Ostdeutsche Linke-Politiker fordern gemäßigteren Kurs der Partei

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
[SIZE=-1]Berlin (ddp). Ostdeutsche Politiker der Linken wollen auf dem Parteitag am Wochenende auf einen gemäßigteren Kurs in der Wirtschafts- und Sozialpolitik dringen. Das geht aus drei Änderungsanträgen zum Wahlprogramm hervor, die «Zeit Online» vorliegen. Darin fordern rund 30 Ost-Politiker deutliche Korrekturen an dem Entwurf des Parteivorstandes.

Linke-Politiker fordern gemäßigteren Kurs der Partei +++ derNewsticker.de +++

Schmusekurs mit SPD oder was?
[/SIZE]
 
D

dr.byrd

Gast
[SIZE=-1]Berlin (ddp). Ostdeutsche Politiker der Linken wollen auf dem Parteitag am Wochenende auf einen gemäßigteren Kurs in der Wirtschafts- und Sozialpolitik dringen. Das geht aus drei Änderungsanträgen zum Wahlprogramm hervor, die «Zeit Online» vorliegen. Darin fordern rund 30 Ost-Politiker deutliche Korrekturen an dem Entwurf des Parteivorstandes.

Linke-Politiker fordern gemäßigteren Kurs der Partei +++ derNewsticker.de +++

Schmusekurs mit SPD oder was?
[/SIZE]
Es gibt etwa 1000 Änderungsanträge.

DIE LINKE Bundeswahlparteitag 2009
 
R

Rounddancer

Gast
Nein, da gab es ja die Antragsprüfungskommision,- und die hat ja den Antragsberg so zusammengeschrumpft,- daß er in die rund dreieinhalb Stunden, die auf dem Parteitag für Anträge vorgesehen sind, reinpassen soll.
Allerdings ist damit zu rechnen, daß nicht wenige so abgeschmetterte Antragssteller im direkten Vorfeld versuchen werden, ihre Anträge, von jeweils 25 Delegierten unterschrieben, initativ neu einzubringen.

Es ist zu hoffen, daß die Parteitags-Leitung das mit Fingerspitzengefühl handhaben wird.

Ein Parteitag, der erst Samstag nachmittags beginnt, läßt den Delegierten zwar genug Zeit, um kostensparend und streßarm anzureisen,- setzt sich jedoch sehr einem Zeitdruck aus.

Aber das alles gibt es bei Parteitagen anderer Parteien auch.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.610
Bewertungen
4.269
Ähhhhhhhh??? Was soll den der Mist?

Fundamental-Opposition ist Mist


"Die SPD kann schon morgen den Kanzler stellen, wenn sie den Mindestlohn beschließt – was ihr Wahlprogramm ja vorsieht – wenn sie Hartz IV aufgibt, wenn sie die Rentenformel wiederherstellt und wenn sie zu Willy Brandts Satz zurückkehrt: Krieg ist nicht die Ultima Ratio sondern die Ultima Irratio. Die SPD muss sich nur zu den Inhalten bekennen, zu denen sie sich jahrzehntelang bekannt hat", unterstreicht Oskar Lafontaine unmittelbar vor dem Wahlparteitag am 20. und 21. Juni in Berlin, auf dem DIE LINKE ihr Wahlprogramm zur Bundestagswahl am 27. September diskutieren und verabschieden wird. "Noch setzen die Wähler ihre Hoffnungen eher auf FDP und Grüne, die den Finanzhaien den roten Teppich ausgerollt haben. Das müssen wir ändern", mobilisiert Lafontaine im Interview mit der Wochenzeitung der Freitag.
DIE LINKE: Aktuell
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten