasst es doch endlich krachen !
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

arbeitslos in holland schrieb:
...offizielle kriegserklärung gibt :icon_biggrin:
in post-demokratischen zeiten, ist sowas völlig unnötig. ...
Richtig, das ist unnötig, man schickt Spezialtruppen, z.B. in die Ukraine, verbietet denen irgendwelche Auskünfte zu geben und Rechenschaften abzulegen (Ausweise werden die erst gar nicht dabei gehabt haben, hätten sowieso jeden liquidiert der sie dazu hätte zwingen wollen) und tut so als seien sie nette Weihnachtsmänner. Darauf angesprochen streitet man alles ab, guckt obs funktioniert, dann gesteht sichs hinterher leichter.

Und im Westen gibst dann Leute die finden das vorblidlich,halten das für eine "Meisterleistung".

Was soll man dazu noch sagen... .
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

doch doch..die hatten sogar ihre Pässe dabei und soweit mir bekannt ist, auch den Bundeswehrausweis...

und hier noch einmal sehr erhellendes dazu....

allerdings auch sehr lang....


xxx.augengeradeaus.net/2014/04/entfuehrte-militaerbeobachter-bundesregierung-will-keine-gewaltsame-befreiung/#more-15238

auch sehr interesssant:

xxx.heise.de/tp/artikel/41/41616/1.html
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

doch doch..die hatten sogar ihre Pässe dabei und soweit mir bekannt ist, auch den Bundeswehrausweis...

...

Die (eigentlich ja gar nicht dort existierenden) russischen Soldaten auf der Krim hatten BW-Ausweise?? Das wäre mir jetzt ganz neu.

Aber bei soviel Anhängern von Verschwörungstheorien ist natürlich nichts ausgeschlossen . Auf die "Die Stimme Russlands" ist Verlass.:icon_mrgreen:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

oh, ich meinte die Militärbeobachter....
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

die entführten BW Soldaten hatten bestimmt ihre Ausweise dabei. Das ist Pflicht. Genauso den Nato- Ausweis mit der Windrose drauf, das Ding hat fast Diplomatenstatus.

Falls dort russische Soldaten mit BW Ausweisen rumrennen kann ich eine Erklärung liefern. Bei der BW haben sehr viele Deutschrussen ihren Wehrdienst geleistet. Der Ausweis wird bei der Abmusterung eigentlich einkassiert, genauso wie Bekleidung Ausrüstung etc. Vieles verschwindet in der Zeit. Dazu gehört in erster Linie der meist entschwunden Stücke das Messer, das Halstuch, die Ausgehstiefel, der Ausgehmantel uuuund der BW Ausweis....alles gerne gesehene "Trophäen"
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

nur an die (un)heimlichen steinmeier-, v/d leyen- und merkelfans:

sollten mitglieder des fsb, angehörige russischer spezialkräfte oder soldaten der russischen föderation, die allesamt in der unmittelbaren nähe der russisch-ukrainischen grenze patroullieren, deutsche kontingente ausmachen, dann sind das für RUS legitime feindliche ziele, die das leben RUS soldaten akut bedrohen.

nur, das mir hinterher keiner kommt damit, dass man das nicht von vornherein wusste. übrigens über RUS einsätze entscheidet das parlament der RUS föderation. in d-land wurde das parlament gar nicht erst informiert, noch gibt es einen offiziellen auftrag für die bw. wir können diesen exkrementhaufen reichstag und den darin befindlichen bundestag gleich abschaffen, weil dort sowieso keine wichtigen fragen demokratisch entschieden werden. zu was es abgeordnete gibt, die zu fragen betreffend krieg oder frieden gar nicht erst informiert werden. überlasse ich dem betrachter.

was das ganze mit demokratie zu tun, fragt sich der verBILDete bundesmichel ohnehin nicht, weil er gar nicht weiss, was eine demokratie ist.
und nun überlasse ich den "hurra GSG9 und hurra ksk"-schreiern das feld. persönliche angriffe, die nix mit dem inhalt zu tun haben meines diskussionsfaden, werden von mir zukünftig grundsätzlich ignoriert.
Ich frage mich, wo angesichts dieser Tatsachen der Sturm der Entrüstung bleibt? Ich dachte "nie wieder Krieg von deutschem Boden" und "wehret den Anfängen" ??
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ich frage mich, wo angesichts dieser Tatsachen der Sturm der Entrüstung bleibt? Ich dachte "nie wieder Krieg von deutschem Boden" und "wehret den Anfängen" ??
Wo machen deutsche Soldaten Krieg in der Ukraine?
Die machen ganz sicher weniger Krieg als aus RU enstandten schweigsamen Schwerbewaffnetetn auf der ukrainsichen Krim.

Da hast du dich sicher auch sehr entrüstet.. .
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wo machen deutsche Soldaten Krieg in der Ukraine?
Die machen ganz sicher weniger Krieg als aus RU enstandten schweigsamen Schwerbewaffnetetn auf der ukrainsichen Krim.

Da hast du dich sicher auch sehr entrüstet.. .
Die haben dort schlichtweg nichts verloren. Punkt.

Und zum Markierten: Wie war das noch gleich mit der "ausgelutschten Relativierungsschiene" ?
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Die haben dort schlichtweg nichts verloren. Punkt.
Gilt das auch für die Dänen,Polen,Schweden die dabei waren ?
Warum soll Deutschland sich seiner Verantwortung aus dem Wiener Dokument entziehen,wenn Deutschland doch ein vollwertiges Mitglied im Staatenverbund ist ?
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Gilt das auch für die Dänen,Polen,Schweden die dabei waren ?
Warum soll Deutschland sich seiner Verantwortung aus dem Wiener Dokument entziehen,wenn Deutschland doch ein vollwertiges Mitglied im Staatenverbund ist ?
Lies mal bitte den Beitrag Nr. 102, dann weisst Du was gemeint ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Gilt das auch für die Dänen,Polen,Schweden die dabei waren ?
Warum soll Deutschland sich seiner Verantwortung aus dem Wiener Dokument entziehen,wenn Deutschland doch ein vollwertiges Mitglied im Staatenverbund ist ?
Zur Verantwortung gehört dann erst einmal solche Missionen nicht in Zivil in zivilen Fahrzeugen zu tarnen, der OSZE Bescheid zu sagen UND den Aufständischen Milizen.



https://secure.flickr.com/photos/augustinfotos/7266743496/
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Zur Verantwortung gehört dann erst einmal solche Missionen nicht in Zivil in zivilen Fahrzeugen zu tarnen, der OSZE Bescheid zu sagen UND den Aufständischen Milizen.
Was die angeblichen Zivilfahrzeuge angeht :

letztlich für die Sicherheit sorgt, wie es hier immer geschehen ist, was ich vorhin mit dem Beispiel Polizeifahrzeug vorneweg plakativ gesagt habe. Damit ist irgendwo auch klar, dass es sich hier um etwas Offizielles handelt. Die Beobachter sind mit entsprechenden Diplomatenpässen ausgestattet. Ich kann Ihnen keine Details sagen, inwieweit die Busse gekennzeichnet sein müssen. Das müsste man noch einmal nachliefern.
Bundesregierung | Aktuelles | Regierungspressekonferenz vom 28. April

Alleine dass man die Beobachter,die den Diplomaten Status haben festnimmt,ist ein Akt gegen das Völkerrecht.

Die Mission kam nicht einmal bis in die Stadt, da wurde ihr Bus aufgehalten.
Die seltsame Show der Separatisten - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Politik (Print DWK) - DIE WELT

Manchmal sollte man auch den Deutschen Medien etwas glauben.Übrigens berichten auch die Medien der anderen beteiligten Länder das gleiche.
Was ein durchgeknallter Rebellenführer so von sich lässt,ist wohl für Dich glaubhafter,einfach um gegen den eigenen Staat zu stänkern ?
Diese Geiselnahme dient einzig und alleine der Erpressung !
Und es wurden bisher nichtmal die angeblichen Beweise ( Munition etc. ) von den Geiselnehmern den Medien vorgezeigt.

Zivile OSZE-Beobachter sind seit vielen Jahrzehnten in nahezu allen Mitgliedsländern unterwegs. So etwa bei der Bundestagswahl 2009 und der Präsidentschaftswahl 2012 in den USA. Ihr Schwerpunkt liegt jedoch auf dem Einsatz in Krisengenbieten. Am 21. März 2014 hatten alle 57 OSZE-Staaten eine Beobachtermission für die Ukraine beschlossen. Die Militärinspektoren sind nicht Teil der zivilen Mission, auch bedarf es für ihren Einsatz keinen Beschluss der Mitgliedsländer. Die uniformierten Inspektoren, die sogenannten "Military Verification Teams", kommen auf Einladung des Gaststaates ins Land und werden dort von ihren Vertretern begleitet. Koordiniert wird der Einsatz in der Ukraine vom "Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr" im rheinischen Geilenkirchen.
Gefangene OSZE-Beobachter: Was machen deutsche Soldaten in der Ukraine? - Politik | STERN.DE

Bei ihm und seinen Begleitern geht es ja darum herauszufinden, wie die Truppen im Osten ausgestattet sind. Hätte man nicht besser auf neutrale Beobachter setzen sollen?

"Nein, es ist ein völlig normaler Vorgang. Alle Partner, einschließlich Russland, haben das Wiener Dokument unterzeichnet. Und hier sind die Rechte aller Partner definiert."
Weiterlesen: Was macht die Bundeswehr im Osten der Ukraine? - Nachrichten - Politik - Stimme Russlands

Diese Inspektionsteams sind unter unterschiedlicher nationaler Führung im Land gewesen. Die Bundesregierung hat sich mit Offizieren der Bundeswehr seit Anfang März auch schon an anderen Inspektionsreisen nach dem Wiener Dokument in der Ukraine beteiligt. Dies ist die erste Inspektionsreise in der letzten Zeit gewesen, die unter der Führung deutscher Offiziere stattgefunden hat.

Grundsätzlich zu der Frage, ob man zivil oder Uniform zu tragen hat: Das ist so im Wiener Dokument nicht festgelegt.
.
Bundesregierung | Aktuelles | Regierungspressekonferenz vom 28. April

Und wieso sprichst Du ständig nur die Bundeswehr an ?
Schliesslich waren die Deutschen Soldaten ja in Begleitung von Dänen,Tschechen,Polen und Schweden.Haben die dann einfach weggeschaut wenn die Deutschen " spioniert " haben ?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Diese Geiselnahme dient einzig und alleine der Erpressung !
ja, das ist richtig. nur hilft das den gefangenen gar nicht..............
und kiew hat nichts mehr unter kontrolle und müsste zurücktreten->und zwar SOFORT !
die haben nämlich für die sicherheit der soldaten garantiert und deren wort ist nichts wert.
 

zalino

Neu hier...
Mitglied seit
20 Dez 2011
Beiträge
417
Bewertungen
13
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Medienmanipulationen um OSZE und Bundeswehr
Unter jenen, die sich in Deutschland über Desinformation anstelle seriöser Berichterstattung beschweren, ist auch der ehemalige "Tagesschau"-Redakteur Volker Bräutigam, der sich per offenem Brief an den NDR-Rundfunkrat wendet. Bräutigam schreibt etwa: "Die Gruppe von Offizieren, die dort angeblich auf Basis des Wiener Dokuments der OSZE informationssuchend tätig geworden war, wurde noch vier Tage nach dem Zwischenfall (am 25.4.) in den NDR- und ARD-Nachrichten fälschlich als 'OSZE-Militärbeobachter' tituliert, obwohl die OSZE sofort klargestellt hatte, dass die Männer nicht zur OSZE-Mission gehörten". Bräutigam zitiert Claus Neukirch, Vizechef des OSZE-Krisenpräventions-Zentrums, der bereits am 25.4. gegenüber dem ORF sagte: "….Wir haben für diesen speziellen Besuch keine Risikoeinschätzung gemacht, weil es nicht unser Besuch ist.....Ich muss aber auch sagen, dass es sich genau genommen nicht um Mitarbeiter der OSZE handelt (…), sondern es sind Militärbeobachter, die bilateral dort unter einem OSZE-Dokument tätig sind. (…) Bei den Gefangenen handle es sich um eine bilaterale Mission unter Führung des Zentrums für Verifikationsaufgaben der deutschen Bundeswehr."
Weiterlesen: Ceiberweiber - Artikel*»*Politik*»*Europa*»*Medienmanipulationen um OSZE und Bundeswehr

Hochintegre Personen? Wie lächerlich darf es denn noch werden. Hochinteger Lächerlich?

Die hatten da nichts zu suchen und die Ost-Ukrainer haben sich von denen nicht verarschen lassen. So´n WischiWaschi-Papier-Dokument, scheinbar von der OSZE ,ist eben nicht ausreichend genug.

"Das ist eine Mission, der Russland NICHT zugestimmt hat. Es ist NICHT die große OSZE-Beobachtermission, von der ständig die Rede ist, sondern das ist eine ganz andere Mission…"

Lasst euch vom Mainstream bitte nicht verarschen.
Wir wissen doch alle, das der Mainstream mittlerweile lügt wie gedruckt.

Zalino
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

"Das ist eine Mission, der Russland NICHT zugestimmt hat.
korrekt. RUS hat die gewarnt und die haben die warnung ignoriert.
wer die gefahr sucht, der kommt darin um................
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Lasst euch vom Mainstream bitte nicht verarschen.
Wir wissen doch alle, das der Mainstream mittlerweile lügt wie gedruckt.

Zalino

Nein, das wissen nur eine geringe Prozentzahl der Michels. :icon_mrgreen:

Ich frage mich was überhaupt BW Soldaten da zu suchen haben ? Die springen in letzter Zeit überall rum, wo sie nicht sollen (im Gefolge der Amis)... :icon_neutral: Aber nunja, leider ist BW ja eh nur noch ne bessere Söldner Truppe für die Öl - Waffen - Bankster Mafia.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Medienmanipulationen um OSZE und Bundeswehr


Weiterlesen: Ceiberweiber - Artikel*»*Politik*»*Europa*»*Medienmanipulationen um OSZE und Bundeswehr

Hochintegre Personen? Wie lächerlich darf es denn noch werden. Hochinteger Lächerlich?

Die hatten da nichts zu suchen und die Ost-Ukrainer haben sich von denen nicht verarschen lassen. So´n WischiWaschi-Papier-Dokument, scheinbar von der OSZE ,ist eben nicht ausreichend genug.

"Das ist eine Mission, der Russland NICHT zugestimmt hat. Es ist NICHT die große OSZE-Beobachtermission, von der ständig die Rede ist, sondern das ist eine ganz andere Mission…"

Lasst euch vom Mainstream bitte nicht verarschen.
Wir wissen doch alle, das der Mainstream mittlerweile lügt wie gedruckt.

Zalino
Da hast Du ja mal eine superseriöse Quelle aufgetan.

Die festgenommenen waren im Rahmen des Wiener Dokumetes dort.
Ganz offiziell !
Aber Du hättest bestimmt zu DDR Zeiten auch nur der Prawda und dem Neuen Deutschland vertraut.

sondern das ist eine ganz andere Mission…
Und welche wäre das ?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@alpha

das müsste die kanzlerin beantworten können und die müsste auch antworten geben

da man aber in d-land nicht die lehren aus 1933-1945 gezogen hat, kann man die parlamente gleich ganz auflösen, wenn die durch irgendwelche "krisenstäbe" umgangen und ausgeschaltet werden.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@alpha

das müsste die kanzlerin beantworten können und die müsste auch antworten geben

da man aber in d-land nicht die lehren aus 1933-1945 gezogen hat, kann man die parlamente gleich ganz auflösen, wenn die durch irgendwelche "krisenstäbe" umgangen und ausgeschaltet werden.
:icon_neutral:

Kannst oder willst Du nicht verstehen,dass der Einsatz nicht wie großspurig in deiner Überschrift behauptet,illegal war,sondern eine gemeinsam mit anderen Nationen durchgeführte offizielle Veranstaltung im Sinne der Vereinbarungen nach dem Wiener Dokument ?
Diesmal unter Führung der BW,während bei vorhergehenden Reisen andere Nationen die Führung hatten.

Hier sind einige krampfhaft bemüht,etwas zu konstruieren,das einfach nicht den Tatsachen im erntferntesten standhält.
Auf konkrete Nachfragen kommen dann aber nichts,dass diese kruden Behauptungen irgendwie stützt.
 

Wolle58

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Okt 2013
Beiträge
276
Bewertungen
75
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@ Don Vittorio:danke:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

:icon_neutral:
Kannst oder willst Du nicht verstehen,dass der Einsatz nicht wie großspurig in deiner Überschrift behauptet,illegal war,sondern eine gemeinsam mit anderen Nationen durchgeführte offizielle Veranstaltung im Sinne der Vereinbarungen nach dem Wiener Dokument ?
Diesmal unter Führung der BW,während bei vorhergehenden Reisen andere Nationen die Führung hatten.
natürlich waren das nur natostaaten und die aufgabe der verifikationseinheit ist spionage !!
ok "rüstungskontrolle"
und ein parlament hat man nicht befragt, ob es einheiten dort hinschickt
das war illegal, weil das dort ein akutes krisengebiet ist !
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@redaktion

falls ihr hier das märchen von OSZE-einsatz weiterspinnen wollt, dann ohne mich !
die schei$$e hatte nix, aber auch gar nix mit der OSZE zu tun !

es wurden nur feindliche natokräfte inhaftiert, die OSZE operiert weiter dort und ist nicht gefährdet !!

und übrigens ihr schlauberger: das wort "disaster" gibt es gar nicht.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

natürlich waren das nur natostaaten und die aufgabe der verifikationseinheit ist spionage !!
ok "rüstungskontrolle"
und ein parlament hat man nicht befragt, ob es einheiten dort hinschickt
das war illegal, weil das dort ein akutes krisengebiet ist !
Für Dich zitiere ich es nochmals,auch wenn wenig Hoffnung besteht,dass Du es kapieren willst :

Zivile OSZE-Beobachter sind seit vielen Jahrzehnten in nahezu allen Mitgliedsländern unterwegs. So etwa bei der Bundestagswahl 2009 und der Präsidentschaftswahl 2012 in den USA. Ihr Schwerpunkt liegt jedoch auf dem Einsatz in Krisengenbieten. Am 21. März 2014 hatten alle 57 OSZE-Staaten eine Beobachtermission für die Ukraine beschlossen. Die Militärinspektoren sind nicht Teil der zivilen Mission, auch bedarf es für ihren Einsatz keinen Beschluss der Mitgliedsländer. Die uniformierten Inspektoren, die sogenannten "Military Verification Teams", kommen auf Einladung des Gaststaates ins Land und werden dort von ihren Vertretern begleitet. Koordiniert wird der Einsatz in der Ukraine vom "Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr" im rheinischen Geilenkirchen.
Gefangene OSZE-Beobachter: Was machen deutsche Soldaten in der Ukraine? - Politik | STERN.DE

Liefere doch einmal handfeste Beweise für Deine kruden Verschwörungstheorien !
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
welche 57 OSZE staaten hatten soldaten entsendet ? nur natostaaten, was für ein zufall :icon_neutral:
man hat keinen gedanken daran verschwendet, bei der mission keine natosoldaten zu senden !

das ist ein natoeinsatz zu 100%, da war die OSZE das vehikel. und die OSZE hat schon 100.000x dementiert, mit dieser natoschei$$e irgendwas zu tun zu haben !
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe die etwas unglückliche Überschrift geändert.

einiges bleibt mysteriös an dem Einsatz, darüber dürfte Einigkeit herrschen.

Ich selbst vermute, das vdL oberschlau sein wollte, und weder die Befehlskette noch das Prozedere kannte für einen entsprechenden Einsatz der Beobachter. Richtige Absprachen mit den falschen Leuten getroffen wurden. Das richtige Veto wieder bei den falschen Leuten landete.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
@frettchen

wenn du glaubst, dass man von 57 OSZE-ländern, nur soldaten von natostaaten in ein akutes krisengebiet schickt, weil man nicht vor hatte, einen natoeinsatz vorzubereiten, dann solltest du meinen account gleich löschen.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Ich habe die etwas unglückliche Überschrift geändert.

einiges bleibt mysteriös an dem Einsatz, darüber dürfte Einigkeit herrschen.

Ich selbst vermute, das vdL oberschlau sein wollte, und weder die Befehlskette noch das Prozedere kannte für einen entsprechenden Einsatz der Beobachter. Richtige Absprachen mit den falschen Leuten getroffen wurden. Das richtige Veto wieder bei den falschen Leuten landete.
Koordiniert wird der Einsatz in der Ukraine vom "Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr" im rheinischen Geilenkirchen.
Gefangene OSZE-Beobachter: Was machen deutsche Soldaten in der Ukraine? - Politik | STERN.DE

Warum,wenn etwas an dem Einsatz faul wäre,kommt ausser von obskuren Quellen keine Reaktion der nicht an der Aktion beteiligten Staaten,die sich über eine illegalität beschweren ?
 
E

ExitUser

Gast
Nein dich löscht niemand, ich schon gar nicht.

Warum alle Beobachter aus der Nato stammen? Weil es sich um ein militärisches Besatzungsgebiet handelt. Wäre es ein Ethnisches Problem (völkerrechtlich) wie in Ruanda oder Somalia, erster Jugo Einsatz (SFOR) schickt man erst mal unter UN Kommando. Derzeit hat Deutschland den Vorsitz bei der OSZE, unabhängig von der Qualifikation des Einsatzes (militärisch oder völkerrechtlich). D. h. es wären egal bei welcher Art von OSZE-Beobachtereinsatz, Deutschland wäre dabei in der derzeitigen Konstellation.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
@frettchen

wenn du glaubst, dass man von 57 OSZE-ländern, nur soldaten von natostaaten in ein akutes krisengebiet schickt, weil man nicht vor hatte, einen natoeinsatz vorzubereiten, dann solltest du meinen account gleich löschen.
Dass Du Blödsinn schreibst,ergibt sich schon aus der Tatsache,dass Schweden kein NATO Mitgliedsstaat ist und trotzdem ein Schwede dabei war.

Selten war Schwedens konservativer Regierungschef Fredrik Reinfeldt so deutlich: "Eine schwedische Nato-Mitgliedschaft ist nicht aktuell", erklärte der Premier Anfang der Woche im nordschwedischen Sälen.
Zweckbündis : Finnland und Schweden suchen Nato-Nähe - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Ich habe die etwas unglückliche Überschrift geändert.
du hältst dich beim thema "bundeswehr" lieber geschlossen, als ehemalige angehörige.
du weisst ganz genau, was die aufgabe der verifikation ist, oder ?
es ging wohl darum, dass die nato wissen wollte, wie die seperatisten organisiert, strukturiert und bewaffnet sind. damit man im nato-hauptquartier erfährt, wie man gegen die militärisch vorgehen kann.

weil, die kiewer sind dazu zu doof !
 

Prek

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2012
Beiträge
148
Bewertungen
9
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

korrekt. RUS hat die gewarnt und die haben die warnung ignoriert.
wer die gefahr sucht, der kommt darin um................
Oh - mal schaeune, ob ich das jetzt richtig verstanden habe:

Mal angenommen, die skandinavischen Länder tun sich zusammen und wollen - warum auch immer - zur nächsten Bundestagswahl Wahlbeobachter schicken - und da tritt dann der oberste Chef der Türkei - der Erdogan - auf und warnt Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen ... Und wenn dann irgend welche durchgeknallte Idioten mit modernen Waffen, vielleicht türkischer Abstammung - den Wahlbeobachter was tun, dann ist das ok - denn Erdogan hat sie ja gewarnt - und wenn der nicht will, das die dort sind, sie aber trotzdem hingehen, dann sind die halt selber schuld - richtig?

Ist es nicht vielmehr so, dass sowohl wir als auch die Skandinavier es sich verbitten würden (und zwar zu REcht!), dass der da irgend jemanden warnt? Und noch mehr, das dann in seinem Namen den Wahlbeobachtern was passiert?

NOCH ist das ukrainisches Staatsgebiet - und nicht Putins Sandkasten! Auch wenn du und er das gerne anders hätten ...
 
E

ExitUser

Gast
@aiH,

Nein das habe ich nicht, sondern in einigen Postings habe ich hier im Thread schon Missverständnisse versucht zu klären, und meine Einschätzung dazu abgegeben.

Ich hätte mich ehrlichgesagt bei einem solchen Einsatz als BWler verar**** gefühlt, weil ja noch nicht mal die Verifikationsstelle über die unterschiedlichen Papiere der Beobachter in Kenntniss gesetzt wurde, das wäre der Job vom auswärtigen Amt gewesen.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Und nochmals :

Die in der Ostukraine festgesetzten acht Geiseln sind nicht Mitglieder der großen Sonder-Beobachtermission, deren Entsendung im März alle 57 Teilnehmer der OSZE beschlossen haben. Sie befinden sich vielmehr auf Einladung der ukrainischen Regierung im Land. Diesen Inspektionen gehören – in wechselnden Zusammensetzungen unter alternierender Führung – unbewaffnete Soldaten aus rund 30 Ländern an. Grundlage ist eine OSZE-Übereinkunft, die in allen Aktualisierungen von allen Teilnehmern gebilligt worden ist, auch von Russland. Das „Wiener Dokument“ wurde 1990 unterzeichnet. Darin verpflichten sich die Teilnehmerstaaten zu jährlichen Auskünften über Streitkräfte, Rüstung und geplante Manöver. Ein wichtiges Instrument, um Vertrauen zu schaffen, ist die freiwillige Einladung von unbewaffneten Militärbeobachtern.
OSZE-Beobachter in der Ukraine: Keine Spione - Europa - FAZ

Aber das ist natürlich wie immer nur die grosse Medienlüge.

Das Problem ist wohl nur,dass keiner inzwischen weiss,wer in der Ukraine wirklich etwas zu sagen hat.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
57 länder und die die schicken militärs aus natoländern-ist doch wohl ein witz, oder was.
in Albanien, Andorra oder Armenien hatte das militär keine zeit

Albanien 19. Juni 1991 16. September 1991 17. September 1991 Andorra 25. April 1996 10. November 1999 17. Februar 1998 Armenien 30. Januar 1992 8. Juli 1992 17. April 1992 Aserbaidschan 30. Januar 1992 8. Juli 1992 20. Dezember 1993 Belgien 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Bosnien und Herzegowina 30. April 1992 8. Juli 1992 Bulgarien 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Dänemark 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Deutschland 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Estland 10. September 1991 14. Oktober 1992 6. Dezember 1991 Finnland 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Frankreich 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Georgien 24. März 1992 8. Juli 1992 21. Januar 1994 Griechenland 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Heiliger Stuhl 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Irland 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Island 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Italien 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Kanada 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Kasachstan 30. Januar 1992 8. Juli 1992 23. September 1992 Kirgisistan 30. Januar 1992 8. Juli 1992 3. Juni 1994 Kroatien 24. März 1992 8. Juli 1992 Lettland 10. September 1991 14. Oktober 1991 6. Dezember 1991 Liechtenstein 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Litauen 10. September 1991 14. Oktober 1991 6. Dezember 1991 Luxemburg 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Malta 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Mazedonien 12. Oktober 1995 Moldawien 30. Januar 1992 26. Februar 1992 29. Januar 1993 Monaco 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Mongolei 21. November 2012 Montenegro 22. Juni 2006 1. September 2006 Niederlande 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Norwegen 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Österreich 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Polen 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Portugal 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Rumänien 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Russland ab 30. Januar 1992 als Rechtsnachfolger der Sowjetunion 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 San Marino 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Schweden 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Schweiz 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Serbien seit 3. Juni 2006 als Rechtsnachfolger von Jugoslawien und Serbien und Montenegro (4. Februar 2003 bis 3. Juni 2006) 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Slowakei 1. Januar 1993 Slowenien 24. März 1992 8. Juli 1992 8. März 1993 Spanien 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Tadschikistan 30. Januar 1992 26. Februar 1992 Tschechien 1. Januar 1993 Türkei 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Turkmenistan 30. Januar 1992 8. Juli 1992 Ukraine 30. Januar 1992 26. Februar 1992 16. Juni 1992 Ungarn 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Usbekistan 30. Januar 1992 26. Februar 1992 27. Oktober 1993 Vereinigtes Königreich 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Vereinigte Staaten 25. Juni 1973 1. August 1975 21. November 1990 Weißrussland 30. Januar 1992 26. Februar 1992 8. April 1993 Zypern
achso, war ja ein schwede dabei, die haben mit nato/eu gar nix am hut-ganz vergessen :icon_pfeiff:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
achso, war ja ein schwede dabei, die haben mit nato/eu gar nix am hut-ganz vergessen :icon_pfeiff:
Was denn nun ?
Entweder NATO Mitglied oder nicht.
Du versuchst Tatsachen einfach so zu drehen,wie es Dir gerade in den Kram passt.
Langsam wird es nicht nur lächerlich sondern es gleitet ab auf Kindergarten Niveau,was Du bringst.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

NOCH ist das ukrainisches Staatsgebiet - und nicht Putins Sandkasten! Auch wenn du und er das gerne anders hätten ...
klar, die ukrainer haben ja auch alles unter kontrolle :icon_daumen:, ich meine die kiewer, die haben mit der UKR schliesslich gar nix zu tun.
und weil diese typen auch so toll alles unter kontrolle haben, muss die nato/eu leute da dauernd hinschicken, gell ?
putin ist das völlig schei$$egal was aus der UKR wird, aber die nato setzt da kein fuss rein.
und wenn die es doch macht......sieht man ja die folgen :icon_rolleyes:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Was denn nun ?
Entweder NATO Mitglied oder nicht.
genau. weil in der OSZE schliesslich 57 eu/natoländer sitzen. da hätte man nie im leben 7 nichtnato-hansel zusammengebracht.
da musste man eu/nato leute schicken, das war alles "alternativlos"

und weil das alles so unvorhersehbar war, muss man jetzt ksk-kräfte hinterherschicken.
und das mit russischen spezialkräften im grenzgebiet zwischen RUS und der UKR.
dann werden als nächsten eben die ksk-hansel von russischen spezialeinheiten unter feuer genommen............................

die sind eine direkte und akute bedrohung für die RUS und werden ausgeschaltet werden
 
E

ExitUser

Gast
57 länder und die die schicken militärs aus natoländern-ist doch wohl ein witz, oder was.
in Albanien, Andorra oder Armenien hatte das militär keine zeit

:icon_pfeiff:
Das ist ja das was ich versucht habe Dir zu erklären, dort wurden die Beobachter im UN Status geschickt, weil man erst mal von Ethnischen Konflikten mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen ausgehen musste. UN Blue Barrets, weiße Fahrzeuge....Nato Beobachter waren da auch schon dabei.

Im Kosovo war ich sehr oft mit italienischen MPs unterwegs. Med. Versorgung der Bevölkerung, Wasserzugang, Schulen, ev. Hinweise auf Massengräber.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
ja, die UN hätte man auch schicken können, aber warum, wenn man die nato/eu schicken kann.
putin hat sich dagegen gestellt, weil er wusste, was denen blüht. aber diese idioten von nato/eu wissen doch alles besser.

also, sind die typen demnächst tot, weil man auch als ksk/gsg9 in keine abgeriegelte stadt kommt
und wenn die ksk und gsg9-kräfte dort auffliegen, dann schickt man eben ein paar mehr särge.......................
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
was rege ich mich auf ?

man will den dritten weltkrieg und dafür tut man alles !
 
E

ExitUser

Gast
Nee, das hier ist militärisch interveniert. da hocken russische Militäreinheiten in einem anderen Staatsgebiet (Ukraine). Das ist ist dann definitiv eine Militärische Intervention, da geht's um militärische Beobachtung und Aufklärung. UN Beobachter kommen, wenn innerhalb eines Staates sich bestimmte Bevölkerungsgruppen abmetzeln.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
was rege ich mich auf ?

man will den dritten weltkrieg und dafür tut man alles !
Ausser Dir will niemand den 3.WK.
Wer begeht schon mit ein paar Milliarden auf dem Konto Selbstmord, wegen einem Land wie der Ukraine ?

Atomwaffen haben bis heute den nächsten WK verhindert,weil jeder weiss,er wird davon genauso betroffen sein,wie sein Gegner.
Chruschtschow wusste das schon 1962 und hat deshalb den Schwanz eingezogen.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
#156

wo sitzen russische militäreinheiten ?

in der UKR sitzt da gar nix. putin hat seine truppen vor der grenze stehen und wenn es ein muss, dann ist die UKR innerhalb von tagen eingenommen.

dieser blödsinn von wegen "russische truppen in der UKR" ist ein natomärchen.
wie oft wird noch falschgemeldet, dass putin seine truppen da hingeschickt hätte ?
in transnistrien soll er auch hinwollen :icon_laber:->dummes natogeschwätz

putin weiss, wie lange es dauert, um in der UKR zuzuschlagen und das reicht ihm.............................

falls es noch nicht angekommen sein sollte: die separatisten stehen nicht unter dem kommando von putin.
er wird es aber nicht als "unerwünscht" empfinden, was dort passiert.
die wahlen sollen im mai statt finden und solange hat sich eu/nato rauszuhalten !
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Was denn nun ?
Entweder NATO Mitglied oder nicht.
Kein Mitglied!

Denken jetzt aber aber nach darüber nach, seitdem Putin Truppenkontimgente auf ukrainisiches Staatsgebiet schickte.
Übrige ganz ohne jegliche Konsultation der OSZE.

Werden Militärbeaobachter aber nach dem Wiener Abkommen, offenbar ganz legal geschickt,auf Anfrage, soll das ein kriegerischer Akt sein, wenn Putin schwer bewaffnete Militäreinheiten schickt, ist das doch ok, eine taktische "Meisterleistung:icon_daumen:

Tatsachen einfach so zu drehen,wie es Dir gerade in den Kram passt.
Und das am laufenden Band, schon der Ex-thread-Titel spricht Bände, es gibt noch x - Beispiele (Nebenbei, die inhaftierten Militärbeobachter leben entgegen der Prognose von aih immer noch), aber die alle auzulisten, dafür hab ich keine Zeit.

PS. Danke dafür, die Faktenschaffung nicht einseitig anderen hier Textenden zu überlassen, die eine absurde Vorstellung von gut/schlecht, angemessen/nicht angemessen etc. haben und sich in ihre Haltung permanent widersrechen:icon_daumen:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
wie ist es eigentlich mit der mitgliedschaft bei der LINKEn vereinbar, wenn du den begriff der "blockfreiheit" dauernd ignorierst ?

oder, interessiert dich gysis meinung im diesem bezug nicht :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
Schaut mal die Amis haben daran kein Interesse an einem Krieg mit Russland. Die 600 Nasen die man jetzt in die äusseren Ränder der EU versetzt hat fühlen sich voll ange****t. Fast schon wie eine Strafversetzung für die. Das ist allenfalls ein Zeichen des guten Willens.

Wer glaubt der kalte Krieg wäre je zu Ende gewesen hat sich geirrt. er hatte sich lediglich entspannt und wurde auf der Handelsebene weitergeführt ohne teure Atomprogramme.

Russland braucht allerdings weitere Handelspartner, und seien es die Ex Vasallen. Oder hat irgendwer zuhaus russische Toaster, Kühlschränke, oder sonst wie bekannte Produkte? Tja Gas, und da fährt Europa einen neuen Energiekurs mit erneuerbaren Energien. D. h. Russland wird noch ärmer bis auf eine kleine Oberschicht. die investiert nicht, nee die prasst nur zum eigenen Vergnügen. Eine nennenswerte Mittelschicht hat sich dort ja nie gebildet, wird es auch nicht in den nächsten 100 Jahren.

Die Ukraine? Keine Ahnung, ein Teil will gerne einen gewissen Wohlstand und Gelder aus Europa, das sind wohl ernstzunehmendere Reformer gewesen. Dann noch ein paar ultrarechte die gerne ihr Oligarchensystem weiterführen wollten ohne Russland aber mit EU Geld. Ein Teil Russland Ukrainer die lieber den Schulterschluss an Russland suchen.

Dann gibt's noch die Separatisten, eine wenig homogene Schicht, die im Moment Halligalli haben. Wenn sie aufhören, was wären sie dann? Nichts, ein paar Besoffene die wohl in den Knast wandern, egal welcher mal regiert in der Ukraine. Die können nicht aufhören, wenn sie nicht als gesetzlose enden wollen.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Chruschtschow wusste das schon 1962 und hat deshalb den Schwanz eingezogen.
abgesehen davon, dass damals schon ein steckengebliebener aufzug, über wkIII entschieden hat, hätte der chrustschow damals besser das knöpfchen gedrückt.
da hast du ganz recht.............................

wären einem solche typen wie du erspart geblieben

und die "friedenstauben aus amerikanien", haben schon 2 a-bomben abgeworfen.

war natürlich im paralleluniversum, ist klar :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
@aiH,

Wenn die provisorisch kommisarische Regierung in Kiev behauptet es stünden russische Truppen auf ihrem Gebiet, kommt eben der "Hausbesuch" vom OSZE für Militärangelegenheiten (Nato) und nicht die UN.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Schaut mal die Amis haben daran kein Interesse an einem Krieg mit Russland.
erzähl' hier doch kein blech. füll' mal deine bildungslücken mit CNN, wenn du manierliche english-kenntnisse hast.
die promoten seit monaten investitionen in der UKR, ich habe das schon 100x verlinkt !

die USA wollen auch die russichen erdgas- u. erdölfelder, weil nämlich die eigenen versiegen.
RUS ist, auf dauer der nächsten 50 jahre, das neue saudi-arabien


frage mal nach panzerglas und aluminum und zu welchen spotpreisen das in RUS produziert wird
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
was rege ich mich auf ?

man will den dritten weltkrieg und dafür tut man alles !
Am besten du wiedertholst nur diese - natürlich falsche-Aussage: auf sie laufen ja alle deine Beiträge zu. Erspart das Lesen und dir auch viel, Zeit und Blutdrucksteigerungen.

Falls du auch Mitglied der LINKEN bist, weiß ich warum ich nicht Mitglied dieser Partei werden kann.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
@aiH,

Wenn die provisorisch kommisarische Regierung in Kiev behauptet es stünden russische Truppen auf ihrem Gebiet, kommt eben der "Hausbesuch" vom OSZE für Militärangelegenheiten (Nato) und nicht die UN.
sicher, die haben schliesslich keine eigenen a-bomben mehr, also fordert man vehement einen natoeinsatz gegen RUS->obwohl die nato keine mittel hat........
und was da führende kiewer politker machen würden, wenn die raketen hätten, dass kann man sich ja auch dauernd anhören.
die würden die RUS mit atomraketen angreifen, wenn sie die hätten. :icon_sad:

-> und die nato/eu würde noch "hiha"schreien
 
E

ExitUser

Gast
CNN ist doch auch sehr einseitig.

Klar wollen die Amis investieren. Nur die haben gemerkt das die Ukraine eine arme Kirchenmaus ist. Also lieber weiter in China und indonesien, das sind heiße prosperierende Handelsmärkte. Wobei China lieber die Wirtschaft runterfährt, Energiemangel. Den Schulterschluss zu Russland suchen die auch nicht. Die wollen mit dem Westen mithalten.

Das Russische Problem ist: Am russischen trägen Wesen wird die Welt kaum genesen.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
du bist doch die ahnungslosigkeit in person :icon_neutral:

meinst du vielleicht die chinesen pflanzen ihre waffen im reisfeld ? was glaubst du wer die chinesen mit waffen beliefert und wer sich von nato/eu durch ihren dreck in der UKR gefährdet fühlt ?

wir werden von den CN wirtschaftlich ausgelöscht, wenn wir so weitermachen. :icon_idee:
militärisch machen die CN die nato zweimal platt. und den rest machen die nordkoreaner
 
E

ExitUser

Gast
Alles in allem möchte ich gerne bemerken das ich selbst sehr schlecht ausgebildete russische Soldaten erlebt habe, schlechtes Material und Equipment. In der Ukraine siehts auch nicht besser aus, die maulen ja schon über die ausbleibende Besoldung :tongue:.
 
E

ExitUser

Gast
Ich spreche sogar ausgezeichnet englisch, mein Mann hat sogar einen Cambridge Abschluss darin....
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
na also, hier geht es los:

quest means business crimea - YouTube

das ganze programm, bis dir das kotzen kommt !

tenor:

crimea=georgia
gas im boden eigentum usa
natopräsenz und eu-mitgliedschaft der gesamten UKR
bis hin zum atomwaffeneinsatz gegen RUS ist alles dabei
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
du bist doch die ahnungslosigkeit in person :icon_neutral:

schrieb der politische Buddah im ELO-Forum.

meinst du vielleicht die chinesen pflanzen ihre waffen im reisfeld ? was glaubst du wer die chinesen mit waffen beliefert und wer sich von nato/eu durch ihren dreck in der UKR gefährdet fühlt ?

wir werden von den CN wirtschaftlich ausgelöscht, wenn wir so weitermachen. :icon_idee:
militärisch machen die CN die nato zweimal platt. und den rest machen die nordkoreaner
Gröööhl.

Eher sind die Chinesen sind vorher an ihre eigenen Luftverschmutzung umgekommen.:biggrin:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Falls du auch Mitglied der LINKEN bist, weiß ich warum ich nicht Mitglied dieser Partei werden kann.
hörmal und hör' gut zu: ich würde nicht mal LINKEn mitglied werden, wenn du mir einen geladenen revolver hinter das ohr hältst !
ich habe mit diesen dreckskommunismus und dem sog. "demokratischen sozialismus" einen dreck zu tun und werde NIE in einem kommunistischen/sozialistischen land leben.........
ich bin verfechter von adenauer/erhard und deren sozialer marktwirtschaft. die wurde ja durch schröder endgültig abgeschafft :icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
Die soziale Marktwirtschaft steht heute im hier und jetzt auf der Agenda der Linken, nur mal so OT bemerkt.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Würden die Russen natürlich nie machen
Putin will natürlich nur spielen... .
das ist die meinung der durchgedrehten us-uniformjacken. die russen werden ja nicht....doch das werden die
und den gleichen irrtum den gab es 1962. auch da hätten die RUS.... und es hätte den 28. oktober 1962 eben fast für alle nicht mehr gegeben.
der "westen" meint, die RUS würden sich nicht wehren und bedroht die RUS mit natotruppen.
das die CN sich bedroht fühlen=uninteressant
 
E

ExitUser

Gast
sorry, ich verwechsele Satire Medien nicht mit realen Nachrichten und dem Weltgeschehen. Satire beinhaltet durchaus einen überspitzten Wahrheitsgehalt, stellt jedoch lediglich eine überhöhte Was- wäre- wenn Kommentierung da.

Wobei ich zugeben muß, das es mir immer wieder schwerfällt anehemen zu müssen das VT Anhänger ihre Sicht der Dinge als Faken nehmen. Ich persönlich gehe von anderen Fakten aus.

Das ist so wie mit den Kreationisten, die glauben alles hat vor 4000 Jahren begonnen, und wurde vom lieben Herrgott gemacht, das sind deren Fakten. Wer an die Evolution glaubt, kann belegen das sich alles entwickelt hat auch mit Irrungen und Wirrungen, und kann es anhand von Funden/Fakten belegen....
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
um diesen ganzen irrsinn mal zusammenzufassen und diesen "frett-fredII" für mich zu einem abschluss zu bringen, weil ich hier in diesem fred nicht mehr posten werde:

seit monaten wird behauptet, russische truppen würden richtung grenze verlegt, über die grenze, nach transnistrien, nach leckmich-am-arschistan, weiss der kuckuck

nach der "frett-schau" und dem "frett-journal" sitzen massenweise russische soldaten in der UKR, also überall......

und jetzt sind die einzigen soldaten, die dort sitzen, natoärsche und eu-ärsche.
kein russe, kein einziger->nur die selbsternannten "separatisten". dann sind das wahrscheinlich alles russische spezialkräfte im "separatistenkleid"

ja, so wird es sein und das alles ist das werk vom superschurken osama bin putin aka wladimir hussein :icon_mrgreen:

das ist hirnerschütternd.......................................:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Ich hab mich mit den Russentruppen vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

Die Ukraine rückte erst vor 3 oder 4 Jahren überhaupt ins Bild der Weltöffentlichkeit. Vor 25 Jahren interessierte sich kaum wer dafür ausser für Tschernobyl.

Das war mal Teil der Sowjetunion. Die großen Teile an Russischer Bevölkerung sind ein Relikt aus dieser Zeit. Wer noch einen alten Schulatlas besitzt kann das auch sehr schön nachvollziehen.

In allen Teilen vom Sowjetreich gab es Kasernen, die haben bis heute Bestand. Das war auch einfacher für die gemeinsamen Manöver (siehe Krim) Es sind immer noch etliche Russen in der Ukraine stationiert. Eben weil es ja "Brudervolk" war. Diese Separatisten laufen zu denen über oder versuchen es. Bzw. es sind "ukrainische Truppen" die sich auf einmal als russische Truppe zu erkennen geben.

In deutschen Kasernen findet man auch einen entsprechend hohen Teil an deutschstämmigen Russen. So darf man sich das auch in der Ukraine vorstellen nur ein wenig größer in der Dimension.

In Gegenden wo sehr viele Russen leben in der Ukraine sieht es auch entsprechend beim Militär aus. D. h. es gibt also durchaus russische Batallione in Ukrainer Gebiet. Die erkennen Kiew nicht an, genausowenig wie irgendwelche Separatisten. Die fühlen sich nur Putin gegenüber verpflichtet.

Das war ja mal der Hauptgrund überall in der Sowjetunion Russen aus dem Kernland (Russland/Moskau) zu stationieren, um Aufständen keinen Vorschub zu leisten. Loyale Truppen vor Ort haben.

Dasselbe gab es in allen Staaten der ehem. Sowjetunion. Wer unabhängig werden wollte stand erst mal den Russentruppen im eigenen Land gegenüber.

Man sollte manche Dinge wirklich aus mehreren Blickwinkeln betrachten, auch mal aus der Rückschau. Statt erst mal "dämlich plärren" wenn es nicht ins eigene Weltbild passt. Dafür bin ich zu abgeklärt.
 
E

ExitUser

Gast
Ja....dafür steht VT = Verschwörungstheorie.

Diese werden derzeit allerdings auch angeheizt durch den Mangel an realen Informationen, bzw. gegenteiliger Informationen, wenn was überholt oder revidiert ist. Das führt zu Versatzstücken aus Fiction, und eigener Vorstellung von Szenarien. Wird aber in den wenigsten Fällen mit eigener Erfahrung, oder bestehenden Fakten abgeglichen, höchstens mit Vorurteilen.

Hier taucht z. B.immer wieder "die Stimme Russlands" auf als Quelle der Wahrheit. Nur welcher Wahrheit? Die Russische Version der BLöd ist das. CNN bringt rund um die Uhr Nachrichten, das ist im Grunde ein Berieselungssender, mit kommerziellen Interessen. Die berichten nicht, die kommentieren, alles auch ungefragt. Obama hat mit Putin noch nicht mal telefoniert. Was da abgeht ist den Amis wirklich schnuppe. Die kämpfen mit ihrem eigenen Haushalt. Die Stimme Russlands berichtet halt pro russisch und schildern Ihre Sicht der Dinge.

Vieles wird einfach aus dem Internet übernommen und nicht hinterfragt. Nur zwei oder drei Extreme gegeneinander abgeglichen.

So haben wir hier im Forum nun auch ein Beispiel wie Propaganda funktioniert.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
Ja....dafür steht VT = Verschwörungstheorie.
...
Danke für die Klärung

Das führt zu Versatzstücken aus Fiction, und eigener Vorstellung von Szenarien. Wird aber in den wenigsten Fällen mit eigener Erfahrung, oder bestehenden Fakten abgeglichen, höchstens mit Vorurteilen.
So sehe ich das auch. Von Vor-Urteilen oder mindestens Vor-Prägungen kann man sich wohl nicht frei machen. Aber bemühen darum kann man sich schon. Hat man allerdings das Raster fest fixiert... .

"die Stimme Russlands" ...CNN ...

...
Da kann man nur staunen, dass diese Quellen bzw. ihre Texte und links unkommentiert gepostet werden und gleichzeitig die deutsche mainstream-Presse wiederholt als quasi verseucht und ungeniessbar dargestellt werden. Das Qualitätsjournalismus mitterweile kaum zu finden ist, bestreite ich z.B. gar nicht, aber die vorgenannten als angemessene Alternative zu verkaufen, da fehlt mir jedes Verständnis und erklärt sich wohl nur dadurch, das ein ganz bestimmtes Bild bzw. eine spezifische Interpretation der "Dinge" durchgedrückt werden soll, das trägt mindestens Züge von Propaganda.
Da ist man dann auch nicht besser als die kritisierte und abgelehnte mainstreampresse.
 
Oben Unten