Orientierungshilfe für Asylbewerber: So skurril ist Deutschland

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.329
Bewertungen
4.014

Das sächsische Innenministerium veröffentlicht eine Comic-Broschüre für Asylbewerber. Sie soll den Neuankömmlingen einen Einblick in deutsche Gepflogenheiten geben. Mancher Hinweis wirkt allerdings unfreiwillig komisch.
Referenz: N-TV
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.802
Bewertungen
5.417
und dann steht da auch noch, dass es nur erlaubt ist, dass die eingeladene Person erscheint...Dolmetscher wäre natürlich erlaubt..

da verschweigt man ungeniert, dass ein Beistand erlaubt ist...

und manch einer erscheint dort dann ohne Beistand..will sagen: die meisten...


Asyl-Knigge in Comic-Form - Dresden - Bild.de
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
und dann steht da auch noch, dass es nur erlaubt ist, dass die eingeladene Person erscheint...Dolmetscher wäre natürlich erlaubt..

da verschweigt man ungeniert, dass ein Beistand erlaubt ist...

und manch einer erscheint dort dann ohne Beistand..will sagen: die meisten...


Asyl-Knigge in Comic-Form - Dresden - Bild.de
Genau. Und so subtil wird getäuscht, getrickst und suggeriert, so, dass man am Ende wieder behaupten kann es wäre nur "schlamperei" oder "ein Fehler" gewesen. :icon_laber:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.802
Bewertungen
5.417
Hallo,

zur Info...

Bild 2 und die dortige Zeile sind gemeint...

...... „Halten sie Termine immer ein.“ Nur die eingeladene Person sollte kommen...


d.h. es wird suggeriert, dass es das Recht auf einen Beistand nicht gibt...

wenn man schon aufklärt, dann auch richtig und vollständig...
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
d.h. es wird suggeriert, dass es das Recht auf einen Beistand nicht gibt...
Meinte ich doch. Und ich gehe mal von Vorsatz aus. Und wenn sich Leute darüber beschweren, dass dieses Bild etwas Falsches suggeriert, dann heißt es von den Verantwortlichen mal wieder "oh, war nur ein Fehler".
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.329
Bewertungen
4.014
Was mir an der Karikatur auffiel:

- Groß
- Blond
- Blauäugig
- Seitenscheitel

Klingelts ?
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
und dann steht da auch noch, dass es nur erlaubt ist, dass die eingeladene Person erscheint...Dolmetscher wäre natürlich erlaubt..

da verschweigt man ungeniert, dass ein Beistand erlaubt ist...

und manch einer erscheint dort dann ohne Beistand..will sagen: die meisten...


Asyl-Knigge in Comic-Form - Dresden - Bild.de
Welches Verwaltungsverfahrensrecht findet da eigentlich Anwendung?

Ein kurzer Blick eben ins Asylbewerberleistungsgesetz war nicht erhellend für mich...
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Was mir an der Karikatur auffiel:

- Groß
- Blond
- Blauäugig
- Seitenscheitel

Klingelts ?

"Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Ihr Geschenk nicht angenommen werden kann. Ihr Gegenüber weiß Ihre Geste dennoch zu schätzen."





Kommt da auch "so" rüber.....



Der ist gut! =

"Die Mitarbeiter von Behörden und anderen Einrichtungen dürfen keine Geschenke annehmen. Das wird in Deutschland hart bestraft", heißt es im Text zur Illustration.


(Nur bei Politikern nicht... die reagieren auf Geschenke oft sehr "konstruktiv"....deswegen hat Deutschland ja auch nicht die Anti-Korruptions-Konvention der UN ratifiziert....)

UN-Konvention gegen Korruption
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Bei der konkreten Zeichnung liegt ein SGB XII auf dem Schreibtisch.

Folglich das SGB X.

Diese Logik reicht mir nicht ganz.... (wobei es nahe liegt)

Mir ist nur aufgefallen, dass die älteren Kommentarwerke zum SGB XII wie LPK (Nomos) noch das Asylbewerberleistungsgesetz inkludiert hatten.... bei der neuen Ausgabe fehlt das...
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Hab´s:


§ 9 AsylbLG Verhältnis zu anderen Vorschriften

(1) Leistungsberechtigte erhalten keine Leistungen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch oder vergleichbaren Landesgesetzen.


(2) Leistungen anderer, besonders Unterhaltspflichtiger, der Träger von Sozialleistungen oder der Länder im Rahmen ihrer Pflicht nach § 44 Abs. 1 des Asylverfahrensgesetzes werden durch dieses Gesetz nicht berührt.


(3) Die §§ 44 bis 50 sowie 102 bis 114 des Zehnten Buches Sozialgesetzbuch über Erstattungsansprüche der Leistungsträger untereinander sind entsprechend anzuwenden.

(4) § 118 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch sowie die auf Grund des § 120 Abs. 1 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch oder des § 117 des Bundessozialhilfegesetzes erlassenen Rechtsverordnungen sind entsprechend anzuwenden.




Nach Absatz 3 also nur beschränkt das SGB X....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Obwohl das BVerfG hier ja auch schon rumgemäkelt hatte, ist das noch nicht geändert.

Eine subtile Botschaft?

(Auszug)
§ 3 AsylbLG Grundleistungen

(1) .........................
1.bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres 40 Deutsche Mark,
2.von Beginn des 15. Lebensjahres an 80 Deutsche Mark
monatlich als Geldbetrag zur Deckung persönlicher Bedürfnisse des täglichen Lebens. Der Geldbetrag für in Abschiebungs- oder Untersuchungshaft genommene Leistungsberechtigte beträgt 70 vom Hundert des Geldbetrages nach Satz 4.


(2) Bei einer Unterbringung außerhalb von Aufnahmeeinrichtungen im Sinne des § 44 des Asylverfahrensgesetzes können, soweit es nach den Umständen erforderlich ist, anstelle von vorrangig zu gewährenden Sachleistungen nach Absatz 1 Satz 1 Leistungen in Form von Wertgutscheinen, von anderen vergleichbaren unbaren Abrechnungen oder von Geldleistungen im gleichen Wert gewährt werden. Der Wert beträgt 1.für den Haushaltsvorstand 360 Deutsche Mark,
2.für Haushaltsangehörige bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres 220 Deutsche Mark,
3.für Haushaltsangehörige von Beginn des 8. Lebensjahres an 310 Deutsche Mark
monatlich zuzüglich der notwendigen Kosten für Unterkunft, Heizung und Hausrat. Absatz 1 Satz 3 und 4 findet Anwendung.

ff.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.329
Bewertungen
4.014
Als ich vor einigen Jahren noch in London arbeitete, wollte ich mich zuvor über England und London etwas besser informieren. Dabei kam ich an eine Webseite wo inhaltlich folgendes stand:

"In England pflegt man mit Messer und Gabeln statt mit den Fingern zu essen" ... und noch so einige Weisheiten ... Passt gerade gut zum Thema ... Besonders bei den durchweg "dunkel" gezeichneten Asylbewerbern, die wohmögich aus einer Gegend stammen, die kulturell einige tausend Jahre mehr vorzuweisen haben als good old germany.

Mal sehen, ob ich die Seite wiederfinde.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.617
Bewertungen
2.632
Auf die englische Esskultur gehe ich jetzt nicht ein (wie guuut, dass ich kein großer Frühstücker war/bin.... urrrgs).

UK war aber schon immer in zwei Klassen gespalten (oben/unten).... muss man sich nur eine aussuchen als Asylbewerber....:rolleyes:
 
Oben Unten