Ortsabwesenheit beantragen obwohl ich mit Kind u3 Zuhause bin (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

FrecheWolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2018
Beiträge
30
Bewertungen
3
Guten Abend,


ich möchte Freitag mit meiner Tochter gerne in meine Heimat fahren. Ich habe schon länger schweres Heimweh, weil ich 3 Jahre nicht da war und es geht mir damit nicht so gut.

Derzeit bin ich mit meiner Tochter u3 zuhause. Muss ich trotzdem Ortsabwesenheit beantragen?
Mach ich das dann persönlich?

Würde sonst Montag persönlich am Schalter vorsprechen.

Ist zwar kurzfristig, aber ein anderer Zeitraum geht nicht. Meine Tochter hat noch ne große Untersuchung und ich auch noch wichtige Arzttermine.


Vielen dank im Voraus und schönen Abend.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.150
Bewertungen
21.332
Setze zuhause schon ein Schreiben auf, das du vom xx.xx.xx bis zum einschl. Xx.xx.xx eine Ortsabwesenheit beantragst.

Nenne es nicht Urlaub. Denk dran, max. 21 Tage, Feiertage und Wochenenden zählen dazu.

Lass dir auf einer Kopie des Schreibens die Abgabe bestätigen, wenn man dich nicht zu einem SB vorlässt.
 

woodchild

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
319
Bewertungen
81
Meiner Meinung nach absolut Legitim was Du Vor hast, insbesondere in Anbetracht der Tatsache das Du die Ortsabwesenheit evtl. gar nicht beantragen musst oder zumindest umgekehrt gibt es für das Amt keine Möglichkeit deinen Antrag abzulehen.

Schau mal was ich gefunden habe:
Besonderheiten/ Ausnahmen: a. Erziehende mit Kindern U3 und §-10-Status: Sind von einer generellen Genehmigungspflicht der Ortsabwesenheit ausgenommen, weil sie dem Arbeitsmarkt nicht aktiv zur Verfügung stehen. Um Leistungsmissbrauch jedoch zu verhindern, ist eine Einzelfallprüfung und deren Dokumentation ratsam.

Quelle: Verfahrensbeschreibung Ortsabwesenheit im Jobcenter

Wobei ich weder Rechtsanwalt noch dergleichen bin noch Voll im Bilde was Dein Anliegen betrifft, weiter weiß ich auch nicht ob diese Verfahrensbeschreibung auch für Dich und Dein Jobcenter gilt.

Ich würde, so wie Du auch schreibst, am Montag Persönlich hin um dort entweder die Ortsabwesenheit Persönlich und Schriftlich von meinem Sachbearbeiter genehmigt zu bekommen oder um Alternativ, wenn ich meinen Sachbearbeiter nicht erreichen würde (da ist bei uns immer von auszugehen) den Antrag persönlich abgeben und mir die Abgabe schriftlich bestätigen lassen.
Ich würde das immer Schriftlich machen, nur dann hast Du Nachweise.
Den Antrag würde ich in die Richtung verfassen (Aufgrund der Zeitknappheit Antragsabgabe 30.09.2019 i.v.m. Ortsabwesenheit ab 04.10.2019) Hiermit beantrage ich... und gehe davon aus das dieser als Genehmigt gilt sollte ich bis zum 03.10.2019 nicht Schriftlich etwas Gegenteiliges hören.
Ferner würde ich eine email Adresse reinschreiben damit das Amt die Möglichkeit hat -Vorab per Mail- angemessen auf den Antrag zu reagieren.
 

FrecheWolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2018
Beiträge
30
Bewertungen
3
Vielen dank für eure Rückmeldungen. Das werde ich so machen.

Problem ist, die Damen am Empfang geben Partout keine Eingangsbestätigung raus und hab auch ne Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht, weil ständig meine Unterlagen verschwinden. Fast alles muss ich dreimal per Einwurfeinschreiben hinschicken. :/
 

woodchild

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
319
Bewertungen
81
Problem ist, die Damen am Empfang geben Partout keine Eingangsbestätigung raus und hab auch ne Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht, weil ständig meine Unterlagen verschwinden. Fast alles muss ich dreimal per Einwurfeinschreiben hinschicken. :/
Hast Du denn evtl. die Möglichkeit zu Faxen?
Mit einem Qualifizierten Sendebericht wäre ja der Nachweis auch erbracht.
 

FrecheWolke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2018
Beiträge
30
Bewertungen
3
Ich hatte mal dieses epost ding. Aber da haben die auf mein Fax garnicht reagiert.

Und mir hat man gesagt, dinge die ich unterschreiben muss, gehen als Fax nicht.
Momentan machen die mich echt wahnsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.150
Bewertungen
21.332
Und mir hat man gesagt, dinge die ich unterschreiben muss, gehen als Fax nicht.
Unterschreiben musst du schon. Entweder Unterschrift einscannen oder ohne unterschrift ausdrucken, unterschreiben, scannen, faxen.
Dann geht auch der Kiosk zum faxen, machen hier viele.
 

OldieButGoldie

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
544
Bewertungen
770
Problem ist, die Damen am Empfang geben Partout keine Eingangsbestätigung raus
Dann verweise mal auf diese Weisung!

Die BA befürwortet ausdrücklich die Ausstellung einer Eingangsbestätigung auf Wunsch der Kundinnen und Kunden sowie für fristwahrende Schreiben wie Widersprüche und Anträge.
Wobei die Eingangsbestätigung eines Widerspruchs m. W. schon immer verpflichtend war
 
Oben Unten