• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

++++OSZE Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Bei einem illegalen Bundeswehreinsatz, unter dem Deckmantel einer OSZE-Beobachtermission, sind vier deutsche Soldaten in Gefangenschaft einer Gruppe von Separatisten in der Ukraine geraten. Verantwortlich für den Einsatzbefehl: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Bundeskanzlerin Angela Merkel !

Die prorussischen Milizen im ukrainischen Slawjansk bezeichnen die verschleppten Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) als «NATO-Spione». Sie würden nicht freigelassen, sondern «nur gegen unsere eigenen Gefangenen getauscht», sagtder Milizenführer Denis Puschilin, der der selbsterklärten Republik Donezk vorsteht.
Ukraine-Krise: Milizen wollen «Nato-Spione» gegen Gefangene eintauschen
blick.ch 9:05 uhr

dazu folgende anmerkungen:

1.) dürfte damit klar sein, dass die Bundeswehr selbst sich an illegalen Kampfhandlungen, ohne offiziellen Auftrag des Bundestages, beteiligt
2.) ist der Rücktritt von v/d L und Merkel fällig
3.) sollte man sich nicht einbilden, dass putin einen großen einfluss auf die separatisten hat
4.) wir sollten schon mal vier särge vorhalten :icon_kotz:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wenn man denkt,der Quatsch lässt sich nicht mehr steigern,kommt wieder ein Hammer von Dir.
Natürlich,die Beobachter der OSZE sind Spione,das aber ganz offiziell.
Und das ist seit Jahrzehnten eine ganz normale Angelegenheit.
Vielleicht solltest Du einmal darüber nachdenken,welche Gründe dazu führen diese Beobachter im Dienst der OSZE festzunehmen und als Spione zu bezeichnen.Aber dazu reicht es wohl nicht,da Du anscheinend voll in Putins Geist beheimatet bist und genau dem nachläufst,das Du hier anprangerst,dem Stream der freien und unabhängigen:icon_lol:russischen Medien.
Was Du Dir da aus den Fingern saugst ist wirklich nicht mehr ernst zu nehmen.

Militärbeobachter, kurz MILOB für Military Observer oder UNMO für United Nations Military Observer, sind militärische, aber unbewaffnete Einsatzkräfte der Friedenstruppen der Vereinten Nationen, von Friedensmissionen anderer Institutionen wie der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beziehungsweise der Afrikanischen Union (AU) oder von neutralen Staaten, deren Aufgabe das Beobachten von militärischen Aktivitäten während eines bewaffneten Konflikts oder nach einem Friedensschluss ist. Ziel ihres Einsatzes ist insbesondere die Überwachung der Einhaltung des humanitären Völkerrechts beziehungsweise der Bestimmungen von Waffenstillstandsabkommen oder Friedensverträgen durch die Konflikt- beziehungsweise Vertragsparteien.

Tätigkeiten von Militärbeobachtern sind beispielsweise das Beobachten und Überwachen von Truppenbewegungen oder Materialverlegungen, Verifikation militärischer Verbände sowie die Unterstützung der Kommunikation zwischen den verschiedenen Konfliktparteien und zwischen den Friedenstruppen und den Konfliktparteien. Weitere wichtige Aufgaben sind die Befragung der Zivilbevölkerung und die Überwachung der Versorgungslage, sowie die Protokollierung und Meldung ihrer Beobachtungen an die Leitung der jeweiligen Mission oder an das Hauptquartier der Vereinten Nationen. Militärbeobachter gelten damit als die „Augen und Ohren“ einer Friedensmission. Im Einsatz treten sie in der Uniform ihrer Heimatarmee auf, gegebenenfalls ergänzt um das blaue Barett der UN-Friedenstruppen, ein gelbes Barett bei Militärbeobachtern der OSZE oder ein grünes Barett bei Friedenstruppen der AU.
Militärbeobachter

An welchen illegalen Kampfhandlungen unbewaffnete Beobachter der OSZE beiteiligt gewesen sein sollen,ist wohl nur Dir ersichtlich.
Du kannst Dich übrigen bei der OSZE bewerben,Dich könnten die bestimmt gut gebrauchen.

Auswärtiges Amt - Arbeiten bei der OSZE

Und auf Merkels Rücktritt musst Du wohl auch noch etwas warten. :icon_pfeiff:
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Na ja, Don Vitto.. es ist aber schon fraglich warum diese Leute über Karten von Checkpoints u. ä. verfügen (siehe http://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/buergerkrieg-ukraine-126220/index5.html#post1647603 Beitrag Nr. 175).

Beteiligung an konkreten Kampfhandlungen würde ich das nun auch nicht nennen, aber es scheinen möglicherweise auch keine wirklich neutralen Handlungen im Rahmen eines bewaffneten Konflikts gewesen zu sein.

Aber mal abwarten was es da noch für Meldungen geben wird. Zutrauen kann man dem Westen (leider) mittlerweile echt alles. Und das kotzt mich ehrlichgesagt an. :icon_kotz2:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Na ja, Don Vitto.. es ist aber schon fraglich warum diese Leute über Karten von Checkpoints u. ä. verfügen (siehe http://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/buergerkrieg-ukraine-126220/index5.html#post1647603 Beitrag Nr. 175).
Vielleicht ganz einfach zu erklären :

Tätigkeiten von Militärbeobachtern sind beispielsweise das Beobachten und Überwachen von Truppenbewegungen oder Materialverlegungen,

Militärbeobachter

Dass man dann auch über entsprechende Karten verfügt,ist dann ja auch Voraussetzung um seinen Aufgaben nachzukommen.
Aber einfache Erklärungen passen ja nicht ins Feindbild.:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Bei einem illegalen Bundeswehreinsatz, unter dem Deckmantel einer OSZE-Beobachtermission, sind vier deutsche Soldaten in Gefangenschaft einer Gruppe von Separatisten in der Ukraine geraten. Verantwortlich für den Einsatzbefehl: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Bundeskanzlerin Angela Merkel !
Bewirb dich mal hier als Redakteur:

Der Postillon
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@Anna B.

Hm.. jetzt ist halt nur die Frage, ob diese Einladung auch für die Gebiete der prorussischen Aktivisten gilt... wie ist das eigentlich in Syrien so, bei den Gebieten, die nicht unter Kontrolle der dortigen Regierung stehen? :icon_kinn:

Können da Militärbeobachter auch einfach so ungestört durch die Gegend schlendern?
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

klar, bewaffnete osze-beobachter von der bundeswehr :icon_pfeiff:

"Sie sind keine Geiseln, sie sind Kriegsgefangene", betonte er und fügte hinzu: "Ihnen geht es gut, aber ich kann nicht sagen, wann sie wieder freikommen." "Sie werden jetzt von unseren Sicherheitsdiensten untersucht, denn sie haben keine Genehmigung für ihre angebliche Beobachtermission", sagte Ponomarew weiter. "Sie hatten Karten dabei, in denen unsere Checkpoints markiert sind, und andere Dinge, die sie verdächtig machen, dass sie Spione sind", ergänzte er. Die Festgehaltenen seien "für uns keine OSZE-Beobachter, sie hatten eine andere Mission, sie haben uns nicht um eine Berechtigung gefragt".
OSZE-Beobachter in Gewalt prorussischer Aktivisten - Ukraine - derStandard.at
der nächste OSZE bus wird gleich in ein sieb verwandelt................
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

natürlich waren die bewaffnet:

Die Separatisten werfen den entführten Beobachtern Spionage vor. Sie hätten Karten der pro-russischen Straßensperren dabei gehabt, außerdem Waffen und Sprengfallen. "Diese Menschen sind Berufssoldaten - im Unterschied zu einem OSZE-Team, mit dem ich mich vor kurzem normal unterhalten habe", sagte der Separatistenführer Wjatscheslaw Ponomarjow.
Steinmeier kämpft für deutsche Geiseln: "Wir tun alles in unserer Macht stehende"
oder glaubst du die wurden zum spaß festgenommen ?

entweder sind es ksk-leute oder reguläre bw-soldaten.............
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@arbeitslos in Holland: ach, und weil da irgendwer irgendwem was vorwirft, ist das dann gleich eine Tatsache?

Aber das kennt man von Dir ja schon. Je unsinniger Deine Aussagen sind und je weniger belegbar und eigentlich nur DEINE Meinung, desto größer, fetter und farbiger schreibst Du hier. Tipp: richtiger wird's davon aber auch nicht:wink:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

meinethalben hätte der herr separatistenführer, auch seine kalaschnikow nehmen können und diese selten-dämlichen armleuchter vom planeten pusten können.

vielleicht ist der herr separatistenführer auch zu doof, soldaten von beobachtern zu unterscheiden, und mähnt gleich den ganzen idiotenhaufen weg.

nur, man sollte bloß nicht annehmen, dass man als hirnbefreiter bundesmichel, die bestätigung bekommt, dass das dt. soldaten sind, die gar nix mit der OSZE zu tun hatten.........................
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

übrigens: es geht hier um das schicksal von 4 menschen !!!
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

nach angaben mehrerer russischer medien, soll claus neukirch(OSZE), bestätigt haben, dass es sich bei den dt. soldaten, um keine OSZE kräfte handelt.
in wirklichheit hat neukirch bei orf ua. folgendes mitgeteilt:

Die Gruppe besteht aus Offizieren aus Deutschland, Dänemark, Schweden und Polen sowie fünf ukrainischen Militärs und dem Fahrer des Autos. Der prorussische Milizenführer in der ostukrainischen Stadt Slawjansk, Wjatscheslaw Ponomarew, bezeichnete die festgesetzten Mitarbeiter der OSZE als "Kriegsgefangene".

Die OSZE geht davon aus, dass sie bald einen direkten Kontakt zu den festgehaltenen Beobachtern bekommt. "Wir hoffen, dass das morgen (Samstag) möglich sein wird", sagte der Vizechef des OSZE-Krisenpräventionszentrums, Claus Neukirch, am Freitagabend in der ORF-Nachrichtensendung ZiB24. Bisher hatte man keinen Kontakt gehabt.

Man wisse auch nicht genau, wo die Beobachter sich befänden und wer sie festhalte, so Neukirch. Auf einen entsprechenden Vorwurf der prorussischen Kräfte angesprochen, dass im Bus der Militärbeobachter Kriegsmaterial gefunden worden sei, meinte Neukirch: "Es wäre ungewöhnlich, wenn unbewaffnete Munition und Sprengstoff mitführen". Die OSZE-Beobachtermission werde durch den Zwischenfall nicht infrage gestellt. "Unsere Mission läuft auf alle Fälle weiter", sagte Neukirch.
oe1.ORF.at Politik
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

nach angaben mehrerer russischer medien, soll claus neukirch(OSZE), bestätigt haben, dass es sich bei den dt. soldaten, um keine OSZE kräfte handelt.
in wirklichheit hat neukirch bei orf ua. folgendes mitgeteilt:

oe1.ORF.at Politik
Liest Du eigentlich Deine eigenen Zitate ?

Wo steht dass es keine OSZE Mitarbeiter wären ?

Und die angebliche gefundene Munition und der Sprengstoff beruht auf welchen Beweisen ?
Da sagt irgendein dahergelaufener Milizionär etwas und für Dich ist es die absolute Wahrheit.
Merkst Du nicht,wie lächerlich Du Dich hier machst ?
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

warum habe ich wohl die quelle nicht zitiert/genannt ?

weil es propaganda ist :icon_rolleyes:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

warum habe ich wohl die quelle nicht zitiert/genannt ?

weil es propaganda ist :icon_rolleyes:

Kannst Du nicht eine einfache Frage beantworten ?
Wo sagt Neukirch in dem Zitat vom ORF,es wären keine OSZE Mitarbeiter ?


Übrigens,der Mond ist aus Käse,aber ich sage nicht woher ich das habe,weil es Prpaganda ist. :icon_razz:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

bist du blind ?

ich habe doch geschrieben, dass die behauptung nicht stimmt !
und was interessieren mich denn russische quellen ?
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

pro-europäischer präsidentschaftskandidat:

Die deutsche «Bild» traf heute Abend den Präsidentschaftskandidaten Petro Poroschenko. «Die deutschen Geiseln sind in grösster Gefahr, die Terroristen zu allem fähig», soll er laut einer Twitter-Nachricht des Reporters gesagt haben
OSZE-Beobachter in Ukraine gekidnappt: «Die Geiseln sind in grösster Gefahr»

blick.ch 22:56 uhr

der pro-russische heißt übrigens oleg zarjow
Der pro-russische Präsidentschaftskandidat Oleg Zarjow spricht in Lugansk - Foto - FOCUS Online
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@Don Vittorio: :danke:

Ich sitze hier oft und frage mich: warum bloß führen Menschen Krieg? Die meisten wollen doch sicher dasselbe wie ich: einfach nur in Frieden leben.

Aber wenn ich hier die Beiträge von arbeitslos in holland lese. Dann wunder ich mich fast, dass es nicht noch viel mehr Kriege gibt.

Da behauptet irgendwer irgenwas. Und dann sagt das noch nicht mal dieser eh unwichtige Mensch wenigstens selbst, nein, dann wird dessen Aussage noch wieder von wem anderen weitergeleitet über Twitter. Da kriegt man ja Angst, wenn Menschen anfangen, das als Wahrheiten anzusehen.
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

@Don Vittorio: :danke:

Aber wenn ich hier die Beiträge von arbeitslos in holland lese. Dann wunder ich mich fast, dass es nicht noch viel mehr Kriege gibt.

Da behauptet irgendwer irgenwas. Und dann sagt das noch nicht mal dieser eh unwichtige Mensch wenigstens selbst, nein, dann wird dessen Aussage noch wieder von wem anderen weitergeleitet über Twitter. Da kriegt man ja Angst, wenn Menschen anfangen, das als Wahrheiten anzusehen.
Wieso soll es wegen dem User "arbeitslos in holland" mehr Kriege geben?

Du glaubst schließlich möglicherweise auch wenn Dir irgendwer (Nachrichtensprecher) irgendwas im Fernsehen sagt.

Und soweit ich weiss, gibt es bislang übrigens KEIN klares Behördendementi, dass die Gefangenen nicht bewaffnet gewesen waren.

Also bleibt zunächst mal wieder abwarten ob das noch irgendwie bestätigt oder dementiert wird. Ich vermute aber - genauso wie der User "arbeitslos in holland" - dass die Leute da nicht umsonst festgenommen worden sind.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Die meisten wollen doch sicher dasselbe wie ich: einfach nur in Frieden leben.
nö- das wollen politiker nicht
nö- das wollen waffenproduzenten nicht
nö- das wollen journalisten nicht

wen interessiert schon, was ich will, oder nicht will :icon_rolleyes:

was interessiert mich dieser staubeimer ukraine am ***** der welt->der geht mir noch kilometerweit am ***** vorbei :icon_confused:
 

dagobert1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
5.517
Bewertungen
4.164
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ukraine: Falsche OSZE-Beobachter

Überall heißt es gerade, OSZE-Beobachter würden in Slowjansk festgehalten. Es sind jedoch Militärbeobachter, darunter Bundeswehr-Soldaten, die nicht im Rahmen der OSZE-Beobachtungsmission in der Ukraine sind.
[...]
„Der Gruppe gehören neben den Deutschen jeweils ein Militärbeobachter aus Tschechien, Polen, Schweden und Dänemark an. Ihre Tätigkeit hat nichts mit dem Einsatz der diplomatischen OSZE-Beobachter zu tun, der parallel dazu stattfindet, sondern beruht auf dem Wiener Abkommen von 2011 über militärische Transparenz. Begleitet wird das Team von fünf ukrainischen Militärs.“ (Spiegel Online, 25.04.2014)
Informationsstelle Militarisierung (IMI) Ukraine: Falsche OSZE-Beobachter

Die OSZE Lügen der Kriegsministerin Ursula von der Leyen

Die deutsche Bundesregierung tut zur Zeit alles um Krieg mit Russland zu bekommen und damit den Befehlen der USA zu gehorchen. Neuester Streitgrund ist eine bilaterale Militärkommission die in Zusammenarbeit mit der Putschregierung in Kiew mit dem Verifikationszentrums der Bundeswehr unter dem Deckmantel einer OSZE Mission in das von Aufständischen regierte Gebiet der Stadt Slowjansk in der Ukraine eingedrungen sind und erwischt wurden. Die Aufständischen haben diese Leute als Spione festgesetzt, was sie ja auch zweifellos sind.
[...]
Herr Steinmeier von der Verräterpartei SPD hat selbstverständlich Russland aufgefordert sich für die Freilassung der OSZE Mitarbeiter einzusetzen, obwohl er als deutscher Außenminister natürlich weiß, dass es sich eben nicht um OSZE Mitarbeiter sondern um Militäragenten aus der Nato und ihre Begleiter von der Putschregierung in Kiew handelt. Die Systemmedien folgen natürlich dieser Darstellung.

Das die Politiker von CDU, CSU, SPD und Grünen ebenfalls in dieses Horn stoßen um einen weiteren Kriegsgrund zu bekommen ist klar. Was aber ausgerechnet Wolfgang Gehrcke, den stellvertretenden Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Bundestag dazu treibt diesen Unfug auch noch zu unterstützen, ist einfach nicht mehr zu erklären. Will die LINKE, nachdem sie schon die meisten ihrer ursprünglichen Positionen aufgegeben hat, jetzt auch noch zum Kriegstreiber werden?

Ursula von der Leyen hat sehr bewusst einen zündenden Funken in eine leichtendzündliche Situation geworfen. Sie will den Krieg. Sie will ihn unbedingt, wie ihr Vater ein Atomendlager in Niedersachsen wollte um die DDR zu bestrafen. Diese Frau muss gestoppt werden, genau wie diese ganze Bundesregierung. Frau von der Leyen hat bewusst dabei mitgeholfen Vorbereitungen für einen Angriffskrieg zu treffen. Das ist nach unserer Gesetzeslage strafbar. Wo bleibt da die Staatsanwaltschaft, die endlich Ermittlungen aufnimmt.

Jeder Staatsanwalt auf dem Gebiet Deutschlands ist vollautomatisch zuständig. Es gibt keine Ausrede mehr. Wenn die Staatsanwälte jetzt nicht handeln, machen sie sich mitschuldig. Dann sie automatisch mit an der Vorbereitung eines Angriffskrieges beteiligt und gleichzeitig teilen sie der Bevölkerung dadurch mit, das Recht und Gesetz eben nur für die kleinen Leute gelten, während die Großen sogar Kriege vom Zaun brechen dürfen.

Das aber würde jedes Gesetz in diesem Land automatisch aufheben.
Die OSZE Lügen der Kriegsministerin Ursula von der Leyen

Die OSCE Mission in der Ukraine und die Festnahme der Gruppe mit Oberst Axel Schneider | Geopolitiker's Blog

Gespräch mit Claus Neukirch von der OSZE / ZIB 24 vom 25.04.2014 um 23.30 Uhr / ORF TVthek

Kriegsgefangene oder "ungebetene Gäste"? | Telepolis
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

dagobert, du solltest dankbar sein, dass du in einem freien Land lebst.

Wärst du in Putins Reich beheimatet, hätte du allein für diese Veröffentlichung dubioser Quellen ein sibirisches Straflager von innen kennengelernt.

Ich könnte die Texte auseinander nehmen. Sie strotzen nur so von reinem Unsinn.

Überall heißt es gerade, OSZE-Beobachter würden in Slowjansk festgehalten. Es sind jedoch Militärbeobachter
Überall?
In den meisten Meldungen steht Militärbeobachter im Auftrag der OSZE.

Die deutsche Bundesregierung tut zur Zeit alles um Krieg mit Russland zu bekommen und damit den Befehlen der USA zu gehorchen.
Wenn sie alles tut, warum ist sie noch nicht Hand in Hand mit den Amis in der Ukraine, in Russland, auf der Krim einmarschiert?

Übrigens, in einem freien Land kann jeder seine persönliche Meinung veröffentlichen.
Das bedeutet aber auch, dass man seine Quellen sehr genau hinterfragen sollte, eh man sich darauf beruft.

Du hast das versäumt.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

dagobert, du solltest dankbar sein, dass du in einem freien Land lebst.
:danke:patenbrigade. ich weiss zwar nicht für was, weil ich dpa-verseuchte medien nicht lese-aber egal. meine quellen:

blick.ch
standard.at
south china morning post.com


Wärst du in Putins Reich beheimatet, hätte du allein für diese Veröffentlichung dubioser Quellen ein sibirisches Straflager von innen kennengelernt.
richtig. bei uns werden die leute entführt und in ausländischen straflagern gefoltert->kurnaz

Ich könnte die Texte auseinander nehmen. Sie strotzen nur so von reinem Unsinn.
ich weiss zwar alles besser, aber ich sag's euch nicht-bätsch :icon_razz:
(kindergartenniveau)

Überall?
In den meisten Meldungen steht Militärbeobachter im Auftrag der OSZE.
originalzitat von claus neukirch(OSZE)->transkript

Die OSZE verhandelt in diesem Augenblick nicht. Wie gesagt, es handelt sich um eine bilaterale Mission unter der Führung des Zentrums für Verfikationsaufgaben der Deutschen Bundeswehr. Und diese, diese Mission wird von diesem Zentrum geleitet, von daher ist es eine Sache die jetzt in erster Linie in der Bundesrepublik angelagert ist. Und darüber hinaus gibt es die ukrainische Regierung, die auf, auf deren Einladung die Beobachter unterwegs sind, und auch die sind jetzt im Kontakt.
ORF Transkripte

mal wie ich das verstehe: die befehlsgewalt über diese mission, hatte nicht die OSZE, sondern die bundeswehr. die bundesregierung verhandelt als verantwortliche die situation->die OSZE ist außen vor.
die einladung der beobachter kam aus kiew. ehlicherweise muß man zugeben, dass putin damit einverstanden war das beobachter geschickt werden.
OSZE: OSZE-Präsident Burkhalter spricht mit Putin über Krim-Krise | ZEIT ONLINE

ob er auch wußte, dass die dt. streitkräfte die befehlsgewalt haben und mit nato-dienstausweisen anrücken, bleibt die frage.
der natoausweis des oberst schneider ist jetzt überall im net zu finden:
https://www.google.de/search?q=oberst+axel+schneider&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=FoxcU_TzCIesO7zIgLAJ&ved=0CAYQ_AUoAQ&biw=1280&bih=915

was sind eigentlich OSZE-beobachter und sind das militärs oder zivilkräfte, oder was ?
ich kann es euch nicht erzählen, weil ich gar nix darüber finden konnte. bei wikipedia auf der seite von "OSZE" steht gar nix über die zusammenstellung der beobachter,nix davon, wer die zusammenstellt oder wie die qualifiziert sind
dafür gibt es das zu lesen:
putin über die OSZE
In seiner Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Februar 2007 kritisierte Russlands PräsidentWladimir Putin, dass versucht werde, die OSZE in ein vulgäres Instrument für die Wahrnehmung der außenpolitischen Interessen eines Landes oder einer Gruppe von Ländern gegenüber anderen Ländern zu verwandeln. Die OSZE entferne sich immer weiter von ihren unmittelbaren Aufgaben.
die US of A über die OSZE:
Im Vorfeld derPräsidentschaftswahlen in den USA 2012 schrieb der texanische Generalstaatsanwalt Greg Abbott an den OSZE-Botschafter Daan Everts einen offenen Brief, in dem er eine Wahlbeobachtung in Texas als unerwünscht und als nicht vereinbar mit dem texanischen Gesetz darstellte, Restriktionen festlegte (Wahlbeobachter dürften sich nicht mehr als 100 Fuß/30,5 meter einem Wahllokal nähern) und Strafe bei Zuwiderhandlungen androhte. „Falls OSZE-Mitglieder mehr über unseren Wahlvorgang lernen möchten, um ihre eigenen demokratischen Systeme zu verbessern, begrüßen wir die Möglichkeit, die Regeln, die Texas implementiert hat, um die Integrität von Wahlen zu schützen, zu diskutieren,“ so Abbott in dem Brief
Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa

kommentieren werde ich das jetzt nicht..................
hier kann jeder selber versuchen raus zu finden, wer die beobachter sind usw.
http://www.osce.org

und was ist überhaupt dieses komische verifikationsding der BW ?

Grund genug für eine Feierstunde beim Zentrum für Verifikationsaufgaben in Geilenkirchen bei Aachen. Denn die Rüstungskontrollbehörde der Bundeswehr wird 20 Jahre alt. In seiner Festansprache machte Staatssekretär Rüdiger Wolf deutlich, dass die Bedeutung der Rüstungskontrolle auch nach dem Ende des Kalten Krieges geblieben sei.
Brigadegeneral Beyer: „Wir können uns mit dem, was wir geleistet haben, durchaus sehen lassen. Und die Resonanz, die wir in der internationalen Gemeinschaft erfahren, ist eine sehr, sehr gute. Man guckt mit Respekt auf uns, man fragt uns um Rat. Wir sind auch im Bereich der Ausbildung für andere Staaten Vorbilder und wir bilden auch eben Soldaten und zivile Angehörige im Bereich der Verifikation hier bei uns für andere Staaten aus. Und man schaut mit Hochachtung auf das, was wir leisten.“
So wurden durch den KSE-Vertrag rund 60.000 konventionelle Waffensysteme in ganz Europa abgebaut. Darüber hinaus wurde durch das Open-Sky-Abkommen auch der Luftraum der Vertragspartner für Inspektionen zugänglich. Allesamt Maßnahmen, an denen das Verifikationszentrum der Bundeswehr ständig beteiligt war und ist.
BMVg.de: Zentrum für Verifikationsaufgaben (Sprechertext)

das sind also keine ksk-leute, aber auch keine sanitäter, oder feldjäger.
es sind leute, die waffen einschätzen können und ziele ausspähen können. ob sie den auftrag hatten, weiss ich nicht.
kartenmaterial betreffend der straßensperren, hatten sie wohl dabei. zumindest die karten haben die truppe verdächtigt gemacht, neben den nato-dienstausweisen.
irgendwas zwischen fahrlässig und knalldumm.........


der freitag schreibt:

Was macht das Verifikationszentrum der Bundeswehr? Es begutachtet Militäranlagen und berät Partner. Es kümmert sich auch um Abrüstungsfragen und überprüft den derzeitigen Sachstand vor Ort. Die Ukraine gehört diesbezüglich nicht zu den Vertragspartnern des Verifikationszentrums.
Was also wollen Bundeswehrsoldaten und Mitglieder der ukrainischen Armee, während eines laufenden sogenannten „Anti-Terroreinsatzes“ in Slovjansk? Von der Leyen ist die Antwort bisher schuldig geblieben.
der titel noch mit fragezeichen:
https://www.freitag.de/autoren/soenke-paulsen/falschspieler-merkel
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Hier sind 2 weitere gute Beiträge zu dem brisanten, skandalösen Thema, das uns Alle - vorsätzlich - in großes ELEND bringen könnte:

Eilmeldung: Deutsche Kampftruppen in der Ostukraine aktiv. | Der Nachrichtenspiegel

Die OSZE Lügen der Kriegsministerin Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen hat sehr bewusst einen zündenden Funken in eine leichtendzündliche Situation geworfen. Sie will den Krieg. Sie will ihn unbedingt, wie ihr Vater ein Atomendlager in Niedersachsen wollte um die DDR zu bestrafen.

Diese Frau muss gestoppt werden, genau wie diese ganze Bundesregierung. Frau von der Leyen hat bewusst dabei mitgeholfen Vorbereitungen für einen Angriffskrieg zu treffen. Das ist nach unserer Gesetzeslage strafbar. Wo bleibt da die Staatsanwaltschaft, die endlich Ermittlungen aufnimmt.
Es ist wirklich ganz unglaublich, was dort hinter den Kulissen absichtlich ausgeheckt wird...:eek:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Die Separatisten werfen den entführten Beobachtern Spionage vor.
Und denen glaubt man natürlich, gell?

So ein hanebüchener Blödsinn........... einfach unglaublich!

:confused:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ich würde diesen kruden Theorien hier keine Plattform bieten. Der Schwachsinn läßt sich ja kaum noch steigern!

Bestimmt kommt man morgen hier ins Forum u. liest den Titel: "Der dritte WK hat begonnen."

Der Russe ist schon kurz vor Berlin... :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

:danke:Cerberus....

Nur mal am Rande bemerkt, zum inspizieren holt man Experten. Die OSZE holt sich auch entsprechende Experten, die entsprechend instruiert und ausgerüstet werden. Diese werden vereidigt, das ist auch mit der entführten Internationalen Beobachtergruppe geschehen. Das sind hochintegre Menschen.

Dazu braucht es keinen direkten Mitarbeiter des OSZE, was soll denn ein Verwaltungs Abgesandter aus dem Rat begutachten? Die Kugelschreiber der Terror Separatisten?

Oder wäre es genäähm, unsere Foren Expäärden hier mit OSZE Vereidigung vor Ort zu schicken, für die militärische Lage zu (auf)klären?

Weiterhin ist es hochbedenklich wenn OSZE Mitarbeiter auch die Free Intependence entführt werden und ein selbsternannter Despot der ein ganze Stadt annektiert hat, und die Entführten für Feipressungen anderer Verbrecher nutzen möchte.





Noch so ein paar krude Ausreißer und der Thread ist zu.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Zuviel Bit, nehme ich mal an.......... :icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Weiterhin wäre dazu zu sagen; Deutschland hat einen festen Sitz in der OSZE.

Die OSZE ist ein präventives Organ das international agiert, eben um Kriege zu vermeiden. Das hat nun wirklich nichts mit "illegalen" Kriegshandlungen zu tun.

OSZE Beobachter und ihr Expertenstab können und sollen vor Ort auch als Parlamentäre agieren falls gewünscht.

Was dort passiert ist, ist unerhört und ein Schlag ins Gesicht der freien Völkergemeinschaft.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Der Russe schickt zum Beispiel Beobachter zu NATO-Manövern. Da kommt keiner auf die Idee, zu verkünden "Russland im illegalen Kriegseinsatz in Westeuropa".
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Oh, unsere Militaristen mal wieder....ausgerechnet in diesem Forum...traurig.

Hier ist ein aufschlußreicher österreichischer TV-Beitrag zur Frage, was DE dort unten eigentlich veranstaltet:

Gespräch mit Claus Neukirch von der OSZE / ZIB 24 vom 25.04.2014 um 23.30 Uhr / ORF TVthek

  • [l] Habt ihr das gehört, dass die fiesen ukrainischen Separatisten OSZE-Beobachter als Geiseln genommen haben? Und um ihr fieses Tun schönzureden, nennen sie die OSZE-Beobachter Nato-Spione? Ja?Nun, äh, Die OSZE bestätigt, dass es sich um Nato-Spione handelt. Die OSZE ist offensichtlich richtig doll ange****t, dass die Nato ihre tatsächliche Arbeit in der Ukraine sabotiert, indem sie da Militärs unter OSZE-Papieren hinschicken. Immerhin scheinen die Separatisten schon recht genau einschätzen zu können, wer da jetzt Spion und wer normaler OSZE-Beobachter ist, denn sie haben nur die Nato-Spione eingesackt, die OSZE-Beobachter sind nicht betroffen.
    Sogar beim ehemaligen Nachrichtenmagazin findet man weiter unten im Kleingedruckten diese Feststellung:
    Der Gruppe gehören neben den Deutschen jeweils ein Militärbeobachter aus Tschechien, Polen, Schweden und Dänemark an. Ihre Tätigkeit hat nichts mit dem Einsatz der diplomatischen OSZE-Beobachter zu tun, der parallel dazu stattfindet. Begleitet wird die Gruppe von fünf ukrainischen Militärs.​
Quelle: https://blog.fefe.de
Besser auch mal bei den unabhängigen Seiten im Netz lesen, was wirklich dort unten geschieht, als dem Mainstream glauben, dass dort "hochintegre Menschen" ^^um unser aller Wohl besorgt sind, nicht wahr?

Und nun könnt ihr den Thread zumachen...mit lieben Grüße & schönen Sonntag an Martin B. :icon_stern:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

aufschlußreicher österreichischer TV-Beitrag
Und was ist der Tenor dessen, was dieser Neukirch sagt?

"Es handelt sich um unbewaffnete Beobachter", "Wir wissen nicht... wir wissen nicht...", "Diese OSZE-Beobachtergruppe ist nötig."... usw. usf.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ja, ja,

weil ja die alternativ Presse auch so dolle informiert ist, gelle? FPÖ TV glotz ich nicht. Den rechtenslastigen Eifelspiegel da? Sind das nicht auch so eine Horde Antideutsche? Ja, ja voll ernst zu nehmen.

Denk mal nach Tinka; diese OSZE Beobachter sind auf Militärexperten angewiesen, das ist deren Mitarbeiterstab.

Wenn die OSZE Beobachter Atomanlagen inspizieren wie im Iran nehmen die auch entsprechende Wissenschaftler mit ins Team.

Wenn die OSZE zur Wahlbeobachtung geladen wird, holen die entsprechende Analytiker dazu.

soll ich weitermachen, oder reicht das um Deine seltsame Engstirnigkeit zu erweitern?
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Weiterhin wäre dazu zu sagen; Deutschland hat einen festen Sitz in der OSZE.

Die OSZE ist ein präventives Organ das international agiert, eben um Kriege zu vermeiden. Das hat nun wirklich nichts mit "illegalen" Kriegshandlungen zu tun.

OSZE Beobachter und ihr Expertenstab können und sollen vor Ort auch als Parlamentäre agieren falls gewünscht.

Was dort passiert ist, ist unerhört und ein Schlag ins Gesicht der freien Völkergemeinschaft.
hallo barbara :icon_smile:

es ist wichtig, dass leute das einschätzen, die die strukturen der BW kennen und auch wissen, was für kräfte die beobachter idr. sind.
natürlich kann der "herr separatistenführer", den plan gehabt haben: "den nächsten dödel, der mir über den weg läuft, den benutze ich, um meine festgenommenen kameraden freizupressen". putin hat der entsendung der OSZE leute nicht widersprochen, bei seinem gespräch mit burkhalter.........übrigens ein neutraler schweizer.
wie kommt es denn dann aber, dass der "herr s.", die meinung vertritt, dass die "üblichen" OSZE-leute", anders gewesen wären, anders agiert hätten....
es kommt ja drauf an, ob die auf andere auch für OSZE-leute gehalten werden. ich werde auch nicht wirklich aus dem kommentar von @neukirch schlau: hat er sich nur ungeschickt ausgedrückt, oder soll man das nicht nachvollziehen können ? warum betont er denn die "nichtzuständigkeit" der OSZE, warum sagt er nix und warum darf er offensichtlich auch nix sagen ??
warum verweist er denn auf die "absolute" zuständigkeit der BRD, obwohl dort auch kräfte andere länder teil der gruppe sind ?
man hat ja hoffentlich die leute nicht da hin geschickt, in der unterstellung, dass da putin einfluß oder befehlsgewalt hätte ???
im fall der krim und dem besuch der OSZE dort, hatte putin die noch selber rausgeschmissen->vor seinem gespräch mit burkhalter übrigens !
jedenfalls, einer der in den medien als "seifenproduzent mit goldkronen und nur acht fingern" beschrieben wird, ist nicht automatisch glaubwürdig......
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ich denke der hat sich sehr unglücklich ausgedrückt und hat ein gewisses Halbwissen, weitergegeben. Abwarten. Wenn ich meine Leute nicht verheizen will und in einem Stück zurück haben möchte, würde ich auch nicht mein ganzes Wissen preisgeben.

Putin? Der macht sich die Welt wie sie ihm gefällt....

Auf der Krim rausschmeißen klar, die Krim braucht er ja auch-. Hafen, und geostrategisch wichtig.

Der Rest von der Ukraine? Weniger wichtig. Leider hocken dort viele Russen fest. Denen ist er allerdings Schutz schuldig.

Die Separatisten? Die sind in Goldgräberstimmung, so wie dieser seltsame "Bürgermeister" die wollen vom ev. zu verteilenden kuchen ein Stück abhaben. So ein kleiner Oligarchen Freistaat wärs doch? ;)

Man sollte auch bedenken, wer die Ukraine hat, hat auch Tschernobyl am Hals. Eine teure Dauerbaustelle. Putin mag das nicht wirklich auf Lebenszeit bezahlen, die Ukrainer können es nicht.....

Zur Erinnerung, liegt bei Kiev:

Nuklearkatastrophe von Tschernobyl
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Hat mal wer darüber nachgedacht was wäre, wenn so ein durchgeknallter Ultra vom Maidan zwei oder drei Mittelstreckenraketen darauf abfeuert wenn ihm einige in die Hände fallen? Oder das Erpressungspotential das solch eine Terrorgruppe in Händen hält?

Die Folgen für Europa und Russland wären unabsehbar.

Die EU oder Hartz4 oder Merkel wären dann wirklich nur noch kleine Problemchen.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

für tschernobyl zahlen wir doch sowieso schon-dann können wir diese rostende zeitbombe auch gleich ganz übernehmen.
übrigens: das tschernobyl in der UKR liegt, erfahren die "us-citizen" gar nicht, die da investieren sollen.
UKR ist in us-medien nur kiew und der angeschlossene freizeitpark krim->und den muss RUS zurückgeben, basta !
das wir uns die suche nach einem dt. endlager sparen können, wenn man den atommüll in tschernobyl einfach in die landschaft kippt, das ist klar :icon_idee:
da kann man die ganze asse entsorgen.....................
da können die leutz in ba-wü und by sich wieder beruhigen, weil ja in den regionen ein endlager geologisch am sinnvollsten wäre...............

@barbara

die OSZE gibt an, dass die einschätzung der sicherheitslage, die OSZE selber trifft, auch im fall der UKR selber getroffen hat.
denen war doch aber auch bekannt, dass stunden vorher noch kiew "anti-terrormaßnahmen" durchgeführt hat und das dort auch von kiew gefangene "gemacht wurden"?
in dieser lage, kann man doch nicht ernsthaft leute schicken, die mit nato-dienstausweisen ausgestattet sind und das noch verschärfend, obwohl man gar nicht weiss, unter welcher kontrolle die "banden" dort stehen ?
kiew behauptet dauernd, dass putin dort die kontrolle hätte. putin hat immer wieder bekräftigt, dass die separatisten dort ihr "eigenes ding" machen.
jetzt soll putin was machen, der OSZE aus der patsche helfen, dt. soldaten retten ?
wird kiew die gefangengenommen separatisten freilassen ? wenn nicht, dann sind die OSZE leute tot.... :rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

aiH,

die waren schlicht schlecht vorbereitet. Wer dort wo überläuft oder das Sagen hat, weiß doch eh keiner mehr. Die provisorische Regierung in Kiev hat dort nix zu melden, ukrainische Truppen laufen über wo es grad passt. Das Ganze erinnert an den ersten Jugo Krieg. Da wechselten die Allianzen auch tageweise, wie es grad passte.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

nach den erfahrungen von srebrenica, kann es doch nicht schon wieder so eine "kopflose" aktion gegeben haben, weil man aus dem beispiel dort nix gelernt hat ?
wer hat die befehle gegeben, dass die dort hin sollen ? oder soll uns etwa weissgemacht werden, die hätten gar keine befehle gehabt und wären auf eigenen wunsch dort hingegangen ??
oder hat man da auf kiew gehört, dass da putin das sagen hätte ???

fragen über fragen und keine antworten.................
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wirkliche Antworten werden wir derzeit wohl auch nicht bekommen, ausser Spekulationen egal von welcher Stelle oder aus welchen Medien.

Ein paar Fakten die wohl so stimmen:

Deutschland ist derzeitige OSZE Vorstand, das wechselt ab. Kiev hat die OSZE eingeladen, Putin stimmte dem auch zu. Weiterhin gibt es wohl auch Kompetenzgerangel. Die zivilen Beobachter dürfen rein, die militärischen, und eigentlich wichtigen wollte Putin nicht. Der versucht im Moment eh alle auszutricksen. Aber genau diese militärischen Beobachter sind die Augen und Experten des zivilen OSZE Teams. Ohne die sind sie aufgeschmissen und blind. Also gibt es wohl einen Hinweis das dieser "Bürgermeister" im Zweifel mit den Prorussen seine Deals hat.

Die Deutschen waren wohl auch mit den administrativen Aufgaben betraut der OSZE Aufklärung. Ein Dorn im Auge von Putin und ev. sympathisierenden Separatisten.

Separatisten führen festgesetzte OSZE-Beobachter vor - Politik - Süddeutsche.de

Hintergrund zu den OSZE-Missionen in der Ukraine: Im Auftrag der OSZE sind zivile und Militärbeobachter in der Ukraine unterwegs. Russland muss den zivilen Einsätzen zustimmen, den militärischen aber nicht. Die Militärbeobachter können auf bilateraler Basis entsandt werden und sind in wechselnden Teams und unter wechselnder Führung schon seit Anfang März im Land. Die unbewaffneten Militärbeobachter, die am Freitag von Separatisten in Slawjansk gefangengenommen wurden, sind auf Einladung der Ukraine im Land. Deutschland führt den Einsatz. Dass die ausländischen Experten bei ihrem Inspektoreneinsatz von ukrainischen Soldaten begleitet werden, ist durchaus üblich. Grundlage für den Einsatz ist das sogenannte Wiener Dokument. Es wurde 1990 beschlossen, seither mehrfach ergänzt und gilt in den 57 OSZE-Staaten. In ihm sind Mechanismen verankert, die Vertrauen zwischen den Mitgliedsländern schaffen sollen. So müssen sich die Staaten einmal im Jahr gegenseitig ausführliche Informationen über ihre Streitkräfte, deren Stationierung und Hauptwaffensysteme liefern. Überprüft werden die Informationen durch Inspektionen vor Ort.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

vielleicht hier auch noch etwas erhellendes dazu:

xxx.faz.net/aktuell/politik/gefangene-deutsche-militaerinspekteure-separatistenfuehrer-wir-sind-in-einer-kriegssituation-12912295.html
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

..und unbedingt die Kommentare dazu lesen....

diese militärische Gruppe ist auf Wunsch der provisorischen Regierung der Ukraine angereist....!!

eine Vereinbarung zwischen U.v.d.L und der provisorischen rEgierung...

das war keine Beobachtermission der OSZE sonder eine militärische Mission, lt. Vereinbarung von D und prov.Regierung Ukraine...!!
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

danke barbara für deine einschätzung :icon_smile:

gauck und die vernunft:

"Ich appelliere an alle Verantwortlichen dort, Vernunft walten zu lassen",
Gauck fordert Freilassung von OSZE-Beobachtern in der Ukraine - Politik-News - Süddeutsche.de

wer selber schizophren ist, sollte sich beim thema "vernunft" heraushalten !
Bundespräsident Joachim Gauck hat ein Ende der Zurückhaltung in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik gefordert. „Die Bundesrepublik sollte sich als guter Partner früher, entschiedener und substanzieller einbringen“,
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/muenchener-sicherheitskonferenz-gauck-fordert-aktivere-rolle-deutschlands-in-aussenpolitik/9416158.html
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

bist du blind ?

ich habe doch geschrieben, dass die behauptung nicht stimmt !
und was interessieren mich denn russische quellen ?
Achso,weil die Behauptung nicht stimmt hast Du sogleich daraus folgende Schlüsse gezogen :

1.) dürfte damit klar sein, dass die Bundeswehr selbst sich an illegalen Kampfhandlungen, ohne offiziellen Auftrag des Bundestages, beteiligt
2.) ist der Rücktritt von v/d L und Merkel fällig
3.) sollte man sich nicht einbilden, dass putin einen großen einfluss auf die separatisten hat
4.) wir sollten schon mal vier särge vorhalten
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

:icon_lol::icon_lol::icon_lol:

Zu einer Beobachtertruppe wird nicht der Bäckergeselle von nebenan oder der Friseur geschickt.

:rolleyes:
Deshalb zitiere ich nochmals mein obiges Zitat aus Wiki :

Militärbeobachter, kurz MILOB für Military Observer oder UNMO für United Nations Military Observer, sind militärische, aber unbewaffnete Einsatzkräfte der Friedenstruppen der Vereinten Nationen, von Friedensmissionen anderer Institutionen wie der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beziehungsweise der Afrikanischen Union (AU) oder von neutralen Staaten, deren Aufgabe das Beobachten von militärischen Aktivitäten während eines bewaffneten Konflikts oder nach einem Friedensschluss ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ein Interview aus Radio Bayern2.

Rüstungskontrolle Ost-Ukraine: "Sehr überraschende Befunde" | radioWelt | Bayern 2 | Radio | BR.de

Gauck, wenn der schon nur den Mund aufmacht....soll er aufpassen das er keine fnienge vernunnuggt.

@ Anna B. vdL spielt dabei ehrlichgesagt die kleinste Geige, die hat sich lediglich an das internationale Prozedere von Nato und OSZE zu halten.

Hier wissen verdammt viele sehr wenig über einige administrative Aufgaben und die definitive Trennung innerhalb von BW und Nato.....

Aber das trifft wohl auf mehrere Bereiche ausserhalb der eigenen Wahrnehmung und Erfahrungswelt zu. Oder dem Wollen.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

#51

ja, ich habe eigene schlüsse gezogen->die bundesregierung hat mich noch nicht widerlegt.
ich habe mich nicht auf russische quellen bezogen, habe die nicht zitiert und nicht verlinkt.
ich habe auch nicht die behauptungen aufgegriffen, es wäre ein absichtliches handeln der nato um einen einsatz zu begründen oder eine begründung für jazenjuk, die nato zum militäreinsatz zu zwingen->das geht mir viel zu weit, weil das menschen sind und keine dominosteine !
das transkript das ich zitiert habe, stammt vom orf und wurde von der OSZE auch nicht dementiert.

Hier wissen verdammt viele sehr wenig über einige administrative Aufgaben und die definitive Trennung innerhalb von BW und Nato.....
ohne zweifel.
nur können nicht ehemalige angehörige der BW den erklärbären geben, wenn das aufgabe der verantwortlichen ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Zu dem letzten Satz von C. Neukirch, an dem sich so einige aufgeilen, aus dem FAZ Bericht:

...Nach Angaben des stellvertretenden Direktors des OSZE-Krisenpräventionszentrums, Claus Neukirch, sind die Festgehaltenen keine Mitglieder der OSZE-Beobachtermission. Es handelt sich bei ihnen demnach um eine bilaterale Mission unter Leitung der Bundeswehr und auf Einladung der ukrainischen Regierung. Solche Inspektionen werden unter den OSZE-Staaten selbst vereinbart.

Nein das sind wirklich keine "Mitglieder" das sind die zivilen ständigen Mitarbeiter des OSZE. Die Experten wechseln, da man verschiedene braucht.

Diese Übergangsregierung in Kiev ist kommisarische eingesetzt, oder sehe da was falsch? Wer soll denn dort den Job sonst machen? Klitschko, Dolly Buster oder Micky Mouse? Oder ein paar Besoffene vom Maidan die man grad so zusammentreibt?

Wenden wir uns nun mal dem schönen Wort "bilateral" zu. Gegenseitig, von Zwei Seiten bestätigt, im Einvernehmen....

Bilateralität

Diese Vereinbarung war so getroffen und vereinbart worden. Alle betroffenen Parteien haben zugestimmt....klar die Separatisten nicht, aber Terroristen ohne Legitimation der Legislative fragt man auch nicht.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Diese Vereinbarung war so getroffen und vereinbart worden. Alle betroffenen Parteien haben zugestimmt....klar die Separatisten nicht, aber Terroristen ohne Legitimation der Legislative fragt man auch nicht.
ja, polemisch aber richtig der letzte satz. ich hätte auch nicht erwartet, dass da selbsternannte "regionalfürsten" gefragt werden würden.
aber zu dem bilateralen: kiew hat d-land davon überzeugt, dass die soldaten, die dort aus dem bus steigen, auch wieder in den bus einsteigen werden.
entweder: man hat bewußt gelogen in kiew, aus welchen gründen auch immer
oder: kiew hat die lage nicht mehr unter kontrolle und auf zusagen und einschätzungen von kiew kann man nix geben
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

mal wie ich das verstehe: die befehlsgewalt über diese mission, hatte nicht die OSZE, sondern die bundeswehr. die bundesregierung verhandelt als verantwortliche die situation->die OSZE ist außen vor.
Die OSZE verhandelt in diesem Augenblick nicht. Wie gesagt, es handelt sich um eine bilaterale Mission unter der Führung des Zentrums für Verfikationsaufgaben der Deutschen Bundeswehr. Und diese, diese Mission wird von diesem Zentrum geleitet, von daher ist es eine Sache die jetzt in erster Linie in der Bundesrepublik angelagert ist. Und darüber hinaus gibt es die ukrainische Regierung, die auf, auf deren Einladung die Beobachter unterwegs sind, und auch die sind jetzt im Kontakt.
Zur Klarstellung, die OSZE verhandelt:

http://www1.wdr.de/radio/nachrichten/wdr345/radiohomepage142876.html

Separatisten wollen Gefangene in der Ukraine austauschen
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

..und unbedingt die Kommentare dazu lesen....

diese militärische Gruppe ist auf Wunsch der provisorischen Regierung der Ukraine angereist....!!

eine Vereinbarung zwischen U.v.d.L und der provisorischen rEgierung...

das war keine Beobachtermission der OSZE sonder eine militärische Mission, lt. Vereinbarung von D und prov.Regierung Ukraine...!!
Ich wiederhole meine Frage: Gilt so eine "Vereinbarung" auch für Gebiete, die von der prov. Regierung überhaupt nicht kontrolliert werden?

Wie ist das eigentlich in anderen Bürgerkriegsländern (z. B. Syrien)? Können da einfach ungehindert irgendwelche bewaffneten Militärbeobachter einfach so durch Gebiete schlendern, die gar nicht von der Regierung kontrolliert werden?

Es soll zudem einen erneuten Zwischenfall mit den OSZE-Leutchen gegeben haben.

16.08 Uhr: In der Ostukraine ist es zu einem weiteren Zwischenfall mit OSZE-Beobachtern gekommen. Ein Team der OSZE-Beobachtermission sei am Sonntag in der Region Donezk bei einem Checkpoint von prorussischen Kräften angehalten worden, teilt ein Sprecher der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien mit. Zwei Teammitglieder seien kurzzeitig im Verwaltungsgebäude von Jenakijewo festgehalten worden. Lokale Polizeieinheiten hätten erwirkt, dass die beiden Mitarbeiter der Beobachtermission wohlbehalten das Gebäude verlassen konnten.
+++ Ukraine im News-Ticker +++: separatisten führen gefangene OSZE-Beobachter vor - News-Ticker Krim bzw. Ukraine - FOCUS Online - Nachrichten
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wie ist das eigentlich in anderen Bürgerkriegsländern (z. B. Syrien)? Können da einfach ungehindert irgendwelche bewaffneten Militärbeobachter einfach so durch Gebiete schlendern, die gar nicht von der Regierung kontrolliert werden?
Militärbeobachter, kurz MILOB für Military Observer oder UNMO für United Nations Military Observer, sind militärische, aber unbewaffnete Einsatzkräfte der Friedenstruppen der Vereinten Nationen, von Friedensmissionen anderer Institutionen wie der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beziehungsweise der Afrikanischen Union (AU)
http://de.wikipedia.org/wiki/Militärbeobachter
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Habe ich das jetzt richtig verstanden? Es gibt die OSCE Trupps, die von allen Mitgliedern genehmigt unbewaffnet beobachten. Und dann gibt es deutsche bewaffnete Verbände zwischen Deutschland und der Ukraine, die auch OSZE heißen.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Habe ich das jetzt richtig verstanden? Es gibt die OSCE Trupps, die von allen Mitgliedern genehmigt unbewaffnet beobachten. Und dann gibt es deutsche bewaffnete Verbände zwischen Deutschland und der Ukraine, die auch OSZE heißen.
Welche Quelle gibt es die besagt,dass es bewaffnete Deutsche dort gibt ?

Sorry,alleine der Titel dieses Threads ist grottenfalsch.
Im übrigen kann keiner einfach so bewaffnet in ein Land einreisen,Militärangehörige schon garnicht.Aber mich wundern solche Enten hier nicht,gab es doch zu Beginn der Krise schon Meldungen hier,die besagten bewaffnete Mitarbeiter von Blackwater wären nach Odessa gereist. :icon_neutral:
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Ich wiederhole meine Frage: Gilt so eine "Vereinbarung" auch für Gebiete, die von der prov. Regierung überhaupt nicht kontrolliert werden?

...http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-im-news-ticker-separatisten-fuehren-osze-beobachter-vor_id_3801744.html
"Scherzkeks. Die verlorengegangene Kontrolle, der Wildwuchs selbst ernannter Bürgermeister, "Sittenwächter" , Straßenkotrolleuere ud paramilitärischer Einheiten und die Gefangenahme von Journalisten und einige Morde und Folterungen sind natürlich der ANLASS für die Entsendung von Kontrolleuren nach dem oben aufgeführten Wiener Abkommen.

Zudem haben die prorussischen Aktivisten die Vereinbarungen von Genf von Anfang an boykottiert.
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Bewertungen
356
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

.
Aber mich wundern solche Enten hier nicht,...
.
:icon_eek: ... wie, wo, Enten? ...Gar KampfEnten?
Müssen doch unbedingt gefüttert werden.
Von wegen: "unterlassene HilfeLeistung".

:icon_mad: Also hier: EntenFutter???:

http://german.ruvr.ru/news/2014_04_27/
Georgien-stellt-Freiwillige-fur-Einsatz-
in-Ukraine-ein-5496/

:cool: ... steht aber noch nich in de BLÖD,
......ergo: kann nich stimmen! !!!

.

 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

"Scherzkeks. Die verlorengegangene Kontrolle, der Wildwuchs selbst ernannter Bürgermeister, "Sittenwächter" , Straßenkotrolleuere ud paramilitärischer Einheiten und die Gefangenahme von Journalisten und einige Morde und Folterungen sind natürlich der ANLASS für die Entsendung von Kontrolleuren nach dem oben aufgeführten Wiener Abkommen.

Zudem haben die prorussischen Aktivisten die Vereinbarungen von Genf von Anfang an boykottiert.
Was heißt hier Scherzkeks?

Bislang konnte mir keiner die Frage beantworten, ob Einladungen der kiewer Regierung auch für die Gebiete gilt, die nicht mehr unter ihrer faktischen - also TATSÄCHLICHEN - Kontrolle stehen.

Sondern unter der faktischen Kontrolle der Rebellen.

Und soweit mir bekannt, haben die Rebellen die OSZE Leutchen - oder wer auch immer da jetzt hin wollte - nicht eingeladen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

So langsam lichtet sich der Nebel.

Da wollte das auswärtige Amt, der OSZE Rat und Röschen vdL oberschlau sein, und kleideten die Mission der Beobachter wohl auch "bilateral" mit der OSZE ins Wiener Abkommen zur Truppeninspektion ein.

"Die Tätigkeiten der Beobachter sind ein wichtiger Beitrag zur Deeskalation" | Telepolis


.....Nach jüngsten Berichten ist Ponomarew nicht mehr der alleinige Hauptverhandlungspartner. Laut Guardian und anderen Beobachtern ist nun Igor Strelkow mit von der Partie. Ihm werden engste Verbindungen zum russischen Geheimdienst nachgesagt und eine maßgebliche Rolle bei der Organisation der Aufstände gegen Kiew in der Ostukraine. Ria Nowsoti bezeichnet Strelkow als "Kommandant der Bürgerwehr von Slawjansk". Auch hier stellen sich Fragen, die auf Aufklärung warten.......


Wohl wegen der Verweigerung auf der Krim. Bei den separatisten spielt wohl doch eine gewisse prorussische Haltung eine Rolle. also wird wohl auch Putin Unterhändler schicken.

Meine Einschätzung, nächstes Jahr haben wir einen neuen Verteidigungsminister....kann sie sich endlich mal um ihre Kindererziehung kümmern. Die Nummer wurde ja voll verseppelt.

@sixthsense,

Eine solche Vereinbarung gilt im ganzen anerkannten Staatsgebiet.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

"Scherzkeks. Die verlorengegangene Kontrolle, der Wildwuchs selbst ernannter Bürgermeister, "Sittenwächter" , Straßenkotrolleuere ud paramilitärischer Einheiten und die Gefangenahme von Journalisten und einige Morde und Folterungen sind natürlich der ANLASS für die Entsendung von Kontrolleuren nach dem oben aufgeführten Wiener Abkommen.

Zudem haben die prorussischen Aktivisten die Vereinbarungen von Genf von Anfang an boykottiert.

Im Wiener Abkommen ist klar vorgeschrieben wie solche Missionen aussehen müssen.
1.
Neutrale Beobachter
2.
Klar vorher festgelegte Zielorte
3.
Alle OSZE Mitgliedstaaten müssen vorher informiert werden
4.
Keine Waffen dabei, auch kein bewaffneter Begleitschutz und ALLE
Parteien in einem assymetrischen Krieg oder Bürgerkrieg z.B. müssen informiert sein und zugestimmt haben.
5.
Wenn, wie behauptet wird, in dem Fall die Bundeswehr die Mission leitet müsste das Rüstungskontrollreferat des Verteidigungsministeriums zuständig und informiert sein und diese angebliche Einladung der ukrainischen Regierung dort vorliegen.
6.
Seit 1996 gibt es keine Atomwaffen mehr in der Ukraine und auch nicht in Weißrussland. Die EX UDSSR hat alle mobilen und stationären Raketen nach Russland zurück gebracht.
7.
Das Wiener Dokument ist nicht für Kontrollen in kriegerischen Gebieten gedacht sonden als Abrüstungskontrolldokument für konventionelle, chemische Munition, Streumunition, Minen und Panzer.
8.
Für diese Mission hätte, selbst wenn diese nach dem Wiener Dokument so für rechtens befunden wäre, der Bundesverteidigungsausschuß oder der Bundestag erst grünes Licht geben müssen weil es ein Konfliktgebiet ist.

Last but not least, meine Meinung, die Leutchens da haben einfach zuviel James Bond gespielt und verloren. Wenn man gutgläubig wäre könnte man noch annehmen das die dort nur ausloten sollten wer welche Rüstungsgüter in Zukunft an die Ukraine liefert und warum die ukrainischen Soldaten desertieren.


Aber dazu in ein Gebiet fahren das nicht mehr von Kiew kontrolliert wird ist schon grob fahrlässig dumm und dreist und war garantiert vorher nicht abgesprochen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Und dann gibt es deutsche bewaffnete Verbände zwischen Deutschland und der Ukraine...
Jaja... und diese (Heeres-)Verbände haben sich nächtens hier weggeschlichen. Keiner hat's gemerkt! Sowas aber auch...

:icon_cry:
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Bewertungen
356
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

.
Eine solche Vereinbarung gilt im ganzen anerkannten Staatsgebiet.
......................:biggrin: ... von wem denn anerkannt *lach*

... im Übrigen lesen wir immer von Militärbeobachtern aus Tschechien,
Polen, Schweden und Dänemark.

... und was liegt bei Sekunde 0:47 rechts auf dem Tisch, hier:

ОÐ?олченцы на Украине задерж
али офицер¾Ð²Ñ€Ð°Ð·Ð²ÐµÐ´ÐºÐ¸ Ñ�тран Ð�Ð�ТО
- YouTube

:cool: ... oh weh, von einem kranken Mann
......vom Bosporus? Die ErdoGansEnte? ...

.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

da stimme ich Krypteria voll zu, das ganze ist ja nun voll in die Hose gegangen. Das sollte schon Konsequenzen haben innerhalb der OSZE und auf der Hardthöhe, wer da Mist gebaut hat.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wenn diese Mission auch noch im auswärtigen Amt zusammengespachtelt wurde vom Steinmeier, na denn gute Nacht. Ich möchte da an den Fall Murnat Kurnaz erinnern.
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Bewertungen
56
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Mal was anderes zur Glaubwürdigkeit der CDU.

Schaut mal hier, mit wem die in trauter Runde sitzen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fraktion_der_Europäischen_Volkspartei_(Christdemokraten)

Forza Italia (Berlusconis Korruptionspartei), Lega Nord (Oreste Rossi), und aus Ungarn Fidesz. So wächst zusammen, was zusammen gehört! (geklaut bei fefe)

Ich muss nicht extra schreiben, was das für Parteien sind.

Ich finde es schlimm, dass in den deutschen Medien derart verfälscht über Putin berichtet wird.
Es ist schlimm, dass man in nichtdeutschen Medien prinzipiell das Gegenteil liest.

Und ich glaub es einfach nicht, was die sich mit der Aktion der falschen OSZE leisten.
Für mich ist das Kriegstreiberei.

Die Amis wollen Putin, das Mittel ist die Ukraine und Deutschland spielt den Steigbügelhalter.
Pfui Teufel......
 

Wolle58

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Okt 2013
Beiträge
276
Bewertungen
75
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

so eine Dreck wenn ich das immer lese

Putin ist der ..Gute..

Nato und Deutschland sind die schlechten:icon_kotz2:
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Bewertungen
56
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

so eine Dreck wenn ich das immer lese

Putin ist der ..Gute..

Nato und Deutschland sind die schlechten:icon_kotz2:
Wer sagt das?

Hier gehts einzig und allein um die Art und Weise, wie sich D an diesen Dingen beteiligt und vorallem für wen.

So schafft man das ganz bestimmt. Vertrauensbildende Maßnahmen.

Ursula von der Leyen betonte, wie bei allen Maßnahmen, die der Westen derzeit unternehme, sei es das Ziel, "Vertrauen zu schaffen".
Wie die Vorverlegung zusätzlicher Nato-Luftwaffeneinheiten, kurzfristig anberaumte Nato-Manöver an der russischen Westgrenze, der G8-Ausschluss Russlands und die bereits verhängten Sanktionen gegen Putin-Getreue sei auch die „Tätigkeit der Beobachter ein wichtiger Beitrag zur Deeskalation in dieser schwierigen Lage im Osten der Ukraine“.


PPQ: Geheimes Comeback nach 70 Jahren: Deutsche Truppen vor Slawjansk
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Mal abgesehen von diesen angeblichen OSZE-Leutchen da... wo waren eigentlich die gleichgeschalteten Medien und die ganzen Bunzelpolitiker, als im Februar 67 Polizeibeamte als Geiseln genommen wurden?

Wo blieb da die Entrüstung? Wo blieb da das Geschiss?
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Die Linkspartei macht der Bundesregierung Vorwürfe wegen der Entsendung deutscher Militärbeobachter. Die Spionagevorwürfe der Separatisten seien „nicht gänzlich von der Hand zu weisen“.

Bundeswehr-Beobachter: Linke: Entsendung der Inspekteure war unklug - Politik - FAZ

:icon_pfeiff:
DIE LINKE holt ihre Infos eben auch von der Stimme Russlands,der einzigen Quelle,die dieabsolute und ungeschminkte Wahrheit verbreitet. :icon_pfeiff:
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

..auch hier..unbedingt die Kommentare lesen...
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Sorry,alleine der Titel dieses Threads ist grottenfalsch.
ich habe auch nie behauptet, dass der titel "grottenrichtig" wäre. ich habe mir die freiheit genommen, meine meinung zu äussern nach art. 5 GG, falls dir das was sagt.
ich wüsste nicht welche rechte anderer ich beschnitten oder auch nur tangiert hätte :icon_question:
ich habe von anfang an richtig gelegen, mit meiner einschätzung. das lief offensichtlich nach dem motte "ja, die pro-russischen typen, die sind genauso blöd wie wir" und "wir werden denen schon einen 'vom pferd' erzählen, wenn die nato-dienstausweise auf den boden purzeln"
die LINKEn haben sich schon auf's parlamentarische pferd geschwungen und es wird ab morgen fragen geben im parlament und auch einen u-ausschuss
v/d L wird ab morgen von der presse zerlegt werden und macht lieber gleich den platz frei.
merkel kam zwar den befehlen obamas nach, nur hat der ihr nicht gesagt, dass sie sich so saublöde verhalten soll............

jetzt haben wir ein diplomatisches katastrophenszenario..............
gestern standen wir noch am abgrund........................
kommen jetzt als nächstes ksk-truppen zur geiselbefreiung oder die forderung an putin, mit seinen panzern die barrikaden niederzureissen ??

ich halte hier inzwischen keine absurdität mehr für vollkommen ausgeschlossen :icon_mad:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Na das will ich doch hoffen das DiLi da kräftig nachhackt.

Ich hege gewisse Hoffnungen das vdL danach vom Fenster weg ist, die ist doch in jedem Amt untragbar.
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Bewertungen
56
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Richtig, genau so sehe ich das auch.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Dann kommt die/der Nächste........
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

die kanzler-nachfolgerin ist politisch erledigt und demnächst raus aus dem spiel*

aber das sollte uns nicht den "kollaterallschaden" toter soldaten wert sein........

*dies ist eine meinungsäusserung nach art. 5 GG. nur falls irgendwelche knaller meinen, ich hätte damit der v/d L die karriere versaut :icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wenn es mein Mann dort wäre würde ich der die Augen auskratzen....
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Nachdenken ist wohl nicht mehr in Mode ?

Da stellt sich also klein Fritzchen so mal vor,ausländische Militärbeobachter ziehen ganz alleine und unbeobachtet durch das Land und treiben Spionage.

Dem ist ganz bestimmt nicht so !Die werden mit Argusaugen beobachtet und das was sie zu sehen bekommen (angeblich hatten sie ja Aufzeichnungen über Checkpoints dabei ),das kennt die NATO schon lange.Die Zeiten von Mata Hari sind längs vorbei,heute sehen die Auswerter der Satellitenaufnahmen auch eine Maus durchs Gelände huschen.
Solche Spionageverdächtigungen gab es schon seit der alten Ägypter um dem Feind etwas anhängen zu können,heutzutage ist sowas einfach nur peinlich,wird aber natürlich gerne von einem bestimmten Personenkreis mit Genuss aufgesaugt.
Dass man dabei aber von ganz anderen Dingen ablenken will,darauf kommt man nicht.
Die alte UDSSR Propaganda aus dem Kalten Krieg halt.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Was heißt hier Scherzkeks?

Bislang konnte mir keiner die Frage beantworten, ob Einladungen der kiewer Regierung auch für die Gebiete gilt, die nicht mehr unter ihrer faktischen - also TATSÄCHLICHEN - Kontrolle stehen.

Sondern unter der faktischen Kontrolle der Rebellen.

Und soweit mir bekannt, haben die Rebellen die OSZE Leutchen - oder wer auch immer da jetzt hin wollte - nicht eingeladen.

LOL: Das sind keine Rebllen, das ist alles in allem Mob, das du das für Rebellen hältst ist bzeichnend aber von dir und aih wird ja die Realität gedreht wie es beliebt, schon der Thread-Titel ist Bullshit.

Das ist immer noch ukrainisches Staatsgebiet. Und Leute die andere vor der Masse vorführen, schlagen, demütigen, andere killen, foltern sind Kriminelle.
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Nachdenken ist wohl nicht mehr in Mode ?

Da stellt sich also klein Fritzchen so mal vor,ausländische Militärbeobachter ziehen ganz alleine und unbeobachtet durch das Land und treiben Spionage.

Dem ist ganz bestimmt nicht so !Die werden mit Argusaugen beobachtet und das was sie zu sehen bekommen (angeblich hatten sie ja Aufzeichnungen über Checkpoints dabei ),das kennt die NATO schon lange.Die Zeiten von Mata Hari sind längs vorbei,heute sehen die Auswerter der Satellitenaufnahmen auch eine Maus durchs Gelände huschen.

Solche Spionageverdächtigungen gab es schon seit der alten Ägypter um dem Feind etwas anhängen zu können,heutzutage ist sowas einfach nur peinlich,wird aber natürlich gerne von einem bestimmten Personenkreis mit Genuss aufgesaugt.
Dass man dabei aber von ganz anderen Dingen ablenken will,darauf kommt man nicht.
Die alte UDSSR Propaganda aus dem Kalten Krieg halt.
Mal genau zuhören hilft:

Zur Situation der entführten OSZE-Mitarbeiter ist Claus Neukirch, Vizechef des OSZE-Krisenpräventions-Zentrums, zu Gast in der ZIB 24.
Gespräch mit Claus Neukirch von der OSZE / ZIB 24 vom 25.04.2014 um 23.30 Uhr / ORF TVthek

Selbstredend das dieses Interview in den deutschen Nachrichten nicht aufgetaucht ist... :icon_hihi:
Sonst denkst Du aber auch nur von 12 bis Mittag, was? Satelliten sehen nur gut wenn keine Wolken da sind, Gelände nicht unübersichtlich , bewaldet etc. ist und nicht uniformierte oder getarnte Einheiten können die wohl auch schon von Zivilisten und Mäuse von Labormäusen unterscheiden, hm? Guckst zuviel N24 und NTV Rüstungsdokus wa?
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Mal genau zuhören hilft:

Zur Situation der entführten OSZE-Mitarbeiter ist Claus Neukirch, Vizechef des OSZE-Krisenpräventions-Zentrums, zu Gast in der ZIB 24.
Gespräch mit Claus Neukirch von der OSZE / ZIB 24 vom 25.04.2014 um 23.30 Uhr / ORF TVthek
Wie sehr dieses Interview in Deutschen Medien nicht vorkommt,kannst Du hier sehen:

https://www.google.com/#q=claus+neukirch

Und was ist an diesem Interview denn nun so neu?
Es handelt sich nicht direkt um OSZE Mitarbeiter,sondern um Militärbeobachter aus 5 Ländern die bilateral unter einemOSZE Dokument tätig sind.
Und was schliesst Du daraus ?

Sonst denkst Du aber auch nur von 12 bis Mittag, was? Satelliten sehen nur gut wenn keine Wolken da sind, Gelände nicht unübersichtlich , bewaldet etc. ist und nicht uniformierte oder getarnte Einheiten können die wohl auch schon von Zivilisten und Mäuse von Labormäusen unterscheiden, hm? Guckst zuviel N24 und NTV Rüstungsdokus wa?
Ich muss nicht NTV sehen um zu wissen,dass Wolken heutzutage kein Hindernis bei der Aufklärung per Satellit sein müssen.

Lacrosse (auch Onyx) ist die Bezeichnung für eine Serie militärischer Aufklärungssatelliten des National Reconnaissance Office (NRO) der USA. Die Satelliten verfügen über Synthetic Aperture Radar (SAR), ähnlich dem auf der zivilen Raumsonde Magellan eingesetzten System, um unabhängig von Tageszeit oder Bewölkung Aufnahmen zu gewinnen. Die Auflösung dieses SAR-Radars liegt bei 50 cm.[1] Hersteller der Lacrosse-Onyx-Satelliten ist die US-Firma Lockheed Martin Astronautics in Colorado.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lacrosse_(Satellit)
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

hat denn jemand schon mal diese OSZE-Dokument gelesen?

hier der Volltext..

Vienna Document 2011 | OSCE

und hieraus Zif. 50..

(50) Jeder Teilnehmerstaat kann bis zu zwei Beobachter zu der zu
beobachtenden militärischen Aktivität entsenden. Der eingeladene Staat kann
darüber entscheiden, ob er militärische und/oder zivile Beobachter,
einschließlich beim Gastgeberstaat akkreditierten Personals, entsendet.
Militärische Beobachter werden bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben in der
Regel ihre Uniformen und Abzeichen tragen.


wieviel Deutsche waren dabei?..in Uniform?

Zif. 54

(54) Für die Dauer ihrer Mission werden den Beobachtern die Vorrechte
und Immunitäten gewährt, die im Wiener Übereinkommen über diplomatische
Beziehungen Diplomaten eingeräumt werden.


Zif. 91

(91) Eine Inspektionsgruppe wird aus höchstens vier Inspektoren bestehen.
Der inspizierende Staat kann andere Teilnehmerstaaten zur Teilnahme an einer
Inspektion einladen. Die Inspektionsgruppe kann Staatsangehörige von
höchstens drei Teilnehmerstaaten umfassen. Die Inspektionsgruppe wird unter
der Leitung eines Staatsangehörigen des inspizierenden Staates stehen; der
inspizierende Staat wird mindestens ebenso viele Inspektoren in der Gruppe
haben wie jeder eingeladene Staat. Die Inspektionsgruppe wird unter der
Verantwortung des inspizierenden Staates stehen, auf dessen Quote die
Inspektion angerechnet wird. Die Inspektionsgruppe kann sich während der
Durchführung der Inspektion in zwei Untergruppen aufteilen.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

waren es nicht 4 deutsche?..ohne Uniform?

außerdem, s.Pkt. 91

höchstens 3 Teilnehmerstaaten...

welche Länder waren dabei=

Tschechien, Schweden, Deutschland...

wer noch`?
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

waren es nicht 4 deutsche?..ohne Uniform?
in allen meldungen heißt es "3 deutsche soldaten und ein übersetzer", die soldaten waren also uniformiert, der übersetzer(eher?)nicht

nach angaben der stuttgarter zeitung:
Das Innenministerium in Kiew hatte zuvor mitgeteilt, Unbekannte hätten am Mittag einen Bus mit sieben OSZE-Militärbeobachtern nahe der östlichen Stadt Slawjansk gestoppt und die Beobachter festgesetzt. Demnach waren unter den Insassen auch fünf ukrainische Soldaten. Laut der Agentur Itar-Tass gehören auch je ein OSZE-Vertreter aus Dänemark, Polen, Schweden und Tschechien zu der Gruppe. Deutschland führt diesen Einsatz der OSZE, parallel existiert in der krisengeschüttelten Ukraine derzeit noch ein Einsatz diplomatischer OSZE-Beobachter.
Krise in der Ukraine: OSZE-Beobachter festgesetzt - Politik - Stuttgarter Zeitung

hatte die alle ihre nato-dienstausweise dabei, oder nur die deutschen ?
und warum hatten die die überhaupt dabei ??
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

LOL: Das sind keine Rebllen, das ist alles in allem Mob, das du das für Rebellen hältst ist bzeichnend aber von dir und aih wird ja die Realität gedreht wie es beliebt, schon der Thread-Titel ist Bullshit.
+

Das ist immer noch ukrainisches Staatsgebiet. Und Leute die andere vor der Masse vorführen, schlagen, demütigen, andere killen, foltern sind Kriminelle.
Als das von Dir Aufgezählte im Januar und Februar geschah, da wurden solche Leute... ähm... wie noch gleich genannt??? Ach ja! "Friedliche Demonstranten", "Helden" und haste nicht gesehen.

Und wenn das andere machen, dann sind es Mob und Kriminelle - wobei es bei manchen der aufgezählten Punkte noch gar keine stichhaltigen Belege hinsichtlich der Verantwortlichkeit gibt.

Also ich bin es jedenfalls nicht, der sich hier irgendwelche Realitäten drehen muss...

Dass das immer noch ukrainisches Staatsgebiet ist, ist klar, aber die in Rede stehenden Gebiete liegen schlichtweg nicht mehr unter der FAKTISCHEN Kontrolle der Regierung. Was ist daran so schwer zu verstehen, bitte?

Und was den Thread-Titel angeht: Da richte deine Beschwerde mal schön an den User "arbeitslos in holland" und nicht an mich. Geht ja wohl nicht an, dass mir hier auch noch Thread-Titel angelastet werden, auf die ich keinen Einfluss habe. :icon_motz:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Wie sehr dieses Interview in Deutschen Medien nicht vorkommt,kannst Du hier sehen:

https://www.google.com/#q=claus+neukirch

Und was ist an diesem Interview denn nun so neu?
Es handelt sich nicht direkt um OSZE Mitarbeiter,sondern um Militärbeobachter aus 5 Ländern die bilateral unter einemOSZE Dokument tätig sind.
Und was schliesst Du daraus ?



Ich muss nicht NTV sehen um zu wissen,dass Wolken heutzutage kein Hindernis bei der Aufklärung per Satellit sein müssen.



http://de.wikipedia.org/wiki/Lacrosse_(Satellit)

Du schreibst dir alles wie du es sehen möchtest. Bei den Satelliten und Wolken reden die vom Radar, wenn du den Unterschied zwischen Radar und Fotos nicht mal kennst und den Unterschied zwischen Mainstreammedien und denen die Du da mit der abartigen Google Spywaresuche gefunden hast, solltest besser ans Einschläfern lassen für Dich denken. Das schließe ich daraus.
Versuchs mal mit ixquick.de Suche, da findet man wenigstens noch ohne Überwachung und Filter.
Wenn der Vizechef der OSZE selbst sagt es sind keine OSZE Mitarbeiter sondern die geben lediglich vor unter dem Wiener Dokument zu arbeiten, sind für die Bundeswehr und unter deutschem Kommando dort, angeblich mit Einladung (was immer noch nicht verifiziert ist) und der nicht mal wußte das die dort waren bis zur Geiselnahme kann man nicht von einer korrekten OSZE Mission sprechen. Zumal die richtigen OSZE Beobachter sogar mit den dortigen Separatisten/ Rebellen/ Gruppen verhandeln und keine Probleme haben.
Allerdings kennt man dich ja. Von daher... wenn man die Lügner zählt im Forum die alles verniedlichen und schönreden muss man dich bestimmt mit der Nummer Null einkalkulieren. :icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

in allen meldungen heißt es "3 deutsche soldaten und ein übersetzer...
Sind das die vorangehend beschworenen "deutschen Truppenverbände"? :icon_neutral:

Ich nehme das Kriegsgeblöke u. die -szenario (Planspiele im Sandkasten) von selbsternannten Militärexperten jetzt aus meiner Abo-Liste.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Du schreibst dir alles wie du es sehen möchtest. Bei den Satelliten und Wolken reden die vom Radar, wenn du den Unterschied zwischen Radar und Fotos nicht mal kennst
SAR-Lupe ist ein deutsches Satellitenaufklärungssystem. Es besteht aus fünf identischen Kleinsatelliten und einer Bodenstation zur Satellitenkontrolle und zur Bildauswertung. Es ist das weltweit dritte Aufklärungssystem mit Synthetic-Aperture-Radartechnik, welches unabhängig von Wetter und Tageszeit hochauflösende Bilder von jedem Punkt der Erde liefern kann.
Davor waren solche Systeme nur in den USA und Russland in
http://de.wikipedia.org/wiki/SAR-Lupe
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Sind das die vorangehend beschworenen "deutschen Truppenverbände"? :icon_neutral:
truppenverbände bestehen nur in deinem hirn........

Ich nehme das Kriegsgeblöke u. die -szenario (Planspiele im Sandkasten) von selbsternannten Militärexperten jetzt aus meiner Abo-Liste.
geh' mit gott aber geh', auf deine kommentare bin ich echt nicht scharf. melde dich morgen wieder, wenn die soldaten erschossen worden sind.
kannst uns ja wieder damit nerven, dass das putins schuld wäre......
 

Existenzminimum

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Dez 2011
Beiträge
1.805
Bewertungen
286
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

... melde dich morgen wieder, wenn die soldaten erschossen worden sind.
kannst uns ja wieder damit nerven, dass das putins schuld wäre......
Die meisten deiner Prognosen und Vermutungen (oft als Tatsachen verkauft) habe sich eh nicht bewahrheitet. Schlimmer ist aber fast eigentlich, dass sie wie Wünsche klingen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Es ist schon erstaunlich, dass einigen hier die Fantasie fehlt, sich vorzustellen, dass auch die Bundeswehr/Geheimdienste nicht immer das tut/tuen, was man vorgibt. Ein kleiner Schwank aus den 80ern
==> BND und Bundeswehr in 80er Jahren in Afghanistan, 11.10.2013 (Friedensratschlag)

Zum Video
==> Opperation Sommerregen - YouTube

Warum sollten nicht Militärs oder Geheimdienstler als OSZE-Beobachter getarnt dort aufschlagen können? Die CIA hat doch nichts anderes gemacht, als man "Mitarbeiter" der Atom-Energiebehörde durch den Irak kutschiert hat:icon_rolleyes:
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Bewertungen
386
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Das ist echt unglaublich!!!!!!!!!

04.09 Uhr: Nach Informationen der „Bild“-Zeitung halten sich Einheiten des „Kommando Spezialkräfte“ der Bundeswehr (kurz KSK) im Zuge der Geiselnahme in der Ost-Ukraine für einen möglichen Einsatz bereit, falls die Lage für die Geiseln zu gefährlich wird. Vier der Geiseln sind deutsche Staatsbürger. Sollte die Situation dort brenzlig werden, könnte das KSK die Festgehaltenen befreien. Verteidigungsexperte Florian Hahn (CDU) mahnt gegenüber der Zeitung jedoch an, dass dies nur erfolgen solle, „wenn akute Lebensgefahr für die Geiseln bestünde.“
+++ Ukraine im News-Ticker +++: Russische Truppen beenden Übung an der Grenze der Ukraine - News-Ticker Krim bzw. Ukraine - FOCUS Online - Nachrichten
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

Damit wird dort sicherlich gerechnet und sicherlich zu einem Fiasko für diese Einheit(en) werden. Es sei denn, die Technik, sich zu teleportieren existiert bereits. Scotty, beam me up!:icon_hihi:
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
AW: ++++Illegaler Bundeswehreinsatz in der Ukraine endet in Desaster++++

und Schröder feiert in St. Petersburg seinen 70. Geburtstag nach...als Gast...W. Putin...

nicht zu glauben...
 
Oben Unten